Loop!

News

Nordkorea: Kim Kong und die Bombe

Nordkorea droht den USA mit einem atomaren Erstschlag. So zu lesen heute (SPIEGEL-ONLINE) zur aktuellen Merkur-Venus Konjunktion in den Fischen, kurz nachdem sich Mond und Pluto wieder ihr monatliches Stelldichein gegeben hatten. Nun ist die Androhung eines nuklearen Erst-Schlags ja als Droh-Gebärde kaum noch zu überbieten und wird normalerweise nur dann angewandt, wenn sich der Drohende selbst bedroht fühlt. Angst essen also Seele und Verstand auf, anders kann man sich das Verhalten der nord-koreanischen Führung kaum erklären.

Als schlechte Nachricht obendrauf kommt noch, dass Nordkorea so abgeschottet vom Rest der Welt ist, dass selbst die Top-Geheim-Dienste der Großmächte Schwierigkeiten haben, halbwegs verwertbare Informationen zu bekommen. Die gute Nachricht ist – auch Nordkorea wird von Menschen regiert und die haben wie alle anderen auch, ein Geburts-Horoskop. Und dementsprechend zu bestimmten Zeiten auch bestimmte Auslösungen, an denen man zumindest allgemein ablesen kann, in welcher geistigen Verfassung sich die Verantwortlichen gerade befinden. Aber nicht nur Menschen, auch Staaten haben ein Gründungsdatum, für Nordkorea gilt der 9.9.1948 als Eintritt in die staatliche Souveränität. Das Sonne-MC Chart zeigt uns hier eine Jungfrau-Sonne mit einem Schütze-Mond. Auffallende Aspekte finden sich in einer Merkur-Neptun Konjunktion und dem Quadrat zwischen Sonne und Jupiter.

Letzteres mag ein Hinweis darauf sein, weshalb Nordkorea noch immer zu den ärmsten Ländern dieser Welt gehört, zumindest gemessen am Lebensstandard seiner Bewohner. Sonne Quadrat Jupiter lebt ja ganz gerne über seine Verhältnisse, hier drückt sich das darin aus, dass der Staat über ein Drittel seiner Einnahmen nur für militärische Zwecke ausgibt. Damit liegt Nordkorea weltweit an der Spitze und leistet sich die viert-größte Armee der Welt.

Trotzdem sollte man bei einem Jungfrau-Sonnen Staat eigentlich davon ausgehen, dass alle Aktionen sorgfältig geplant werden (weswegen es vorerst zur  staatlichen Plan-Wirtschaft wohl kaum eine Alternative gibt) und man möglichst keine Risiken eingehen möchte. Der Schütze-Mond dagegen (zusammen mit Jupiter im Schützen) braucht aber immer wieder Visionen, sei es von heiligen Staats-Gründer, denen ein fast schon religiöser Kult gewidmet ist, oder eben bezogen auf eine glorreiche Zukunft, die die wahre eigene Kraft und Stärke endlich aufzeigt. Deswegen werden in den nord-koreanischen Trickfilm-Studios auch gerne mal kleine Video-Clips produziert, in denen amerikanische Großstädte dem Erdboden gleich gemacht werden. Oder man startet ein nationales Raumfahrt-Programm, schießt Raketen in die Erd-Umlaufbahn und zündet immer wieder mal eine unterirdische Bombe. Irgendwie muss der Schütze-Archetyp ja zum Zuge kommen, wenn die Gesamtentwicklung ansonsten stockt.

Das ging auch irgendwie alles gut, bis vor einem Jahr der alte Diktator starb und sein Sohn, Kim Jong-Un seinen Platz einnahm. Wie wir schon damals in DER MORGENSTERN und QUO VADIS, KIM KOREA? geschrieben hatten, verfügt Kim nun aber über Eigenheiten, die ihn ziemlich unberechenbar machen.

Da wäre eine Merkur-Neptun-Jupiter Konjunktion, die sich ohne Jupiter auch im Chart von Nordkorea wiederfindet. Eine großartige Konstellation für Lyriker und Poeten, und so sollte man vielleicht auch manches deuten, was da lauthals in die Welt kommuniziert wird. Wenn man dann noch spezielle Neigungen in der asiatischen Mentalität kennt, kann man bestimmte Aussagen auch nochmal anders deuten. Wir schießen eine Atomrakete auf die USA, heißt dann: „Auch wenn wir weder eine Rakete noch eine Bombe haben und auch noch nicht in der Lage sind, beides zu bauen, geschweige dann nach Amerika zu schicken, sind wir ein stolzes Volk mit einem stolzen Führer und lassen uns von nichts und niemandem unter Druck setzen und zu Zugeständnissen zwingen.“

Statt nun ihrerseits gleich alle Raketen auf Pjöngjang zu richten, könnte die USA nun auch zwei devote Botschafter entsenden, die das lyrische Angebot von Kim in etwa wie folgt beantworten: „Wir, das amerikanische Volk, haben jetzt die wahre Größe eures Landes erkannt und sind zutiefst beschämt über unser unwissendes Verhalten. Als Entschädigung senden wir euch genügend Nahrungsmittel, damit euer Volk weiterhin kraftvoll jubeln kann und gleichzeitig bekommen alle Regierungsvertreter kostenlos das neuste I-Phone. Da unser eigenes Volk aber jetzt in Angst lebt, würden wir euch bitten, eure bedrohlichen Waffen niederzulegen und am besten zu entschärfen. Dann könnten unsere beiden Völker in Zukunft großes zusammen erreichen…“. Am besten gleich den entsprechenden Vertrag mit bringen, der dann von Dennis Rodmen überreicht wird (siehe auch MANEGE FREI!) und das könnte es schon gewesen sein.

Wer jetzt den Eindruck hat, ich mache es mir hier einfach, der täuscht sich. Denn mit Kim Yong-Un ist nicht gut Kirschen essen, der Mann ist irgendwie schlau und gleichzeitig völlig unberechenbar. Nicht nur die Merkur-Neptun Konjunktion, sondern auch eine Venus-Uranus Konjunktion (vermutlich im Quadrat zum Fische-Mond) machen ihn als Oberbefehlshaber der viert-größten Armee der Welt zu einer tickenden Zeitbombe. Dass er dabei von den wirklichen Machthabern aus Russland, China und Amerika nur als globale Schachfigur benutzt wird, stört ihn nicht die Bohne. Die Gefahr, die von ihm ausgeht, ist eben nicht auf den machtpolitischen Reißbrettern voraus zu sehen, wenn der junge Mann demnächst Pluto auf Sonne und Uranus ins Quadrat dazu bekommt, muss man mit Spontan-Aktionen rechnen, die seiner Grundanlage entsprechen.

Dabei sollte man seine Mars-Pluto Konjunktion nicht vergessen, die zu allem Überfluss auch noch auf dem Staats-Mars von Nordkorea sitzt. Anders ausgedrückt: Schach funktioniert ja nur, solange sich alle Spieler an die Regeln halten. Wenn nun aber einer plötzlich die Vision entwickelt, dass seine Bauern allesamt Damen wären und er mit ihnen entsprechend ziehen kann, dann ist’s vorbei mit der gepflegten Strategie. Und auch wenn man Wladimir Putin heißt und von sich glaubt, das geopolitische Gras wachsen zu hören weil man ebenfalls (was für ein Zufall) über eine Merkur-Neptun Konjunktion verfügt, sollte man darauf gefasst sein, dass der „Bauer“ Kim plötzlich zu Kim Kong wird, der nicht nur weiße Frauen, sondern gleich die ganze Welt erobern möchte.

Gibt man Kim aber Anerkennung und geht behutsam mit seinen energetischen Eigenheiten um, besteht durchaus die Möglichkeit ihn früher oder später in die Gemeinschaft der Völker aufzunehmen. Nicht wirklich als Demokrat, aber zumindest wäre die Gefahr einer Kurzschlussreaktion minimiert, die viele Menschenleben kosten könnte.

Titelbild (bearbeitet): MOs810 (Own work) via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Freitag, 13. Dezember 2019

Suche

Transite

Freitag, 13. Dezember;
10:47 Uhr
Mond Qcx Merkur
Freitag, 13. Dezember;
12:54 Uhr
Mars Tri Neptun
Freitag, 13. Dezember;
13:45 Uhr
Mond # Sonne
Freitag, 13. Dezember;
15:14 Uhr
Mond // Node
Freitag, 13. Dezember;
15:14 Uhr
Mond Kon Node
Freitag, 13. Dezember;
16:16 Uhr
Venus Kon Pluto
Freitag, 13. Dezember;
23:33 Uhr
Sonne # Node

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen