Loop!

Das Thema

WM: Das "verflixte" zweite Spiel

Um 21 Uhr unserer Zeit wird sich die halbe Nation wieder gemeinsam vor den Bildschirmen und Leinwänden versammeln, statt Johannisfeuer zum Eintritt der Sonne in den Krebs, also gemütliches Beisammensein mit emotionalen Höhepunkten. Welcher Art auch immer. Denn das zweite Spiel der Nationalelf bei Weltmeisterschaften war schon immer gut für Überraschungen. 1998 gabs ein Remis gegen Jugoslawien, 2002 dasselbe gegen Irland, 2010 gar eine 0-1 Niederlage gegen Serbien. So wurde das folgende Match gegen Ghana zur Zitterpartie, aber glücklich mit 1-0 gewonnen. Dank eines exakten Trigons von Mars zu Jogi Löws Venus, das auch pünktlich zum Treffer mundan ausgelöst wurde.

Und heute? Heute hat James Appiah, der Trainer von Ghana, vielleicht ein exaktes Trigon von Uranus zu seiner Sonne, falls er um die Mittagszeit geboren sein sollte. Was wieder einmal niemand genau weiß, deswegen bleibt da ein großes Fragezeichen. 

Ansonsten wäre eine, im weitesten Sinne, positive Überraschung durchaus möglich, vor allem da der Mann eine Sonne-Uranus Konjunktion im Radix hat. Die, zu allem Überfluss, auch noch in Opposition zu Löws Wassermann-Sonne steht.

 

Auf Löws „Habenseite“, was unterstützende Transite angeht, steht oberflächlich betrachtet, nicht allzu viel. Mars im exakten Quadrat zu seinem Mars, löst auch das immer noch aktuelle Quadrat von Uranus dazu mit aus. Pluto in Konjunktion mit Saturn möchte auch weiterhin die Geschichte von Macht und Ohnmacht erzählen, von absoluter Dominanz im Wechsel mit bodenloser Hilflosigkeit. Was also gar nicht geht, ist ein behäbiges Mittelmaß, was Grundeinstellung von Trainer und Mannschaft angeht. Entweder-Oder heißt die Devise. Entweder hochkonzentrierter Kampf von der ersten bis zur letzten Minute, ohne sich gleich reihenweise Verletzungen oder gelb/rote Karten einzuhandeln, oder abwarten, Tee trinken und staunen darüber, wie schnell aus Siegertypen das Gegenteil werden kann.

Aber eine Sache macht dann doch ein wenig Hoffnung – Mond steht im Trigon zu Löws Jupiter und das wird gleich zum Anfang des Spiels exakt. Das weckt Erinnerungen an das schnellste Tor dieser WM, nach 35 Sekunden führte die USA bereits 1-0 gegen Ghana. Zweimal passiert so was nicht, sagt einem der gesunde Menschenverstand. Abwarten, sagen die Auslösungen verschiedenster Spieler und der beiden Trainer in eben genau diesen ersten Minuten des Spiels. Oder als kleiner Hinweis ausgedrückt: probieren geht über studieren. Toni Kroos ist ja für seine fulminaten Fernschüsse bekannt und auch ein Mario Götze spurtet locker mal vom Anstoßkreis in den gegnerischen Strafraum, wenn die dortigen Verteidiger noch nicht so ganz auf dem Platz sind. Könnte aber auch umgekehrt kommen, denn ebenso haben Ghanas Stürmer Muntari und Essien gleich zu Anfang diverse Achsenauslösungen zu Buche stehen.

Allerdings müsste man, um das genauer einzugrenzen, erst einmal wissen, wen Löw und Appiah in die Startelf nehmen. Das wird erst kurz nach 20:00 h unserer Zeit bekannt gegeben, ab ca. 20:15 h werden wir diese Vorschau dann dementsprechend komplettieren. Nochmal vorbei schauen lohnt sich also.

Sicher dabei ist aber Schiedsrichter Sandro Ricci aus Brasilien, ein Super-Skorpion. Er gilt als äußerst gewissenhaft, küsst vor Beginn jedes Spiels seinen Ehering viermal und könnte eine entscheidende Rolle in diesem Match spielen. Zum einen steht sein Mars im Quadrat zu den beiden Trainer-Sonnen, zum anderen wird sein Neptun gleich zu Spielbeginn ausgelöst. Und gegen 16:11 h (Ortszeit, bei uns also fünf Stunden später), wird auch sein Jupiter durch den Spiel-IC eingebunden. Was sehr nach einem Treffer riecht, da gleichzeitig der aktuelle Neptun am IC steht. Den Spielern kann man nur raten, mit Herrn Ricci keine emotionalen Debatten anzufangen oder gar Entscheidungen in Frage zu stellen, Skorpione reagieren in diesen Fällen meist sehr nachhaltig und konsequent.

Allgemeines zum Spielverlauf

Neben dem schon erwähnten Spielbeginn zeigen sich über die aktuellen Mundan-Auslösungen folgende Zeiten als besonders signifikant:

Um 16:11 h wird Neptun am IC ausgelöst, in aller Regel ein hochprozentiger Torindikator (beim Spiel Schweiz-Frankreich fielen gestern zu diesem Zeitpunkt gleich zwei Treffer). In Deutschland steht zu diesem Zeitpunkt auch Merkur am DC, Manuel Neuers Jupiter steht ebenfalls wie der des Schiedsrichters am Spiel-IC, und auch Kroos, Khedira und Götze haben prägnante Auslösungen zwischen 16:12 h und 16:15 h. Leider auch der ghanesische Stürmer Gyan.

Trotzdem bleibt die Grundeinschätzung, dass Deutschland hier die besseren Chancen auf einen Treffer hat.

Bemerkenswert in der ersten Halbzeit sind noch die MC-Übergänge von Ghanas Trainer Appiah. Gegen 16:30 h steht Mars genau dort, kurze Zeit später (16:43 h) überläuft seine Venus symbolisch gesehen diesen höchsten Punkt. In Deutschland geht da gerade die Sonne unter (also Sonne am DC), was hoffentlich keine bildhafte Bedeutung bekommt.

Die zweite Halbzeit könnte gleich mit einem Paukenschlag beginnen, gegen 17:08 h wird Löw´s Schütze-Jupiter durch den Spiel-AC ausgelöst, das gleichzeitige aktuelle Trigon von Mond dazu, macht Hoffnung auf einen deutschen Treffer. Vor allem da Thomas Müller, der ja immer noch unter dem segensreichen Einfluss von Neptun im Trigon zu seinem Jupiter steht, seine Sonne auf den Spiel-MC stellt. Als Person also maßgeblich und entscheidend wird.

Um 17:16 h befindet sich Merkur exakt am Deszendenten des Spiels, die nächsten Chancen kommen. Mondknoten von Löw am Spiel-MC könnte ein Hinweis auf einen weiteren Treffer für sein Team sein und auch hier wäre Müller wieder ein möglicher Kandidat, da nun sein Mars genau auf dem AC des Spiels steht, aber auch Mesut Özil hat mit Saturn-Uranus am AC gute Chancen.

Kurz danach, ab 17:25 h beginnt der heiße Tanz erneut. Drei Auslösungen, die Zeichenwechsel von AC und MC, sowie der Sonnenübergang am DC des Spiels (17:28 h, 17:29h und 17:35 h) deuten auf eine entscheidende Phase hin. Zudem steht nun der Radix-Saturn von Trainer Appiah genau auf dem Spiel-AC (17:32 h), was auf jeden Fall die Trefferwahrscheinlichkeit extrem erhöht. Ob für oder gegen ihn, bleibt aber offen. Denn Saturn ist jetzt auch Herrscher des Ereignis-AC, könnte sich also theoretisch ausnahmsweise positiv und kraftvoll für ihn zeigen. Bedauerlicherweise steht aber ausgerechnet heute die aktuelle Sonne in Opposition dazu. Während Saturn selbst in der rückläufigen Annäherung zum Quadrat zu seiner Sonne-Uranus Konjunktion ist. Normalerweise nicht wirklich etwas, über das man laut jubeln möchte. So gesehen also eher ein Indikator dafür, dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt so gut wie entschieden ist, weil eine der beiden Mannschaften jetzt einen Vorsprung hat, der kaum mehr auszugleichen ist.

Danach sollte nicht mehr allzu viel passieren, zumindest was die allgemeinen Auslösungen angeht (wie das bei einzelnen Spielern aussieht, erfahren wir erst nach der Bekanntgabe der Aufstellungen und werden das noch nachtragen vor Spielbeginn).

Fazit: Das verflixte zweite Spiel scheint trotz aller anfänglichen Bedenken auch einige Chancen für das deutsche Team zu bringen. Zwei in der ersten Halbzeit und bis zu drei in der zweiten Halbzeit sind angezeigt. Auf der Seite von Ghana gibt es ebenfalls zwei Chancen in Halbzeit eins, und eventuell eine weitere in Halbzeit zwei.

Nach Adam Riese und Eva Zwerg bedeutet das: Klarer Sieg für Deutschland, vielleicht nicht mit 3 Toren Unterschied, aber zumindest dürfte heute der Einzug ins Achtelfinale so gut wie sicher gestellt werden. Natürlich kann uns Löw hier noch einen Strich durch die Rechnung machen, in dem er Spieler aufstellt, mit denen niemand gerechnet hat, aber das wird sich ja spätestens kurz nach acht Uhr unserer Zeit zeigen.

 

Bilder (bearbeitet): Joachim Löw 2006CC BY-SA 3.0, Tomukas - Thomas Holbach - Own work +  James Appiah, sports.yahoo.com (sports.yahoo.com) [Public domain], via Wikimedia Commons

 

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Sonntag, 15. Dezember 2019

Suche

Transite

Sonntag, 15. Dezember;
13:48 Uhr
Mond # Merkur
Sonntag, 15. Dezember;
20:01 Uhr
Jupiter Tri Uranus
Sonntag, 15. Dezember;
21:17 Uhr
Mond Tri Merkur
Sonntag, 15. Dezember;
22:01 Uhr
Merkur Non Saturn
Sonntag, 15. Dezember;
22:29 Uhr
Venus Spt Neptun
Montag, 16. Dezember;
01:52 Uhr
Sonne // Jupiter
Montag, 16. Dezember;
08:27 Uhr
Mond Qcx Neptun

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen