Loop!

News

Hobbit-Vollmond und Mittelerde

Jeder Vollmond hat seine Eigenheiten und findet seinen entsprechenden Ausdruck. Auch dieser mit einer Schütze-Sonne und einem Zwillings-Mond, umrahmt von der aktuellen Mars-Pluto Konjunktion. Da darf man große Geschichten erwarten, mystische Erzählungen von Helden und Dämonen, vom Kampf der Dunkelheit und des Lichts. Und nirgendwo findet man das plakativer ausgedrückt, als in der Geschichte von Mittelerde.

Heute gab es in Wellington / Neuseeland die Weltpremiere für das Prequel zum Herrn der Ringe. Bestes Timing also, um den Archetypen wieder ein Hollywood-Gesicht zu geben.Der Premierenort Wellington ist nicht willkürlich gewählt, dort ist auch Peter Jackson, der Regisseur des Hobbits geboren. Jackson ist nun nicht wirklich in das Schütze-Zwillinge Thema eingebunden, ihn als Skorpion-Sonne mit Neptun Konjunktion hat wohl von Anfang an der dunkle Teil der Macht mehr fasziniert als Elfenhelden und weiße Magier. Das zeigt sich unter anderem in der ausdruckstärksten Figur seiner Film-Trilogie, dem Gollum, neben dem die Lichtgestalten eher comic- und klischeehaft wirkten.

 

Und auch beim eigentlichen Schöpfer des Ganzen, John Ronald Reuel Tolkien, findet sich wenig vom heutigen Vollmond-Thema. Eine Steinbock-Sonne mit Fische-Mond und Jungfrau-AC. Immerhin, gerade steht Jupiter auf Tolkiens MC, ganz aus der Zeit gefallen ist er also nicht.

Sein  Ansatz war eher ein religiöser. Durch den frühen Tod seiner Mutter geprägt, suchte Tolkien zeit seines Lebens nach einer Welt, in der das Gute über die Mächte der Finsternis zumindest zeitweilig siegen konnte. Geprägt auch von einer Neptun-Pluto Konjunktion war sein Ansatz trotz allem ein eher pessimistischer, das Ideal der Erlösung fand er, ganz fischehaft, im katholischen Glauben.
Als Steinbock-Sonne und Jungfrau-AC gehörte für ihn aber zur Erschaffung von Mittelerde auch jedes erdenkliche Detail wie zB die Sprachen der verschiedenen Völker seiner Welt.

Davon findet sich heute, in Zeiten der Synchronisation, leider nur noch wenig, trotzdem hat der neue Film von Peter Jackson auch genügend astrologische Zeitverbindungen mit Tolkiens Chart. Neptun steht gerade auf seinem Mond, Saturn auf seinem Uranus und Jupiter kreuzt die schon erwähnte Neptun-Pluto Konjunktion

Tolkiens astrologischen Bezug findet man auch in der Entstehungsgeschichte seines Herrn der Ringe.
Vermutlich 1916, als Jupiter und Uranus über seine Venus liefen und gleichzeitig eine Pluto-Saturn Konjunktion im Trigon zu seinem Fische-Mond stand, fielen ihm zwei Zeilen in dem Gedicht "Christ" des Angelsachsens Cynewulf auf:

„Eala Earendel engla beorhtastofer middangeard monnum sended“
„Heil dir Earendel, strahlendster Engel, über Mittelerde den Menschen gesandt“

Für Tolkien bezog sich dies auf Venus als Morgenstern, die den Menschen den Anbruch des neuen Tags verkündete. Das Bild der Lichtbringerin erschuf neue Bilder in ihm und er selbst schrieb über diesen Moment: „Ich fühlte mich auf seltsame Weise beflügelt, als ob sich in mir etwas geregt habe, halb aus dem Schlaf erweckt.“
Heute geht man davon aus, dass dies die Geburtsstunde seiner Mythenwelten war.

Zwei sehr unterschiedliche Charaktere also, der Schriftsteller und der Regisseur, die beide nicht unmittelbar in den heutigen Vollmond einbezogen sind. Außer man bringt die Horoskope der beiden in einem Combin zusammen. Hier findet sich dann eine Schütze-Sonne in Konjunktion mit Venus auf zehn Grad, äußert passend also für die heutige Auslösung.

Der Kampf der kleinen Hobbits, die eigentlich nur ein nettes und unbeschwertes Leben haben wollen, geht also weiter bzw. fängt gerade erst an. Das Signum des heutigen Vollmonds wird der Film jetzt in alle Welt tragen. Demnächst auch zu uns.

Titelbild (bearbeitet):  By Rob Chandler via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Samstag, 21. September 2019

Suche

Transite

Samstag, 21. September;
05:07 Uhr
Mond Non Uranus
Samstag, 21. September;
06:53 Uhr
Mond Opp Jupiter
Samstag, 21. September;
07:01 Uhr
Mond Qua Neptun
Samstag, 21. September;
13:32 Uhr
Jupiter // Saturn
Samstag, 21. September;
13:47 Uhr
Mond Qcx Pluto
Samstag, 21. September;
16:04 Uhr
Mond Qua Mars
Samstag, 21. September;
18:43 Uhr
Jupiter Qua Neptun

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen