Loop!

News

Das Comeback von Bunga Bunga

Silvio Berlusconi will zurück an die Macht. Gerade mal ein knappes Jahr nach seinem Rücktritt als Staatspräsident hat die Waage-Sonne ihre Kandidatur für die nächsten Wahlen (voraussichtlich Februar 2013) angekündigt.

Ob das damit zu tun hat, dass er vor kurzem zu einer vierjährigen Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde (die zwecks eines von ihm erlassenen Amnestiegesetzes automatisch in eine 1-jährige Strafe umgewandelt wurde), oder weil er sich ernsthaft Sorgen um das Wohlergehen seines Landes macht, sei dahin gestellt.

Aber wenn man den Werdegang von Berlusconi  betrachtet, wird man nicht umhin kommen sich zu fragen, warum ein Mann, dem indirekt eine Verbindung zur Mafia nachgewiesen und der mehrfach rechtskräftig wegen verschiedenster Vergehen verurteilt wurde, überhaupt noch für das höchst Amt eines demokratischen Staates kandidieren darf?

Diese Frage wird auch nicht durch einen Blick ins sein Geburtsbild beantwortet, aber dass die Themen Reichtum, Staat und undurchsichtige Aktivitäten eine Rolle in seinem Leben spielen, zeigt sich sehr wohl.

Weiterlesen ...

Ein Scherz und seine Folgen

Die frohe Botschaft über das Baby von Kate und William (Loop! Artikel: FOR BABY AND EMPIRE) wird von dem Tod der zweifachen Mutter Jacintha Saldanha überschattet. Die Krankenschwester, eine Steinbock-Sonne mit Pluto-Transit, wurde Opfer eines „Telefonjokes“ und hat sich vermutlich das Leben genommen. Nachdem die Schwangerschaft der Herzogin von Cambridge am Montag, 3. Dezember, bekannt gegeben wurde, belagerten Journalisten das Krankenhaus in dem Kate wegen starker Übelkeit behandelt wurde.

Vermutlich pünktlich zur mundanen Mond-Neptun Opposition am 5. Dezember versuchten zwei australische Radio-Moderatoren, Mel Greig und Michael Christian, Jacintha Saldanha am Telefon mit verstellter Stimme davon zu überzeugen, dass der Anruf aus dem Buckingham Palast käme. Der Joke gelang und sie wurden auf die Station durchgestellt, auf der die Herzogin lag. Zwei Tage später ging um 9:35 Uhr (GMT) ein Notruf bei der Londoner Polizei ein. Jacintha Saldanha wurde tot aufgefunden.

Betrachtet man ihr Geburtsbild, fällt schnell die Opposition zwischen Saturn in den Fischen und der Pluto-Uranus Konjunktion in der Jungfrau auf. Zumindest letztere in einem Quadrat zum Schütze-Merkur. Zusammen mit ihrer Steinbock-Sonne mag das die energetische Anlage sein, die sie zu einem Beruf als Krankenschwester geführt hat. Und man kann davon ausgehen, dass sie alles was damit zu tun hatte, sehr ernst genommen hat. Allerdings mag das durchaus auch mit Selbstzweifeln und einer starken Tendenz zur Selbstkritik einher gegangen sein.

Weiterlesen ...

Als London im Smog versank

Astrologische Archetypen finden ja bekanntermaßen viele Ausdrucksformen. So steht Saturn einerseits für eine generelle Anlage zur Verdichtung und Konzentration von Stoffen, Gedanken und Ideen, Neptun andererseits für die feinste Ausdrucksform des Wasserelementes, zum Beispiel in Form von Nebelschwaden. Wenn beides im realen Leben zusammen kommt, kann das dann schon mal bizarre Formen annehmen.

So geschehen am 05. Dezember 1952, als sich in London wieder einmal die typische „PEA SOUP“ breit machte. Eine Großwetterlage, gemischt aus Nebel und feuchtem Nieselregen. Und in diesem Fall noch zusätzlich mit dem, was man heute als Smog bezeichnet. An diesem Dezemberabend breitete sich dieses Gemisch auch in der Londoner Innenstadt so stark aus, dass selbst Fußgänger auf Grund der eingeschränkten Sichtweise die Orientierung verloren. Autofahren wurde in den Tagen danach selbst am sonst hellen Mittag zum Problem, die Menschen verschanzten sich in ihren Wohnungen, waren aber auch da vor den giftigen Schadstoffen nicht sicher.

Heute schätzt man, dass ca. 12 000 Menschen in diesen Tagen an den Folgen des KATASTROPHEN-SMOGS starben.

Astrologisch findet sich schnell ein Sinnbild für das Ereignis.  Knapp 14 Tage zuvor, am 21.11. standen Saturn und Neptun in exakter Konjunktion miteinander (Waage). Hinzu kam ein Quadrat zu Uranus (Krebs), dass der laufende Mond im Steinbock in diesen Stunden komplettierte.

Weiterlesen ...

Hobbit-Vollmond und Mittelerde

Jeder Vollmond hat seine Eigenheiten und findet seinen entsprechenden Ausdruck. Auch dieser mit einer Schütze-Sonne und einem Zwillings-Mond, umrahmt von der aktuellen Mars-Pluto Konjunktion. Da darf man große Geschichten erwarten, mystische Erzählungen von Helden und Dämonen, vom Kampf der Dunkelheit und des Lichts. Und nirgendwo findet man das plakativer ausgedrückt, als in der Geschichte von Mittelerde.

Heute gab es in Wellington / Neuseeland die Weltpremiere für das Prequel zum Herrn der Ringe. Bestes Timing also, um den Archetypen wieder ein Hollywood-Gesicht zu geben.Der Premierenort Wellington ist nicht willkürlich gewählt, dort ist auch Peter Jackson, der Regisseur des Hobbits geboren. Jackson ist nun nicht wirklich in das Schütze-Zwillinge Thema eingebunden, ihn als Skorpion-Sonne mit Neptun Konjunktion hat wohl von Anfang an der dunkle Teil der Macht mehr fasziniert als Elfenhelden und weiße Magier. Das zeigt sich unter anderem in der ausdruckstärksten Figur seiner Film-Trilogie, dem Gollum, neben dem die Lichtgestalten eher comic- und klischeehaft wirkten.

Weiterlesen ...

Jamaika - die bekiffte Republik

Morgen ist es also endlich soweit – 3 Wochen nach der Bundestagswahl wollen CDU/CSU, FDP und die Grünen herausfinden, ob sie trotz aller Unterschiede nicht doch zusammen arbeiten können. Das Zeitklima dafür ist nicht ungünstig, wer bei einer Merkur-Jupiter Konjunktion in solche Verhandlungen geht, darf sich normalerweise sicher sein, dass dabei eine Win-Win(-Win) Situation entsteht.

Es sei denn, die Verhandlungsführer der einzelnen Parteien hätten ausgerechnet diese Konstellation irgendwie in einem miesen Aspektverhältnis zu den eigenen Konzepten und Mustern stehen. Denn letztendlich entscheiden ja auch hier die Menschen wohin die Reise geht, in diesem Fall also zwei Krebs-Sonnen (Merkel und Seehofer), ein Endzeit-Schütze (Özdemir), eine Stierdame (Göring-Eckardt) und ein plutonisierter Steinbock (Lindner). Letzterer hatte tatsächlich gerade einen Pluto – Überlauf und wurde genau deshalb so erfolgreich. Ähnliches kann man ja zB auch bei Fussball-Weltmeisterschaften etc. beobachten, entgegen seinem miesen Image ist der „böse, neue Steinbockherr“ eine echte Trumpfkarte, wenn es um Macht und Erfolg geht.

Weiterlesen ...

Zeitungs - Horoskope funktionieren doch

Das wäre jetzt mal eine typische Bild-Zeitung Überschrift, ein griffiger Aufmacher. Beim weiteren Lesen stellt man dann aber fest, dass etwas anderes gemeint ist, als der Titel auf den ersten Blick vermittelt. Es geht um das Radix der FRANKFURTER RUNDSCHAU, die gerade Saturn und einiges mehr an kosmischen Dissonanzen hat und heute INSOLVENZ anmelden musste.

Wenn ich ehrlich bin, wundere ich mich immer wieder darüber, warum das astrologische Modell nicht nur bei lebenden und empfindungsfähigen Wesen funktioniert, sondern auch auf Geschäftsgründungen, Amtsantritte und sonstige Ereignisse bezogen werden kann. Also auch diese durch bestimmte Initiativen eine Art Zeitstempel erhalten, der sich dann in der Folge wie ein roter Faden durch die Entwicklungen zieht. Die Frankfurter Rundschau mag als Beispiel dafür dienen.

Die Erstausgabe im August 1945 trägt schon als Anlage einige Hindernisse in sich. Nimmt man das Sonnenaufgangs – Horoskop als Grundlage (Zeitungen werden ja in aller Regel sehr früh ausgetragen), findet sich eine Löwe – Sonne - Pluto Konjunktion im Quadrat zum Stier-Mond. In sich schon ein Hinweis auf diverse Sandkörner im Getriebe.

Weiterlesen ...

Die Vier von der Klangstelle

Eigentlich ist das Zeitalter der Castings - Shows schon vorbei. Mit Neptun im Wassermann konnte man dem Hype um eine Gruppe junger Menschen auf der Suche nach ihrem großen Traum noch so einiges abgewinnen. Seit seinem Übergang in die Fische braucht es aber andere Kicks, um die Zuschauer bei der Stange bzw. vor dem Bildschirm zu halten.

Voice of Germany hat mit seinen Blind Auditions genau diese Lücke besetzt. Nicht das Sehen und Aussehen entscheidet anfangs übers Weiterkommen, sondern nur das Hören, die Stimme. Ein durchaus neptunischer Ansatz, der sich zwar im Laufe der Show mehr und mehr auflöst, aber immerhin.

Auch die Juroren sind astrologisch bunt besetzt und bei den kommenden Live-Shows wird man jede Menge Gelegenheit für "astrologische Studien am lebenden Objekt" bekommen. Deswegen hier eine kurze Vorstellung der Musiker und Künstlerinnen.

Weiterlesen ...

Cindy und Markus - das neue Traumpaar?

Heute Abend also das zweite Mal Wetten dass… für Markus Lanz. Und weil es beim ersten Mal für die Fische-Sonne nicht ganz so rund lief, soll nun Skorpion-Sonne Cindy aus Marzahn (bürgerlich Ilka Bessin) die Show etwas aufpeppen. 

Eine feurige Ladung also, mit Mond, Merkur, Venus, Jupiter und Neptun im Schützen ist Cindy eine Naturgewalt, neben der Lanz auf Dauer klein und zierlich wirken dürfte. Ob das dann auch richtig zünden wird, bleibt zumindest offen. Fische-Mars im Quadrat zu Schütze-Mars führt wohl eher zu leichter Hintergrundkonkurrenz, im Combin haben die beiden zudem noch ein Sonne-Jupiter Quadrat. Erfolg muss also hart erarbeitet werden.

Für Lanz selbst könnt es heute etwas lockerer laufen als beim letzten Mal. Gleichwohl bleibt ihm der Neptun in Konjunktion mit seinem Mond aber weiterhin treu. Alle Antennen also ausgerichtet auf die Hintergrundschwingung, leicht beeinfluss- und störbar durch atmosphärische Obertöne. Aber Wetten dass besteht zum Glück nicht nur aus dem Moderator, die Gäste sind’s ja, die die Einschaltquote bringen. Auch diesmal wieder ein bunter Mix an Wettpaten.

Weiterlesen ...

Klitschkos neue Vision

Vor nicht allzu langer Zeit stand er noch im Boxring. Und verteidigte wie gewohnt seinen Weltmeister-Titel. Sein nächstes Ziel kann Vitali Klitschko jetzt am Sonntag erreichen, den Einzug ins ukrainische Parlament. Anfangs als Politiker noch belächelt, hat er sich in den letzten Wochen zu einem ernst zunehmenden Gegner der Regierungspartei entwickelt. Und – Nomen est Omen – „DER SCHLAG“, Klitschkos eigene Partei, könnte tatsächlich für neue Bewegung in der ukrainischen Politik sorgen.

Astrologisch ist Klitschkos größtes „Pfund“ die Jupiter-Neptun Konjunktion im Trigon zu seiner Krebs-Sonne. Klitschkos Visionen sind also immer eine Nummer größer als üblich. Damit wird man nicht nur einfach Boxweltmeister im Schwergewicht, sondern erschafft gleichzeitig auch einen Mythos. Die Frage ist dann immer, ob dieser Mythos einer Überprüfung standhalten kann.
Als Boxer hat er seinen Platz in der Geschichte längst sicher. Keine Skandale, keine Verdächtigungen. Anders als zB Lance Armstrong, ebenfalls mit Jupiter-Neptun Konjunktion ausgestattet( Jupiter-Neptun: Der Gott der Lügner). Dem wurde schon auf dem Höhepunkt seiner Karriere immer unterstellt, dass sein Erfolg mit unlauteren Mitteln zustande gekommen wäre. Vitali hat diesbezüglich bisher eine weiße Weste.

Weiterlesen ...

Samstag, 25. September 2021

Suche

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 9 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen