Loop!

News

Into the Great Wide Open

tompetty"I won't back down!" (Tom Petty).

Nun ist es schließlich doch wahr: Ruhe in Frieden, Tom Petty 1950 - 2017 steht heute Abend dann über seiner Website. Er war eine Waage-Sonne mit Waage-Venus und Waage-Merkur, auf dem - noch hyperempfindsamer - ein Waage-Neptun stand. Das alles in den letzten Monaten unter sehr harten Transiten von Uranus und Pluto (Quadrat und Oppositionen). Diese gesammelte Anstrengung und Herausforderung durch Unruhezustände und das Leid des Gesesseltseins an Regeln, was noch viel Jüngere erschöpft hätte. All das hat Thomas Earl Petty nicht mehr überstanden. 

Was für eine Ironie des Schicksals. Der Heartbreaker, der unter den schwierigen Transiten (auch über Sonne = Herz) offenbar plötzlich einen Herzinfarkt bekam, dann zusammenbrach und noch mal wiederbelebt wurde. Totgesagt, doch lebendig gesprochen. Dann wirklich fort. Tom Petty war die Legende. Wie viele Waagen (die "Geistes-Widder") sonst ja auch nicht nur ein heimlicher Schöngeist, sondern vor allem auch ein waagetypisch sehr, sehr zäher und einspitzig konzentrierter Jongleur der Bilder, die er ins Dasein einschrieb. Einer zwischen anderen. Waage.

I'm learning to fly, but I ain't got wings, Coming down is the hardest thing... (Tom Petty)

Einer von den soften, wilden Jungs, die zum Selbst durch das Erkennen dessen finden, was sie von diesen anderen unterscheidet. Immer wieder handelt alles davon - Ich, Du, oben, unten, Freiheit, Fesselung, Erde, Himmel. Auf der Suche nach einer zerbrechlichen Ästhetik des eigenen Maßstabs. Das hat etwas Therapeutisches in diesem mittleren Luft-Zeichen: Wenn der Star Petty wollte, wusste er sich durchaus zu benehmen. Dahinter wohnte aber immer der störrische Trotzkopf. Schütze-Mars, in der Nähe des Great Attractor, mit einer Sogwirkung auf die Massen und mehr Rock'n'Roll im kleinen Finger als viele Nachahmer dieser Generationen in der ganzen Hand. Petty hat es nicht leicht gehabt, manchmal ging er mit seinem früh noch zu diffusen Luft-Wesen zwischen den anderen Größen seiner Ära verloren. Aber Mars-Chiron mit Trigon zu Pluto beißt sich durch, funkt, wiegelt, steckt an. Und er machte das unendlich "schön", doch ganz Waage. Tom Petty, der Mann im Umfeld von Reibeisen-Leuten mit ihren Reibeisen-Stimmen, der in einer Reibeisen-Welt offen anders als andere ist und doch immer nach dem Anderen sucht.

Weiterlesen ...

Las Vegas Massaker

LasVegasTitelAmerika erlebte heute Nacht das schlimmste Massaker in seiner Geschichte – bis zum jetzigen Zeitpunkt sind über 50 Menschen gestorben und weit über 400 sind zum Teil schwer verletzt. Um 22:08 Uhr, exakt als Saturn in Las Vegas am Deszendenten stand, feuerte der 64-jährige Stephen Paddock von einem Hotelzimmer im 32. Stock des Mandalay Bay Hotels auf die ca. 22 000 Besucher eines Country-Festivals in unmittelbarer Nähe. Es gibt zahlreiche Live-Videos dazu im Netz, die nachdrücklich zeigen, wie grauenhaft die Situation auf dem Konzert innerhalb von wenigen Sekunden eskalierte. Der Täter benutzte anscheinend bis zu 10 verschiedene Schnellfeuergewehre und konnte so 280 Schüsse in 31 Sekunden abfeuern.

Ein Albtraum für alle unmittelbar Betroffenen, aber auch für das ganze Land. Denn jetzt zeigt sich einmal mehr, dass das Monopol und der Einfluss der amerikanischen Waffenlobby, die seit Jahren verhindert, dass die entsprechenden Gesetze verschärft werden, immer mehr Opfer fordert. Vor allem durch den freien Verkauf von automatischen Schnellfeuerwaffen entsteht seit Jahren eine Sicherheitsgefährdung, die weitaus höher ist als das Risiko terroristischer Anschläge. Denn für diese Art von Anschlägen braucht es weder lange Vorbereitungen noch die Zusammenarbeit größerer Gruppen – es reicht ein Verrückter wie Stephen Paddock und der obligatorische Waffenladen um die Ecke und  in kürzester Zeit müssen Menschen sterben oder werden zumindest schwer verletzt.

Weiterlesen ...

Die Freiheit der Katalanen

cata2Bei Uranus im Widder im Quadrat zu Pluto im Steinbock kamen Referenden in Mode und Archetypen kämpfen jetzt wirklich hart gegen einander: Nun läuft der eine dem anderen nach und als einer von vielen weist der spanische Autoritätskonflikt den Katalanen die Rolle der uranischen "Kinder" zu, die weg wollen von den saturnischen "Eltern" und spanischen Königen. Darum stimmen sie heute ab über völlige Autonomie oder die Abspaltung, in einem verbotenen Referendum. Und täglich grüßt das Murmeltier: 

Das gerade exakte Quadrat des laufenden Uranus überm Krebs-Merkur in 4 (!) des katalanischen Unabhängigkeits-Statuts von 2006 (Radix des Inkrafttretens unten) zeigt wieder, wie regelmäßig Horoskope desselben Zyklus sich aufeinander rückbeziehen. Individuell und mundan. Hier eskaliert die Sache allerdings. Mutter Spanien führt seit Monaten Krieg gegen die Separatisten, kaum beachtet von schlafenden EU-Nachbarn. Man stelle sich vor, was wir an Aufmerksamkeit erwarten würden, falls sich Bayern von der Rest-Republik abspalten wollte. Solche Freiheit ist für Uranus, der zu Saturn wurde geschichtlich nur eins: Gefahr der Enregelung. Was heute brutal beantwortet wird.

"Spanien hat alles Katalanische immer wie einen Tumor betrachtet." (Albert Sánchez Piñol, Katalane und Krebs-Sonne, gerade unter Pluto-Opp, via SZ)

Venus-Pluto im Spanien-Chart zeigt genau diese "Tumorbildung" auch an = Clans, Staat im Staat, Reservate (Döbereiner). Wegen des drohenden Macht-Verlusts im einst erzwungenen Nations-Konstrukt, dem Mosaik "Spanien" mit seinen 17 "autonomen Gemeisnchaften" (das ein selbstverwaltetes Katalonien nie wirklich mittrug), hatte das Verfassungsgericht das katalanische Referendum verboten. Nun setzt Madrid gegen das ungehorsame Barcelona Schlag um Schlag. Das bedeutet auch mitten in Europa einen Fusstritt für demokratische Muster. In sich hat Spaniens modernes Horoskop bereits eine Intoleranz gegenüber anderen als den eigenen revolutionären Tendenzen (es löste Franco ab und man sieht sich sogar als Monarchie noch rebellisch): Uranus als Herr des Wassermann-AC pachtet die Definition von Freiheit sowieso, steht hier aber dazu in genauem Quadrat zum AC - da drohen immer Befreieungs-Probleme. In der Sonnenbogen-Direktion befindet sich jetzt dieser Uranus auf Spitze 11, und Venus-Pluto, die inneren Abspaltungen, nun am MC. Die Teile wollen selbst an die Macht.

Weiterlesen ...

Astrologie des Verrats?

verratSonne-Uranus ist bei Verrat (oder dem, was man so nennt) oft im Spiel. Da im Tierkreis über die Herrscher als Spannung des fixen Kreuzes angelegt, sprich, generell Quadratur (= Bruch) von Venus-Pluto, den Fixierungen der großen Macht-Clans. Nun hat die neue Rechte in ihrem Gründungs-Horoskop schon ein Uranus-Pluto Quadrat, plaktisch angehängt an die Widder-Sonne. Wir schrieben drum gestern bereits, dass in der AfD nun Selbstzerfleischung aufkommt. Wegen der Transite der "Spitzen". Und siehe: Frau Petry läuft noch nachts allein aus der Fraktion, in einen weiteren Skandal.

"Es kommt zusammen, was nicht zusammen gehört," merkten wir zu ihrem Transit Pluto-Jupiter an (der ja auch Saturn-Venus betrifft, das Abweisungs-Erlebnis). All das bringt einen auch zur Frage: Was genau ist astrologisch Verrat, wie er sich ja hier aus Sicht der anderen zeigt, die wiederum Petry "verraten haben", indem sie sie aus der Führungspitze kickten. Verrat ist im Leben ein großes Wort und im Film, wenn bei den Bösen ein Guter das Böse unterwandert oder umgekehrt. Wobei in der öffentlichen Meinung aktuell die schwarzen Kärtchen fair auf die ganze AfD verteilt sind. 

Wieso nun Verrat mit Venus-Sonne-Pluto-Uranus Komponenten? Weil sich die fixe Achse Löwe-Wassermann und die fixe Achse Stier-Skorpion im Zodiak immer erst mal konflikthaft begegnen (müssen). Auch um Prozesse aufzubrechen, oft gerade nach Gewinn-Situationen = Löwe, denn dann gehts konfrontativ um die Macht = Skorpion. Über die schlechten AfD-Tendenzen schrieben wir gestern im Live-Ticker: 

"Die Transite dieser "Partei" sind merkwürdig durchwachsen, obwohl sie sich dirigiert auf dem Höhepunkt der Selbstliebe befindet (aber gerade über die unmittelbare Konjunktion hinweg, also ab nun ablaufend!) von Sonne (im Sonnebogen) im Höhenflug auf Venus. Danach würde es aber ausgerechnet jetzt eben bergab gehen - nach dieser Wahl-Phase. Auch nach einem Wahlsieg, der mit Sonne-Venus greifbar scheint. Denn die anderen Aspekte, die nun in Transiten kommen, sind danach eher schwach oder unangenehm, auch durchweg bei den Kandidaten. Es droht ihr dann auch der Bundestags-Schock und heftigste Personalkämpfe." (Wahlticker Loop!)

Weiterlesen ...

Astro-Livestream Bundestagswahl

WahlLSTitel

21:45 Uhr: Unglaublich, wie lang drei Stunden sein können. Aber so funktionieren Schockwellen, bezogen auf das eigene Zeitempfinden. Gerade geht die sogenannte Elefantenrunde zu Ende und schon jetzt darf man feststellen, dass die sonst eher langweilige und ermüdende Selbstbeweihräucherung der einzelnen Parteien an Dynamik gewonnen hat. Auch das ist Mars-Neptun zusammen mit Jupiter-Uranus, zwei Oppositionen, im Energieaustausch. Es kommt zumindest wieder Bewegung in die erstarrte Sache Politik.

Warten wir erst einmal ab, ob es denn überhaupt zu einer Regierungsbildung kommt, unter Mars-Neptun als Schlüsselarchetyp dieses Wahlausgangs. Jedenfalls gilt unser Dank abschliessend nochmals Martin Schulz, der in dieser Elefantenrunde eindrücklich bewiesen hat, dass heliozentrische Auslösungen absolut wirksam sind. Und dass man Saturn auch tatsächlich einfach nur in Form von Konsequenz leben kann. Zumindest, wenn man sich vorher an seinen Mauern den Kopf eingerannt hat und sich dann entschließt, selbst saturnisch zu werden. Ob es bei dieser einmaligen Klarheit am Verlustabend bleiben wird, wird sich zeigen. Aber immerhin war das ein Anfang.

In diesem Sinne wird es in den nächsten Wochen und Monaten noch viel darüber zu schreiben geben (wer möchte, darf sich vorbereitend auf zukünftige Podcasts zu ähnlichen Themen freuen). Für heute danken wir erst einmal über 6000 Lesern unseres Live-Streams für ihr überwältigendes Interesse an der astrologischen Begleitung und wünschen eine gute, angenehme und hoffnungsvolle Nacht! Zeiten ändern sich auch wieder.

20.05 Uhr: In der Tagesschau werden in der Stimm-Analyse Neptun-Erklärungen für den Erfolg der AfD gegeben: Gewählt wurde demnach so stark rechts vorwiegend aus Enttäuschung. Das ist immer ein Gefühl aus den Weiten des 12. Prinzips. Grob gesagt: Man wählt da häufig die Sehnsucht nach der Vollkommenheit, wo die Realität trostlos ist. Oder, wenn man sich als nicht selbstwirksam empfindet. Da fehlt dann das Jungfrau-Prinzip. Und man sucht bequemes Ändern ohne eigene Änderung, Passivitäten. Fütterung. Dann kommen manchmal die machthungrigeren unter den Stierbetonten vor und kontrollieren Panikzustände mit dem schützenden Sippen-Gedanken. Und viele wählen dann entweder den Traum oder die Lüge.

(Der Liveticker  wurde dauerhaft aktualisiert und beginnt darum auf der nächsten Seite ganz unten)

Weiterlesen ...

Geißler: Gewissen einer Zeit

heinergeisslerAm 3.3.30 geboren, wäre er zahlenmystisch Bild von Ausdruck, Ausdruck, Ausdruck. Ein Redner und Denker in jeder Faser, auch durch Merkur, Herrn der 3. Phase astrologisch. Man konnte ja lange gar nicht glauben, dass Heiner Geißler bei der CDU war - denn eigentlich war er später eins: Der klassische Freigeist mit besagtem Merkur und Mars eng im Wassermann. In welchem Haus diese Konjunktion auch gestanden haben mag - sie machte es prominent. Die schnelle Rede, die spitze Zunge, das überaus scharf gefeilte Wort, das wie aus der Pistole geschossen kam, zeichneten ihn aus. 

Heinrichjosef Georg Geißler ist tot. Vermutlich im Rückblick auf dieses merkwürdige, vergangene Jahrhundert voller Dickschädel einer von den Guten, Besten. Ein unbequemer Mensch, der so gern Missionar geworden wäre. Welches Klischee er auch in Sachen Konservativismus bediente, er blieb hoch intelligent, nein, klug bis weise - bissig, "streitbar und unerbittlich", wie man ihn immer wieder bezeichnete. Bei der Merkur-Besetzung durch Mars ein Kompliment. Er muss wichtige Achs-Bezüglichkeiten zu Pluto gehabt haben. Besessen war er von seinen Überzeugungen, nie windschnittig, immer engagiert, durch und durch politisch, was eine uranische Angelegenheit ist. Schnell wie der Wind im Wissen. Aber eben auch Emphat.

Denn unter all der Luft und dem Feuer lagen Venus und Sonne in den Fischen - eine verschmitzte Weichheit, die Geißler anfangs nie merken ließ und die ihn parteiübergreifend irgendwann doch noch zum Sympathen machte. Später, da, als er schon überraschend das progressive Gewissen seiner Zeit war. Nicht mehr der Hetzer, der er sein konnte, wenn er sich an bitter verworrenen Aktionen seiner Partei beteiligte. Danach immer selbstdistanziert, kühl, er kann seine Beteiligungen gereift analysieren, nehmen, tragen, klar wie Uranus, der Ambivalenzen leben lässt. 

Weiterlesen ...

Die 9-11 Sammlung

oel911Nicht zu fassen - 16 Jahre danach ist das Rätsel 9/11 auch astrologisch noch nicht gelöst und die Traumata sind mitnichten verschwunden: Über die Konstellationen jenes Morgens ist viel geschrieben worden - jenen Tag, als bei Merkur eng am Waage-AC, Uranus auf Spitze 5 und Sonne auf Spitze 12 das erste Flugzeug in die Türme flog, kurz darauf ein zweites folgte und ein drittes ins Pentagon steuerte.

Hintergründe, Vorgeschichten, Folgen, beleuchtet von unendlich vielen Seiten. Auch bei uns. Hier eine Sammlung der größeren Loop! Artikel zum Thema 9-11 - eine umfassende astrologische Information über die verschiedenen Blickwinkel auf einen kaum glaublichen Tag: 

Weiterlesen ...

Sturm auf Floridas Radix

floridadiscovery

Wenn jetzt der Sturm auf Florida trifft, trifft Pluto gerade auch das Radix des Entdeckungscharts mit voller Wucht und zerschlägt die Ruhe des „Sonnen-Staats“. Sonne stand tatsächlich auf Jupiter und Uranus Mitte Widder, als „am Tag der Auferstehung“, Oster-Sonntag 1513, Juan Ponce de Leon auf seinem Weg durch endlose Weiten die vermeintlich neue Insel erblickte. Jetzt läuft Pluto seit einiger Zeit grad jedoch gradgenau im Quadrat zu der leuchtenden Konstellation, die sonst so gut zum Schöner-Leben-Gefühl passte.  

Jeder, der Augen hat zu sehen, begreift wohl inzwischen, dass die astrologischen Bilder auch überm Wellness-Staat Wirklichkeiten zyklisch sehr treffend abbilden, wie nun Irmas Schneise der Verwüstung. Bei Horoskopen, die Dinge oder Situationen betreffen wie jetzt können aber selbst Profis oft nicht glauben, wie genau die Überläufe Vorgänge spiegeln. Pluto (an sich Wasserplanet) wird aus Erde heraus immer spürbar „realere“ Wandlungen anstreben, als wenn er beispielsweise aus Luft transitiert. Als Quadrat-Trigger von Floridas Strahle-Konjunktion Sonne-Jupiter-Uranus (gradgenauer Transit zur Zeit) kann das große Zerstörung nach sich ziehen. Wo aber (wegen Jupiter-Uranus-Schutz) eine Chance besteht, noch mit mehreren blauen Augen davonzukommen.

Wie im menschlichen Radix arbeiten die Phasen des Zeit-Raum-Kontinuums nicht nur dort sehr sauber. Man sieht solche Auslösungen wieder und wieder bei ALLEN beteiligten Horoskopen, die sich später bei Ländern aufeinander rückwärts beziehen. Zur großen "amerikanischen Sonnenfinsternis" stand Saturn 22 Bogenminuten genau auf Chiron der Sichtung Floridas - wir nennen das ein Signum der "Untröstlichkeit".

Weiterlesen ...

Die Augen von Irma und Jose

IrmaJoseTitelOffiziell beginnt die Hurrikan-Saison in Amerika am 01. Juni und dauert bis Ende November. In dieser Phase rechnet man überall an den amerikanischen Atlantikküsten mit großen Wirbelstürmen und entsprechenden Zerstörungen. Dass aber wie jetzt, innerhalb kürzester Zeit gleich vier dieser Monsterstürme entstehen überrascht dann doch. Hurrikan Harvey ist noch immer nicht völlig abgeklungen, da droht mit Irma schon die nächste Katastrophe. Und als Begleiter hat sie sich schon Jose „geangelt“, der mittlerweile auch Kurs auf die Karibikinseln genommen hat.

Während im Golf von Mexiko Wirbelsturm Katia wächst und wächst….

In unseren „Analysen von Orkan bis Tornado“ kann man nachlesen, wie sich diese Stürme auch astrologisch zeigen, und im Artikel „Die Sintflut von Texas“ hat sri die Auswirkungen von „Harvey“ näher untersucht.

Weiterlesen ...

Freitag, 20. Oktober 2017

Suche

Kommentare

Hallo Andreas,
vor dem allgemein faszinierenden und dunklen Raum, welcher Mythos/Märchen (vielleicht eine nützliche Verniedlichung von Mahr?) mit Ini...
Hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen:
Das Märchen von Schneewittchen ist ein Mond-Neptun Märchen schlechthin.
Die Konkurrenz zwischen Mutter und To...
Klasse!

Nur eines habe ich etwas anders in Erinnnerung: Die Betazoid sindTelepathen.
Deanna Troi ist Halb-Betazoide - und *nur* emphatisch begabt...

Login