Loop!

Das Thema

Gruppe D: 1.Spieltag

Nachtrag zur Gruppe C

Wie man gestern sehen konnte (Gruppe C: 1. Spieltag), bringt die dynamische Methode bisweilen sehr eindeutige und überzeugende Ergebnisse. Zumindest was die entscheidenden Spielmomente angeht. Dabei sollte man aber immer beachten, dass eben nicht jede großartige Torszene auch zu einem zählbaren Erfolg führen muss. Denn welcher Spieler dann gerade vor dem Tor steht, und wie er eingebunden ist in die kosmische Gemengelage, spielt mindestens eine ebenso große Rolle, wie die mundanen Auslöser und die Trainer-Komponenten.

Dann passiert es wie gestern bei Irland-Kroatien, dass ein Spieler in 10 Minuten drei hundertprozentige Torchancen hat, aber keine davon verwerten kann. Würde man jetzt tatsächlich sämtliche Charts (mit Geburtszeiten) der beteiligten Spieler mit in eine Analyse einbeziehen, sollte man auch das relativ deutlich sehen können. Aber das ist ein riesiger Aufwand, ohne Hilfsmittel bzw. einer Gruppe von Prognostikern und den entsprechenden Daten, also nicht im Rahmen eines kleinen Artikels machbar. Für schnelle Ergebnisse gibt es ja andere Methoden (Sport-Astro: Regeln des Meister), die häufig zumindest das Ergebnis gut abbilden.

Frankreich – England

Das Spiel beginnt noch mit Jungfrau-MC, der hat sich aber nach nur sieben Minuten erledigt, über die restliche Spielzeit herrscht das Pärchen Venus (MC) / Mars (IC). Das andere Paar bildet Jupiter (AS) zusammen mit Merkur (DS). Generell sind beide Herrscher „leicht angeschlagen“, Jupiter steht kurz vor dem Übergang in die Zwillinge, also höchst ambivalent, Merkur im exakten Quadrat zu Uranus. Venus ist rückläufig und Mars steht im abnehmenden Quadrat zur Sonne. Alles in allem also eher ein schwieriger Hintergrund, keine klare Dominanz erkennbar. Auf Frankreichs Seite steht Laurent Blanc, Skorpion-Sonne mit Waage-Mond (also von den Herrschern der MC/IC Achse dominiert), bei England führt Roy Hodgson, Löwe-Sonne mit Stier-Mond, Regie.

 

Ereignishorizont

Gegen 19:07 h wechselt der MC in die Waage. Generell könnte das ein Plus für England sein, zumindest in der Anfangsphase. Kritisch wird es gegen 19h35. Uranus steht am IC, während Venus den DS passiert. Da der Radix-Neptun des englischen Trainers gleichzeitig am Spiel-MC steht, haben wir hier höchstwahrscheinlich schon einen spielentscheidenden Moment.  Auf den ersten Blick scheint sich das gegen England zu richten, evtl. spielt dabei der Schiedsrichter eine entscheidende Rolle (also von Tor über Elfmeter bis Platzverweis alles möglich).

Nach der Pause marschiert Laurent Blancs Merkur (Herrscher-DS) über den Spiel-AS (20:05 h). Auch das bringt häufig zählbares. Entscheidender für den Spielausgang dürfte aber die Zeit ab 20:20 h sein. Jetzt wechselt Sonne ins sechste Haus, während knapp zehn Minuten später Saturn am MC steht. Zwar gibt es keine unmittelbaren Trainerauslösungen, aber bei beiden bahnt sich ein Übergang über den Spiel-DS an. Bei Englands Trainer ist das Uranus und Mars (zwischen 20:40 h und 20:50h), bei Blanc kommt Jupiter etwas später auf die Achse.

Fazit: Einen klaren Sieger sehe ich auf den ersten Blick nicht. Auf den zweiten aber, dann nämlich wenn man die Deklinationsparallelen als Auslösungen mit hinzu zieht, sieht Laurent Blanc wesentlich besser aus. Da dies aber das erste Spiel beider Mannschaften ist, sollte man in der Prognose noch vorsichtig sein. Ein Sieg für Frankreich ist möglich, für England dürfte das wesentlich schwieriger werden.

Ukraine – Schweden

Der Co-Gastgeber der EM wird heute vor begeisterten Fans ins Turnier starten. Und natürlich alles daran setzen, sein erstes Gruppenspiel zu gewinnen. Auf der anderen Seite wartet aber ein starkes schwedisches Team, einen eindeutigen Favoriten für dieses Match gibt es nicht. Es ist nebenbei bemerkt, dass erste Spiel nach Jupiters Übergang in die Zwillinge. In mancherlei Hinsicht als maßgeblich für den Rest des Turniers. Herrscher über das Spielgeschehen sind Saturn und Mond (AS/IC), sowie Mars und Venus (MC/IC). Erst kurz vor Spielende wechseln beide Achsen, was dann durchaus noch für die eine oder andere Überraschung sorgen könnte. Trainer der Ukraine ist Olech Blochin (Skorpion-Sonne mit Zwillings-Mond), auf der anderen Seite coacht mit Erik Hamren ein vermutlicher Doppelkrebs (Sonne sicher, Mond wahrscheinlich).

Ereignishorizont

Da der Spiel-AS kurz vor Spielbeginn erst in den Steinbock gewechselt ist, kann es gleich deftig losgehen. Ein schnelles Tor ist möglich, falls es fällt, würde man das der Ukraine zuschreiben wollen.
Entscheidend wird für beide Trainer die Phase gegen 21:15 h. Merkur steht auf dem DS, gleichzeitig Pluto am AS (21:17 h). Hamrens Sonne befindet sich einige Minuten vorher genau am Spiel-DS, die Sonne von Blochin steht kurz danach am MC. Das sollte auf jeden Fall zählbares bringen, auch hier würde ich der Ukraine den Vorzug geben. Kurz vor der Pause (21:30 h) steht der Jupiter Blochins am Spiel-IC, auf hier könnte nochmal entscheidendes passieren.

Hektisch dürfte es auch in der zweiten Halbzeit losgehen. Jetzt wandert Blochins Mars über den Spiel-AS während sein Uranus gleichzeitig am DS steht. Auch das könnte ein Torerfolg sein, aber in diesem Fall könnte auch der Gegner punkten (2 Tore innerhalb von zehn Minuten?). Gegen 22:15 wandert die Venus von Eric Hamren von Haus sieben nach Haus sechs, vielleicht schon das Ende aller Hoffnung? Und kurz vor Ende des Spiels gibt es zwischen 22:27 und 22:30 nochmal eine dreifach Auslösung. MC wechselt in den Schützen, Jupiter steht am IC und der AS wechselt in den Wassermann. Da Hamren jetzt ebenfalls (wie Englands Trainer in seinem Spiel) Radix-Mars und –Uranus am Spiel-DS stehen hat, könnte sich hier nochmal etwas ändern. Vermutlich dann eher zugunsten der Schweden. Ob das aber auch für eine Ergebniskorrektur reichen wird, bleibt offen.

Fazit: Insgesamt spricht vieles für einen deutlichen Sieg der Ukraine. Zwei bis drei Tore sind durchaus machbar. Allerdings haben auch die Schweden ihre Chancen, ich würde aber vermuten, dass die Umsetzung nicht ganz so glücklich verläuft.

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 20. August 2019

Suche

Transite

Dienstag, 20. August;
12:53 Uhr
Mond Qua Pluto
Mittwoch, 21. August;
01:15 Uhr
Mond # Neptun
Mittwoch, 21. August;
02:00 Uhr
Mond Tri Sonne
Mittwoch, 21. August;
02:22 Uhr
Mond Non Neptun
Mittwoch, 21. August;
06:06 Uhr
Mond Tri Venus
Mittwoch, 21. August;
06:36 Uhr
Mond Kon Stier
Mittwoch, 21. August;
10:26 Uhr
Merkur Qcx Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen