Loop!

News

Neumond: Chleudert den Purchen zu Poden

Achtung, Geschwindigkeit! Manchmal wird das Zeitklima zum Rennwagen. Jetzt bekommt also das Uranus-Bein des Pluto-Uranus-Quadrats durch Neumond Sprit - eine Art kurzfristiges Tuning. Merke: Nicht Fein-Tuning, denn fein ist Feuer nicht, sondern brachial. Dazu gibt's Monty Python-Anklänge, wobei Pilatus Pluto am MC wohl zu Uranus sagen würde: "Hm, hm, hm - der kleine Chelm ist ein Widerporst?" Und dafür wird abgestraft.

Morgen (Dienstag) stehen Mond und Sonne jedenfalls in Konjunktion trigonal zum Herr der Trennungen, Revolutionen, Brüche und Neuerungen. Damit bekommt der kosmische Brian Hummeln im Popo und es entsteht Super-Befeuerung für die ohnehin kreations-wütige Mega-Glut im Widder und Löwen, die Uranus durch seine geistigen Windstöße verstärkt. Die natürlichen Elemente anzuschauen, um ein besseres Gefühl für die Wirkungen der astrologischen Konstellationen auch im eigenen Radix zu bekommen, ist ja oft sehr hilfreich. Luft facht Feuer an (hier Uranus die groben, aber starken Reize der Inhalte des Widders). Es sei denn, die Böen wären zu stark, dann geht zwar eine kleine Flamme aus, aber das ist momentan bei den betroffenen Impulsen, Ideen, Identitäts-Fragen nicht zu befürchten. Denn Feuer und Luft stützen sich noch häufiger gegenseitig.

Alle Impulse, die sich nun weltweit durch Widder-Uranus mit Sonne-Mond-Hilfe entwickeln, schalten kosmologisch-klimatisch den nächsthöheren Gang ein und betreffen die ohnehin gärenden Feuer-Luft-Themen. Wassermann-Herr bezeichnet ja auch die ideologischen Ursprünge, die für sich schon sprunghaft in die Welt wollen. Mit Mond im Feuer, in dieser besonderen Phase, kann sich das anfühlen wie in einer Dampfsauna. Es brodelt unter Saturn-Plutos Rezeption, die mit eisernem Struktur-Willen das Neue, was zur Zeit unaufhaltsam einströmt, für die Wiírklichkeit nutzbar machen möchte - nicht etwa nur weghämmern. Denn ohne Wurzeln in der Realität geht auch der wunderbarste Reflex des Luftig-Feurigen verloren. Dann finden die momentan klassischen Verpuffungen statt: Etwas kommt als Thema auf und sofort erhebt sich die Stimme der Praxis mit den großen W-Fragen: Wie? Warum? Wo? Wann? Mit Macht legen Saturn und Pluto bei allem ein Veto ein, was zu brüchig oder noch unausgegoren ist. Denn Quadrate liefern extrem hohe Anspannung mit aus und die Gegenbewegungen aus Steinbock und Skorpion sind absehbar. Soweit das allgemeine, kosmische Wetter-Fenster. Und was sagt's für's Radix?

In persönlichen Geburtsbildern wirken sich in den kommenden zwei Wochen bis Vollmond bei all denen mit Anbindung an die kosmische Zerr-Partie deren Luft-Feuer-Impulse als starker Zug aus, die anbrandenden Themen spontan durchbrechen zu lassen, die seit Monaten im Drucktopf von Pluto-Uranus kochen. Was für Menschen ohne Kontakt zu beiden Beinen des Quadrats nur eine schnelle Energie-Spritze inklusive Widerstandes von Außen bringt (dennoch prima für alle Gruppen-Projekte = Uranus), verlagert bei den komplett eingebundenen Horoskopen die Balance eine Weile Richtung scharfer Schnitte. Es geht hier um dominante Bewegungs-Impulse auch für einen seelischen Neuanfang (da Mond Mars und Jupiter im Krebs regiert), die jetzt Übergewicht bekommen und sehr schnell und abrupt durchbrechen können. 

Jede Widder-Schnaps-Idee, die Uranus gefällt, muss momentan erst die Reise durch die Stationen des Tierkreises durchwandern, bis sie in Skorpion und Steinbock soweit geläutert ist, dass Saturn und Pluto sie durchlassen. Der Impuls allein hat gegen das Rezeptions-Gewicht keine Chance. Das ist frustrierend (eine Grund-Emotion dieses Quadrats) eröffnet aber auch Optionen. Alles Überflüssige wird zur Zeit zurückgeschnitten, ausgebrannt, durchgespült, bis die konstruktive Essenz übrigbleibt. Ob privat oder gesellschaftlich, wir Menschen mögen solche Prozesse nicht - insbesondere nicht unter einer frischen Phase, die Feuer-Neumond anzeigt und damit besonderes Wert auf die Gewichtung eines fantasievollen Selbst im demonstrativen Löwe-Spiel mit dem Publikum legt. Aber wie das Greenwich-Chart links schon sagt (dort berechnet, um über Positionierung auf dem Null-Meridian einen Filter auch für generellere Aussagen zu erhalten, statt nur spezielle Orts-Effekte abzubilden): Der AC sitzt bei 0 Erde, das MC in der Pluto-Saturn-Kiste, und die "Folgen" des Neumonds wollen sich materialisieren. Er hat also substanziell eine starke Wirkung in der Materie, etwas wird sich als Ergebnis der Koch-Prozesse tatsächlich zeigen. Drum hüte man sich, was man spontan einstielt, es könnte jetzt sehr plötzlich Wirklichkeit werden.

Saturn in 7 mit Pluto am MC belegen, dass die Konsequenzen bitter werden können, wenn Sonne-Mond in 5 in Beziehungen oder jedem anderen Gleichgewichts-Prozess zu stark mit dem "verdrängten", unsichtbaren und unbewusst momentan extrem wirksamen Uranus in 12 kooperieren und "ihr eigenes Ding" durchziehen. Denn er steht ja selbst im eigentlichen Ego-Zeichen des Zodiak, das wenig Rücksicht nimmt auf seine ursprüngliche, gesellschaftlich objektivierende Bedeutung. Er symbolisiert aktuell eben einen sehr jungen Rebellen, der aus dem Hinterhalt agiert und absolut unausgewogen losschlagen kann. Dabei fordert die Venus als AC-Herrin in 6 in jedem Prozess, aber besonders für die kommenden beiden Wochen, den Dienst an der Umwelt. Sie bekommt durch Mars Unterstützung und muss und will sich auch an die Notwendigkeiten des Alltags anpassen. Aber Mond-Sonne schlagen immer wieder den Funken aus Uranus' Feuerstein. Etwas glimmt dann im Verborgenen und kann alle Rituale, die zur Begegnung nötig sind, in einem Rausch wieder zerstören. Keiner weiß später, wie das gekommen ist und woher die Flamme, die seelische Bewegungen verbrennt, eigentlich stammte.

Wichtig ist, dass nun auch die zulaufenden Pole von Jupiter-Pluto sehr eng im Einzugsgebiet dieses Neumondes stehen und von beiden Seiten Uranus in die Zange nehmen. Starke Polarisierungen sind bis Vollmond daher auch absehbar - ebenfalls wieder sowohl bei Radix-Anbindung wie auf einer größeren Ebene der Stimmung in der sogenannten "Allgemeinheit". Die Ich-Tendenz ist eben sehr stark in diesen Tagen und einige alte Konflikte dürften wirklich aufkochen. Wenn zuviel unausgegorener Impuls kommt, wird Saturn gegen powern und Pluto in der Himmelsmitte muss es dann wieder "richten". "Chleudert den Purschen zu Poden!" wie Michael Palin als Pilatus im "Leben des Brian" einst so schön sagte. Er hat übrigens auch Uranus-Pluto, nur im Sextil, mit Merkur. Das passt ja. Und der ganze Film kommt mit fast bogenminuten-genauem Halbsextil Uranus-Pluto daher (erschienen 17.8.1979 in den USA).

Aufgepasst also vor allem in jeder Beziehung zur Beziehung: Kessel pfeift, Wasser kocht. Brian Uranus ist stark und willens, aber Pluto-Saturn-Jupiter sind stärker. Was jetzt im Überschwang des Lebenstriebs (Löwe mit Neumond in 5) vereinzelt losgebrochen wird, kann später fiese Brandlöcher hinterlassen. Aber beim Alten bleibt es erst mal doch. Pilatus Pluto dort oben in der Himmelsmitte wäscht seine Hände in Unschuld und lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Weil ihn Zenturio Jupiter zwar ein wenig erschöpft, von gegenüber aus dem Krebs, aber Saturn aus Skorpion einen Kontakt-Kanal zwischen Schütze- und Steinbock-Fragen (samt Pluto) macht und sie alle drei als Trio Infernale gegen den Uranus "arbeiten". Im wahrsten Sinne des Wortes. Drum sollte man, falls ein astrologischer Rat gefällig ist, die feurigen Energien unbedingt bewusst in Übereinstimmung mit den Erd- und Wasser-Impulsen bringen. Das macht kreative Höhenflüge, die allen nützen. Kardinale Anfänge sind nur sinnstiftend, wenn alle vier Zeichen zusammen und nicht gegen einander spielen. Trifft man diese Entscheidung nicht, hat man unter Umständen eine Weile inneren Krieg der Sterne. Und das muss nicht sein.

Oder noch einmal Monty Pythons Pilatus zum Thema Uranus als Quadrat-Störer: "Ich gechtatte nicht, daß meine Freunde lächerlich gemacht werden von einem ordinären Chnösel. Ist noch jemandem zumute nach einer kleinen Chelmerei?" Natürlich nicht. Wir werden die Feuerzeit, die mit Neumond anbricht, in allem Respekt und feierlicher Würde vor Pluto und Saturn nutzen und Sonne-Uranus' Kreativität in ihren Dienst stellen. Bis sich irgendwo eine andere Lücke auftut..!  

 

Collagen: Bild-Quelle - Sicnag (Stanton Corvette Race Car Uploaded by OSX) [CC-BY-2.0] via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Freitag, 26. April 2019

Suche

Transite

Freitag, 26. April;
11:27 Uhr
Mond Kon Wassermann
Freitag, 26. April;
12:45 Uhr
Mond Qtl Merkur
Freitag, 26. April;
16:56 Uhr
Mond Qua Uranus
Freitag, 26. April;
19:23 Uhr
Mond Non Jupiter
Samstag, 27. April;
00:18 Uhr
Mond Qua Sonne
Samstag, 27. April;
01:18 Uhr
Abn. Halbmond auf 6?Wassermann23'
Samstag, 27. April;
02:58 Uhr
Mond Sxt Venus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen