Loop!

News

Habemus Mamam

MerkelWahl2018aDas Timing ist wahrlich nicht das Schlechteste, dafür hat sich die lange Vorbereitung in Form der Koalitionsgespräche anscheinend gelohnt. Denn die heutige Wahl der neuen und alten Kanzlerin Angela Merkel sowie die Ernennung ihrer Kabinettsmitglieder steht erstaunlicherweise unter dem Einfluß eines großen Trigons, dass in dieser Form sobald nicht wiederkommen wird.

Heliozentrisch (aus Sonnensicht) befinden sich heute Jupiter, Neptun und Merkur im besten, harmonischen 120°-Abstand zueinander, während wir hier auf unserer Erde zumindest noch den Nachklang eines Sonne (Fische)-Jupiter (Skorpion)-Trigons verspüren. Die beide, welch Wunder, wiederum im Trigon zu Angela Merkels Sonne-Uranus Konjunktion im Krebs stehen.

Heute, gestern und morgen…

Könnte das bedeuten, was lange dauert, wird dann am Ende vielleicht doch noch gut?

Nur wenn man sich rechtzeitig auf die kommenden Zeiten einstellt, denn diese Regierung wird durch stürmische Zeiten steuern. Angefangen mit dem Übergang von Uranus in den Stier im Mai dieses Jahres, dem Quadrat zwischen Jupiter und Neptun im Sommer 2019, der Konjunktion von Saturn und Pluto (zum ersten Mal Anfang 2020), zu der sich schließlich auch noch Jupiter gesellt (zum ersten Mal im April 2020), dem fast zeitgleichen Zeichenwechsel von Saturn und Jupiter (Steinbock-Wassermann) im Dezember 2020, sowie dem Quadrat der beiden zu Uranus (2021).

Stürmische Zeiten, schwierige Zeiten. Aber wie immer eben auch mit einem riesigen Potential für Veränderungen. Die so oder so kommen werden, entweder als scheinbar unabwendbares Schicksal oder bewusst eingeleitet und gesteuert. Und hoffentlich mit den besten Absichten, um damit endlich all das umzusetzen, was sich seit Jahren nicht nur hier bei uns aufgestaut hat.

 

AngelaMerkelRadix

Wie man solche Krisenzeiten gut bewältigen kann, hängt in den meisten Fällen davon ab, ob und wie die beteiligten Personen in diese Konstellationen eingebunden sind. Ohne Einbindung in die Zeichen der Zeit hat man meistens wenig Möglichkeiten, sinnvoll gestaltend einzugreifen, wenn es um die konkrete Ausformung des Zeitgeists geht. Ist man aber vor allem durch Spannungsaspekte eingebunden, besteht die große Gefahr, dass man mit diesem Druck nicht umgehen kann und falsche Entscheidungen aus rein persönlichen Motiven trifft.

Kurz und gut – es wird schwierig, vor allem für die neue und alte Kanzlerin.

Über Angela Merkel haben wir hier schon so viel geschrieben, dass sich eine generelle Analyse erübrigt (siehe Anhang). Aber bisher beeindruckte sie vor allem durch ihre Fähigkeit, auch unter schwierigsten Umständen einen klaren Kopf zu behalten. Etwas, dass man nicht von sehr vielen Politikern in diesen Zeiten sagen kann. Gut möglich auch, dass nach all den heftigen Kritiken an ihr in den letzten 3 Jahren, die nächsten Monate (zumindest im Vergleich dazu) durchaus entspannend werden könnten. Aber spätestens Ende 2019 kommt es dicke…

Die erste Konjunktion von Saturn und Pluto findet am 12. Januar 2020 auf 22°46´im Steinbock statt. Merkels Sonne-Uranus Konjunktion befindet sich im Krebs fast genau gegenüber (Uranus 23°26, Sonne 24°32), ihr Neptun auf 23°19 in der Waage wird ebenfalls quadratisch eingebunden. Fast alle Transit-Auslösungen befinden sich ab diesem Zeitpunkt bei ihr im ultra-roten Bereich und es gibt kaum Unterstützung durch harmonisierende Aspekte.

MerkelVereidigung2018

Was das Ganze noch übler erscheinen lässt – auch Donald Trump wird in diese schwierige Konstellation eingebunden sein, denn seine Venus-Saturn Konjunktion steht auf 23° bzw. 25° Krebs. Dazu gesellt sich dann auch noch Wladimir Putin mit seiner Merkur-Neptun Konjunktion in der Waage (21° bzw. 23°), sowie diverse andere Staatsmänner und –frauen in führenden Positionen rund um den Globus.

Wäre es anders, dann könnte man davon ausgehen, dass lediglich die viel beschworene „Kanzlerdämmerung“ tatsächlich eintreten wird. So aber sieht es eher nach einer kollektiven Krise aus, in der so ziemlich alle Personen in wichtigen Machtpositionen eingebunden sind. Und nicht nur die, auch diverse Landes- und Gründungscharts wie zum Beispiel das der Europäischen Union (Mars auf 22° Steinbock), die USA (Merkur auf 24° Krebs, Pluto auf 28° Steinbock(!)), China (Jupiter auf 22° Steinbock), Saudi Arabien (Pluto auf 23° Krebs, Saturn auf 28° Steinbock(!)) und viele andere.

Darüber werden wir, sofern es uns weiterhin möglich ist, auch in den kommenden Monaten und Jahren ausführlicher berichten, als erster Eindruck sollte das aber schon zumindest etwas Bedenken bei den Verantwortlichen hervor rufen. Oder besser – eine klare Entschlossenheit auslösen, jetzt sofort all die wirklich wichtigen Dinge einzuleiten und anzugehen, die in diesem Land Vorrang haben, damit die Populisten-Fraktionen keinen weiteren Zulauf bekommen. Denn dass vor allem die Rechtspopulisten weltweit von Putin, Trump und ihren Oligarchen-Freunden materiell wie ideell unterstützt werden, ist ja nun mittlerweile amtlich, wie am Beispiel von Russland das nachstehende Video aufzeigt.

Es wäre fatal, wenn in den kommenden schwierigen Zeiten regionale Probleme das politische Klima bestimmen würden, stattdessen sollte diese Regierung darauf vorbereitet sein, dass in absehbarer Zeit eine globale Krise gemeistert werden muss. Es dürfte ja auch bei uns genügend gut bezahlte „Think Tanks“ geben, die entsprechende Szenarien schon jetzt analysieren können, um in Zukunft darauf vorbereitet zu sein.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Angela Merkel eine zentrale Rolle in dieser Phase ab 2020 zukommt, in der sie alle erdenkliche Unterstützung brauchen wird. Denn die Opposition des Zeitgeist-Signums von Pluto, Jupiter und Saturn zu ihrer Sonne-Uranus Konjunktion lässt darauf schließen, dass sie diesem Einfluss nicht nachgeben und deshalb starken Angriffen ausgesetzt sein wird. Im Vorfeld sollte deshalb vor allem auf diplomatischem Wege alles getan werden, um Deutschland aus möglichen Konflikten mit Russland bzw. China herauszuhalten, selbst falls ehemalige Verbündete wie die USA die halbe Welt in solche Auseinandersetzungen hineinziehen möchten.

In diesem Sinne macht es wiederum ein bisschen Hoffnung, dass die heutige Regierung unter einem „guten Stern geboren wurde“. Und damit vielleicht auch die notwendige Unterstützung bekommt, um dieses Land halbwegs unbeschadet durch die kommenden Krisen zu führen.

Wenn sie denn die Zeichen der Zeit früh genug erkennt und richtig deutet…

Titelbild (bearbeitet): By DonkeyHotey (Angela Merkel - Caricature) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Mehr zum Thema:

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Montag, 14. Oktober 2019

Suche

Transite

Montag, 14. Oktober;
08:55 Uhr
Merkur Sxt Saturn
Montag, 14. Oktober;
09:37 Uhr
Sonne Qua Pluto
Montag, 14. Oktober;
11:23 Uhr
Mond Non Neptun
Montag, 14. Oktober;
14:45 Uhr
Mond # Neptun
Montag, 14. Oktober;
18:23 Uhr
Mond Qtl Node
Montag, 14. Oktober;
18:23 Uhr
Mond Kon Stier
Dienstag, 15. Oktober;
01:18 Uhr
Mond # Sonne

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen