Loop!

News

Tod eines weissen Handschuhs

Weltöffentlichkeit blickt auf China: Kurzer Prozess gegen die Skorpionin Gu Kailai 

China macht kurzen Prozess (ARTIKEL WELT) mit Gu Kailai. Ihre ganze Verhandlung wegen Mordes dauerte heute nur ein paar Stunden. Dahinter steckt aber eine unglaublich verdrehte Geschichte, an der - wie bei jeder Verwicklung mit Pluto-Beteiligung - viele "Schuldige" und noch mehr Schuld-Zuweisungen beteiligt sind. Was ist passiert? Am 14. November im letzten Jahr stirbt der englische Geschäftsmann Neil Heywood, angeblich an zuviel Alkohol in einem Hotelzimmer. Heywood hat starke Skorpion-Positionen, eben da, wo auch die Venus-Sonne-Konjunktion von Gu Kailai sitzt, der chinesischen Anwältin, die jetzt unter Anklage steht. Monate nach seinem "Alkoholtod" heisst es, sie soll ihn vergiftet haben. Das Problem: Gu ist die Frau eines chinesischen Spitzenpolitikers, der seiner Partei zu ehrgeizig und eigenmächtig vorkam und wegen all dem abgesetzt wurde.

Astrologisch spricht beim synastrischen Vergleich des Opfers Heywood und der Angeklagten zwar wirklich einiges dafür, dass die beiden Plutoniker tatsächlich eine lange Affäre hatten, wie Gerüchte heute behaupten. Und außerdem, jeder für sich, neben viel Leidenschaft, auch einen riesigen Ehrgeiz. Aber die Dinge sind nicht immer so einfach wie sie scheinen oder wie die chinesische Regierung sie darstellen will. Deshalb dreht sich diese Geschichte auch um ein Pluto-Problem, das eng verknüpft ist mit den Verhältnissen in diesem modernen China. Macht, Verdeckung, Manipulation und Vorzeige-Bilder eines wachsenden Landes spielen dort immer noch eine Hauptrolle. Und: Chinas Natal (rechts unten) ähnelt in Grundzügen frappant dem dieses Mannes, der nun tot ist, Heywood, der auch als der "weiße Handschuh" der Familie Bo bekannt wurde. Ein Vermittler für West-Geschäfte.

Der Engländer soll über Jahre für die Familie von Gu Kailai und ihres Mannes BO XILAI, einem der einflussreichsten Politikers des Politbüros, Business angestoßen und abgewickelt haben. Ob er dabei ein Verhältnis mit Gu Kailai anfing oder sie, die mehr als 12 Jahre Ältere mit ihm, ist unklar, aber astrologisch durchaus möglich. Unter anderem heisst es, dass er ein Millionen-Vermögen ins Ausland brachte, die illegalen Geschäfte florierten und Gu und Bo, das chinesiche Ehepaar immer reicher und immer machtvoller wurden. Fast zu mächtig für die Partei in China. Sogar ihren Sohn brachte Heywood als ersten Festland-Chinesen überhaupt in der Arrow-School in England und später in Oxford und Harvard unter.

Nun haben Heywood und China beide eine Waage-Sonne, beide Mars-Pluto-Konjunktion und beide die Venus im Skorpion. Es ist kein Wunder, dass ausgerechnet so ein Mann zur Schlüsselfigur in einem der aufsehenerregendsten Prozesse der letzten Jahre wird, bei dem man nicht nur "Schuld" von Gu Kailai verhandelt, sondern indirekt auch die Schuld des gesamten Reichs der Mitte wieder auf den Tisch der Weltöffentlichkeit kommt. Im Mittelpunkt stehen absolut undurchsichtige Vernetzungen, Brutalität, Machthunger und Ohnmacht einer Bindung an totale Konzepte (Sonne, Merkur und Neptun in 8 in Waage) im Land. Sowie ein aus dem Ruder gelaufener, aspektloser Saturn Chinas zwischen 7 und 8, der die Realität eines Volkes in Absolutheit verregelt. Chinesische Verhältnisse eben. Der Waage-Skorpion-Komplex. Schöne öffentliche Bilder kontra Sinnfrage jeder Ethik.

 

Gu Kailai und Bo Xilai stammen beide aus wichtigen chinesischen Familien. Schon beider Eltern waren politisch einflussreich. Während die Skorpionin ihre Kanzlei auf Eis legte, nachdem sie den Politiker Bo 1984 unter Saturn auf Sonne-Venus getroffen hatte, stieg er, der hoch verträumte Krebs mit Mond-Neptun in Waage (alle Häuserstellungen sind wegen fehlender Geburtszeiten und -Orte mit Vorsicht zu betrachten), auf zu einem chinesischen Machtfaktor und Vertreter des Populismus (Krebs), der erst der Partei nützte und ihr später unheimlich wurde.

Die Bo-Gus führten einen westlichen Lebensstil, hatten Geld und Kontakte reichlich zum Ausland. Heywood, die alerte Waage mit den skorpionischen Untiefen, sorgte für charismatische Bindungen an Kontakt und Finanzspritzen. Über die Jahre setzte sich nun Bo in der Partei immer mehr durch und wurde irgendwann lästig. Deshalb handelte man den Prozess gegen seine Frau, der ihn später die Ämter kostete, auch in der Welt zuerst unter anderem als Versuch des Politbüros, einen Ehrgeizling loszuwerden.

Fast sicher ist astrologisch, dass aus dem Hintergrund eher sie, Gu Kailai, nicht er, Bo, die Fäden bei vielen Aktivitäten des finanziellen Unterbodenschutzes zog. Problematische Verquickungen und manipulative Verbindungen sind eher Skorpionsache. Bo Xilai war mit Waage-Mond zwar strategisch und taktisch, ihm fehlt aber der prominente Pluto oder zumindest eine deutlichere Skorpion-Betonung, die ihm selbst durch einen otionalen, isolierten Scorpio-AC nicht einzudichten wäre. Es sei denn, seine Geburtsangaben wären völlig falsch. Er ist eher der träumerische Schnelldenker mit aggressivem Ideen Touch (Mars-Merkur Zwillinge).

Die Tiefe von Schuld und manipulativen Transformationen von Ethik auch ins Negative findet man aber eher im Skorpion. Gu Kailai und zum Teil auch Heywood, das spätere Opfer, dagegen hatten all das. Massives Wollen, schwierige, frühe Ohnmachts-Erlebnisse, wie so viele Skorpione (nach der Kulturrevolution musste das intelligente Mädchen Gu Kailai, Tochter eines hohen Funktionärs, erst bei einem Metzger und in einer Textilfabrik arbeiten), pragmatische, umsetzungs-orientierte Empfindungen (Steinbock-Mond). Sie meisselte skorpionisch das Business der Familie fest, während Bo Xilai sich weiter in seine Wünsche verwickelte, zu den Köpfen der kommunistischen Polit-Fürsten zu gehören. Bei Waage-Mond ist ein gewisses Elite-Empfinden tatsächlich häufig Movens, als kaum abweisbares, starkes inneres Bedürfnis. Bald galt Gu Kailais Mann als einer der Kronprinzen der Partei. 2012 war das vorbei. 

Unter dem berüchtigten Uranus-Pluto-Quadrat über beiden Lichtern in seinem Radix wurde Bo im Frühjahr abgesetzt. Nach außen wegen des Mord-Verdachts gegen seine Frau (die auch seinen betroffenen Mond-Neptun und eine mögliche Dreier-Beziehung als Faktor darstellt), nach innen wegen partei-interner Macht-Kämpfe. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Bo weg. Ein Druckmittel gegen ihn (mögliches Todesurteil gegen die Ehefrau) inklusive. China war klar, dass der Tod eines prominenten Ausländers mit scharfen Blicken von der Welt-Öffentlichkeit betrachtet werden würde. Und wie positiv sich dessen schnelle Ahndung (der heutige kurze Prozess) darstellen lässt. Die Verdrehungen dahinter sind aber für sich kaum mehr aufschlüsselbar. Wie so vieles in China.

Sicher scheint: Gu Kailai, die Skorpionin, war in gefährliche, illegale und teure Geschäfte über Heywood verwickelt. Unter anderem wird ihr heute ausgerechnet von der regierungsfeindliche und in China parteilich verfolgten Falun-Gong-Bewegung sogar vorgeworfen, in Organ- und Leichenhandel verstrickt gewesen zu sein (ARTIKEL EPOCH-TIMES), und Heywood als Mitwisser aus Panik vor Verrat vergiftet zu haben. Pikantes Detail: Es wird dort behauptet, dass sie an angeblich immer noch bestehenden "Leichenfabriken" des deutschen Plastinators Gunther von Hagens durch Nachschub an "Material" viel Geld verdiente. Ob solche Vorwürfe reine Fantasie sind, weiß niemand. Dass von Hagens in Dalian, wo Bo Xailin, Gus Gatte, bis 2000 Bürgermeister war, ein Plastinations-Unternehmen aufzog und sogar Gast-Professor wurde, war allerdings immer bekannt.

Als Neil Heywood am 14. November auf seinem Hotelzimmer starb, stand Gu Kailais Chart jedenfalls unter bemerkenswert wenigen Transiten, die klar für eine Beteiligung oder gar Initiative an der Tat sprechen würden. Merkur und Venus stehen mundan gerade noch im Orbis zu ihrem Merkur, aber im Quadrat zu beider Combin-Uranus-Pluto. Zu dessen Venus macht Uranus wiederum eine Opposition. Es ist astrologisch sehr fraglich, ob das allein bei so wenig Transit-Einbezogenheit der Haupt-Angeklagten tatsächlich für Mord spricht, abgesehen davon, dass die Charts der Beteiligten selbst letztlich zu ungenau sind, um eine Aussage treffen zu können. Aber eine Tendenz lässt sich doch ablesen.

Die Haupt-Transite hat während der Ereignisse der letzten Monate eben nicht Gu Kailai, sondern Bo Xilai, ihr Mann. Dass es bei der Tat - trotz aller Angaben der chinesischen Regierung, die Anklage gegen GuKailai sei überwältigend beweisbar - doch eher um die Verhinderung seines weiteren Aufstieges auf chinesische Weise geht, scheint mehr als wahrscheinlich. Bauernopfer wurden im Reich der Mitte, das eher zum Reich der Extreme geworden ist, für waagehaft-skorpionisches Machtkalkül immer gebracht. Eines davon - unbenommen ihrer anderen, vermutlich realistischen Verschuldungen - ist wohl Gu Kailai, die von der Regierung zur Zeit als durchgedrehter Psychiatrie-Fall gehandelt wird und zu dieser Stunde auf ihr Urteil aus dem kurzen Prozess wartet, der mit ihr gemacht wurde. Chinesische Verhältnisse. Schade, dass die Welt letztlich gern staunt. Aber sich niemand wirklich darum schert.

Weiterer Artikel zu Chinas Machtpolitik:

Chens Chiron: Lehre des Schmerzes

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 10. Dezember 2019

Suche

Transite

Dienstag, 10. Dezember;
14:00 Uhr
Mond Qtl Neptun
Dienstag, 10. Dezember;
14:54 Uhr
Mond Non Node
Dienstag, 10. Dezember;
17:46 Uhr
Mond Kon Zwilling
Dienstag, 10. Dezember;
21:09 Uhr
Mond Qcx Jupiter
Dienstag, 10. Dezember;
21:42 Uhr
Mond Opp Merkur
Mittwoch, 11. Dezember;
11:04 Uhr
Venus Kon Saturn
Mittwoch, 11. Dezember;
12:54 Uhr
Merkur Qcx Uranus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen