Loop!

News

Schavan: War alles keine Absicht

Annette Schavan ist schwer gebeutelt. Pluto Opposition Krebs-Mars schlug jüngst nochmal richtig durch. Da sind Implosionen keine Ausnahme-Erscheinung. Wie es in der Zwillinge-Sonne aussieht, die von Anfang an ärgerlich Plagiats-Produktionen weit von sich gewiesen hat, kann man sich vorstellen, wenn man weiß, dass sie aktuell auch noch den Wassermann-Mond im Einzugsgebiet des laufenden Saturn hat. Jetzt zeigt sich langsam Licht am Ende des Tunnels: Sowohl die Universität, als auch Experten wie der ehemalige Präsident der Humboldt-Universität Berlin sind  offenbar der Ansicht, dass es zwar Ungenauigkeiten in der Doktorarbeit der Bildungs- und Forschungsministerin gibt, aber der Vorwurf der "absichtlichen Täuschung" scheint selbst bei der Prüfungskommission aus der Welt zu sein (ARTIKEL FOCUS).

Zu diesem Ergebnis kam auch die die Loop!-Radix-Prüfungskommission bereits im letzten schönen Monat Mai 2012 (ARTIKEL LOOP: Plagiatorheiten). Im Gegensatz zu so manchen anderen Probanden (wie ET - Paron - KT von Guttenberg mit Sonne-Neptun-Jupiter-Stellium und Fische-Mars) fehlt Schavan die Übertreibungs-Anlage da, wo sie zu absichtsvollen Übertretungen geltender Moral führen würde. Stattdessen ist die Ministerin mit einer recht gut gesattelten Ethik (Saturn im Skorpion) ausgestattet und litt lediglich in der Entstehungszeit ihrer Promotion unter heftigen Transiten. Loop! schrieb dazu seinerzeit:

"Astrologisch ist NICHT zu sehen, dass Annette Schavan bewusst getäuscht hat, obwohl Neptun im Transit zur Sonne die obige Figur [Jupiter-Uranus im Krebs im Quadrat zu Neptun] quasi im Gepäck hat und als Unterlage indirekt mit in die Transit-Themen transportiert. Weitaus wahrscheinlicher ist jedoch bei einem solchen Überlauf [auch Jupiter-Jupiter!], dass aus Überlastung, gut gemeinter Selbst-Überforderung und einem eher schwammigen Empfinden für sonst recht gesunde Rechts-Grenzen (Saturn im Skorpion) verschiedene Verwirrungen, Verirrungen und Verwicklungen unterlaufen. Kurz, dass die damalige Doktorandin und zukünftige Bildungs-Ministerin eventuell schlicht den Überblick verloren hat." Das scheint sich nun zu bestätigen.

Wenn nun selbst sonst eher kritische Forschungs-Kollegen sich hinter Schavan stellen, ist das unter Umständen auch der Tatsache geschuldet, dass inzwischen - anders als noch im letzten Frühjahr - Saturn in den Skorpion gewechselt ist und sich die Atmosphäre eher auf Schavans gleiche Anlage einstimmt und daher auch der Blick deutlicher auf Skorpion-Saturns ethische Strukturierungs-Qualitäten richtet, denn auf die verworrenen Möglichkeiten und Täuschungen eines destruktiv gelebten Neptun. Inzwischen erheben sich tatsächlich Stimmen, die fordern, diese Frau anders zu behandeln, auch wenn die Doktorarbeit eindeutig Mängel aufweist und offenbar in stärkerer Konfusion verfasst wurde, als es sonst für die zukünftige Ministerin typisch ist. Wie wir auch bereits vermerkten: 

"Annette Schavan war damals gerade mal 27 Jahre alt und hatte vermutlich wegen der Belagerung der Sonne durch die Langsamläufer an ihrer Arbeit ordentlich zu knabbern. Neptun-Sonne-Transit ist nicht eben für brilliante Konzentration bekannt, die Welt erinnert eher an graue Suppe. Dafür fordert aber Saturn von der anderen Seite immense Achtsamkeit, Ehrgeiz, Genauigkeit und den Willen, auf der mentalen Leiter (wir erinnern uns, es handelt sich um eine Zwillinge-Sonne!) aufzusteigen. Pluto-Uranus doppelt stellt dabei immer wieder auch die Frage nach dem "Warum" und "Wozu" das alles eigentlich. Da braucht es Ziel-Konzepte und Mumm, sich mit radikalen Geistesbewegungen durchzubeißen."

Im Gegensatz zum ehemaligen Dr. Guttenberg, Dr. Koch-Mehrin (Sonne-Jupiter-Neptun wie Guttenberg, nur im Skorpion) oder Dr. Mathipoulos (Sonne Quinkunx Neptun und Quadrat Jupiter) wirkt Noch-Dr. Annette Schavan eher bescheiden im Gesamtauftritt und hat auch (das ist hier wichtig!) keine problematischere, persönliche Verbindung der Schnelläufer mit den Maßlosigkeits- oder "Windhund"-Planeten Jupiter und Neptun. Selbst wenn der Mond später im Wassermann stehen sollte als beim obigen Mittags-Stand ist er durch Saturn im Skorpion mit einer "Selbst-Fesselung" durch ein Quadrat behaftet, was üblicherweise zu harten Eigen-Disziplinar-Maßnahmen bei einer zu großen Tendenz zu Tabu-Brüchen führt. Frau Mathiopulos hat dagegen zwar einen Mond-Pluto (der frisst sich bei Schuld auch ganz gern auf), aber dazu leider den entgrenzenden Jupiter mit im Stellium. Koch-Merin kommt mit Krebs-Mond Quadrat Uranus und mehreren Skorpion-Planeten daher, was dazu führen kann, dass man sich wider besseres Empfinden doch ab und zu gegen den gesunden Instinkt für schlimme emotionale Folgen mitreißen lässt, nach dem Motto: Das Gesetz bin doch ich! Und KT Guttenberg hatte astrologisch ohnehin immer schon so seine Probleme damit festzustellen, was wirklich und was wahr ist. Saturn, aufgelöst von Neptun gegenüber (siehe auch Artikel GUTTENBERGS GESCHICHTEN) im Radix. Was dann auch mal zum lebens-technischen Bankrott der angewandten Ethik führen kann.

Das letzte Wort zur Aberkennung von Annette Schavans Doktortitel ist aber, Absicht oder nicht, längst nicht gesprochen. Denn Mängel-Arbeit bleibt mangelhaft. Täuschung oder nicht. Uranus läuft jetzt im Quadrat zu ihrem Krebs-Mars langsam dem Pluto nach. Da kann es auch plötzliche Wendungen geben, genauso gut wie einem das Rückgrat metaphorisch manchmal doch noch gebrochen wird. Die Astrologie sagt dazu: Diese Frau ist menschlich mit der Diskreditierung, die nun fast ein Jahr läuft und unter dem moralisch stringenten Waage-Saturn auf Radix-Neptun hochkochte, bereits gestraft. Zumal sie sich, angesichts des Saturns im Geburts-Horoskop, womöglich während der ganzen Zeit selbst für ihre mangelnde Übersicht abgestraft hat. Soll man ihr deshalb den Titel lassen? Nein, wenn man gleichzeitig auch viele, viele andere Promotionen noch einmal unter demselben Maßstab überprüft. Ja, falls man aber gedenkt, andere - mit noch unentdeckten Mängeln - davonkommen zu lassen. Oder wie Ex-Humboldt-Uni-Präsident Markschies jetzt meinte: „Wenn die Universität Düsseldorf in diesem Verfahren den Titel entzieht, dann müsste sich sicherlich noch vielen anderen Personen den Doktorgrad entziehen."

Mehr Schavan bei Loop! -> TITELKAMPF 3.0

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Dienstag, 9. August 2022

Suche

Translate

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 9 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen