Loop!

Das Thema

Sieger verlässt sinkendes Schiff

Die Sterne lügen eben doch seltener als man denkt: Als "Kandidat für Ausbrüche" hatte Loop! David "The Hoff" Hasselhoff im Promi-Container schon anfangs prognostiziert (Big Brother Astro Experiment). Aber er hat Uranus, die Freiheits-Sehnsucht, eben verdeckt in 12, also musste man astrologisch schon etwas nachdenken, um sein Verschwinden ansatzweise ahnen zu können. Offenbar mit höchster Intelligenz begabt, entschied sich der Baywatcher, dem German Wahnsinn bei AC-Umkehrung mundan und DC auf seiner Venus ein knallhartes Ende zu bereiten. Er zog um Punkt 17.35 h gestern bestens gestimmt und unter großer Trauer der Mitstreiter aus. Nun ist er weg, der Sieger. 

Dabei hatte doch alles so schön ausgesehen (nur nicht für die Zuschauer, die unter dem grassierenden Irrwitz der TV-Kiste zunehmend erlahmen): Hoff war mit seinem strahlenden Löwe-Anteil in 1 der einzige Star im Ausverkauf der Prominenz, ein gepflegter Typ, der nicht nur seine Sonderrolle ausgiebig cremte, balsamierte und auf Hochglanz putzte. Immer wie aus dem Ei gepellt. Aber was nützt es, wenn der Vater zuhause einem Sorgen macht (offizielle Begründung für den Ausbruch)? In einem so 12. Haus-Betonten geht eben vieles vor, was die Oberfläche nicht mal als Schatten kräuselt.

 

Und wenn genug dann genug ist (auch Finanz-Verhandlungen könnten neben privaten Verwicklungen bei Venus-Saturn-Knoten Richtung Mars eine Rolle gespielt haben), stellt man dann kurz Marijke als Dolmetsch an. Das zeigt, welchen IQ und Allgemeinbildungs-Level er den Mitstreitern zumisst, Und erklärt der trauernden Gemeinde, dass man in Los Angeles lieber mal nach dem Rechten sehen will. Vielleicht nicht unklug, wenn man gerade Pluto-Uranus und Lilith-Transit über Saturn und Chiron (Radix-Quadrat) hat und Pluto das 5. Haus regiert.

Daddy Hoff ist wegen Atemproblemen im Krankenhaus und bei Steinbock-Chiron-Aktivierung tut einem Sohn sowieso vieles Alte weh. Also keine reine Ausrede. "Ich dachte, das Schwerste für mich wäre hier einzuziehen – aber jetzt ist es für mich das Schwerste zu gehen," meinte der junge Herr Hoff vor dem eher undramatischen Abschied. Das allerdings ist bei Jupiter-Jupiter-Trigon astrologisch eine schamlose Übertreibung. Die Erleichterung war ihm nicht nur ins Gesicht, sondern auch in Horoskop geschrieben.

Endlich raus hier, weg von Mutti Marijke (setzt ihm Saturn auf Mars = Erzieher-Konstellation), Winsel-Semmelrogge, der ihn wie ein Hündchen verfolgte (und mit ihm Mars-Mars im Skorpion hat und durch Hasselhoff endlich den Mann in sich selbst erkennt) und all den anderen komischen Deutschen, die nicht mal normal englisch reden können, wie der ganze Rest der Welt.

Dass Hoff sich seine schöne Glanzstunde in Germany nicht ganz so klaustrophobisch-provinziell ausgemalt hat, zeigt schon das Mars-Mars-Quadrat bei seinem Einzug - er war vom ersten Moment an sauer, wie wir bereits rückschlossen. Aber bei Sonne in 12 geht's niemanden etwas an, wie's drinnen aussieht. Lion-King macht gute Miene zum bösen Spiel. Wenn Mars dann zunehmend die Geburts-Opposition zwischen Radix-Mars und -Jupiter im Quadrat aufreißt, wird aber der philosophische Antrieb mit jedem Tag stärker: Bin ich nicht The Hoff? Der große Strandläufer, der sowas hier gar nicht nötig hat? Muss ich mir von No-Names wie Natalia Sonstwie oder Jan Irgendwas die Zacken gleich reihenweise aus der Krone brechen lassen? Indem man mich etwa dem Publikum als Gleicher unter Gleichen verkauft?

Beim Löwe-AC zeigte gestern Mars auf Geburts-Lilith exakt genau diese Wut über Entwertung an. Die Staudämme rieselten dahin, die der immer noch laufende Jupiter-Transit auf Uranus schon ausgehöhlt hatte. Looking for Freedom eben - maßlos. Das sagt Schützeherr über Wassermann-Herrscher. Das Maß (oder der Mars) ist voll. Hoff muss raus. Dass ganz nebenbei anklang, Sat.1 wusste offenbar, er kann nur so lange bleiben, wie er bleiben kann, womit die Sache Dauer also gar nicht in trockenen Tüchern war, ist eine ganz andere Angelegenheit. Und auch, dass Venus-Beteiligung zum Ausklang eben nahlegt, Geld mag unter anderem auch ein brisantes Thema gewesen sein. Alles jedenfalls genauso ermüdend, wie sich der ganze Rest des Uranus-Pluto-Narrenkäfig-Projekts bislang darstellt. Ohne das Bisschen Glanz und Glamour von Hoff also fürderhin noch erschöpfender. Aber: Der Hoff geht zuerst, die Hoffnung stirbt zuletzt. Allerbeste Besserung übrigens für seinen Daddy!

Bild: Eva Rinaldi from Sydney Australia (David Hasselhoff uploaded by russavia) [CC-BY-SA-2.0] via wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Sonntag, 21. Juli 2019

Suche

Transite

Sonntag, 21. Juli;
14:33 Uhr
Sonne Kon Merkur
Sonntag, 21. Juli;
19:17 Uhr
Mond Sxt Pluto
Sonntag, 21. Juli;
20:19 Uhr
Mond Tri Venus
Montag, 22. Juli;
04:09 Uhr
Jupiter // Saturn
Montag, 22. Juli;
04:50 Uhr
Mond Non Uranus
Montag, 22. Juli;
07:07 Uhr
Mond // Neptun
Montag, 22. Juli;
07:26 Uhr
Venus # Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen