Loop!

Astrologie + Zeitung

Zufalls-Artikel aus "ASTRO-LABOR"

13. Tierkreiszeichen entdeckt…

AstrokritikTitel
Alle Jahre wieder gibt es große Aufregung in der astrologischen Gemeinschaft. Meistens, weil wieder einmal irgendjemand in irgendeinem Artikel behauptet hat, dass es ja eigentlich 13 Sternzeichen gibt und die Astrologie schon alleine deswegen falsch liegen muss mit ihren Deutungen und Ableitungen. Oder dass die Sternbilder doch heute überhaupt nicht mehr mit den Tierkreiszeichen übereinstimmen würden, weil der siderische Hintergrund sich verändert hat. Einfach ausgedrückt – Astrologen arbeiten mit komplett falschen Daten. Das ist natürlich immer wieder ein gern genommenes Argument seitens der Skeptiker-Szene und diverser… weiterlesen ~>

Zufalls-Artikel aus "MIND MAPS"

Vollmond: Die grosse Liebe der Lichter

Selten sind die Gegensätze, aber auch Ähnlichkeiten in der großen weiten wie auch der kleinen persönlichen Welt so eindrucksvoll, wie beim astrologischen Kontakt von Sonne und Mond. Vollmond ist eben die große Liebe der Lichter, die Unterschieden erlaubt, zu bleiben wie sie sind. Er bildet das Leben ab: Nur der Respekt vorm Anderen schafft am Ende Gleichgewicht, Vereinigung. Darum geht es auch bei diesem "Jäger-Mond" - wie bei allen wichtigen Monden in den Zeichen des Du-Quadranten. Denn Schütze ist ein Sucher. Gut, sich das besonders zu dieser zweiten, energetisch kräftigen, funkelnden Opposition im gleichen Zeichen (heute um 13.02 Uhr)… weiterlesen ~>

Zufalls-Artikel aus "DAS THEMA"

Ich konnte mit Mondin und Steinziege nie etwas anfangen

 „Sky-Pen“ mit Mona Riegger - Teil 2 des Interviews über Beziehungs-Astrologie Wer gestern im Loop! bereits den ersten Teil des Interviews mit MONA RIEGGER zur Beziehungs-Astrologie (ES WAR WIE EINE HELDINNEN-REISE IM MÄRCHEN) gelesen hat, weiß inzwischen, wie die Fachfrau für Combin, Composit und Konsorten auf die Schlüssel zu ihrer Methodik gestoßen ist. Hier folgt der zweite Teil des Skype-Gesprächs - mit Erhellendem über „weibliche“ Astrologie, Herausforderungen im Combin, neue Entdeckungen und die Frage, wie eine quirlige Zwillinge-Venus mit einem Stier-Mond umgeht... Loop!: Apropos Neptun in 7. Gibt es für dich eine "weibliche"… weiterlesen ~>

Zufalls-Artikel aus "BUNTES"

Merkur-Neptun: Schlaflos im All

Ein ungewöhnlich lang dauerndes mundanes Quinkunx und sein Ausdruck Ich hatte einen Traum. Dass die Welt schlecht schläft in diesen Nächten, dass ich die Welt bin und meine Träume wirklicher als die Wirklichkeit. Halbschlaf, wirre Träume, aufwachen, wieder einschlafen, Träume, aufwachen, Halbschlaf. Dazwischen die Unruhe. Wichtige Erkenntnisse, die sich immer um dasselbe drehen, was ich nicht greifen kann. Jetzt dreht sich die dunkle Seite der Welt, in Spiralen, im Kreis. Immer, wenn das Licht gelöscht ist. Immer, wenn Neptun-Zeit ist, Unschärfe, Dunkel. Fassen und nicht geifen können. Einschlafen, aufwachen. Schwimmen, mich auflösen. Im… weiterlesen ~>

Zufalls-Artikel aus "NEWS"

Der erste Mondtourist

moon
Der 1. Mondtourist hat Uranus-Uranus, also ist ihm als Milliardär vielleicht langweilig und drum baut er jetzt mit Mr. Musk Raketen. Zusammen haben sie Sonne/Jupiter/Neptun. Ohne Worte. Kürzlich glaubte man noch, der Herr des bewirtschaftbaren Kosmos, Elon Musk, wäre völlig verrückt geworden. Dabei hatte er augenscheinlich nur Neptun-Probleme, als er Tesla spontan von der Börse nehmen wollte. Zulauf auf Geburts-Venus Zwillinge zeigte sich schon (und vermutlich auch dessen Ablauf vom Jungfrau-Mond). Das macht Verwirrung und Spinnerei bis zum schwer zu realisierenden Traum. Wie unter Transiten des Fische-Herrs üblich. Aber der Hobby-Raumfahrer… weiterlesen ~>

Kevin allein zuhaus

 Was ist denn hier los?

Da muss es zur Zeit in Deutschland gar nicht erst Nacht werden, damit der schlaflose Bürger sich ein bisschen metaphorisches Valium wünscht. Wie Heinrich Heine, als er heiße Tränen über die Heimat vergoss. Etwas läuft also schief im Staate D. Die unangenehme, unendliche Wulff-Geschichte. Das Drama um Europas Euros. Samt stillem Krieg der Deutschen um ihr Geld. Offensichtlich selbst für jene, die wenig von Astrologie und der Aussagekraft von Analysen unbekannter, fliegender Objekte im All halten. Deutschland hat im Geburtschart den Kevin-allein-zuhaus-Aspekt. Sonne in Haus 4, Mars dito. 

Da braut sich bei Neptun-Anlauf zur Auflösung des Selbst (Quadrat Sonne) nun etwas zusammen, was noch nicht übersichtlich ist. Bingo: Schon erreicht aber der klärende Pluto den Aszendenten im bislang aussagekräftigsten Geburtschart der kleinen Dichter- und Denker-Republik.

Im Steinbock zwischen 6 und 10 Grad gelegen (je nach Draufsicht der Analytiker), steht das aufsteigende Zeichen für gute, alte Rechtsstaatlichkeit schlechthin. Ordnungsprinzipien, die uns liegen. Wer hätte das gedacht? Nun bringt der Skorpionherr bereits ordentliches Gerumpel in den Karton. Er symbolisiert immer "Container" von Konzepten, die sich in Deutschland auf subjektive, nationale Eigennatur und ihre Öffentlichkeitswirkung beziehen (Pluto Löwe in 7).

Schon vor Jahren diskutierten Astrologen, ob man für das Geltungs-Horoskop des Grundgesetzes nun Bonn oder die heimliche Hauptstadt Berlin heranziehen müsse. Interessiert erwartet wurde die Zeit, in der Pluto den deutschen Aszendenten kreuzt. Jetzt. Zur Transformation des Selbstbildes über Pluto gesellt sich nämlich noch der sogenannte Konkursaspekt (Neptun über Radix-Saturn, den Geburtsherrn des Charts), der leider ausgerechnet die Besitzachse des Landes betrifft. Ebenfalls jetzt.

Die Kontroversen hierzulande kommen für keinen Astrologen wirklich überraschend. Dass gleich die gesamte Führungsspitze des Landes einbezogen ist, liegt an kleinen, aber feinen Aspekten, die beispielsweise Merkels und Wulffs Geburtsbilder, aber auch die von Medien wie der "Bild"-Zeitung mit dem Deutschland-Chart verknüpfen. Die Bundeskanzlerin wußte es. Heine auch:Wir sind eben wirklich Deutschland.

Sofern wir nur genug gemeinsame Konstellationen haben.

Beispielhafte Verflechtungen

Heinrich Heine hatte Saturn eng am deutschen Deszendenten. Angela Merkel besetzt den mit Merkur und Jupiter ziemlich optimistisch auf die Bürger (Krebs) bezogen. Christian Wulff wartet mit Saturn am Staats-Aszendenten des Bonn-Charts auf. Samt einer Merkur-Aszendent-Konjunktion am Deszendenten des Berlin-Horoskops. Gerhard Schröder beinflusste mit Sonne auf dem deutschen Mond das eher aktive populistische Empfinden.

Am Beispiel "Bild" kann man gut erkennen, wie solche gegenseitigen Strömungen auch bei anderen Öffentlichkeits-Faktoren aussehen:

Die Zeitung, die wieder immer mal wieder an deutscher Geschichte mit schreibt, setzt dem deutschen Radix passenderweise ihren Chiron, den astrologischen Faktor der Verwundungen und Genesung, auf den Aszendenten. Außerdem beleuchtet sie mit gleich drei Krebs-Planeten, inklusive Mond, das  7. Haus. Volksnah, wie man sich mit dieser Betonung empfindet (und letztlich durchaus ist), erlebt sich das Blatt also auch als Heiler des Staates. Fügt ihm aber durch eben die Konstellation immer wieder auch Blessuren zu.


Wie momentan, wenn Pluto auch "Bilds" Chiron ansteuert und womöglich sogar läutert. Dass der Saturn der Zeitung zu allem Überfluss wie der Wächter der Zeit aus dem 8. Haus der deutschen Konzepte über dem BRD-Horizont steht, passt famos. Das setzt die Staats-/Volks-Achse ständig unter Spannung und zwar nicht nur durch Vorstellungsfixierungen. Sondern aus der Waage (Begegnung, Popularität, Öffentlichkeit) auch als eine Art Gesetzeshüter der Gesetzeshüter. Fast schon ein astrologischer Comic: Ohne Worte.

Dass der Kleine-Häwelmann-Aspekt im deutschen Horoskop (Mehr! Mehr!) durch Jupiter in 1 im Wassermann mit seinen manchmal exzentrischen, geistigen Ausweitungsbestrebungen für den "kleinen Mann" nicht aus der Kontrolle läuft, versucht "Bild" offenbar mit meinungsbildenden Aktionen (Mars im Skorpion im Quadrat dazu) zu verhindern. Ums mal mit dem Motto des britischen Königshauses zu sagen: Ein Narr, wer Böses dabei denkt.

Ein spannender Sommer

Wer immer zur Zeit auch - durch kardinale Positionen oder Bezüge zur MC/IC-Achse des Deutschland-Charts (um 15 Skorpion) - mit den aktuellen Bewegungen des Landes eng verbunden ist, vollzieht nun handfest die Änderungen mit. Und gerät unter Umständen in die Schlagzeilen. Sie betreffen ab Plutos gesichertem, engen Anlauf auf den Aszendenten unter anderem mögliche Umorientierungen der Spitze der politischen Spitzenriege. Denn im Steinbock geht es stehts um Führung und Hierachie.

Falls Wulff sich hält, kann es bei der nicht nur auf ihn bezogenen, allgemeinen Neigung zu Gekrittel (Dauerlauf Mars durch Jungfrau, der auch Landes-Merkur, das geistige Klima, angreift) für ihn im Sommer nochmal richtig eng werden. Dann kommt es zu starker Anspannung der Sonne des Bundespräsidenten und kurz danach wird das allgemein nervlich explosive Machtgefüge (Uranus-Pluto mundan) vom Widderherrn erneut dominant angetriggert. Harmonie, wie man sich die als einfaches Bürgergemüt vorstellt, ist nicht wirklich in Sicht.     

Oben hui, unten pfui

Außerdem sind nun bald auch Politiker stark betroffen, die wichtige Faktoren in den vorderen Graden der fallenden Zeichen Zwilling, Schütze, Jungfrau und Fische haben. Sobald Neptun den Rubikon überschreitet und in sein eigenes Zeichen läuft (am Abend des 3. Februar) ändert sich schleichend die Atmosphäre. Der große Nebelmacher, der gleichzeitig ein noch größerer Wahrheitssucher ist, kann viel Chaos bei denen verbreiten, die in irgendeiner Form Schmutz unter Decken kehren wollen.

Auch die Landes-Schmuddelecken sollten langsam aufgeräumt werden. Neptun im Anflug wirft dann lange Schatten mit einem Quadrat zur Sonne der BRD. Oben hui, unten pfui geht dann nicht mehr. Mit zeitgleicher Konjunktion des Jupiter, der aus Wassermann kommt und sozialere Visionen und Positionen von der Subjektivität des Landes (Sonne) fordert, ist Gemeinschaftlichkeit schwer abzuweisen.

Auch wenn Deutschlands Zwillings-Sonne (Herrin 5 + 8) im Haus der Heimat sonst gemütlich, denk- und vorstellungsbezogen in seelischer Selbstvergessenheit vor sich hinschmort: Sonne in 4, der Kevin-allein-zuhaus-Aspekt, muss dann etwas ändern. Das Uranus-Pluto-Quadrat belagert den Aszendenten, die Erscheinung. Neptun winkt mit Entwertungen des Selbstwerts. Kevin BRD sollte sich besser früh genug geistig auf frische Ideen einlassen und sich selbst relativieren (das Talent der fallenden Zeichen).

Unter Neptun und Jupiter gilt es, sich mit den Wünschen der Bürger nach einem wahreren, ethischen Umgang statt nebeliger Ansätze hinsichtlich des "Gelds der anderen" (Radix-Neptun Haus 8) ehrlich zu verbinden. Das Prinzip des 4. Hauses, dabei Alleinherrscher im eigenen, kleinen Sandkasten zu sein, wird in Frage gestellt. Der üblich diffus/virtuelle Umgang mit Materiellem (Achse 2/8) zerrieben. Dieser Sommer bringt Änderungen. Aus Kevin allein zuhaus wird womöglich Hänschen klein. In die weite Welt anderer Ideale hinein.

Oder es geht schief. (sri - 1/2012)

 

 

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 4. August 2020

Suche

Transite

Dienstag, 04. August;
15:38 Uhr
Mond HSx Pluto
Dienstag, 04. August;
20:17 Uhr
Mond Dec Jupiter
Dienstag, 04. August;
20:37 Uhr
Mond # Sonne
Dienstag, 04. August;
20:48 Uhr
Mond Und Pluto
Dienstag, 04. August;
22:57 Uhr
Merkur # Saturn
Dienstag, 04. August;
23:45 Uhr
Mond Tri Venus
Dienstag, 04. August;
23:46 Uhr
Mond HSx Saturn
Mittwoch, 05. August;
00:06 Uhr
Venus Ocx Saturn
Mittwoch, 05. August;
01:14 Uhr
Mond Tri Mo-Kno
Mittwoch, 05. August;
01:34 Uhr
Mond Spt Mars
Mittwoch, 05. August;
01:52 Uhr
Mond Qnt Uranus
Mittwoch, 05. August;
03:02 Uhr
Mond Dec Pluto

 

 

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen