Loop!

News

Wochen-Rückblick: Manege frei!

Eine neue Rubrik bei Loop! - der Wochenrückblick- Denn astrologisch kann man gar nicht immer alles kommentieren, was sich da oft in sieben Tagen alles zeigt. Als Zeitgeist, Mundan-Entsprechung, kleiner Witz oder Außergewöhnliches am Rande. Diese Woche im Fokus: Europa und die Krise (Uranus-Pluto), USA und die Krise (dito…), Clowns und solche die es werden könnten (irgendwie neptunisch), und ein leerer Stuhl (besonders neptunisch).

Italien: Zwei Clowns gefrühstückt?

In Italien wurde diese Woche wieder mal gewählt. Und – oh wer hätte es gedacht (außer uns siehe: Das Comeback von Bunga Bunga) – Berlusconi ist wieder da, lächelt waage-sonnig in alle Kameras und mischt wieder mit im Spiel der Großen. In der  populistischen Anti-Haltung gegen Europa und Deutschland im speziellen hat er jetzt einen neuen Verbündeten, Beppe Grillo. Seines Zeichens tatsächlich ein gelernter Clown und nebenbei auch ziemlich reich. 2005 betrug sein Einkommen 4,5 Millionen €, so ein Jupiter im Schützen im Trigon zu Saturn verschafft einem neben aller Komik eben auch einen gesunden Geschäftssinn. Mit Berlusconi teilt er sich diese Jupite-Stellung und mit einem anderen deutschen Politik-Komiker vereint ihn das Quadrat zwischen Merkur und Neptun. 

 

Natürlich, Peer Steinbrück ist gemeint. Da beide fast gleich alt sind, teilen sie sich die selbe Neptun-Stellung. Nur steht Steinbrücks Merkur im Steinbock, in Opposition zu Grillos Merkur im Krebs. Da lacht das Astrologen-Herz über soviel stimmige Ausdrucksform im wirklichen Leben, vielleicht wird Grillo Ministerpräsident und Steinbrück Bundeskanzler, dann hätten die beiden sicher viel Spaß bei zukünftigen Regierungsgesprächen.

Allerdings – während der eine mit Merkur im Krebs tatsächlich nicht mehr zum Ausdruck bringen muss als archaische Urgefühle und deswegen vermutlich die meiste Zeit beim Reden schreit, fordert das Leben vom anderen auch noch logisch-saturnale Erkenntnisse, deren Stimmigkeiten über das Grammatikalische hinaus gehen.

Da wirkt sich Neptun dann eher unangenehm aus (siehe auch: Ein Steinbock namens Steinbrück ), vor allem wenn sich gerade Pluto mit einmischt und man sich als Merkur-Träger aufgefordert fühlt (mit einer Saturn-Pluto Konjunktion im Radix), jetzt mal eben die (vermutete) Meinung der schweigenden Mehrheit zum Ausdruck zum bringen, um zB die nächsten Wahlen zu gewinnen. Das hat dann auch etwas Plutonisches, aber eher im altbekannten Sinne. Und wie man in dieser Woche feststellen durfte, zeigt sich das Quadrat von Uranus ja nun immer deutlicher. Es sägt am Sitz der Institutionen, macht selbst vor dem allerheiligsten Stuhl nicht mehr halt und verzerrt die Scheinwirklichkeit unserer Zeit immer mehr ins Bizarre. Demnächst im Zirkus Europa also lauter Clowns, die durch Feuerreifen springen müssen, während Dompteuse Merkel im Hintergrund mit der Zunge schnalzt.

USA – wir basteln uns eine Krise

Man kann das natürlich auch anders machen, eine Spur seriöser und nachhaltiger. In Amerika hat Präsident Obama gestern um 20:31 h die Spar-Bombe unters Volk geworfen. Nachdem sich die politischen Parteien nicht über einen Kompromiss im Haushaltsentwurf einigen konnten, werden jetzt vor allem staatliche Ausgaben radikal gestrichen. Das einzig Gute daran – vor allem das Militär ist betroffen, Peacekeeping per ökonomischem Chaos sozusagen, was die Gefahr eines Krieges im Moment drastisch reduziert. Zumindest mit Amerika als Initiator. Aber auch das war abzusehen, siehe dazu unseren Artikel: Obama: Gute Zeiten, schlechte Zeiten.
Und wer sich das Chart der amerikanischen Spar-Bombe genauer ansieht, dem wird die MC-Stellung auf 15° Krebs auffallen. Und wie wir in 2013 - Aufbruch: Teil 1 schon mit Blick auf die nächsten Jahre angekündigt hatten, sind genau diese kardinalen Grade absolute Krisenindikatoren. Wenn sich also Amerikas Politiker gedacht haben, das lassen wir jetzt mal darauf ankommen, wird schon nicht so schlimm werden, dann könnte es demnächst ein böses Erwachen geben.

Nordkorea: Ziemlich beste Freunde

Und während die Amerikaner mit ihrem Verbündeten gerade wieder ein bisschen Krieg üben, startet Kim Jong UN, Nordkoreas unberechenbarer Führer eine Charme-Offensive. Dass Kim Jong Un mit Vorsicht zu genießen ist, haben wir schon im Januar 2012 geschrieben (Quo Vadis, Kim Korea? und Der Morgenstern), dass nun ausgerechnet ein amerikanischer Baseball-Star die US-Diplomatie gehörig durcheinander wirbelt, war aber so nicht vorhersehbar.

Dennis Rodman behauptet nun seit seinem Kurzbesuch in Nordkorea, dass er tiefe Gefühle für den kleinen Diktator empfinden würde, „ I love him“, heißt die Botschaft. Nun gut, Rodmans AC steht in engster Konjunktion mit der Sonne von Kim, da wird der Eine (Sonne) schon mal schnell zum energetischen Vorbild für den Anderen (AC), aber Liebe???

Im Combine gibt es eine Sonne-Mars Konjunktion im Quadrat zu Saturn, in der Synastrie steht Rodmans Mond in Opposition zur Mars-Pluto Konjunktion des Herrschers über die viertgrößte Armee weltweit. Nun denn, man kann es ja trotzdem nie wirklich einschätzen, welche Wege wahre Liebe gehen muss. Aber auch hier zeigt sich schon das erste Rumpeln am Horizont des großen Quadrats von 2014, Kim Jong Un ist einer von denen, die direkt betroffen sein werden (Sonne auf 17° Steinbock).

Rom: der leere Stuhl

Nochmal zurück nach Italien. Wir sind ja jetzt nicht mehr Papst und die Welt spekuliert angestrengt, wer denn der nächste Stellvertreter Gottes auf Erden sein wird, zumindest was die katholische Perspektive des Universums angeht. Seine Heiligkeit, Josef Ratzinger, weilt jetzt schon in seiner Sommerresidenz, und wer glaubt, dass die Widder-Sonne mit Jupiter am AC  sich nun aus allem raus halten wird, glaubt vermutlich auch noch an den Osterhasen. Denn es wird demnächst tatsächlich zwei lebende Päpste geben, der eine als graue Eminenz im Hintergrund, der andere an vorderster Front kämpfend, um die Skandale und Verwicklungen im Vatikan aufzuklären, an denen Benedikt XVI. letztendlich gescheitert ist.

Und im Idealfall arbeiten beide zusammen gegen korrupte und machtmotivierte Strömungen im Kirchenstaat, denn auch Benedikts Mond auf 14° Waage bleibt noch in die kosmischen Fäden der nächsten Monate eingewoben. Insofern darf man jetzt schon davon ausgehen, dass der neue Papst ebenfalls wichtige Stellungen auf diesen kardinalen Graden haben wird. Wie zB der momentan mächtigste Mann im Vatikan - Tarcisio Bertone. Seltsam das auch er womöglich einen Waage-Mond auf den selben Graden wie der alte Papst hat...

Wir freuen uns also schon auf den Beginn des Konklaves, das womöglich schneller kommen wird, als allgemein vermutet (Fische-Neumond würde sich fast schon aufdrängen…). Deswegen haben wir im Vorfeld schon mal astrologisch recherchiert, im Moment sind noch sechs Kandidaten übrig (4 Italiener, 1 Kanadier und 1 Afrikaner), die aus unserer Sicht Chancen hätten, den leeren Stuhl zu besetzen. Mehr darüber dann in der nächsten Woche.

Bilder (bearbeitet): Titel -  Fábio Florentino; Steinbrück - peter schmelzle; Grillo - Elena Torre from Viareggio, Italia Commons; Benedikt - Fabio Pozzebom/ABr all via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 20. August 2019

Suche

Transite

Dienstag, 20. August;
12:53 Uhr
Mond Qua Pluto
Mittwoch, 21. August;
01:15 Uhr
Mond # Neptun
Mittwoch, 21. August;
02:00 Uhr
Mond Tri Sonne
Mittwoch, 21. August;
02:22 Uhr
Mond Non Neptun
Mittwoch, 21. August;
06:06 Uhr
Mond Tri Venus
Mittwoch, 21. August;
06:36 Uhr
Mond Kon Stier
Mittwoch, 21. August;
10:26 Uhr
Merkur Qcx Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen