Loop!

Astrologie + Zeitung

Berühmtes Baby: Eins auf die Zwölf

Wenn das kein famoses astrologisches Omen ist: Baby Oliver Talmage, Schütze mit Fische-AC, hat sich ein besonderes Geburtsdatum samt Zeit ausgesucht. Ganz im Zeichen der Zwölf. Der junge Untertan der Queen kam am 12.12.2012, ausgerechnet um 12 Uhr 12 zur Welt. Das ist ganz ungewöhnlich, das kann man auch schlecht planen. Eigentlich sollte ihn der Storch erst am 18. Dezember ausliefern, also mit Sonne direkt am GZ. Aber auch etwas verfrüht hat Klein-Olli die Anbindung an den kosmischen Magneten mit ins Geburtspaket gepackt: Das MC steht nun mitten drauf, was auch seine kurzfristige Berühmtheit bereits ab der Geburtsminute andeutet. Vielleicht wird aus ihm ja mal ein Papst, denn Benedict, der Aktuelle, hat, wie man weiß, die Himmelsmitte an genau dieser Stelle. Jedenfalls ist Baby 12 zur Zeit das bekannteste im Empire nach dem noch ungeborenen Thronfolger-Säugling, Arbeitstitel: Hyperemesis Gravidarum.

Mini-Olli könnte, betrachtet man sein Radix, später durchaus auch mal gesellschaftlich aufsteigen: Jupiter und sein Prinzip neigen ja zu Optimierungen, wenn sie sich über ihre Abwehr alles Praktischen hinwegsetzen. Was bei diesem Kind durch einen gut gestützten, realistischen Steinbock-Mars mit Pluto im Rucksack (Haus 11/10) wahrscheinlich ist. Gute kosmische Wahl also. In frühen Jahren schon mag er philosophische, altkluge Züge an den Tag legen oder auch unter die Abenteurer oder Frühbelesenen gehen. Sonne in 9 im Schützen kurz vorm MC plus Mond und Merkur im selben Zeichen prädestinieren den Zwölfer-Wurf - was auch immer dann mal aus ihm wird - jetzt erst mal zu Omis Liebling. Das haben die Mehrfach-Schützen nämlich so an sich - sie ziehen Jubel fremder Tanten über dem Buggy regelrecht an. Der klassische Beliebtheits-Aspekt Mond-Jupiter sitzt da per Opposition wie ein Sahnehäubchen drauf. Mit Uranus in 1 Widder wird er vermutlich nicht der Ruhigsten einer auf der Entbindungsstation sein, kein Wunder, dass er früher als erwartet in die Welt wollte. Kurz: Mit ihrem 12er-Jungen werden Eltern Hannah MacLennan und Andrew Talmage noch einigen Spaß kriegen. Denn unanstrengend ist seine astrologische Anlage nicht. Absolut ungewöhnlich allerdings in der starken Ausprägung.

Die Zahl 12 hat bei Klein-Oliver neben der reinen Datenlage auch noch einen anderen Ausdruck im Geburts-Horoskop: Das Fische-Prinzip im aufsteigenden Zeichen nebst Fische-Neptun wiederum in 12 gibt ihm einen schlafwandlerisch sicheren Zugang zu allem Namenlosen. Wobei dadurch der feurige Drang zum Visionieren etwas abgekühlt werden könnte. Mit dem besagten Uranus in 1 kann sich der Junge möglicherweise nicht allzu gut konzentrieren, die Fische-Zugabe fügt den Schuß Traum in der Wirklichkeit bei.

Intelligent ist er allemal, da Jupiter selbst als Herr der vier Schütze-Faktoren in den Zwillingen in 3 steht. Und redet und redet und redet, ist kein anderer da, dann auch an der Wand lang. Ausdruck, so gut es geht. Mit Austausch ist es dagegen nicht immer allzu locker bestellt: Haus 7 leer, bis auf Saturn kurz vor Spitze 8. Da will man nicht unbedingt Antworten hören oder mehr als nötig begegnen und feiert auch ganz gern sich selbst. Überhaupt ist es Olivers Sache nicht, sich allzuviel den Dingen des Lebens zu widmen, die er nicht selbst entdeckt hat. Er lässt sich lieber erst entdecken und geht dann aktiv und unverdrossen seinen eigenen Ideen nach. Das dürfte sich schon früh zeigen. Mit 7 Pfund Geburtsgewicht liegt er momentan noch in der Mittelklasse der Mit-Babies. Allerdings ist zu erwarten, dass der Zwölfer-Junge schon in Kürze längen- und breitenmäßig zulegt. Die Jupiter-Kinder sind auch physisch gern auffallend und Fische am AC sorgt manchmal für körperliche Entgrenzungen. Venus in 8 im Skorpion (Welt als Wille und Vorstellung) bietet sich später als Kontrollfaktor an. Das ist ein Asketen-Aspekt, der einfach von rostigen Nägeln lebt, wenn Haus 2 im Stier nichts Leckeres mehr zu futtern hat.

Kleiner Wermutstropfen bei all den deutlichen Ausprägungen aus dem Zodiak: Merkur-Neptun-Quadrat ist sich nicht immer der eigenen Wahrnehmungen sicher, lügt auch schon mal (wegen überbordender Phantasie) und macht nervlich etwas hyperempfindlich. Der Mond im Verein damit neigt dazu, bei jedem Gedanken auch gleich ein Gefühl mitzuempfinden. Das lässt beim ohnehin schützetypischen Hang zu Problemen mit Differenzierung und Objektivität auf Frustration schließen, wenn das Kind nicht alles zugestanden bekommt, was ihm (erfühlt) zusteht. Ein altes Jupiter-Problem. Außerdem haben solche Jungs manchmal eine überstarke Identifizierung mit den Wünschen und Bedürfnissen der Mutter (Mond-Neptun setzt die Seele vorwiegend in den Kokon der weiblichen Fluten). Chiron in 12 zeigt, dass in der Familie manchmal Schmerz als Phänomen stark verdrängt wird. Dem wird sich Oliver aber spätestens als Jugendlicher stellen müssen, wenn er nicht Dauer-Optimismus und einem heldenhaften Glanz-Archetyp (nicht nur von Vaters Familienseite) aufsitzen und dahinter eigene, mit empfindliche AC auch schmerzhafte Wahrheiten verdrängen will. Wie immer es kommt - der Junge ist als ganz Kleiner schon ziemlich groß. Typisch Jupiter. Viel Glück und vor allem Spaß auf der Reise durchs Leben, Baby Olli!

 

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 22. Oktober 2019

Suche

Transite

Dienstag, 22. Oktober;
14:57 Uhr
Mond Sxt Mars
Dienstag, 22. Oktober;
20:05 Uhr
Mond Qcx Saturn
Dienstag, 22. Oktober;
22:28 Uhr
Mond Qcx Neptun
Dienstag, 22. Oktober;
23:38 Uhr
Merkur Spt Saturn
Mittwoch, 23. Oktober;
00:02 Uhr
Mond Qtl Sonne
Mittwoch, 23. Oktober;
00:53 Uhr
Mond Qua Venus
Mittwoch, 23. Oktober;
06:00 Uhr
Mond Qcx Pluto

Helio-Transite

Dienstag, 22. Oktober;
09:36 Uhr
Merkur // Jupiter
Dienstag, 22. Oktober;
18:21 Uhr
Venus // Pluto
Mittwoch, 23. Oktober;
06:34 Uhr
Merkur // Venus
Mittwoch, 23. Oktober;
09:44 Uhr
Merkur // Pluto
Mittwoch, 23. Oktober;
18:03 Uhr
Merkur // Saturn
Mittwoch, 23. Oktober;
19:19 Uhr
Erde Kon Stier
Donnerstag, 24. Oktober;
05:16 Uhr
Erde Tri Jupiter

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen