Loop!

News

Frankreich am Scheideweg – stoppt Marine

MarineTitel1Doch man darf das – die voraussichtliche, nächste Präsidentin Frankreichs mit Vornamen anreden. Jeder in ihrer Partei macht das mit der steinböckigen Löwin und ihrem pseudo-charmanten Waage-Lächeln (Mond - Sonne - AC). Und sicher auch ihr „Best-Buddy-Putin“, der seine Waage-Sonne ziemlich genau auf ihrem Waage-Aszendent stehen hat, zusammen mit seinem Saturn. Irgendwie, nachdem sich Marine ja mit ihrem Papa Jean-Marie überworfen hat, ein idealer Vater-Ersatz. Obwohl – mit einem Trigon von Mars (Putin) zu Venus (Le Pen) wäre da auch mehr möglich…

Auf jeden Fall darf man davon ausgehen, dass Wladimir alles tut und tun wird, um sein Mädel auf den französischen Thron zu bringen. Und alles heißt eben auch alles. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt (oder gar eine Verschwörung wittert), dass ausgerechnet 2 Tage vor der ersten Stichwahl in Frankreich der hochkriminelle und seit Jahren polizeibekannte Karim Cheurfi gestern Abend einen Anschlag mitten in Paris auf dem Champs-Elysees verübt hat. Und dabei einen Polizisten ermordete.

Weiterlesen ...

Zwei wie Pech und Schwefel?

00000000vergleichTrade Mark: Beide sehr englisch, eiserne Ladies, beide Sonnenzeichen Waage, beide - womöglich - Löwe-Mond, optional sogar im selben Grad, hinten, am Fixstern Regulus, dem leuchtenden Herzen des Löwen, der ja bekanntermaßen "begierig nach Führungsaufgaben" (Robson) macht und Frauen "feurig und unabhängig". Stimmt. Beide Premierministerinnen, beide außerdem eine Art Selfmade-Glücks-Frauen, haben diesen real stets umsetzenden Erd-Jupiter (einmal Steinbock, einmal Jungfrau), der selbst "Fortune" schlecht delegieren kann.

astrotwins

Alles ein beackerbares Stück Land, alles zum Selbermachen. Alles durch erst Mühe geadelt, Frucht des bedeutsamen, harten, strukturbesessenen Saturn im Skorpion bei beiden Frauen (trotz des Altersunterschieds). Samt vieler Gemeinsamkeiten mehr. Zwillinge, bei der Geburt getrennt? Nicht wirklich.

Aber es gibt doch eine Menge Parallelen, wie es ganz natürlich ist bei so ähnlichen astrologischen Anlagen. Bis hin zu den Initialen: T und M - wie Trade Mark eben. Oder Theresa May und Thatcher Margaret. Kein Wunder, dass die Jüngere der beiden auch von Loop! schon zu Anfang genau so getauft wurde (DIE NEUE, EISERNE LADY). Was sich als inneres Klima außen vermittelt, längst Konsens, nicht erst seit der Ankündigung von Neuwahlen. Hier zieht eben mit dem Stahlbesen der gleiche Archetyp astrologisch durchs Königreich, auch nicht so leicht, einen Brexit absolvieren zu müssen, da braucht es die schulmeisterlichen Jungfrau-Anlagen.

Aber auch die etwas schwefligere Waage-Anlage, die beide haben, was sich auf Jungfraus Vorsicht spiegelt und dann damit "Staat" macht, Bilder auswirft: Das zweite Gesicht der Venus: taff, durchsetzungsstark, als wäre sie ein eigens für Frauen erfundener Mars (Waage gegenüber Widder nachvollziehbar angelegt als Durchsetzung, nur geistiger). Ja, da werden sie dann auch mal richtig stählern, die Ladies, wenn ihre Balance-Bilder nicht so ziehen, wie sie wollen. Da wird das Kein-Konflikt-Prinzip des Britischen anders verordnet, und wenn das nicht geht, neu angeschoben. Worin sich zeigt, dass Venus als Planet zu Recht Schwefelwolken hat, die sie verhüllen. Wenn Venus-Frauen nämlich Widerstand geleistet wird, zeigen sie öfter ihr "ätzendes" Gesicht, hinter der freundlich-opportunistischen Art, solange man noch die dogmatisch angestrebte Harmonie erhofft. Was auch gut so ist, da sie ja irgendwie überleben müssen. Auf der Suche danach, dass alles gut wird, wie es sein soll (Kardinal weiß genau, was Recht ist und was nicht!). 

Weiterlesen ...

Möge die Macht anderswo sein

erdo2Unschönes Oster-Thema: Auferstehung oder Fall der kaiserlichen Ansätze und Zustände in der Türkei? Gerade werden dort die Stimmen für die Macht-Erweiterung des Präsidenten per Referendum ausgezählt. Bei einer ebenso extrem ausgeprägten Transit-Situation für Herrn Erdogan gehen die ersten Informationen 'erwartungsgemäß' (findet der von Pluto Transitierte selbst) knapp, aber - wie er meint - klar Richtung Zustimmung für sein "Präsidialsystem", obwohl in diesem Pluto-Uranus-Transit auch eine mächtige, gegenwartsfremde, aber sehr taffe Mega-Vorstellung steckt.

erdo1

Macht oder nicht wird zur Ja- oder Nein-Frage. Evet oder Hayir, übersetzt. Pluto-Uranus, wie er bei Erdogan gerade zustandekommt, zerrt und ist auch die Zerrissenheit zwischen theoretisch vorgestellten Welten und dem, was existiert. Was immer dann zum Schluss auch wird im Lande Erdogan, das Irreale daran wird erst mal bleiben. Wer wagt es da überhaupt noch, Nein zu sagen, wo verordnete Meinung inzwischen gegen freie Meinungsäußerung steht und Letztere immer öfter mindestens mit massiven Drohungen bestraft wird?

Doch mehr Wählende als gedacht, durchaus einige richtig Aufrechte offenbar. Wie auch eine Handvoll (immerhin) astrologischer Gegen-Trends zu Erdogans Höhenflug (unter anderem wegen des einflussreichen Jupiter-Jupiter) es ausweisen. Da wäre zu nennen die Doppelbödigkeit seiner Neptun-Konjunktionen momentan, die wohl damit zu tun haben. Von irgendwoher schwemmt da Auflösung mit ein, auch wenn alles auf den ersten Blick süß und opportunistisch aussehen mag. Hochachtung also für die Mutigen, deren Klarheit im momentanen Klima ja gar nicht mehr selbstverständlich ist. Dass der nicht enden wollende, hungrige Pluto-Transit (der ja an sich auch mit Uranus plötzlichen Untergang anzeigen kann) überm AC des türkischen ersten Staatsmanns letztlich dem Land so oder so nur schadet, zeigt - ungeachtet des Erfolgs - dessen aufsteigendes Zeichen von 18 Steinbock im engen Quadrat zum nationalen Chiron (Landes-Horoskop unten) auf 18 Widder, der sich seit Längerem schmerzhaft windet.

Weiterlesen ...

Die Bomber + die Bombe

bombMenschen zu töten ist immer und ohne Ausnahme ein Zeichen von Versagen. Es war einmal im Christentum, kurz vor Ostern... Ausgerechnet am Tag vor Karfreitag wirft Sonne-Uranus Konjunktion Trump bei Sonne-Uranus Konjunktion mundan die schlimmste nicht nukleare Bombe, die in Amerika auf dem Markt ist. Der Test dieser "Mother of all Bombs" (Moab) fand 2003 bei Uranus 0° Fische und Sonne-Pluto-Quadrat statt (was den späteren Einsatz von Gewalt und Vernebelung schon spiegelt).

Was ein solcher Abwurf gerade jetzt als Symbol einer sogenannten christlichen Gesellschaft bedeutet (ob nun als Kampf gegen die "Ungläubigen" der ISIS mit was auch immer 'gerechtfertigt' oder nicht) ist offensichtlich. Der Wahnwitz eskaliert. "Airstrike" nennen sie es stolz, als die Bombe um 19.32 h Ortszeit (15.02 GMT) geworfen wird (verschiedene Quellen). Da finden wir Skorpion-AC (= Mars-Pluto) und Jupiter wird von Feld 12 ausgelöst (zum Radix). Nicht mehr also als eine der autarken "Narreteien" dieses uranisch getriebenen US-Präsidenten, vor dessen "kreativer Unangepasstheit" Loop! ja hinlänglich vor der Wahl warnte?

Trotz seiner sichtbaren uranischen Gehetztheit erwarteten einige Astrologen von diesem Mann positive Impulse. Mit sehr viel Wegschauen mag man selbst eine tödliche Bombe als kreativen Impuls sehen. Sofern man dem Glauben anhängt, egal was, jemand müsse "irgendetwas" unternehmen, um im Osten aufzuräumen. In solchen Universen wird Trump natürlich zur Lichtgestalt. Aber: Er hat ja nicht einfach Sonne-Uranus, wo er sich selbst nicht als Unruheherd erkennt (unten astrologische Imprints für solch existenziell Bedrohte, die dann präventiv existenziell bedrohlich werden). Sondern einen Sonne-Uranus-Orcus, den "Schlund", dessen ständige Gewalt-Erwartung leicht alles frisst, was sich gegen die immense, innerlich empfundene Destabilisierung richtet.

Trumps Neptun in 2 neigt zu innerer Unordnung und er räumt dann außen auf. Mit Jupiter in 2 auch per Posing. Nun ist die "Mutter aller Bomben" (schlimm genug, dass man diese Kriegsnamen adaptiert) bekannt als "Posing"-Objekt. Erschaffen u.a. für psychologische Kriegsführung, um Feinde zu beeindrucken durch die Macht des Todes. Was hier passierte, ist somit ein Rückschritt der Zivilisation. Beschämend. Töten "die anderen" (ISIS), ist das etwas anderes, als wenn man selbst "nicht anders kann", als sie mit Toden davon abzuhalten. So öffnet man ein System der subjektiven Begründung, das leider auch "der Feind" hat, und erzeugt endlos Gegengewalt.

Weiterlesen ...

Dortmund - ein idiotistischer Anschlag

BVBAttentatTitelNach Russland, Syrien und Stockholm nun auch ein Bombenanschlag in Dortmund. Gegen den Mannschaftsbus des BvB, kurz vor einem Championsleague-Spiel und quasi fast am Ende einer Auslösungskette, die mit dem Quadrat von Jupiter und Pluto am 31. März begann. Dessen Wirkungsintensität sich dann über die Sonneneinbindung in diese Spannung (mitsamt dem gestrigen Vollmond) weiter ausdehnte und vermutlich erst übermorgen mit der Konjunktion von Sonne und Uranus enden wird.

Als hätte wieder jemand streng nach den kosmischen Vorgaben ein Drehbuch geschrieben, dass den negativen Möglichkeiten dieses Aspekts vollständig gerecht wird. Bizarr bis äußerst seltsam, was da gerade passiert.

Und natürlich – die Rauchschwaden der Explosionen waren noch nicht mal richtig verschwunden, schon wussten bestimmte Medien wieder, dass es sich um einen islamistischen Terroranschlag handelt. Warum? Weil am Tatort, dort wo die Bombensätze in Büschen am Strassenrand gezündet wurden, ein Bekennerschreiben gefunden wurde. Von Anhängern des IS.

Weiterlesen ...

Die Story von Mr. Don & Mr. Kim

kimtrumpBeide sind sie ja erstmal rechtschaffene astrologische Säbelrassler, der Trump mit seinem Widder Spitze 9, gerade noch einem Sonne-Jupiter-Trigon und dem Schütze-Mond, der sich berechtigt fühlen mag, in fremden Angelegenheiten herumzuspazieren. Herr Kim Jong Un, sein neuer Feind, kommt entsprechend mit Jupiter-Uranus im Schützen über's Dasein. Das wäre soweit eine kleine Rück-Versicherung, dass im jüngsten Attacken-Fall zwischen beiden dann doch nicht sofort alles so heiß gegessen wie gekocht wird. Denn bevor das Jupiterhafte etwas zuende bringt, muss es erstmal sehr, sehr viel darüber geredet und damit beeindruckt haben. Also alles in Ordnung? Nein. 

