Loop!

Das Thema

Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/cache/3/93aae39254e85fd42eed5a465ff0c424.jpg'

Come to the dark side - We have cookies

fish 3318721 640Den folgenden Text zum neuen Zeitklima bei Neptuns Verweilens in den Fischen für mehr als 12 Jahre haben wir Anfang 2012 veröffentlicht. Neptuns Handschrift, die immer verzögert sichtbar wird, wie wir damals schon erklärten, ist heute aktueller denn je. Weil inzwischen überprüfbar ist, ob die Spur des Langsamläufers sich tatsächlich so entwickelt hat, wie es uns seinerzeit schien. Weil die Verwirklicher Jupiter, Saturn, Uranus und Pluto an entscheidende Stellen nachliefen. Weil Neptuns zarte, sanfte, liebende Seite, die Pop-Astrologen ja gen heiligen, nie "das einzig Wahre" sein wird. Selbst Brangelina sind inzwischen geschieden, wie uns schante, die Poesie verflüchtigte in klischeehaften Bildern wie ihrem verflüchtigte sichwie ein Spuk und wurde im kollektiven Bewusstsein von einem Illusions-Kosmos allgemeiner Infizierung mit teilweise sonderlichen Ideen ersetzt, über die man sich nur wundern konnte.

Was wir damals schon ahnten. Nicht, weil wir an Wunder glauben, sondern, weil Transitarbeit so nötig und sinnvoll ist, dass wir sie Tag um Tag üben :-). In der Folgezeit haben wir auf diesem Boden dann auf Uranus-Pluto im Quadrat als initiierenden Anschub für Mutationen in Viren hingewiesen und schließlich auf Saturn/Pluto 2020 als notwendigen Gegenpol zu Jupiters Überblähungen, die Neptun in den Fischen zulässt, bis sich Jupiter selbst aufbraucht in seinen endlosen Ringen um Mehr. Und Saturn alles durch Einschränkung wieder zusammenstutzt. Drum hier und heute noch mal, auf ein Neues: Wie das ganze Wirrwarr anfing, das jetzt ist, mit dem letzten Herrscher des Kreises, der in sein Zeichen wanderte und einen absolut unbekannten Zyklus eröffnete - die Scheinwelten - Text vom 5.2.2012 in Loop!

Plädoyer für die andere Seite des Neptun

Seien wir mal ehrlich: Es ist ja beileibe nicht so, dass Neptun nur das zuckersüße Streichquartett über den Fleischtheken des Lebens wäre. Der Planet, der Schönes, Gutes, Wahres symbolisiert und dem Dasein endlich seine überfällige Heiligkeit zurückgibt. Mit dem Häppchen angenehmer Verrücktheit gratis, wie es so oft in den letzten Monaten geradezu herbeigebetet wurde. Verschmelzung, Transzendenz, göttliche Sehnsucht? Kann sein. Aber genauso häufig eben nicht. Neptun zuhause heisst auch: Come to the dark side - we have cookies. 

Wovon reden die denn? Ok, jetzt es ist raus: Wir sprechen von Verführung. Zum Opfersein, zum Retterdenken, zum Schmerz. Zu Verworrenheiten, Schleiern, Lügen, Krankheit, Giftmischereien. Einer Illusionsfähigkeit, die blankes Chaos schafft. Epidemien und eigenartige, mutierende Viren, zu denen nicht nur körperliche Ansteckung gehört. Sondern auch der Hang, sich seelisch mit allem möglichen UFO-Schrott zu in- (und identi-) -fizieren. Selbst die Fantasie, dass Neptun - nur richtig gelebt - egofrei und herzenswarm macht - fällt unter seine Täuschungen. Neptun entgrenzt. Alles offen. Für innere und äußere Seuchen.

In neptunischen Zeiten wird deshalb auch die andere Seite der Fische, Jungfrau, so wichtig. Dort, in Erde, sortiert sich, was noch tiefer, in Wasser, gefährlich werden kann. Brandgefährlich sogar - weil es sich meist so unbemerkt einschleicht. Dazu kommt aber immer wieder auch ein augenfälliger Zug zur Plötzlichkeit. Denn wir haben es mit Kai in der Kiste zu tun.

Weiterlesen ...

Der Mann + sein Mars im Zodiak

male1"Das sind des Mannes Leiden: Jäher Tod des Wallachs während des Marsches, Zerbrechen des Bogens auf der Jagd, Tod der Frau im Alter und Bersten des Kessels im Winter." (Zitat eines mongolischen Widder Mars').

Der Mann und sein Mars – das ist ja durchaus eine unendliche Geschichte. Mars gehört in die Testosteron-Abteilung des männlichen Werkzeug-Koffers. Weil Widder nun mal die Voraussetzung für Stier ist und es ohne Wollen selten ein Bekommen gibt. Wo die Sonne des Mannes noch vom Vater geprägt wird, kommt beim Mars sein Ureigenes daher. Es ist und bleibt eben die Geschlechtlichkeit, die das Sonnen-Mann-Sein vom Mars-Mann-Sein unterscheidet. Der Mars zeigt bei Männern u.a., wie sie im Sinne von Liebe, Begehren und Leidenschaft leben – weil zur Beziehung immer auch Wille gehört. Bei Frauen spiegelt Mars im Chart oft das Männerbild, die Suchmaske, das „Beute-Schema“. Aber natürlich auch das, was sie erreichen wollen, welche Energie sie dafür aufwenden und wie sie das Erwünschte dann bekommen. Das folgende kleine Mars-Brevier ist darum auch nicht streng männlich oder zu ernst zu lesen – obwohl es sich - beim virilsten der Planeten – natürlich häufiger im Mann so eindeutig zeigt. Es zeigt eben die grobe Linie. Den Mann im Mars also. Wie lebt, liebt oder leidet er, wie bekommt er, was er will? Heute die ersten sechs Mars-Stellungen des Zodiak von Eva-Christiane Wetterer und sri. Die zweite Hälfte gibt's hier zum Nachschlagen...


 Ich liebe es, wenn mein Gesicht prickelt und sich mir die Nackenhaare aufstellen. (Kevin Costner)

Wollen, Wollen, Wollen! (Mars in Widder oder im 1. Haus)

Der mit dem Wolf tanzt – im wahrsten Sinne des Wortes: Mars im Widder verkörpert den Archetyp des Männlichen in fast schon beängstigender Weise. Das ahnt bereits die Mutter des noch sehr jungen Widder-Mars. Mit denkwürdigen, feurigen Aktionen fegt er über Hindernisse hinweg, scheitert aber dann an Ecken und Kanten der Realität. Hingefallen, Aufgestanden. Alles blutet? Was soll’s! Für ihn gibt es kein Hindernis. Widder liegt vor der Stofflichkeit des Stiers, die er zunächst gar nicht wahrnimmt. Deshalb stößt sich Jung-Widder-Mars ständig den Kopf, Wunden pflastern seine Jugend, er eckt an, knallt gegen, rast hinein. Metaphorisch und ganz körperlich. In der Liebe ist er Spätzünder, beim Sex frühreif. Widder-Mars sucht die Begrenzung der Materie, weil er in sich keine hat. Drum ist er auch so fasziniert von fremden Körpern. Sein eigener ist schiere Energie. Ungerichtet, ungenormt, Funke eben. Kurzfristig extrem wirksam, langfristig gelangweilt. In Liebe und Krieg.

Bei Steinbock-Sonne Kevin Costner, der tatsächlich filmreif mit den Wölfen der archetypischen Männer-Landschaften tanzte, schaut sich das noch ganz hübsch an. Hier gibt Widder-Mars das Positiv des hehren Helden. Bei anderen sieht es schon etwas dümmlicher aus. Wetter-Frosch Jörg Kachelmann, zum Beispiel, der - dank seines Marses - zum Geheim-Don-Juan mutierte. Mit einer Krebs-Sonne können die sexuellen Um-Triebe eben schnell zum Jekyll & Hyde-Paradoxon werden. Widder-Mars denkt später nicht lange drüber nach. Sein ist der Augenblick. Der Wille bin ich.

Weiterlesen ...

Der Mars im Manne 2.0

maenner1"Es ist leichter, zum Mars vorzudringen, als zu sich selbst."

(C.G. Jung, Schütze-Mars in 10)

Manchmal wird die Mars-Lagerung im Mann ja sogar von Generation zu Generation weitergegeben. Diese Herren (links) stammen aus einer ununterbrochenen Linie und es sammelt sich darin viel Löwe-Wassermann, Sonne/Mars Anlagen plus einer ziemlich gut sichtbaren Überdosis Saturn im Steinbock. Womit wir auch schon beim Lebensprogramm Mars 2.0 wären: Es folgt hier die Fortsetzung des kleinen Mars Lexikons bei Loop! von Eva-Christiane Wetterer und sriNatürlich stimmt es nicht ganz, dass Männer nur vom Mars kommen und Frauen von der Venus und so ist auch unsere Analyse nur eine vergnüglich grobe Verkürzung. Trotzdem haben die Beziehungs-Faktoren im Geburts-Horoskop eine Menge über Begegnungs-, Minne- und Paarungs-Verhalten zu erzählen.

Wo der Mars im Radix in Zeichen und Haus steht, das ist besonders für den Mann und seine Beziehungen wichtig. Aber beschreibt auch gut, was er ansonsten will und wie er es erreicht. Nachdem Loop! unlängst bereits das kleine Mars-Brevier von Widder bis Jungfrau (Teil 1) vorgestellt hat, folgt hier des Zodiaks zweite Hälfte: Mars in den den Zeichen Skorpion bis Fische (oder eben den entsprechenden Häusern 7 bis 12 - das eine die Anlage, das andere die Art der Umsetzung).


Ich bin außerordentlich geduldig, vorausgesetzt, ich kriege am Ende, was ich wollte

(Margaret Thatcher)

Eisenfaust im Samthandschuh (Mars in Waage oder 7. Haus)

Dass in England viele Jahre der einzige Kerl der Regierung eine Frau war, ist hinreichend bekannt. Margaret Hilda Thatcher, Trägerin des Hosenbandordens. Maggie hatte diese Eisenfaust, die man nicht so schnell kommen sieht, weil man denkt: „Oh, schicker Handschuh!“ und erst später entsetzt aufheult, wenn der Schlag geradezu bizarr schmerzt. Mars in Waage ist der geborene Diplomat, ein ausgezeichneter Stratege, der alle Winkelzüge der anderen einkalkuliert, um dann, mit Charme und Liebenswürdigkeit garniert, glasklar zu agieren. Theoretisch ist er perfekt, doch da er Waage-gerecht manchmal den Schwanz einzieht, bleibt vieles bloße Absicht und reine Lehre. Muss nicht, liegt aber immer im Bereich des Möglichen.

Weiterlesen ...

Uranus Stier: In Scheibenwelten

electricbeef1Die Scheibenwelt lässt Dinge real werden, wenn man nur genügend an sie glaubt." (Wiki).

Ja, wirklich, da kommt jetzt also die Wahrheit des Irrealen zu uns, auf die flachen Teller des "normalen" Erlebens. Denn Stier "wirkt", er formt hart, schafft Wirkungen und Uranus verändert durch Zusammenstösse, Wackler, Stürme und elektrisches Sirren das Gewirkte. Wenn der Herr des letzten Fix-Zeichens ins 1. Fix-Zeichen geht (heute, um 17.16 h) beobachten wir wieder eine Zeitenwende. Mit Uranus bricht ja immer das Mögliche und noch nicht Geschaffene in die festen Strukturen ein.

Der Magier fliegt im Formkosmos ein. In Erlebnisräume, die sonst so eindimensional scheinen können wie Scheiben und die er dann mit einem Kick verwandelt. In seinen Energien konstruieren wir selbst uns letztlich die Höllen oder den Himmel auf Erden. Sprich, der Binde-Löse-Herrsche-Teile-Kreislauf über die Prinzipien 2,5, 8 bis 11 wird ab dem Übergang nach Stier massiv angeschoben im Tierkreis. Uranus im Stier. Mit 1000 Begriffen: Electric Beef. Oder: Virtuelle Körper. Oder: Gelebte Veränderung. 

0000klimaOder: Es wird nun Stoff, was vorher nur Fiktion war. Jetzt soll es passieren. Uranus ist der geistige Konstrukteur, der irre Erfinder. Stier bietet ihm den Stoff der ganzen Erde als Arbeitsfläche an. Echtes. Man kann sich da sehr, sehr viel vorstellen (oder auch, weil so strange, eben gar nichts mehr vorstellen), was in fast 8 Jahren Durchlauf alles aus dem 'Science Fiction Bereich' der Optionen exzentrisch auf konservativem Boden umgesetzt werden wird. 

"Besser, gehasst zu werden für das, was du bist, als geliebt für etwas, was du nie warst." (The Ouranos, Internet-Meme)

Für uns, als Menschen, ist aber erst mal nur "Veränderung" das persönliche Stichwort, ganz buchstäblich - und der Auftrag, innerhalb des begrifflichen Seins Mut zum Besonderen zu entwickeln, was aber dem Ganzen dient. Dazu muss man auch Konzepte aufsplittern können. Wer mit dem Strom schwimmt, ordnet sich der Moral unter, die im Gegensatz zur Ethik einfach Mehrheitsentscheidung ist (siehe 2. Weltkrieg). Es geht jetzt aber um unsere äußeren Erschaffungsprozesse, um das, was wir aus dem Geistigen speziell, auf unsere Art ins Irdische bringen, in unsere kleine Welt. Was machst du konkret anders? Betonung auf: Konkret. Denn das ist Uranus sonst nicht. Nur in Erde. Wie alles bei ihm, wirkt auch er hier zweischneidig: Träume können wahr werden, aber auch große Befürchtungen. Da er dazu neigt, die wirkliche Welt umgekehrt etwas abstrakter zu gestalten. Denn er lässt uns auf die Narren und die Narren in uns auf greifbares Sein los. Uranisch beeinflusst, handeln wir dann manchmal (wegen der geforderten Voraussetzungs-Losigkeit des Wassermännischen) crazy oder cool bis zur Vereisung. Oder wir werden in unseren Sozialgefügen wie der stierirschen "Herde" auf einmal so behandelt. Das alles dient aber einem guten Zweck. Denn mit Wassermann und Stier treffen sich zwei Spiegelzeichen über die kosmische Spalte 0° Widder, die einander brauchen. Das eine hirnlos, das andere noch gar nicht "an-wesend", um es mal provokant zu sagen. Kommen sie zusammen, wird Schöpfung daraus - Universen von Venus-Uranus - Überraschungskicks, die alles ändern.

Uranus' Wechsel ist diesmal besonders. Radikaler als sonst, durch Mars-Uranus-Quadrat, kurz nach dem Übergang aus seinem in sein Wanderungszeichen. Und mit einem Neumond, der in 8 tiefgehende, nachhaltige Verwandlung fordert, ermöglicht und ankündigt.

Zur Not auch durch Schocklinien im Gewohnten, wo wir zu sehr gegen ihn protestieren (und genau das ist seine Wirkung auf uns, wenn wir Freiwilligkeit verneinen). Altes, was nutzlos geworden ist für's Überleben, wird dann manchmal übergangslos gestürzt. Systeme fallen - auch die gewohnten Lebenssysteme. Das kann sich übergriffig anfühlen. Uranus macht aus langen Entwicklungen kurzen Prozess. Nicht vergessen, es scheint in Stier immer gleich ums ganze Überleben zu gehen. Und so wird heftig um Bestands-Sicherung gekämpft, genau da, wo wir alle Stierisches (oder 2. Feld oder die Venus stark) in den Horoskopen haben und nicht abgeben wollen. Schaut in euer Radix, was das betrifft, welches Haus. Da kommt es ab jetzt öfter zu Uranus' Lieblings-Disziplin: Dem Cut. Schnell und schmerzlos. Plötzlich sind Dinge weg, die gerade noch sicher schienen. Aber nur da, wo wir sie "in Wahrheit" (Uranus kommt aus dem Universum des transpersonal Absoluten und "weiß" mehr als Verstand und Gefühl zusammen, weil er kühl von oben blickt) nicht mehr benötigen. An dem, was uns jetzt verlässt, lesen wir ab, was wir zu lange gehalten haben. Aber auch Uranus wird gesettelt, domestiziert: Zu Unberechenbares muss sich jetzt zumindest zeitweise den Regeln der Formwelten ergeben. Oder es bringt gar nichts mehr oder Höhepunkte, denn Uranus' Ergebnisse sind Extreme - wenn Gaia und er sich treffen, werden Giganten geboren, absolute Innovationen und fliegende Pferde.

Weiterlesen ...

Uranus Stier: Was bisher geschah

Jurtauetzt folgt also bald (am Dienstag am späten Nachmittag) der Himmel auf Erden (Himmel = Übersetzung des griechischen Ouranos - und die Erde bearbeitet der Stier). Wobei faktisch ganze 65 Erden in den Eisriesen passen würden und ein Uranusjahr (Umlauf durch den Zodiak) 84 Jahre dauert. Als kosmischer Veränderer bringt er oft Unruhe, Brüche, Widersprüche und Aufstände in allen Bereichen (= bei den Ur-Themen) des durchwanderten Zeichens mit sich (und in den entsprechenden Feldern aller Radix-Bilder). Weshalb Uranus' Aufenthalt in irdischen Zeichen nicht bedeuten muss, dass das alles leicht wird. Über 400 Jahre Uranus-Stier zeigten inhaltlich ähnliche, große Linien - wie bei den Zyklen anderer Planeten.

So dass man eine Ahnung bekommt, was sich thematisch ereignen könnte. Trotz einiger hartnäckiger Meinungen, dieser Planet sei in der Aussage so unberechenbar, dass sich wenig über die kommende Phase sagen lässt. Deshalb hier ein Vergleich: Wir haben im Rückblick auf die vergangenen fünf Uranus-Phasen (ab etwa 1600) klare Gemeinsamkeiten im Zeitklima mit den uranisch "elektrischen Bezüglichkeiten" gefunden. Das Einfluss-Spektrum des Wassermann-Herrn im stofflichen Venus-Land reicht dabei von überraschenden, radikalen Erfindungen (technisch auch der typischen Automatisierung und Abkehr von der menschlichen Arbeitskraft) über Gruppen-Bildung + harte Abspaltungen von Gruppierungen bis hin zu den Klassikern der Rebellionen, stürzenden Systemen und zunehmender Virtualität, schon sehr früh. 

bannerhistoryTeilweise zeigt sch sogar, dass stets dieselben Protagonisten auftauchen (zB die Türkei als Rollenspieler der Uranus-Stier Historie). All diese Überschneidungen sind an den folgenden Auflistungen leicht überprüfbar. Als Schnelldurchlauf durch die Geschichte ein Zeitraffer für Phasen, wo der Botschafter des 11. Prinzips auf dem Boden des 2. in die Verwirklichung kam. Wir haben die Ereignisse unkommentiert in Stichworten zusammengestellt, um wiederkehrende Analogien und Archetypen möglichst wenig durch Kommentare festzulegen. Deutlich wird gerade dadurch der wiedererkennbare "Geschmack" der Zeiten mit Uranus im Stier. Hier die einzelnen Phasen und ihre Ereignisse (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Weiterlesen ...

Elchtest im Marsland

ariesuranusUranus auf den letzten Metern im Marsland des Widders ist radikal zäh und wie ein Elchtest. Damit will man in Autos simulieren, was passiert, wenn einem zufällig ein großer Vierbeiner auf's Dach kracht. An sich schon sehr uranisch. Hält der Wagen das aus? Oder bricht er zusammen? Analog wirken im letzten Grad jedes Zeichens oder Hauses im Radix oder mundan Planeten spürbar wie eine Nagelprobe. Als Prüfung, ob man das, was sich dort beim Durchlauf alles ereignete, auch verstanden, verkraftet und sich ein-gelebt hat in die Räume der notwendigen Veränderung. Ja, wie steht es denn nun mit unserem Zugang zum Prinzip Durchsetzung, Konflikt, Existenzveränderung und den grundsätzlich neuen Entscheidungen? Sind wir durch? Wissen wir, wohin es praktisch für uns geht?

Wir stehen ja jetzt vor der Verwirklichung. Uranus' Themen in Feuer kamen als mentale, energetisch sehr radikale Impulse daher. Sie alle melden sich zwar für kurze Zeit in irgendeiner Weise noch mal im Bewusstsein, aber dann geht es in die Umsetzung. Bei Uranus auf 29,5° Widder liegt nur jetzt plötzlich immense Zähigkeit über den Dingen. Er geht sozusagen in Wartestellung, im Leerlauf, zwischen zwei Energien, die sich ablösen werden. In dieser Phase, die sich oft merkwürdig anfühlt, wandert man durch's Niemandsland.

Die Zeit arbeitet aber gerade für uns. Schauen wir zurück: Gegen wen haben wir gewütet, seit Uranus durch Widder lief? Wie hat uns Ärger in Bewegung gebracht? Welche Schritte haben wir angedacht, wofür gekämpft? All das beschreibt die Ziele, die in Stier, der irdischen Umsetzung, bald auch stofflich erreicht werden können. In wenigen Tagen platzt die Blase, in der Uranus gerade noch schwebt.

Weiterlesen ...

Von Augenblick zu Augenblick

Willkommen in einer neuen Runde auf dem kosmischen Karussell. Seit 17: 57h steht die Sonne wieder am Anfang des Tierkreises, der nullte Grad des Widders ist eingeläutet und das ist ein Grund zum Feiern. Das atmosphärische Hintergrundrauschen der Fische, dieses Sowohl-als-Auch und dann vielleicht auch wieder doch nicht hat ein Ende gefunden, so schön und erkenntnisreich es auch war. Bewegung ist angesagt, man-frau darf jetzt wieder ganz urknallig Bocksprünge machen. Denn nicht nur die Bäume schlagen aus, auch alles andere, das den letzten Zyklus unbeschadet überstanden hat. Man möchte ja jetzt gerne Ratschläge geben wie „Carpe diem“, nur leider entzieht sich das Widder-Prinzip erst mal jeglicher Kontrolle und Vernunft.

Auf den Tischen tanzt das, was Kraft hat. Kraft um sich in die Welt der Erscheinungen zu drängen, dort seinen Platz zu finden. Da gibt es kein Gut oder Böse, hier tobt noch der Spaß an der Evolution. Nur das Stärkste wird überleben, sich durchsetzen und jetzt ist es an der Zeit, den entsprechenden Impulsen freien Lauf zu lassen. Kein ängstliches Zurückhalten und Abwägen, keine Absicherung ehemaliger Bestände. Alles steht wieder auf dem Prüfstand, was gestern war, interessiert im Augenblick wenig.

Weiterlesen ...

Prolog: Astrologische Spurensuche

Warum fällt es uns so schwer zu glauben, dass John F. Kennedy Opfer einer Verschwörung wurde? Nicht von Außerirdischen, nicht von bösen Mächten, sondern von Personen, die mit beiden Beinen fest im öffentlichen Leben stehen. Personen, die Einfluss haben und reich sind, die wir aus Zeitung und Fernsehen kennen. Menschen, die sogar an der Spitze staatlicher Institutionen stehen und die in der Geschichtsschreibung als rechtschaffen und aufrichtig dargestellt werden.

Zum einen mag das daran liegen, dass Geschichte tatsächlich immer von Siegern geschrieben wird. Man stelle sich kurz vor, Hitler und Nazi-Deutschland hätten den zweiten Weltkrieg gewonnen. Was hätte man uns von Kindheit an vermittelt? Mit welchem Weltbild wären wir aufgewachsen?

Nur wird Geschichte heute jeden Tag geschrieben, jedes Ereignis, jede Nachricht in den Medien ist schon ein Teil der zukünftigen Geschichtsschreibung. Und die sagt uns bis heute, dass John F. Kennedy von einem verrückten Einzeltäter namens Lee Harvey Oswald ermordet wurde. Mit einem uralten Repetiergewehr und einem kaputten Zielfernrohr hat er drei Schüsse auf den Präsidenten abgegeben. Einer davon verfehlte sein Ziel (der erste), der nächste wurde zur magischen Kugel (dazu später mehr) und der dritte sprengte Kennedys Kopf.

Auch heute, 50 Jahre später, ist das immer noch die offizielle Version. Es gab keine Hintermänner, keine Verschwörung, der mächtigste Mann der damaligen Welt wurde von einem eigenbrödlerischen Verlierer, einem verwirrten Kommunisten ermordet. Es ist eine sehr einfache und traurige Geschichte, die ohne es besonders zu betonen, die Erklärung gleich mitliefert. Kommunist, Looser, Einzelgänger, verwirrt = irgendwie böse. Das ist vielleicht ein Grund, warum wir noch immer nicht bereit sind, diese Geschichte lauthals anzuzweifeln, obwohl mittlerweile fast 70% der Amerikaner davon überzeugt sind, dass Kennedy einer Verschwörung zum Opfer gefallen ist.

Der zweite und vielleicht wichtigere Grund ist: auf der Suche nach anderen Tätern stößt man unweigerlich auf die Menschen, die ich eingangs erwähnt habe. Sogar der Nachfolger Kennedys, Lyndon Baines Johnson taucht dabei auf. Aber wer möchte sich ernsthaft auf die Vorstellung einlassen, dass ein amerikanischer Präsident zumindest mitverantwortlich für die Ermordung seines Vorgängers war? Wäre das wahr, dann gäbe es fast nichts mehr, was wir als Möglichkeit für vergangene und zukünftige Szenarien ausschließen könnten.

Weiterlesen ...

Muttis Radix: Die Angie aus Anderland

"Angie, when will those clouds all disappear?Angie, Angie, where will it lead us from here? With no love in our souls, no money in our coats, you can't say were satisfied - But Angie, Angie, you can't say we never tried Angie, you're beautiful, but ain't it time we say goodbye?"

Wer hätte gedacht, dass sich Super-Löwe Mick Jagger eines Tages als Prophet entpuppt? Schwer anzunehmen, dass die Rolling Stones so ziemlich alles vor den inneren Augen hatten, als sie diesen Song geschrieben haben. Nur nicht Angela Merkel. Aber das Sinnstiftende zeigt sich ja oft in Verbindungen, die jenseits von jeder Logik und Rationalität liegen. Womit wir schon bei einem zentralen Thema wären, wenn es um die aktuelle Bundeskanzlerin geht.

Viel ist in den letzten Jahren über sie geschrieben worden. Kluge Analysen, verwegene Spekulationen. Selbst Gertrud Höhler, frühere Beraterin von Helmut Kohl, hat etwas dazu beigetragen. Nicht wirklich etwas Neues, aber dafür mit so viel Emotion, wie man sie Steinbock-Sonnen selten zutraut.

Verkehrte Welt. Auf der einen Seite die krebs-besonnte Angela Merkel, mit Merkur und Jupiter im Mondzeichen. Deren Wasserqualitäten man hinter ihrem oft traurigem Blick vermuten kann, die aber ansonsten selten als Empathie und Mitgefühl zum Ausdruck kommen. Vor allem, wenn wieder mal ein scheinbarer Widersacher vom Spielfeld geputzt wird, könnte man glatt vergessen, mit welcher Grundenergie man es bei ihr zu tun hat. Auf der anderen Seite Frau Höhler, mit sechs Planeten in den Erdzeichen, dazu Steinbock-Sonne und eine Jupiter-Saturn Konjunktion Anfang Stier. Die sich dann so richtig aufregte, und von „der Fremden aus Anderland“ schrieb, „der Patin“, die ausschließlich Machtpolitik mit den Mitteln eines autoritären Sozialismus betreiben würde. Und noch mal verkehrte Welt. Bundes-Angie ein Maulwurf der Plaste- und Elaste-Ära, die sich ins Kanzleramt geschlichen hat, um uns wieder in die goldenen DDR-Zeiten zurück zu führen?

Weiterlesen ...

Samstag, 2. März 2024

Suche

Translate

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 9 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen