Loop!

News

Shooting

parklandshooting3Der Attentäter des Shooting in Florida, der 17 Menschen tötete, betrat offenbar gestern bereits um 14.25 h Ortszeit die Schule in Parkland. Um 14.30 h mutmaßte die Polizei eine Tragödie. Wieder finden wir schon vor der öffentlichen Absehbarkeit präzise Mehrfach-Auslösungen von Planeten durch Felder-Spitzen vor: Saturn markiert am DC, den er beherrscht, "Gegnerschaft". Eine direkte Begegnung mit äußerer, starker Verregelung. Sonne auf Spitze 9 stößt dabei u.U. radikal Übertreibungen und Kolonialisierungen an. Chiron auf Fische-MC bringt als Ergebnis durchdringenden Schmerz. Die Trias spiegelt mögliche Inhalte des Moments an diesem Ort.

Mond als AC-Herr beschreibt im Wassermann vor der Neumond-Phase ein hoch emotionales, sehr plötzliches, katalysatorisches Ereignis, das in 8 zu potenziell tödlichen Trennungen führen kann. Pluto in 7 (Mit-Herr 5, Sko eingeschlossen) bestätigt die drängende Brutalität des "kurzen Prozesses", der hier gemacht wird. Wie eine Mauer, die sich da "wirklich" materialisiert und das Leben ausbremst. 

Weiterlesen ...

Das Flugunglück

flugunglueckFlugunglück,

23.1.2018, gegen 13 Uhr,

Oberhausen-Rheinhausen.

Merkur-Pluto stand gestern ausgelöst durch Felder-Spitze 9 genau auf der Grenze zu Haus 8, in das beide dann hineinliefen, was astrologisch ein erhöhtes Risiko anzeigt. Gerade im Verkehrs-Bereich (Merkur) mit möglicher Lebensbedrohung (Pluto). Soweit die grobe Grundlage der Zeit am Ort. Tatsächlich explodierten ein Rettungshubschauber und ein Sportflugzeug am Himmel über Oberhausen-Rheinhausen (am Erlichsee), als sie miteinander kollidierten.

Der Ort des Radix (links) zeigt die Grob-Koordinaten zum angegebenen Zeitpunkt ("etwa 13 Uhr"), die Auslösungen können kann also sogar noch exakter sein. Wie oft bei solchen Unfällen befindet sich neben dem risikoträchtigen Merkur-Pluto ein sehr schwieriger Neptun als "Verblendung" der Wahrnehmung in einer anfälligen Konstellation:

Hier als höchster Planet über dem Horizont, der quasi damit die Überschrift des Geschehens vorgibt, in Problem-Quadraten zu AC-DC aus 11 (Feld, von dem aus auch häufiger plötzliche Gefahren ausgehen). Es herrscht eine Art durchdringendes Chaos über dem Geschehen. Zwei Deutsche und zwei Schweizer wurden nach dem Unglück tot geborgen. 

Weiterlesen ...

Gepflegte Matrix

gottWenn Saturn im Steinbock steht, steigen 2018 auch die Götter vom Olymp herunter, versuchen noch kurz, die Göttinnen aus ihrer angeblichen Quoten-Vormachts-Stellung zu kicken. Und werden alle anfassbarer. Da spürt man, wie sich die Vertreibung aus dem Garten Eden anfühlt, weil das Paradies des 'Alles-Erlaubt und Wichtig' auf einmal verloren scheint. Und siehe, es begegnen uns in den Trends draußen genau die Archetypen, die in uns kollektiv arbeiten. Wo man nicht willig ist, stur mit auf die eisigen Saturn-Berge zuklettern, um in die Atmosphäre der Realität einzutreten, erfolgt jetzt eine Art 'Instant-Karma' (Witzle! gemeint ist = Korrektur durch das Leben). Man soll aus der Idee raus - ins schnöde Dasein.

Das ist wie beim besseren Duellanten. Nur greifbare Lösungen kommen letztlich durch. Theorien werden behindert. Dazu müssen die erst mal richtig abgehen, um unangenehm aufzufallen. Drum werden nun auch die Gottes-Bilder entweder aufgepumpt oder quasi tätlich angegriffen in Beziehungen. Jetzt, da Lilith ebenfalls im Steinbock läuft. Die Zeit der Kämpfe, die schon die Großmütter geführt haben. Ein kleiner Einwurf zum nicht nur astrologischen Neo-Neo-Chauvinismus (alles eine Sache der gepflegten Matrix, gähn! Wobei: matrix heißt eigentlich: 'Muttertier', kein Scherz) und seinen Basement-Auswüchsen im Web. Manchmal weiß man nicht, wovon sie da alle eigentlich reden. Vermutlich von ihrem Ego.

Weiterlesen ...

Bus fährt in Metro

busmoskau17Der Augenblick war für diesen Ort riskant: Bei Sonne-Lilith auf Spitze 8 (potenziell lebensbedrohliche Situation, die im Steinbock zur Verwirklichung tendiert) und Pluto gleichzeitig Spitze 9 (= Risiken auf Reisen) ist gestern, am 1. Weihnachtstag, in Moskau ein Pendler-Bus in die abwärts führende Treppe eines belebten Metro-Aufgangs gefahren (auch Pluto). Vier Menschen, darunter ein kleines Kind, kamen ums Leben, 11 wurden verletzt. Der Fahrer des Busses wurde zunächst festgenommen, gab aber an, dass die Bremsen versagt hätten, was bei Jupiter als Herr 7 möglich scheint - allerdings kann er selbst auch die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben.

Denn AC oder Herr 1 (hier Merkur Schütze Quadrat Neptun) spiegelt immer auch den Bewegungsimpuls (hier u.a. von Verkehrs-Mitteln = Zwillinge), Herr 7 u.a. das, was sich dem entgegenstellt. Letzterer wird hier jedoch im Skorpion (Kontrolle!) zunehmend von Mars in einer Konjunktion sogar stark verletzt. An diesem Beispiel ist die Wichtigkeit der Häuserherrn und deren Aspektierung in der Auslösung über Felderspitzen erneut zu erkennen. Die Ereignis-Zeit stammt von zwei Videos, die beide 14.46 h angaben, während die Nachrichten-Agentur TASS "etwa 14.50" nennt.

Weiterlesen ...

Ein weiter Weg

BHUlasTitelPünktlich zur Konjunktion von Merkur und Saturn vor zwei Tagen haben Forscher, unter anderem auch vom Max Planck Institut für Astronomie in Heidelberg, die Entdeckung eines Schwarzen Lochs bekannt gegeben. Nicht irgendein neues Schwarzes Loch, sondern das älteste, uns bekannte, im gesamten Universum. Das Licht das davon heute bei uns sichtbar wird, hat einen sehr weiten Weg zurück gelegt: nach wissenschaftlicher Ansicht war 13,1 Milliarden Jahre unterwegs. ULAS J1342+0928 lautet der poetische Name dieses Objekts, das über 800 Millionen Mal massereicher sein soll als unsere Sonne (Link zur englischen Wikipedia).

Wer gerne astrologische Forschungen damit betreiben möchte – im Moment befindet sich ULAS J1342+0928 auf 20°16 in der Waage (und bewegt sich im Prinzip nur ähnlich langsam wie alle anderen kosmischen Objekte).

Weiterlesen ...

Markus Lanz: Sternengeflüster

LanzNeuTitelWer Astrologie in all ihrer Vielfalt wirklich verstehen will, braucht immer wieder lebendige Beispiele, um eigene Einsichten und Erfahrungen zu vertiefen. Im wirklichen Leben bieten sich dazu nicht allzu oft Gelegenheiten für objektive Beobachtungen, denn entweder sind wir selbst auch direkt in das Geschehen eingebunden, und/oder wir haben meist keinen Zugang zu den Grunddaten der Beteiligten.

Wie gut, dass es heutzutage so viele Talkshows gibt, von denen einige zumindest „fast live“ übertragen werden. Denn dort kann man sich in aller Ruhe ansehen, wie Menschen, die im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen, mit ihren Anlagen und Auslösungen umgehen. Deswegen werden wir jetzt in regelmäßigen Abständen im Voraus auf bestimmte Sendungen hinweisen und die entsprechenden Daten der „Talker“ zur Verfügung stellen, soweit wir sie in Erfahrung bringen konnten.

Weiterlesen ...

Neues vom Positron

PositronTitelEin Positron ist quasi das Gegenstück zu einem Elektron, welches wiederum im Wesentlichen verantwortlich für die meisten physikalischen Erscheinungen im Bereich der Elektrizität, des Elektromagnetismus und der elektromagnetischen Strahlung ist. Elektron und Positron sind also quasi wie plus und minus oder astro-logisch ausgedrückt wie Widder und Waage, Stier und Skorpion usw usw. Treffen beide Teile direkt aufeinander, kommt es in aller Regel zur Annihilation, einer Paarzerstrahlung (mehr dazu auf Wikipedia).

Interessant ist das Ganze deshalb, weil Positronen Teil der kosmischen Strahlung sind. Und wie man erst seit 2008 weiß, gibt es im unmittelbaren Umfeld unserer Erde besonders viele dieser Teilchen, die sonst eher nicht so häufig zu finden sind. Bisher gingen die Wissenschaftler davon aus, dass dies durch die extremen Strahlungen verschiedener Pulsare oder Neutronensterne zustande kommen könnte.

Weiterlesen ...

Cassini - saturnale Perspektiven

CassiniTitelAuf der Suche nach neuen Perspektiven und unter dem Einfluss der rückläufigen Konjunktion von Merkur und Uranus ist es vielleicht angebracht, mal eine komplett andere Sichtweise auch für „Sterngucker und –deuter“ vorzustellen. Das nebenstehende Titelbild stammt von der Raumsonde „Cassini“, die unsere Erde bereits vor 20 Jahren, am 15. Oktober 1997, verlassen und sie hier durch die Ringe von Saturn fotografiert hat.

Damals noch als das Doppelgespann „Cassini-Huygens“, flog die Sonde bis zum Juni 2004 quer durch unser Sonnensystem, um schließlich in eine Umlaufbahn um Saturn einzuschwenken. „Huygens“ trennte sich dann am 25. Dezember 2004 gegen 3 Uhr morgens MEZ von Cassini, um seine eigene Mission auf dem Saturn-Mond Titan zu vollenden. Diese Trennung erfolgte exakt zur Opposition des damals aktuellen Jupiters auf 16° Waage zum Saturn des Start-Horoskops.

Ein Phänomen, über das wir hier schon häufiger berichten konnten – selbst in der Welt der modernen Astronomie, wo es anscheinend nur um Berechnungen und funktionierende Technik geht, geschehen die wirklich wichtigen Ereignisse fast immer auch unter den Auslösungen, die man von alters her astrologisch zugeordnet und erwartet hätte.

Weiterlesen ...

All-Tag: Kosmische Überschriften

Astrologie wird ja auch heute noch zumeist nur als Möglichkeit verstanden, wie man die charakterlichen Eigenschaften bestimmter Menschen sichtbarer machen kann. Und vielleicht auch noch als Medium, mit dessen Hilfe der Blick in die Zukunft erleichtert wird. Selten nehmen aber selbst Astrologen wahr, wie offensichtlich sich der Zeitgeist, den wir mittels der astrologischen Methodik „dingfest“ machen, genau so ausdrückt, wie man es anhand der dominantesten Konstellationen auch erwarten darf.

Dabei muss dafür nicht einmal groß in die innersten Tiefen des Seins hinabsteigen, manchmal reicht schon der Blick in ein Online-Magazin wie dem Spiegel, um anhand der Überschriften und Themen das dominante, aktuelle Zeitsignum zu erkennen. Das ja unzweifelhaft im Moment in der Quadratspannung zwischen Saturn und Neptun besteht, die sich ja gerade symbolisch gesehen auf Kollisionskurs befindet. Denn Saturn marschiert seit Freitag wieder nach vorne, während Neptun immer noch rückläufig ist. Hinzu kommt Mars, der Saturn demnächst unterstützen wird, sowie der Jungfrau-Neumond zum 1. September (siehe auch Saturn: Und immer diese Prüfungen...).

Weiterlesen ...

Montag, 26. August 2019

Suche

Transite

Montag, 26. August;
07:22 Uhr
Mond # Pluto
Montag, 26. August;
07:58 Uhr
Mond Sxt Mars
Montag, 26. August;
09:44 Uhr
Mond Sxt Venus
Montag, 26. August;
10:26 Uhr
Mond Sxt Uranus
Montag, 26. August;
11:46 Uhr
Mond // Node
Montag, 26. August;
13:49 Uhr
Mond # Saturn
Montag, 26. August;
17:38 Uhr
Venus Tri Uranus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen