Loop!

Astro-Labor

Wie lange hält sich Trump?

trump2Schaut man allein auf die nackten Transite der USA und des aktuellen amerikanischen Präsidenten sieht man, wie präzise die Horoskope reagieren (unten im Detail die Überläufe 2017). Angefangen vom Rauswurf des FBI-Direktors Comey über seine Aussage nun vorm Senat, wo er Trump Lügen vorwirft, finden sich auch weiter viele kumulierende, exakte Auslösungen. So war es auch bei Richard Nixon, dem einzigen Staatsoberhaupt bislang, das durch Rücktritt dem "Impeachment" zuvorkam. Als sein Aus kam, stand Saturn exakt auf der US-Sonne, Uranus im Quadrat zum Nations-Merkur (passend zur "Madman-Theorie", mit der Nixon die Welt beeinflussen wollte) und Mars Quadrat Uranus.Trennungen standen an. Nixon selbst hatte Jupiter Quadrat MC, Knoten Qua AC (häufig bei "Schicksals"-Wendungen) und Uranus Quadrat Neptun, alles gradgenau.

Vergleicht man Trumps und die anlaufenden US-Transite, wird daher auch klar, wieso der Präsident realistisch wackelt. Als Comey gehen muss, beginnen die Skandal-Trigger fast exakt mit Uranus Quadrat Venus-Saturn bei Trump am 6.5. Er delegiert da noch die "Trennung", die er selbst vollziehen müsste. Ein erster Hinweis auf einen neuen König findet sich am 7.5. mit Jupiter Konjunktion Saturn über dem US-Horoskop. Heute, bei Comeys Einlassungen, hat Trump Nordknoten Konjunktion Mars und die Nation steht zwischen Jupiter Quadrat Sonne und Uranus Quadrat Pluto (1. und 14.6.) und zurrt die Vorstellungswelt zu.

donaldtrump

Am eindrücklichsten und druckvollsten ist aber die hoch problematische, totale Sonnenfinsternis am 21. August auf Trumps AC (am Tag zuvor hat er Saturn-Mond) und in Opposition zum US-Wassermann-Mond. Im Umfeld drohen sehr unglückliche Entwicklungen für Land und Präsidenten, falls nichts Trennendes entschieden wird/wurde. Der Präsident hat ja bis Winter mehrfach eng nacheinander Saturn über dem Vollmond in Konjunktion mit Orcus und Knoten (rechts). Das nagelt ihn regelrecht fest. Es wird äußerst schwer, aus den sich überschneidenden, verdichteten Konstellationen ohne Blessuren herauszukommen. Kaum vorstellbar, dass ein Präsident gehen muss. Aber bei den Transiten auch ein Wunder, falls er sich hält. Das ist nur durch Tricksen möglich - da Neptun im Quadrat zum US-AC läuft (wenn die Zeit stimmt).

Weiterlesen ...

London + Turin - die Auslösungen

composit1Am Tag des oft umstürzlerischen Venus-Uranus in den zur Zeit brisanten Graden im hinteren Widder kam es gestern noch zu zwei Tragödien nach Ablauf des Aspekts bei direkten Haus-Auslösungen. Sieben Menschen starben in England bei Anschlägen. Außerdem entstand wenig später eine Massenpanik (aus Angst vor Anschlägen) beim Public Viewing der Champions League in Italien, wo um 1400 Zuschauer verletzt wurden. Stimmen die angegebenen Zeiten (gegen 22 Uhr in London und 22.20 in Turin, links Radixbilder, vergrößerbar), wurden hier erneut durch exakte Felder-Berührungen wichtige mundane Transite ausgelöst und dadurch erst sichtbar.

0zeitEinmal kommt es auf die Weise genau dort, wo mehrfache Auslösungen zeitnah stattfinden, leichter als anderswo zu Effekten. Hier gelangt so der akute Mars-Chiron-Saturn in Quadraten/Opposition in die Zeit und dazu besagte Venus-Uranus Konjunktion, die ja gerade erst abflaute und für größte Unruhe sorgt. Mit Mond-Jupiter haben beide Ereignisse u.U. gefährliche Breitenwirkung.

Direkter Auslöser war zum einen der Saturn genau auf dem AC in London, zum anderen Mars am DC und Venus-Uranus am IC in Turin. Wie von uns vielfach aufgezeigt, passiert so etwas leider immer mal wieder in bitterer Genauigkeit. Aber Achtung: Solche exakten Auslösungen (siehe unten auch die sehr deutlichen Trigger für Hiroshima und WTC 9-11) sagen isoliert nur etwas über den ersten Schlüssel aus, der damit zeitlich und räumlich sozusagen ins Schloß gesteckt wird. Weniger über die Hintergründe, deren Analyse viele andere Rückbezüglichkeiten auf Referenz-Horoskope braucht. Deren individuelle "Antwort" dann wiederum die Unterschiede der Ereignisse erklärt.

Sicher ist: Immer werden weitere betroffene Charts in inhaltlichem Bezug klar auf die akuten Auslöse-Konstellationen reagieren. Das GB-Horoskop (1.1.1801, 0 h) steht klimatisch ja momentan unter Pluto Opposition Krebsmond in 10 (sehr eng) und das England-Chaos bereitet das 2. Saturn-Saturn-Trigon als erneute Stabilisierung erst vor. Italien (10.6.1946, 18.10, Rom) hat seit einer Weile den Uranus im Quadrat zu Venus-Saturn im hinteren Krebs laufen. Aktuell sehen wir jetzt auch eine neue Stufe des "Londoner Anschlags-Zyklus", zu dem auch der 22. März gehört, wo ebenfalls Mars genau ausgelöst wurde. Nur vom MC, statt - wie jetzt - vom DC. Seine triggernde Dominanz führt sich darauf zurück, dass im GB-Chart Mars in 8 schwierig steht. Dass an den empfindlichen Graden um Widder-Uranus mit überlaufenden Schnelläufern Sollbruchstellen kommen, schrieben wir schon im April.

Weiterlesen ...

Und der Krieg war aus

kapitulation"Der Krieg endete um 23:01 mitteleuropäischer Zeit am 8. Mai 1945." (= heute vor 72 Jahren).

Soweit jedenfalls die Theorie, wie sie in der Kapitulations-Urkunde steht. Was astrologisch den Brennpunkt auf die "Siegermächte" legt, mit einem offiziell attestierten Schütze-AC am Galaktischen Zentrum und Jupiter exakt auf Spitze 9 in Reims. Aber dieses Aufgeben passiert dennoch zeitversetzt.

Unterzeichnet wird das Dokument nämlich schon am 7. Mai in einem abgewrackten Schulgebäude in Frankreich, wo General Eisenhower residiert. "Deutschland" unterschreibt dann erst am 9. Mai um 00:16 in Berlin, weil noch Zeilen russischer Übersetzung fehlen.

bannerhistory

Wie sich in jenem Radix dann zeigt, ist man als Nation und Aggressor "aufgelöst". Hier, in der Hauptstadt, befindet sich nämlich Neptun Spitze 9 - im Vergleich zum Jupiter auf der gleichen Felderspitze in Reims.

Klar bezeichnet das die unterschiedliche Bedeutung desselben Akts. Für Deutschland unterschreibt Wilhelm Keitel, Hitlers wichtigster Militärberater mit dem gleichen Steinbock-Mond. Geschichte arbeitet auch da nach dem Schlüssellochprinzip: Das Ende wird eine Sache von Mond-Mars-Saturn-Neptun. Ein Widder-Mond-Mars steht an dem Tag auf dem doppelten Siegerwahn von Mond-Jupiter des Kriegsbeginns im Quadrat zu Hitlers analogem Mond-Jupiter (siehe VERGLEICH). Krebs-Saturn läuft auf Hitlers Chiron und damit gegen diese beiden Populismus-Aspekte, während Neptun sie von oben aus Waage erschöpft. Ein Alptraum ist vorbei.

Weiterlesen ...

"Neue" AfD: Astrologisch untersucht

flag

Wie nach astrologischer Anweisung "funktionierte" der Parteitag der AfD diesmal: Uranus steht eng auf Sonne-Mars der Partei im bestens antwortenden Gründungshoroskop vom 14.4.2013. Plötzlich entsteht ein massiver Bruch mit dem Alten - und eine Wassermann-Sonne sowie eine Wassermann-Venus kommen für die Haupt-Kandidatur im Bundestag ans Ruder. Die beiden Zwillinge-Sonnen (Petry und Storch) geraten dagegen in den Hintergrund. Vergleich man alle Horoskope der Köpfe des rechten Zusammenschlusses nach Transit-Aspekten für den Tag des Umbruchs (unten LISTE aller t-Konstellationen unter 1° Orbis), sieht man sofort, wer abgeben muss, wer zugewinnt. Diesmal keine astrologische Puzzle-Arbeit, sondern plakativ.

111bannersystemik

Den Uranus-Transit der Partei im Widder, der neue Ufer sucht, "erleidet" demnach Zwillinge-Frau Frauke Petry, da sie gleichzeitig noch Merkur Opposition zurm Radix-Uranus und Uranus Quadrat Radix-Venus hat. Ihr setzt sich Alice Weidels uranische Parole vor:

'Politische Korrektheit gehöre "auf den Müllhaufen der Geschichte". Über die Spitzenkandidatur sei zuletzt viel gestritten worden, so Weidel. Doch "irgendwann muss auch Schluss sein".' (Alice Weidel, Sonne-Mars Wassermann, via Tagesschau)

Für Organisation und Vorsitzende wird deshalb auch gleichzeitig Veränderung fällig. Petry geht passend (soweit es die Wahlen betrifft) ins Abseits, wo sich Beatrix Storch, die andere Zwillinge-Frau, bereits befindet. Beide haben sie Sonne-Neptun-Opposition und "werden aufgelöst", eher leichter als andere. Das neue, uranische Wahlkampf-Duo aus dem recht betagten Gauland (Wassermann-Venus, 76) und der umso jüngeren Weidel (Wassermann-Sonne,38, manche sagen, eine Alibi-Moderne) dagegen trat im Team an. Über deren Wassermann-Punkte läuft jeweils gerade genau ein starker Jupiter-Transit, dem sie ihre Mehrheit verdanken: Gauland hat zum "Erfolg" Jupiter Trigon Venus, Weidel Jupiter Trigon Sonne. Da muss man nicht deuteln, wer "das Volk" als Heldenfiguren zieht (Schütze/Jupiter-Tools beeindrucken Krebs/Mond immer als Spiegelung).

Weiterlesen ...

Die Lastwagen-Konfusion

anschlagschwedenDer Tag, an dem Trump beginnt, Syrien zu bombardieren, hat noch mehr Gewalt-Potenzial. Wieder entsteht Fassungslosigkeit über einen mutmaßlichen Terror-Akt unter den nun schon bekannten Annäherungen von Sonne im Bezug zur sich erst langsam auflösenden bzw. verzerrenden Figur von Jupiter, Pluto und/oder Uranus: Um 14.53 h Uhr wurde der immer schwierige Stier-Mars in Stockholm vom MC überlaufen und damit direkt ausgelöst (links) und Chaos brach aus. Denn es war gerade ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast und dann in das Kaufhaus Åhléns gefahren, mitten in einer belebten Einkaufsstraße. Von den Auslösungen her passt das Zeitfenster.

Kurz nach Mars wird dann um 15.04 h Sonne-Jupiter-Opposition mit dem manischen Touch der persönlichen Gigantomanien durch die Hausachse 9/3 getriggert. Soweit man bisher weiß, starben mindestens 3 Menschen, viele andere wurden verletzt. Der Wagen soll kurz davor entführt worden sein, wobei der Fahrer sich noch in den Weg gestellt haben soll, und dann überrollt, aber wie durch ein Wunder nur leicht verletzt wurde. Das Auto gehörte einer Zeitung. Über die weiteren Hintergründe ist nicht viel mehr bekannt, auch nicht, ob jemand festgenommen wurde. Erneut findet die Tragödie bei einer mehrfachen Felder-Auslösung statt - aber auch mit astrologisch deutlichen Rückbezüglichkeiten zum Vorgeschehen. Uranus steht auf 20 Bogenminuten genau wieder am selben Grad wie bei der Amokfahrt von Nizza 2016.

24 Widder. Die Muster ähneln sich in den astrologischen Analogien, Orte und Zeiten sind andere.

Weiterlesen ...

Stier-Merkur: Bully schafft Platz

stiermerkur

Schon ungewöhnlich: In diesem Frühjahr haben wir offenbar großen praktischen Lösungs-Bedarf und drum wiederholt dreimal mit dem Merkur-Übergang Widder-Stier zu tun (hier schon mal im Überblick die kleine Tabelle der Zeitpunkte). Stur geht es mit "Bully, dem kleinen Tyrannen" im x-ten Durchgang wieder mal um die alltägliche Praxis des Teilens, Schützens und Sicherns. Diese Wiederholung war zuletzt 2004 fällig und wird erst wieder 2030 erneut so vorkommen. Der Stier-Merkur verschafft ja der Welt und uns die Atem-Pausen, er will absichern und liegt zwischen Impuls und Idee. Man denkt damit sozusagen vormental und nachimpulsiv. Genau das legt das Zeitklima nah: Lieber dreimal nachdenken, weil Gedanken jetzt leichter als sonst Wirklichkeit werden.

0zeit

Drum schenkt Stier-Merkur mundan auch immer, wenn es darauf ankommt, Spielraum für's ruhige Überprüfen. Weit mehr als Merkur in vielen anderen Zeichen. Manchmal bringt das dann Zauderphasen = Frust, aber in Wahrheit nur die viel übersehene, nötige Kompensation für häufig absolut unüberlegte Widder-Fight-Strategien, wo man mehrmals mit dem Kopf vor der Wand gelandet ist und nicht mehr weiterkommt. 

Stier-Merkur begleitet Venus heute Nacht auch in ihr Erhöhungszeichen Fische zurück, back to Compassion. Zurück ins Mitgefühl. Dieser Sicherungs-Prozess liefert erst die nötige Ruhe für's Ganze, die wir momentan im Zeit-Klima so brauchen. Merkur schafft immer eine Lücke in Problemen, Denk-Raum. Damit zwischen Reflexen und immer wieder neuen Überlegungen ein gewisser Verzögerungs-Moment entsteht. Was endlich wieder Platz schafft. Es sei denn, man mobbte den Stier-Merkur astrologisch und auch sonst weg. Dann kann man nämlich erleben, wie der schneller und vor allem nachhaltiger als jeder andere seine beinhart offensiven Gedanken in die Tat umsetzt. Wie alle Zeichen mit Hörnern, kennt er da keine Verwandten mehr. Man kann sich wenigstens darauf verlassen, dass das meist bei Grenzverletzungen passiert. Vor denen sich darum jetzt alle Zeichen hüten sollten. Mental bleiben wir besser in unseren Angelegenheiten und bearbeiten sie nicht am anderen, wenn wir Fluß ins Leben bringen wollen.

Weiterlesen ...

2015 BZ509: Gegen den Strom

2015 BZ509Ein bisschen ist es wie bei Asterix - alle tun alles gleich, nur ein paar Außenseiter nicht. Im Astro-Latein heißt das dann "uranisch" und in Astronomie-Sprache: retrograd. Nicht zu verwechseln mit der astrologischen Rückläufigkeit. Die ist nur scheinbar. Da sind wir nun aber konfus. So soll es sein, beim sehr realen Kleinkörper 2015 BZ509. Es vergeht ja kaum ein Tag, an dem nicht etwas Neues am Himmel entdeckt und spannend "verkauft" wird. Diesmal ist's einer der seltenen kosmischen "Geisterfahrer", der schon seit einer Million Jahre ungewöhnlich unfallfrei am Himmel gegen den Strom schwimmt und Jupiters Bahn dabei sogar zweimal pro Runde fröhlich kreuzt.

Risiken inbegriffen - und das sind, wie man als Autofahrer ahnt, nicht wenige. Zusammen cruisen sie nun um die Sonne in einer Art gequetscht liegender Acht, die Trisectrix heißt. All das, ohne dass BZ (Kurzname, Uni-Grafik links in hoffnungsvollem Grün)) wie die vielen anderen Reisenden, irgendwann vom System geschluckt oder weggetreten würde. Ein rebellischer Asteroid, der da Katz und Maus mit dem mütterlich begleiteten Gasriesen Mr. Jupiter spielt. Wobei David dem Goliath und anderen kosmischen Kollegen noch mehr exzentrisches Sein beweist. Wie Professor Paul Wiegert von der Universität West-Ontario erforschte. Mach alles anders als andere und bleibe dennoch kollisionsfrei, hat sich der kleinkörperige Fremdling mit nur 3 Kilometern Größe auf die Fahnen geschrieben.

Das muss man erst mal bringen. Immerhin 726.261 Asteroiden kennt man bis jetzt, aber nur 82 von ihnen kreisen astronomisch trotzig retrograd. Und da alles mit allem zuammenhängt, passt er als Maverick nicht nur gut in diese Zeit, sondern auch zum Horoskop der BZ-"Bahnbestimmung" von 2016, wo man nach der Entdeckung ein Jahr vorher dann die Details über den Neuling richtig festklopfte (daher als Radix deutbar, hier). Am Sichtungs-Tag befand sich allein der Uranus als Revolutionär unter den üblichen Verdächtigen (astrologisch) im Retro-Modus. Was inhaltlich den BZ509-Außenseiters sehr schön spiegelt, der sich einfach nicht von seinen Runden abbringen lassen will.

Weiterlesen ...

Die neuen Kreuzritter?

kreuzIst das jetzt etwa doch noch die Quittung für die Kreuzzüge? Wegen des astrologisch ähnlichen Signums dieser Neuzeit kommen da den Ewiggestrigen Ideen. Denn am 27. November 1095 (offenbar julianisch) peitscht Papst Urban II. die Christen zum ersten Kreuzzug ins Heilige Land auf. "Gott will es!" wird später das Motto der Kriege heißen, mit denen man Ungläubige der 'islamischen Expansion' zurückschlägt.

Die Ähnlichkeiten des damaligen Klimas zu heute sind verblüffend: Uranus steht da bei 21,5° Widder, Jupiter im Quadrat dazu bei 22° Steinbock und Neptun wiederum in der Opposition bei 29° Krebs. Enthalten in dieser Spannungs-Figur schon die aktuell vielfach erklärte Analogie einer 'Auslöschung des Fremden' (im Ju-Nep), die Uranus bereit seinerzeit rebellisch anschiebt. 

"Der Hass auf Andere, ob Juden, Türken, Vietnamesen, Polen, Chinesen, Behinderte oder ,unwertes‘ Leben, ist immer der Hass auf das Eigene, das man aus Gehorsam aufgeben musste, um die lebensnotwendige Bindung an die unterdrückende Autorität zu sichern.“ (Arno Gruen, FAZ)

Man sieht auch hier im Horoskop-Vergleich schön, wie der Hass des Heute mit dem des Gestern zusammenhängt. Astrologie zeigt ja die Rückbindung von Themen, Zeiten und Räumen. Fast 1000 Jahre nach dem Aufruf zum Kreuzzug wird ein Alleinherrscher namens Erdogan wie ein Uhrwerk reagieren (mit getriggerten Kardinal-Positionen) und "logisch" von Glaubenskriegen fantasieren. Fische schwemmen eben auch mal den Verstand aus der Zeit, wo Wahrheit verleugnet (statt getragen) wird. 

Weiterlesen ...

Tod der Königin der Herzen

00000ladyEs gibt Tage, die vergisst man nicht so leicht, weil öffentliche Ereignisse sie auch im eigenen Leben verankern. Man weiß noch, wo man war und was man tat, als man davon hörte. Pluto steht gerade im Quadrat zum Saturn und Jupiter/Uranus im Sextil/Trigon zum Mond jenes Tages, als im Spätsommer vor 20 Jahre Diana Spencer ums Leben kam. Wie oft bei solchen Triggern in einem Zyklus, der mit einer Tragödie beginnt, erinnert man sich dann wieder daran, wenn starke Aspekte über das Ereignishoroskop laufen. Hier noch einmal unsere Geschichte über die Königin der Herzen. 

Medien wieder über  Mythen und Märchen bilden sich, wenn Idole sterben. Als die Legende Lady Diana posthum Pluto Opposition Sonne hat, kommt eine weitere Geschichte dazu. Am 31. August 1997, fast genau ein Jahr nach ihrer Scheidung von Prinz Charles (der beim Unfall grad-genau Uranus als Herrn 7 am Wassermann-DC hat), fährt nach Mitternacht ein Mercedes in einen Pariser Tunnel. Um 0 Uhr 23 verliert der Fahrer, möglicherweise geblendet von Paparazzi-Blitzen, die Kontrolle über den Wagen.

Es passiert, als das IC an der Seine über den mundanen Löwe-Mond läuft und das MC ebenso eng auf Wassermann-Jupiter. Was für ein Bild. Denn die Frau auf dem Rücksitz, die Stunden stirbt, nachdem das Auto gegen einen Pfeiler geknallt ist, hat ausgerechnet Krebs-Sonne mit Schütze-AC, das mundane Signum. Der Unfall geht um die Welt, auch weil Diana Spencer, die nur 36 Jahre alt wird, die Mutter des zukünftigen Königs von England ist. Bis heute hat das öffentliche Misstrauen nie ganz aufgehört. Plötzlich war das schwarze Schaf tot, das die Royals bis zum Wackeln der Krone "aufgemischt" hatte. 2013 belebte ein Brief (FOCUS), der bei einem anderen Fall zufällig gefunden wurde, alte Gerüchte neu.

Ein Soldat soll darin geprahlt haben, dass die militärische Spezialeinheit SAS (Special Air Service, der dem britischen Geheimdienst untersteht) für den Tod von Lady Di verantwortlich gewesen sei. Angeblich ist dieser Inhalt aber schon seit 2011 den Behörden bekannt - erst Jahre danach will Scotland Yard seine "Glaubwürdigkeit" prüfen - wenn auch auf keinen Fall die Untersuchung wieder aufrollen. All das wird ergebnislos verlaufen. Wen wundert's. Nordknoten, Saturn und Jupiter triggerten zu dem Zeitpunkt schon Unfall-Mars im Skorpion, Herrscher von 12 des Dramas, also des Verborgenen, des noch nicht Gehobenen darin. Alles unendlich rückbezüglich. Astrologisch passte die Zeit, denn wie gesagt, Verstorbene tauchen oft im öffentlichen Bewusstsein wieder auf, wenn ihr Radix von wichtigen Transiten berührt wird. Das Horoskop stirbt ja nicht mit, es überlebt Menschen immer.

Weiterlesen ...

Donnerstag, 25. April 2019

Suche

Transite

Donnerstag, 25. April;
08:34 Uhr
Mond Qcx Mars
Donnerstag, 25. April;
11:21 Uhr
Mond Sxt Neptun
Donnerstag, 25. April;
16:33 Uhr
Mond Kon Saturn
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond # Node
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond Opp Node
Donnerstag, 25. April;
19:56 Uhr
Mond // Pluto
Donnerstag, 25. April;
21:47 Uhr
Mond Kon Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen