Loop!

News

Alleinherrschaft des Giganten

kuDie Großsprecher machen weiter: Es ist ein absolut ungewöhnlicher, weit gehender und alarmierender Tritt ins Gesicht der Pressefreiheit, eines uranischen Merkur und der freien Welt, deren Zivilisiertheit astrologisch, wie seit letztem Jahr immer wieder angemerkt, unter Beschuss steht.

Von einer US-Pressekonferenz mit Trumps Sprecher Sean Spicer sind nun tatsächlich gestern mehrere Medien vorab ausgeschlossen worden, die dem Präsidenten nicht passen. Dazu gehören so wichtige Vertreter wie CNN und New York Times, aber auch Politico und Buzzfeed. 

Das nennt man klar: Zensur.

Zensur ist als Rechtsbegriff etwas, was üblicherweise GEGEN, nicht VON Medien ausgeübt wird. Alles verdreht in der Twisted-Ära.

(Loop! KOMM, WIR GEHN DIE PRESSE BASHEN!)

Der momentan zulaufende Widder-Mars-Uranus (Opposition Jupiter) "rechtfertigt" bei Schütze-Mond Trump (geboren unter einer Mond-Finsternis auf Orcus) auch solche Fremdbestimmung durch die Regierung, all die kulturlosen Übergriffe und den Gigantismus. Was sich ihm im Sextil zu seiner Sonne astrologisch gut zuordnen lässt. Schlichtes Fazit: Er glaubt, sich alles erlauben zu dürfen und dreht gerade mit Uranus als Transit-Flanke ab, nachdem Saturn vorübergehend seine R-Sonne-Mond-Opposition aus der Klammer lässt. Losschlagen. Da nun derselbe Zensur-Trend weltweit von Rechts oder konservativ-dogmatischer Seite systematisch Klischees wie "Lügenpresse" aufbaut, die dann alle "Maßnahmen" gegen die angeblich schädliche Medienfreiheit rechtfertigen, kommt es Schritt für Schritt international immer wieder zu ähnlichen Grenzüberschreitungen. Eine radikale Parallele zu "deutschen Verhältnissen" 1933/34, die in ähnlichen astrologischen Zeiten Verbote freier Meinungsäußerung hervorbrachten, wie wir hier ausführlich analysiert haben.

Der Trend ist weltweit sichtbar und auch diese erneute versuchte "Gleichschaltung" der Medien durch die US-Regierung bei inhaltlicher Ähnlichkeit der Zyklen wieder ganz eindeutig. Zunehmender Druck zeigt sich in immer stärkeren Auswüchsen. Wie der gestrigen, unfassbaren Behandlung der Medien (nicht durch die Medien!). Auch die aktuelle Eklipse von morgen wirft ja da wieder deutlich ihre Schatten voraus:

sofi217Die jetzige Sonnenfinsternis Sonntag (rechts) steht für Washington mit einem völkischen (das Wort möchte man hier verzeihen, da es die Beeinflussung und Reaktion der Massen gut spiegelt) Stier-AC, der im Trigon zum Pluto absolute Macht-Demonstrationen als "lebensrettend" auffassen kann. Die Herde empfindet sich dann leicht als in guter Hut. Immer da am sichersten, wo vorher nur genug Angst gemacht wurde und dann ein Retter frei flottierend in den Panikraum gestellt wird. Mechanismen von Machtergreifung.

Aber Saturn am GZ in 8 stellt doch auch dar, dass es Amerika Kopf und Kragen kosten kann, wenn nun nicht Disziplin über das Schütze-Prinzip kommt. Welches mit Walle-Walle des Trump-Mondes beginnt völlig zu entgrenzen, da Saturn sich aus dessen Transit-Konjunktion entfernt. Die mundanen SoFi-Tretminen in 12 mit dem exakten Mars-Uranus lassen sich da leider für die Allgemeinheit nicht sofort ausmachen - und wenn, werden sie verdrängt. Hier leben ja unter anderem Maulhelden, bei denen alles mutig Gesagte oft nur Posing ist, jedoch auch die, die völlig unübersehbar von hinten schießen und alle "Väter" entmachten.

Die schwierige Stellung in 12 kann allerdings auch darauf hinweisen, dass die Tendenzen, sich über den Rest der Welt zu erheben, heimlicher gehandelt werden müssen, wenn die Regierung bleiben will. Oder - im anderen Fall - doch langsam, aber sicher geschwächt wird. Fallstricke der zahlreichen neptunischen Anlagen, nach allen Seiten offen. Merkurs Betroffenheit (was alles über die "Presse" im weitesten Sinne laufen kann), zeigt sich auch im SoFi-Horoskop erneut. Er ist ja da gerade erst in die Fische gegangen, wird geschwächt, ist dort Exilant und verwirrt und empfängt dazu ein feindliches Quadrat von den Visionsmachern der Lilith vorn im Schützen. Sie versprühen immer noch Gift und Galle.

"Uranus ist ja Krönung von Luft und Geist, und auf merkurischer Ebene war schon um das 18. Jahrhundert die "Preßfreiheit" ein Kulturgut. Unabhängigkeit, nicht Dienst an Mächtigen. Wenn den Schreibenden nun aber ausgerechnet das wieder vorgeworfen wird, Zensur oder Unterdrückung, wogegen sie endlos kämpften, um bürgerlicher Ausgleich von Macht zu bieten (Uranus als Korrektiv für Pluto), dann machen hier rechte politische Drückerkolonnen den Bock zum Gärtner." (Loop!, Januar)

Dass es unter der Überschrift "Lügenpresse" gar nicht um "die Medien" geht, zeigt sich auch in Amerika. Vom Fake-Liebhaber Trump wird die Presse ja zu gern als Fake-Verursacher diskreditiert. In Wahrheit, belegt Haus 3 mit Haus 9 im Finsternis-Radix seinen eigentlichen Ansatz gegenüber Medien. Denn sein Konstrukt (und das anderer Fantasten über die medialen "Wirklichkeitsgefährder") dreht sich immer bloß darum, möglichst viel Gefühl der Öffentlichkeiten an Stelle der Multiplikatoren fest mit Konzepten zu besetzen und für seine Zwecke funktionabel zu machen.

Nützliche, im Volk pro Regierung mobilisierbare Empfindungen, die - so seine Angst -  sonst von Journalisten (Mond Herr 3) gegen Trump verwendet werden könnten. Sein Merkur sitzt ja sehr nah auf der 3. Haus-Spitze der Finsternis. Sprich, er besetzt am liebten das, was gedacht, gesprochen und ausgegeben wird. Das alte Muster der Diktatoren. Der Führer denkt immer vor, er ist sein Staat. In diesem Fall denkt es im Trump aber eher eine Menge verwirrtes Zeug (denn er hat den von Neptun-Quadrat angeschlagenen, ohnehin wirren Merkur in 11 im Krebs). Damit "haut er heraus", was immer er gerade fühlt (siehe Twitter), was ungünstig ist im Umgang mit gewichtigen Dingen wie den Atomcodes, wo Merkur nicht geschützt ist. Wie beispielsweise Merkels Krebs-Merkur als konstruktiveres Gegenmodell, am Jupiter und mit weitem Saturn-Trigon, der völlig anders agiert.

Dass Trumps Merkur es so auf die Medien als Feinde abgesehen hat, ist auch persönlich sichtbar. Es liegt an seiner Herrscherin 3, Venus, auf der bekanntermaßen im Radix beschwerend Saturn sitzt. Die Beengung, ja, Angst und Druck, die der Präsident erfährt, sobald er es mit Medien zu tun hat, die nicht er umgekehrt beengen kann. All das spiegelt sich astrologisch sehr genau. Presse erst in ihrer Autonomie anzugreifen, dann auszuschalten und später zu benutzen, war immer eine der bewährten, parallelen Ausdrucksformen von Tyrannen moderner Zeiten. 

"Wir sollten genau hinsehen, was da eigentlich passiert in und mit unseren Freiräumen. Weltweit. Wir, all die wohlmeinenden wirklichen Autoren, Schreibenden, Poeten, Künstler, die eigentlich noch nie Zensur erlebt haben (bloß das, was wir an Ablehnung für Zensur hielten) und uns darum sicher fühlen. Noch hoffen wir, dass all das Gerede und Gemobbe gegen die Medien nur ein isolierter Irrtum ist. Wehret den Anfängen." (Loop! Januar)

donaldtrumpVertan, vertan. Im Prinzip Wassermann und seinen Ablegern sitzen ja nicht nur die begnadeten Freiheitskünstler, sondern neben den kreativen leider auch die radikal dummen Narren. Das hatten manche Kollegen auch bei Trump vergessen, der manchen sogar als Hoffnungsträger galt, wegen Sonne-Uranus. Schon Döbereiner bescheinigte der Paarung eine gefährliche Bedrohungs-Erwartung. Und nun ist es so: In Verteiddigung der eigenen Neurosen arbeitet er sich mit den Seinen wie in einer gemeinsamen Hypnose (zeigt auch die SoFi Besetzung in den Fischen und sein Merkur-Neptun) faktisch erlebbar immer dreister vor in die bislang gerade noch haltenden Grundfesten der Demokratien. Mit all dem wirren Interpretationen des Erlaubten, die da bei einem schlecht eingesetzten Neptun aufpoppen in der Welt.

Wo der sich im Lügenmodus befindet, weil seine Wahrheit zu fordernd ist, gehen seine reinigenden Qualitäten baden. Pressefreiheit war immer das Zünglein an der Waage uranischer Gesellschaften. Wenn die Besetzung des 11. Hauses in Washington nun nicht zufällig andeutet, dass den selbst ernannten Rebellen vom Trump-Establishment nun ansatzweise (noch unscharf durch Fische) ein Strich durch die Rechnung gemacht wird, durch andere Rebellen, sieht es düster aus im Staate vereinigter Trump von Amerika. Es ist das eindeutigste Dollar-Establishment, das es je in einem Oval Office gab und das nur darum ständig gegen konkurrierende Alternativ-Establishments schießt.

Und möglichst extreme Emotionen der Herden für ihre Zwecke kolonialisiert und arbeiten lässt. Kommt man damit dann durch, kann man besser gleich alle US-Zeitungen in freiheitlichen Donaldismus-Begriffen benennen. Genau dann droht, was heute beim unaustarierten, enthemmten Regelbrecher Trump astrologisch schon ahnbar ist: In einem abgesicherten Reiche der neusten "New World Order" herrscht tiefste Nacht, wo man völlig anders lebt als im Ursprungsgedanken der "Sicherheit" - mitten in schleichender Zerstörung, die diese Trumpschen Fantasien jetzt offenbar auch gebiert. Das, was alle Errungenschaften der Zivilisation kippr. Es herrscht in ihnen ein Konzept-Monster, mit seinem Löwe-Pluto in 12. Mit ihm führt das enthemmte Prinzip von Trumps Waage-Jupiter in 2 seine Kriege irgendwann bestimmt nicht mehr nur gegen Medien, falls er nicht kontrollierbar wird. Das Prinzip dahinter ist wahllos - wie ein isoliert für seinen tiefen präsidialen Narzissmus auskeilenden Uranus. Dessen Unberechenbarkeit ist als Prinzip ja Legende und mit der erhofften kleinen, netten Narretei als Ergebnis völlig unterschätzt. Hitler hatte den Uranus auch in 7° Konjunktion mit AC - nur unsichtbarer als neben der Sonne bei Trump, aus 12, drum wird das leider auch so oft vergessen.

Mehr zur Pressefreiheit:

KOMM, WIR GEHN DIE PRESSE BASHEN!

AFD SORTIERT AUS: MUT ZUR LÜCKE

Bilder (bearbeitet): Clan - Image Editor (Flickr: 08KKKfamilyPortrait) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)] via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Sonntag, 15. September 2019

Suche

Transite

Sonntag, 15. September;
21:01 Uhr
Mond # Venus
Sonntag, 15. September;
22:21 Uhr
Mond // Merkur
Montag, 16. September;
02:23 Uhr
Mond # Merkur
Montag, 16. September;
02:26 Uhr
Mond // Venus
Montag, 16. September;
02:34 Uhr
Merkur # Venus
Montag, 16. September;
04:29 Uhr
Mond Qua Saturn
Montag, 16. September;
06:41 Uhr
Mond Qua Node

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen