Loop!

Astro-Labor

"Neue" AfD: Astrologisch untersucht

flag

Wie nach astrologischer Anweisung "funktionierte" der Parteitag der AfD diesmal: Uranus steht eng auf Sonne-Mars der Partei im bestens antwortenden Gründungshoroskop vom 14.4.2013. Plötzlich entsteht ein massiver Bruch mit dem Alten - und eine Wassermann-Sonne sowie eine Wassermann-Venus kommen für die Haupt-Kandidatur im Bundestag ans Ruder. Die beiden Zwillinge-Sonnen (Petry und Storch) geraten dagegen in den Hintergrund. Vergleich man alle Horoskope der Köpfe des rechten Zusammenschlusses nach Transit-Aspekten für den Tag des Umbruchs (unten LISTE aller t-Konstellationen unter 1° Orbis), sieht man sofort, wer abgeben muss, wer zugewinnt. Diesmal keine astrologische Puzzle-Arbeit, sondern plakativ.

111bannersystemik

Den Uranus-Transit der Partei im Widder, der neue Ufer sucht, "erleidet" demnach Zwillinge-Frau Frauke Petry, da sie gleichzeitig noch Merkur Opposition zurm Radix-Uranus und Uranus Quadrat Radix-Venus hat. Ihr setzt sich Alice Weidels uranische Parole vor:

'Politische Korrektheit gehöre "auf den Müllhaufen der Geschichte". Über die Spitzenkandidatur sei zuletzt viel gestritten worden, so Weidel. Doch "irgendwann muss auch Schluss sein".' (Alice Weidel, Sonne-Mars Wassermann, via Tagesschau)

Für Organisation und Vorsitzende wird deshalb auch gleichzeitig Veränderung fällig. Petry geht passend (soweit es die Wahlen betrifft) ins Abseits, wo sich Beatrix Storch, die andere Zwillinge-Frau, bereits befindet. Beide haben sie Sonne-Neptun-Opposition und "werden aufgelöst", eher leichter als andere. Das neue, uranische Wahlkampf-Duo aus dem recht betagten Gauland (Wassermann-Venus, 76) und der umso jüngeren Weidel (Wassermann-Sonne,38, manche sagen, eine Alibi-Moderne) dagegen trat im Team an. Über deren Wassermann-Punkte läuft jeweils gerade genau ein starker Jupiter-Transit, dem sie ihre Mehrheit verdanken: Gauland hat zum "Erfolg" Jupiter Trigon Venus, Weidel Jupiter Trigon Sonne. Da muss man nicht deuteln, wer "das Volk" als Heldenfiguren zieht (Schütze/Jupiter-Tools beeindrucken Krebs/Mond immer als Spiegelung).

Weiterlesen ...

Die Stockholm-Konfusion

anschlagschwedenDer Tag, an dem Trump beginnt, Syrien zu bombardieren, hat noch mehr Gewalt-Potenzial. Wieder entsteht Fassungslosigkeit über einen mutmaßlichen Terror-Akt unter den nun schon bekannten Annäherungen von Sonne im Bezug zur sich erst langsam auflösenden bzw. verzerrenden Figur von Jupiter, Pluto und/oder Uranus: Um 14.53 h Uhr wurde der immer schwierige Stier-Mars in Stockholm vom MC überlaufen und damit direkt ausgelöst (links) und Chaos brach aus. Denn es war gerade ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast und dann in das Kaufhaus Åhléns gefahren, mitten in einer belebten Einkaufsstraße. Von den Auslösungen her passt das Zeitfenster.

Kurz nach Mars wird dann um 15.04 h Sonne-Jupiter-Opposition mit dem manischen Touch der persönlichen Gigantomanien durch die Hausachse 9/3 getriggert. Soweit man bisher weiß, starben mindestens 3 Menschen, viele andere wurden verletzt. Der Wagen soll kurz davor entführt worden sein, wobei der Fahrer sich noch in den Weg gestellt haben soll, und dann überrollt, aber wie durch ein Wunder nur leicht verletzt wurde. Das Auto gehörte einer Zeitung. Über die weiteren Hintergründe ist nicht viel mehr bekannt, auch nicht, ob jemand festgenommen wurde. Erneut findet die Tragödie bei einer mehrfachen Felder-Auslösung statt - aber auch mit astrologisch deutlichen Rückbezüglichkeiten zum Vorgeschehen. Uranus steht auf 20 Bogenminuten genau wieder am selben Grad wie bei der Amokfahrt von Nizza 2016.

24 Widder. Die Muster ähneln sich in den astrologischen Analogien, Orte und Zeiten sind andere.

Weiterlesen ...

Stier-Merkur: Bully schafft Platz

stiermerkur

Schon ungewöhnlich: In diesem Frühjahr haben wir offenbar großen praktischen Lösungs-Bedarf und drum wiederholt dreimal mit dem Merkur-Übergang Widder-Stier zu tun (hier schon mal im Überblick die kleine Tabelle der Zeitpunkte). Stur geht es mit "Bully, dem kleinen Tyrannen" im x-ten Durchgang wieder mal um die alltägliche Praxis des Teilens, Schützens und Sicherns. Diese Wiederholung war zuletzt 2004 fällig und wird erst wieder 2030 erneut so vorkommen. Der Stier-Merkur verschafft ja der Welt und uns die Atem-Pausen, er will absichern und liegt zwischen Impuls und Idee. Man denkt damit sozusagen vormental und nachimpulsiv. Genau das legt das Zeitklima nah: Lieber dreimal nachdenken, weil Gedanken jetzt leichter als sonst Wirklichkeit werden.

0zeit

Drum schenkt Stier-Merkur mundan auch immer, wenn es darauf ankommt, Spielraum für's ruhige Überprüfen. Weit mehr als Merkur in vielen anderen Zeichen. Manchmal bringt das dann Zauderphasen = Frust, aber in Wahrheit nur die viel übersehene, nötige Kompensation für häufig absolut unüberlegte Widder-Fight-Strategien, wo man mehrmals mit dem Kopf vor der Wand gelandet ist und nicht mehr weiterkommt. 

Stier-Merkur begleitet Venus heute Nacht auch in ihr Erhöhungszeichen Fische zurück, back to Compassion. Zurück ins Mitgefühl. Dieser Sicherungs-Prozess liefert erst die nötige Ruhe für's Ganze, die wir momentan im Zeit-Klima so brauchen. Merkur schafft immer eine Lücke in Problemen, Denk-Raum. Damit zwischen Reflexen und immer wieder neuen Überlegungen ein gewisser Verzögerungs-Moment entsteht. Was endlich wieder Platz schafft. Es sei denn, man mobbte den Stier-Merkur astrologisch und auch sonst weg. Dann kann man nämlich erleben, wie der schneller und vor allem nachhaltiger als jeder andere seine beinhart offensiven Gedanken in die Tat umsetzt. Wie alle Zeichen mit Hörnern, kennt er da keine Verwandten mehr. Man kann sich wenigstens darauf verlassen, dass das meist bei Grenzverletzungen passiert. Vor denen sich darum jetzt alle Zeichen hüten sollten. Mental bleiben wir besser in unseren Angelegenheiten und bearbeiten sie nicht am anderen, wenn wir Fluß ins Leben bringen wollen.

Weiterlesen ...

2015 BZ509: Gegen den Strom

2015 BZ509Ein bisschen ist es wie bei Asterix - alle tun alles gleich, nur ein paar Außenseiter nicht. Im Astro-Latein heißt das dann "uranisch" und in Astronomie-Sprache: retrograd. Nicht zu verwechseln mit der astrologischen Rückläufigkeit. Die ist nur scheinbar. Da sind wir nun aber konfus. So soll es sein, beim sehr realen Kleinkörper 2015 BZ509. Es vergeht ja kaum ein Tag, an dem nicht etwas Neues am Himmel entdeckt und spannend "verkauft" wird. Diesmal ist's einer der seltenen kosmischen "Geisterfahrer", der schon seit einer Million Jahre ungewöhnlich unfallfrei am Himmel gegen den Strom schwimmt und Jupiters Bahn dabei sogar zweimal pro Runde fröhlich kreuzt.

Risiken inbegriffen - und das sind, wie man als Autofahrer ahnt, nicht wenige. Zusammen cruisen sie nun um die Sonne in einer Art gequetscht liegender Acht, die Trisectrix heißt. All das, ohne dass BZ (Kurzname, Uni-Grafik links in hoffnungsvollem Grün)) wie die vielen anderen Reisenden, irgendwann vom System geschluckt oder weggetreten würde. Ein rebellischer Asteroid, der da Katz und Maus mit dem mütterlich begleiteten Gasriesen Mr. Jupiter spielt. Wobei David dem Goliath und anderen kosmischen Kollegen noch mehr exzentrisches Sein beweist. Wie Professor Paul Wiegert von der Universität West-Ontario erforschte. Mach alles anders als andere und bleibe dennoch kollisionsfrei, hat sich der kleinkörperige Fremdling mit nur 3 Kilometern Größe auf die Fahnen geschrieben.

Das muss man erst mal bringen. Immerhin 726.261 Asteroiden kennt man bis jetzt, aber nur 82 von ihnen kreisen astronomisch trotzig retrograd. Und da alles mit allem zuammenhängt, passt er als Maverick nicht nur gut in diese Zeit, sondern auch zum Horoskop der BZ-"Bahnbestimmung" von 2016, wo man nach der Entdeckung ein Jahr vorher dann die Details über den Neuling richtig festklopfte (daher als Radix deutbar, hier). Am Sichtungs-Tag befand sich allein der Uranus als Revolutionär unter den üblichen Verdächtigen (astrologisch) im Retro-Modus. Was inhaltlich den BZ509-Außenseiters sehr schön spiegelt, der sich einfach nicht von seinen Runden abbringen lassen will.

Weiterlesen ...

Die neuen Kreuzritter?

kreuzIst das jetzt etwa doch noch die Quittung für die Kreuzzüge? Wegen des astrologisch ähnlichen Signums dieser Neuzeit kommen da den Ewiggestrigen Ideen. Denn am 27. November 1095 (offenbar julianisch) peitscht Papst Urban II. die Christen zum ersten Kreuzzug ins Heilige Land auf. "Gott will es!" wird später das Motto der Kriege heißen, mit denen man Ungläubige der 'islamischen Expansion' zurückschlägt.

Die Ähnlichkeiten des damaligen Klimas zu heute sind verblüffend: Uranus steht da bei 21,5° Widder, Jupiter im Quadrat dazu bei 22° Steinbock und Neptun wiederum in der Opposition bei 29° Krebs. Enthalten in dieser Spannungs-Figur schon die aktuell vielfach erklärte Analogie einer 'Auslöschung des Fremden' (im Ju-Nep), die Uranus bereit seinerzeit rebellisch anschiebt. 

"Der Hass auf Andere, ob Juden, Türken, Vietnamesen, Polen, Chinesen, Behinderte oder ,unwertes‘ Leben, ist immer der Hass auf das Eigene, das man aus Gehorsam aufgeben musste, um die lebensnotwendige Bindung an die unterdrückende Autorität zu sichern.“ (Arno Gruen, FAZ)

Man sieht auch hier im Horoskop-Vergleich schön, wie der Hass des Heute mit dem des Gestern zusammenhängt. Astrologie zeigt ja die Rückbindung von Themen, Zeiten und Räumen. Fast 1000 Jahre nach dem Aufruf zum Kreuzzug wird ein Alleinherrscher namens Erdogan wie ein Uhrwerk reagieren (mit getriggerten Kardinal-Positionen) und "logisch" von Glaubenskriegen fantasieren. Fische schwemmen eben auch mal den Verstand aus der Zeit, wo Wahrheit verleugnet (statt getragen) wird. 

Weiterlesen ...

Tod der Königin der Herzen

00000ladyEs gibt Tage, die vergisst man nicht so leicht, weil öffentliche Ereignisse sie auch im eigenen Leben verankern. Man weiß noch, wo man war und was man tat, als man davon hörte. Pluto steht gerade im Quadrat zum Saturn und Jupiter/Uranus im Sextil/Trigon zum Mond jenes Tages, als im Spätsommer vor 20 Jahre Diana Spencer ums Leben kam. Wie oft bei solchen Triggern in einem Zyklus, der mit einer Tragödie beginnt, erinnert man sich dann wieder daran, wenn starke Aspekte über das Ereignishoroskop laufen. Hier noch einmal unsere Geschichte über die Königin der Herzen. 

Medien wieder über  Mythen und Märchen bilden sich, wenn Idole sterben. Als die Legende Lady Diana posthum Pluto Opposition Sonne hat, kommt eine weitere Geschichte dazu. Am 31. August 1997, fast genau ein Jahr nach ihrer Scheidung von Prinz Charles (der beim Unfall grad-genau Uranus als Herrn 7 am Wassermann-DC hat), fährt nach Mitternacht ein Mercedes in einen Pariser Tunnel. Um 0 Uhr 23 verliert der Fahrer, möglicherweise geblendet von Paparazzi-Blitzen, die Kontrolle über den Wagen.

Es passiert, als das IC an der Seine über den mundanen Löwe-Mond läuft und das MC ebenso eng auf Wassermann-Jupiter. Was für ein Bild. Denn die Frau auf dem Rücksitz, die Stunden stirbt, nachdem das Auto gegen einen Pfeiler geknallt ist, hat ausgerechnet Krebs-Sonne mit Schütze-AC, das mundane Signum. Der Unfall geht um die Welt, auch weil Diana Spencer, die nur 36 Jahre alt wird, die Mutter des zukünftigen Königs von England ist. Bis heute hat das öffentliche Misstrauen nie ganz aufgehört. Plötzlich war das schwarze Schaf tot, das die Royals bis zum Wackeln der Krone "aufgemischt" hatte. 2013 belebte ein Brief (FOCUS), der bei einem anderen Fall zufällig gefunden wurde, alte Gerüchte neu.

Ein Soldat soll darin geprahlt haben, dass die militärische Spezialeinheit SAS (Special Air Service, der dem britischen Geheimdienst untersteht) für den Tod von Lady Di verantwortlich gewesen sei. Angeblich ist dieser Inhalt aber schon seit 2011 den Behörden bekannt - erst Jahre danach will Scotland Yard seine "Glaubwürdigkeit" prüfen - wenn auch auf keinen Fall die Untersuchung wieder aufrollen. All das wird ergebnislos verlaufen. Wen wundert's. Nordknoten, Saturn und Jupiter triggerten zu dem Zeitpunkt schon Unfall-Mars im Skorpion, Herrscher von 12 des Dramas, also des Verborgenen, des noch nicht Gehobenen darin. Alles unendlich rückbezüglich. Astrologisch passte die Zeit, denn wie gesagt, Verstorbene tauchen oft im öffentlichen Bewusstsein wieder auf, wenn ihr Radix von wichtigen Transiten berührt wird. Das Horoskop stirbt ja nicht mit, es überlebt Menschen immer.

Weiterlesen ...

Ein Tanz in Flügelschuhen

underwaterWie kommt man aus den unwirklichen Neptun-Wellen in die Praxis? Durch Merkur. Jetzt fliegt das Denken also wieder durch die Pforte der Verwirklichung bei 0° Widder, die den Tierkreis in einwärts und auswärts gewandte Hälfte schneidet und schlägt Funken. Wenn Merkur wechselt, wendet sich der Geist automatischer dem Hitzigen zu. Das kann eine kreative 'Spannung in vielen Bereichen hervorrufen, erfordert aber auch besondere Aufmerksamkeit im bewussten Ausdruck.

Die vielen Konflikte der Welt spiegeln dabei nur unsere innere Bereitschaft, immer wieder in Auseinandersetzung zu springen. Alles, was durch die kosmische Spalte von 0° Widder geht, ist bereit für Erlösung und Entzauberung und bekommt in der allgemeinen Wahrnehmung starke Dominanz. Darum hören wir im weiteren März' auch so laut das Rauschen von Merkurs schnellen Flügelschuhen, da er ab jetzt Neptuns Verwirrungen aus dem Feuer heraus radikal zu durchtrennen versucht. Manchmal kann sich das anfühlen wie der archetypische Tanz zweier gigantischer Strömungen zwischen Innen und Außen.

Die astrologischen Aussichten für den Rest des Monats: 

Montag, 13.03.2017 22:07:11 MEZ Merkur Eintritt Widder

Schon heute Abend könnte sich darum auch plötzlich vieles in unserer Wahrnehmung anders darstellen als vorher, denn Merkur wechselt genau da ins Feuer. Wir setzen damit eine andere Brille auf (oder bekommen sie von der Zeit aufgesetzt) und sind ab da möglicherweise schneller entflammbar für Wege, die bis jetzt in Fisches Nebel verborgen lagen. Merkurs Ingress Horoskop zeigt auch klar den Impuls-Druck, den solche neuen fixen Ideen entwickeln, die sich überaus leicht zum Konzept verdichten. Damit verbunden sind mentale Aggressions-Tendenzen während des Laufs durch Widder häufig.

astrovorhersage

Hierzulande hat das Ingress-Radix ja diesen doppelt marsischen Skorpion-AC und Mars als dessen alter Herr befindet sich dazu am DC. Was die "Denkpeitsche" oder mentale Aggression beschreibt, die uns hintergründig bis zum 31. März lockerer sitzt als sonst. Man urteilt zu viel und zwar negativ. Die rückläufige Venus lässt den Ausgleich auch nicht gerade fließend auftauchen. Darum empfehlen wir, immer mal wieder anzuhalten, sich zur guten Absicht umzudrehen und bewusst auf die eigenen Werte zu schauen.

Wir können sie für den ganzen Monat noch wie einen inneren Knoten im inneren Taschentuch einbauen in die Welt der Trigger, bevor wir im Reflex kindlich reagieren. Sonst landet man zu leicht mit dem Kopf vor der ewig gleichen Wand. Achten wir dagegen auf unsere liebgewordenen geistigen Modelle des Ärgers, die durch Reiz-Reaktion nun öfter anspringen (und neues Wut-"Karma" schaffen), werden wir auch andere neugieriger, echter und lebendiger sehen, als wenn wir ihnen bloß unsere bekannte Geschichte über sie anziehen.

Wenn dann pünktlich zum Monatswechsel der Meister des unruhigen Affengeists schon wieder in den Stier wechselt, ist nicht einfach nur viel Energie verbrannt, sondern wir haben durch Achtsamkeit wirklich Neues geschaffen. Dann wird sich auch erst das allgemein flirrende Suchen des "Minds" nach irgendwelchen Lösungen (Hauptsache, sie sind schnell und schneidend) wieder beruhigen. Man sollte die Sprünge nicht ganz so ernst nehmen, sondern kann zusehen, wie sie sich von Minute zu Minute verändern. Wie Meditation: Eine Meinung ist auch nur eine Meinung und schafft Meinungen. Stop.

Weiterlesen ...

Pluto, im Spiegel der Türkei

000turkey

Türkei und Deutschland, eine unendlich komplizierte Geschichte, weil sie aus Spiegelungen besteht: Wenn ein Composit zweier Nations-Horoskope einen engen emotions-verliebten Mars-Pluto im Krebs hat, wirkt sich das ähnlich aus, als ginge es um zwei Menschen. Man kann dann annehmen, dass sich die diplomatischen Beziehungen immer wieder um das Themenspektrum Macht und Ohnmacht drehen werden. Aber auch um (die sehr stark im Reflex verletzbaren) "Gefühle" dieses lunaren Mars' im Fall. Jedenfalls dann, wenn wie jetzt die Konstellation langsam, aber sicher unter Transit-Druck des Uranus aus Widder gerät. 

Dass Staats-Composite und Combine mit der Zeit sehr "logisch" interagieren, dafür gibt es viele Beispiele. Jeweils stabil relativ zur Stabilität der beteiligten Nationsbilder. Was sich gerade zwischen uns und den Nachbarn abspielt, deren Land seit einer Weile diktatorischer als lange regiert wird, kann erst der Anfang sein, wenn man nun unklug reagiert, auf Erdogans Zanken. Die synastrischen Verhältnisse bilden das praktisch ab.

Der Nazi-Vergleich Erdogans wegen verbotener Wahlkampf-Auftritte seiner Minister in Deutschland zeigt diesen für Brutalität anfälligen Mars-Pluto aus dem Beziehungs-Horoskop. Aber das ist zunächst Erdogans eigenen starken Transiten geschuldet, die ihn noch verwirrter und härter als sonst vorgehen lassen. Pluto läuft an seinem AC und Neptun geht auf Fische-Venus-Merkur.

Auch Türkeis Nations-Horoskop (Proklamation, siehe HIER) geht klar in Resonanz mit den Ereignissen. Man hat ja Pluto am AC und nun läuft der Neptun direkt auf den Uranus-MC in Fische zu (ein Aspekt, in den die deutsche Staats-Venus in 5 mit ihren flexiblen Werten chronisch hineingrätscht aus den Zwillingen). Hier wollte man anders sein als die Väter, findet aber das "Wie" nicht und prügelt nun mit Pluto-Transit durch 7 Hardliner-Konzepte durch.

compbrdturkeiBis Neptun das türkische MC (und Deutschlands Venus als Herrin des Nations-Stier-IC = auch Symbol der Nazi-Vergangenheit) erreicht, ist noch eine Menge Konfusion und verschobenes Gleichgewicht zu erwarten. Man spiegelt sich in den Ländern gegeseitig die eigenen Probleme und projiziert sie ab. Uranus-Jupiter auf Spitze 11/5 der Türkei steht dabei für zunehmende Rebellions-Tenzenden im Land. Das Composit der beiden Nationen (rechts) zeigt aber auch noch, dass der t-Neptun über Spitze 12 der Beziehungen der Nationen läuft und damit jetzt alles Unbewusste an den Tag holt. Hier die latent schon immer vorhandene Alltags-Entgrenzungen (Neptun Jungfrau in 6).

Die Frage, worum es hier eigentlich geht, wenn türkische Politiker im "Gastgeber-Staat" BRD (nicht "Gastarbeiter-Staat) mitbestimmen wollen, wird beantwortet, wenn man den Mars-Pluto am IC sieht, der Macht und absolute Bestimmung fordert. Einzelner Politiker, zum Beispiel. Der bestimmungs-hungrige Composit-Aspekt sitzt ja übertragen in Erdogans 7. Haus und untermauert seine selbstbesessenen Leit-Bilder für die Öffentlichkeit. Das MC von Türkei-Deutschland befindet sich auf seinem AC und ist auch vom aktuellen Pluto überlaufen = diese "Freundschaft" (falls sie noch eine ist) kann nun ganz schnell zerstört werden.

Der problematische, aggressive Composit-Mars mit seinen National-Empfindungen und Konzepten steht hier als Herr des AC auch für die Rolle des "älteren Staats-Konstrukts" der beiden, dem von 1923, der Türkei. Pluto dagegen kommt aus Haus 8 (das in diesem Radix eben zu Deutschland gehört). Sie treffen sich entweder als Zusammenschluss mit ähnlicher nationaler Vergangenheit bei Harmonie. Oder kämpfen eben gegeneinander, bis eins der Heimat-Konzepte "gewinnt", wenn es einen Crash gibt. Was jetzt wieder der Fall ist. Stärker als Mars, der nicht langfristig agiert, ist da letztlich Pluto, aber auch unversöhnlicher, wenn er sich bedroht fühlt. Der 9. Haus Jupiter extrem stark im Schützen (gilt für beide, geht aber von Germany aus = als seine erweiternde Funktion neuer Horizonte, die BRD für türkische Staatsbürger wurde, steht nun auch unter Saturn-Transit. Vom Gastland sind tatsächlich Einschränkungen der Funktion für die andere Nation gefordert. Nicht zu viel Zügel lassen.

Dass darum nun das "Nazi-Argument" jetzt wieder marsisch aufgebracht wird, ausgerechnet vom plutonisch agitierten Erdogan, der hier seine Grenzen auch astrologisch als Mars überschreitet, hängt damit zusammen, dass sich Deutschland dafür von den Aspekten her anbietet. Wir haben im BRD-Berlin-Horoskop (dem am besten antwortenden) ja die bekannten Altlasten durch Mars am IC bereits abgebildet. Dem setzt sich nun die türkische Politik einfach auf. Und genau darum ist auch das Geschrei hierzulande über Einmischung so groß, die man sonst einfach untersagen und ablaufen lassen könnte.

synbrdturk

Es ist ja ist klar, wer hier versucht, die Grenzen zu bestimmen (türkische Seite des Combin = Felder 1-6, Mond als Herr 4 in 2 = gehört in der Empfindung zum Regelkreis Erdogan). Allerdings hat man da die Rechnung ohne die Wirtin gemacht. Angela Merkel setzt ihren Skorpion-Saturn auf die Nations-Sonne der Türkei und wehrt sich gegen solche Übergriffe. Der alte Freundschafts-Aspekt (Venus-Türkei auf Skorpion-MC BRD - siehe links Synastrie) wird damit auf die Probe gestellt. Denn im Composit steht ja dazu genau hier auch die brisante Spitze 8 (für Deutschland also in der Drehung die eigenen Grenzen), die im Quadrat zur gemeinsamen Löwe-Sonne immer über erfolgreiche Bindungs- oder Entwürdigungs-Konzepte entscheidet.

Auch Erdogan hat nun genau hier sein Skorpion-MC und wird darum immer gleich kriegerisch, wenn es sich aus seiner Sicht beim rechtmäßigen Mauern der BRD um existenzvernichtende Konzepte hinsichtlich seines Landes handelt. Diese komplizierten Zusammenhänge sind in den beteiligten Radixbildern 1:1 sichtbar.

Wenn nun jemand wie der recycelte KT Guttenberg sich dann auch noch mit seinen Image fördernden Parolen einmischt (Bis hierher und nicht weiter!), wird selbst sein Schütze-Sonne Quadrat Fische-Mars (die Konstellation, die ihn zu Fall brachte mit ihren Überdrehungen) wieder als Mosaiksteinchen sichtbar. Das Radix-Quadrat (bei dem es sich um einen Ausdruck eigener Dominanz-Ambivalenzen im Hause Guttenberg handelt) hackt sich nämlich in Türkeis Uranus-MC regelrecht ein und hängt sich an die von Neptun ausgewaschene deutsche Venus der entgrenzten Maßstäbe an.

Klar aus Karriere-Gründen. Astrologisch würde man meinen: Vor Hetze ist so oder so zu warnen in diesem empfindlichen Ungleichgewicht der Nationen. Bei allem Missempfinden gegenüber Erdogans unzivilisiertem Vorgehen unter Plutos Klemmschrauben. Es geht aber jetzt für Deutschland eher darum, auf einer Sachebene die Grenzen des Eigenen zu klären und zu halten. Dafür muss man seine Maßstäbe (die verschwimmende Venus) wiederfinden und aufstellen. Mehr nicht. Dann kann sich alles beruhigen. Sonst nicht. Große Umsicht und Ruhe sind mit Blick auf den weiter laufenden Uranus-Transit in Eskalationsnähe deshalb wirklich zu empfehlen.

Bilder (bearbeitet): Pixabay

Mehr Türkei bei Loop!

Von Wölfinnen & Schafspelzen

lillyli"...und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." (JW Goethe, Sonne/Lilith in 9)

Wenn Lilith kurz nach Mitternacht am Valentinstag in den Schützen wechselt, ist das schon ein Pfund. Denn die Berührung der schwarzen Eva mit dem weißen, weiten Prinzips des Glaubens, der Philosophien und riesiger Vision spiegelt sie auf den Mond (Schütze nach Krebs) ab und steht für eine emotional brisante Zeit. Jetzt könnte mit fast religiöser Wucht wieder Doppelbödigkeit entflammen, kaum begrenzbarer Fanatismus oder einfach extreme Leidenschaft in dem, auf was man gerade blickt. Das zeigt sich besonders auch in unseren Beziehungen. Wo Lilith sich im Transit durch unser Horoskop befindet, werden wir überhaupt ja immer leicht giftig (vorausschauend, denn zu oft wird ein zu mutiger Lilith-Ausdruck eilig in die Wüste geschickt). Aber wir sehen andererseits manchmal auch besonders klar und wahr die wirklichen Zusammenhänge. Lilith macht da, wo sie das Radix berührt, jedenfalls oft charismatisch, aber auch sarkastisch, spitzzüngig bis bitterböse, vor allem mit persönlichen Planeten. 

Aber auch die Angelegenheiten des Feldes, durch das sie nun, im neuen Schütze-Kleid als Erobernde wandert, werden leicht ambivalent, schief angeschaut von den anderen. Umso mehr, wo ein Mensch eine "Liliths" ist schon in der Anlage, weil man wichtige persönliche Planeten mit ihr stehen hat. Speziell mit Sonne, Mond, Venus und Mars wird ihr autonomer, stärkender Einfluss immer deutlich spürbar. Lilith ist die Herrscherin ohne Königreich, die Kaiserin ohne Mantel.

In Schütze nun betrifft ihr Lauf erst mal grundsätzlich unsere nun manchmal merkwürdigen Positionierungen zur Welt, die nötige Haltung, Einsichten, den Draufblick. Nicht umsonst hat Goethe, dessen extrem scharfes Auge sich im Anfangs-Zitat entsprechend seiner Lilith auf die Christen bezieht, sie selbst als Schreiber im Haus des Jupiters, 9, und mit Sonne sehr prominent stehen. Das sieht man öfter bei Menschen, die ganze Welten erschaffen können mit ihren zwingenden Worten.

Lilith im Schützen: die fremde Gött/in, extreme Debatten über Kultur, quasi-religiöser Feminismus, Päpstinnen, giftige Glaubenskriege, Abstrafen von Bigotterie, Intoleranz und das Prinzip der weltanschaulichen Sündenböcke.

Wo Lilith steht (persönlich und gesellschaftlich) wird etwas leicht anspruchsvoll, fordernd, ja teilweise böse, falls ungehört. Eigenem und Fremdem gegenüber. Insbesondere im Zeichen der Extreme merkt man ihren Einfluss vermutlich nun deutlich. Lilith kann wie ein Rasiermesser sein, im Schützen ein Aderlass für alles, was aufgebläht ist (und oft von Männern kommt). Eine Erzählerin, die Frau, die mitten in einer exzentrischen Landschaft der Befremdlichkeiten sitzt und diese feststellt, aber auch Märchen auswirft. An deren Gute wir uns halten sollten, denn sonst werden auch die böseren zwischen Liebe und Gift unendlich lebendig und sprungbereit. Wir finden diese Lilith unter Predigerinnen, Vertriebenen oder Settings von Vertreibungen, deren Sprache sie spricht, der ren Ursachen sie erkennt und manchmal umgekehrt schafft. Eine kompromissfreie Missionarin alles Fremden.

Weiterlesen ...

Mittwoch, 26. April 2017

Suche

Kommentare

Zu Le Pen,

Sie hat nicht nur "gute Transite", sie R-Saturn Konj. T- Uranus. Zudem ist sie in ihrem 7, akutellen Septar auf 2 Fische, bei Fische AC,...
Liebe Susanne

Mir graut vor beiden französischen Stichwahlkandidaten. Le Pen sowieso, und Macron ist ein Schaumschläger ohne Hausmacht, dafür mit d...
lieber rene,

deinen ansatz finde ich sehr spannend.
ich werde mir das an geschichtlichen beispielen metagnostisch noch mal anschauen.
als alleini...

Login