1. ist nie etwas in Ordnung, wenn USA ihre Kriegs-Schiffe irgendwo auffahren - zumal, wenn die Nation just t-Uranus-Merkur Quadrat aus 4 hat und drum davon ausgeht, dass sie sowieso ständig bedroht wird. Und 2. wohl auch nicht bei genauerer Radix-Untesuchung. Denn Kims Horoskop ist immer noch nicht sicher, weil man noch zwischen dem Geburtsjahr 1983 (besser belegbar) und 1984 lost. Dazu hat er 3. aber (für beide Jahre) jetzt noch den t-Pluto auf Steinbock-Sonne - geboren mit Sonne auf Erdogans AC, kann man sich an dessen Ausrastern ausrechnen, was das für einen wie den sowieso machthungrigen Koreaner bedeutet.

Er ist ein Wadenbeißer und nun mit einer gesteigerten Machtattitüde bis zum Untergang (der anderen am liebsten). Denn im Pluto-Sonne-Kosmos, das haben wir schon vor Jahren kommen sehen, muss ja Strafe für die sein, die sich der Macht nicht unterodnen wollen. Da kennt der junge Herr Kim, wie man weiß, keine Verwandten und lässt auch mal den einen oder anderen Onkel dahinscheiden. Was nicht heißt, dass man sich das als US-Präsident unter Pluto-Uranus-Transiten zueigen machen müsste. Aber der ist mit Sonne-Uranus sowieso sprungbereit, wo er "draußen" Unruhen feststellt (und nicht begreift, dass sie meist da auftreten, wo er sie als Träger des Aspekts hochzieht). Atom-Codes würde man beiden nicht geben, hinkt damit aber der Realität hinterher.

Weiterlesen ...

Trump - der nächste Schritt ins Chaos

TrumpSyrienTitelWas muss das für ein großartiges Gefühl sein. Wenn man als Präsident der USA mal eben schnell behaupten kann, dass die eigene, nationale Sicherheit gefährdet sei und man deshalb militärisch reagieren muss. Zum Beispiel in dem man 59 Cruise Missiles vom Typ Tomahawk a 1,3 Millionen $ auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt abfeuert. Natürlich sagt man vorher in Russland Bescheid, damit die dann ihren Hauptverbündeten Herrn Assad rechtzeitig warnen können und sich der tatsächliche Schaden in Grenzen hält.

Aber man hat endlich ein Signal gesetzt, der Welt gezeigt, dass man nicht mehr tatenlos zusehen wird, wenn unschuldige Kinder bei Jupiter Quadrat Pluto durch Giftgas ermordet werden. Und für diese edle Tat hat selbst unser Außenminister Verständnis, schließlich haben wir alle die schrecklichen Bilder gesehen und wer dabei keine Rachegedanken bekommt, ist wohl schon ziemlich abgebrüht. Dumm von Herrn Assad, dass er nicht wie Herr Trump mit Cruise Missiles auf die eigene Bevölkerung schießt. Sondern allenfalls auch mal billige Fassbomben auf die Kinder nieder regnen lässt. Nur verdient daran, sowohl am Giftgas wie an den Fassbomben, eben niemand auch nur annähernd so viel, wie bei dem kleinen Luftschlag heute Nacht. Denn der bringt mal eben neue Aufträge für den amerikanischen Rüstungskonzern RAYTHEON (siehe Rüstung: Das Strahlen der Götter) im Wert von 70 Millionen $, schließlich muss ja alles ganz schnell nachgerüstet werden, was bei so einem Angriff „verpulvert“ wurde.

Weiterlesen ...

Das Gift der Väter

childDas Problem in Syrien und anderswo, wo solche Dinge geschehen, ist beileibe nicht, dass man keine Auslösungen für die unendliche Geschichte der Tragödien fände. Sondern, dass man sie auch dadurch nicht verhindern kann. Jedenfalls, so lange die Zusammenhänge unter Neptuns Herrschaft über die Zeiten derart unscharf bleiben. Das Problem sind auch nicht "Bilder, die die Welt nicht vergessen wird", sondern umgekehrt: Dass - auch unter Neptun - die Welt gerade diese Bilder von sterbenden Kindern schnell verdrängt.

Denn er bringt ja auch eine Art Natur-Amnesie, bis man, wie die "Bild" heute, Leuten die Realität ihres Lebens in plakativen Darstellungen fast schon aufdrängen muss, damit sie bewusst wird. Über 70 Tote, darunter viele Kinder, selbst sie also vergessbar? Es wäre nicht das erste Mal. Laut SYRIAN AMERICAN MEDICAL SOCIETY kamen vermutlich Flieger mit Gas (gesteuert von wem auch immer - Neptun mit seinen Gepenstern zum Dritten, der Schachzüge vernebelt) gegen 6 Uhr über Khan Shaykhun.

angriffAC befindet sich im Widder, dann aber um 6.10 h kurz hinter dem Gruppenschicksalspunkt Uranus-Neptun, einer Schockkonstellation, und auf Uranus-Mond. Der Mars gerade da dann auch auf Spitze 2, wo er sich konkret auswirkt (rechts Horoskop für 6 Uhr glatt). Neptun befindet sich eingeschlossen in 12 als Mitherr 12 (auch das Gift), Uranus als Haupt-Herrscher 12 in 1. Eine extrem fatale Auslösung entsteht dann eine Stunde darauf, um 7.08 h, offenbar, als die Auswirkungen klar werden. Da wird nicht nur der hoch empfindliche, enge Mond-Pluto Krebs-Steinbock von IC-MC geweckt, mit doppeltem Bezug zu saturnischen Themen der Väter, die den Krebs-Anteil des Kindlichen aufrufen. Zeitgleich stehen 5 Faktoren in dem Idlib-Städtchen mit 50.000 Einwohnern eng an Häuserspitzen. Wie es immer wieder im Umfeld von Orten vorkommt, wo solche Dramen sich abspielen. Genau wie die neptunische Verdrängung, nicht nur in, sondern auch von Syrien.

Weiterlesen ...

Brexit: Post aus London

BrexitAntragTitelNun ist es also offiziell. Heute, pünktlich zur Konjunktion von Mond und Merkur, überreichte der britische Botschafter Tim Barrow in Brüssel den „Blauen Brief des Brexits“ an EU-Ratspräsident Donald Tusk. Und natürlich wird Rest-Europa den freien Willen des britischen Volkes sowie seiner politischen Vertreter respektieren, wenngleich das mit dem freien Willen so eine Sache ist.

Und nein, das ist keineswegs als Angriff auf die Vertreter des globalen Neo-Narzismus gemeint, denn genauer betrachtet sind sie eigentlich die wirklichen Opfer des Zeitgeists.  Denn scheinbar handelt es sich bei dieser Fraktion um sogenannte „KoMas“, kosmische Marionetten, die genau im Takt astro-logischer Rhythmen zwanghaft Handlungen begehen und dabei felsenfest überzeugt sind, dass sie das aus freien Stücken tun. Aber warum nur in aller Welt marschieren sie dann immer exakt im Gleichschritt mit den entsprechenden Auslösungen?

Das geht schon los mit dem heutigen Überbringer des offiziellen Antrags. Herr Barrow hat nämlich eine Sonne-Saturn-Mars Konjunktion auf 25° Wassermann als Radix-Anlage stehen und selbst astrologischen Laien dürfte bekannt sein, dass er (Sonne), bildhaft gesprochen, der ideale Vorkämpfer (Mars) für alle Arten von Trennungen und Abgrenzungen (Saturn) ist. Aber auch das Timing ist kaum zu toppen – wie angekündigt wurde der Brief um 13:31 Uhr MESZ übergeben, der lokale MC stand zu diesem Zeitpunkt auf 4°30 im Widder.

Weiterlesen ...

Mittwoch, 26. April 2017

Suche

Kommentare

Zu Le Pen,

Sie hat nicht nur "gute Transite", sie R-Saturn Konj. T- Uranus. Zudem ist sie in ihrem 7, akutellen Septar auf 2 Fische, bei Fische AC,...
Liebe Susanne

Mir graut vor beiden französischen Stichwahlkandidaten. Le Pen sowieso, und Macron ist ein Schaumschläger ohne Hausmacht, dafür mit d...
lieber rene,

deinen ansatz finde ich sehr spannend.
ich werde mir das an geschichtlichen beispielen metagnostisch noch mal anschauen.
als alleini...

Login