Loop!

News

Zwei wie Pech und Schwefel

spahnjensAufwiegler meets Quertreiber, aber wo gehobelt wird, fallen eben Späne. Dieser Spahn ist Stier-Sonne und Provokateur, heißt vorne Jens, und sollte eigentlich erst mal, wie alle persönlichen 2. Prinzip-Betonungen, klar angewiesen auf die Anerkennung seiner Herde sein. Deren Beifall strebt er mit großem TamTam an, womit er ihn sich andererseits wieder verscherzt. Passt prima. Fast ein Alter Ego regiert nun das "Mond-Ministerium" (Inneres, Bau und Heimat - das muss im Sinn des 4. Zeichens ein Astrologe erfunden haben) in Gestalt der tiefsinnigen Krebs-Sonne Seehofer. Genau wie der neue Gesundheitsminister hat der neben seinem Konservativismus ja auch einen unberechenbaren Sonne-Uranus (Konjunktion trifft Opposition). Welcher sich gern mal gegen alles wendet, auch gegen einen selbst.

Man haut dann raus, was dem einen mit zumindest dem Zwillinge-Mond (vermutlich auch Merkur) und dem anderen mit Zwillinge Merkur-Mars so kurzfristig in den Kopf kommt. Viel Unsinn. Aber man kann den Wert der nächsten Info wenigstens fast fühlen, bevor man sie merkantil nutzt = verkauft.

horstseehofer1

Spahns Twitter-Banner trägt dick und fett einfach die riesige Aufschrift: "#Spahn". Was uns zum Kollegen Seehofer überführt, ebenfalls ein größerer Fortschritts-Schreck, der aber auch sein Päckchen im 3. Zeichen schnürt, bis alles frech ausgesprochen werden MUSS (mit Merkur-Mars). Abtreibung ist beiden offenbar irgendwie zu peinlich, als dass man sie bewerben sollte. Die Armut der Hartz IV Empfänger könnte bloß Übertreibung sein. Womit sich speziell der Herr Spahn hervortut, während der kongeniale Seehofer lieber noch den Islam verfolgt. Was zeigt, dass Uranisches im Radix nicht unbedingt heißt, dass Leute progressive Haltungen vertreten müssen. Manchmal sind sie nur extrem "dagegen", dass etwas völlig Langweiliges weg kommt. Was ziemlich bürgerlich sein kann. Womit sich Gesundheit elegant auf halbem Weg mit Heimat trifft.

Ja, der Herr Seehofer setzt mit der Sonne-Uranus-Konjunktion im Krebs noch einen Tacken mehr auf National-Effekte als sein junger Fast-Parteifreund. In Sachen Image und Stimmen fördernder Eskalation Richtung Tiefen der verängstigten Jungfrau-Strände in uns. Das Zeichen hat ja jeder im einen oder anderen Haus, wo man (durch Neptun in Fische angeschlagen) nun Panik schiebt, dass das Land dem Ansturm der Armen, Asylanten und/oder russischen Angreifer nicht mehr standhalten könnte. 

Was wiederum Mr. Spahn und Mr. Seehofer jetzt anheizen. Beide sind sie eigentlich sonst auch in einem anderen Sein eher zahm angelegt, bis auf diesen Ausbrecher-Aspekt und die ganzen Zwillinge-Theoreme. Da kann man fröhlich fabulieren. Der Herr Seehofer ließ sich ja früher erst mal in seiner Vision der Normalitäten zum Beamten ausbilden (Jupiter Steinbock + Saturn Jungfrau, das gab den Nachkriegs-Kids eine ordentliche Persepktive), der Herr Spahn zum Bankkaufmann (mit ebenfalls Saturn Jungfrau). Er hat drum als bürgerliche, aber großzügig heldenhafte Dopplung gleich noch einen Mars-Jupiter in Jungfrau mitbekommen. Was ihn im Vergleich zum Seehofer noch etwas aggressiver hinsichtlich des Projekts "Durchziehen der allgemeinen Nützlichkeiten" macht. 

jensspahnWir leben zur Zeit ja leider in einer Gesellschaft, die soeben dabei ist, sich selbst hinter Gitter zu bringen. In der irrigen Annahme, sich vor Eindringlingen zu schützen. Was man auch an den Horoskopen der politisch Beauftragten immer mal wieder sieht, die oft zwischen venusischen und uranischen Anteilen heftig schwanken und es nicht mal merken. Spahns und Seehofers uranische Narreteien bechrieben wir bereits, bei ersterem bezeichnet Stier natürlich die Begrenzungs-Manie mit Herrin Venus auf 1° Krebs (zuhause!). Seehofer bringt analog Venus auf dem Löwe-AC mit. Beide stehen sie auf Abgrenzung und Befreiung.

Leider fehlt ja von den neuen Ministern vielfach die Geburtszeit. Weshalb man nicht sagen kann, ob denn der Jens Spahn eventuell nicht doch noch einen Stier-Merkur hat (neben dem seehoferistischen Merkur-Mars, hier im Quadrat). Aber da sich sein ganzes Gekrähe und Gebalze mit der Angst vor der Hinterbank doch eher ganz und gar wie der Kollege anhört, nehmen wir mal an, sie haben beide auch den immer inhaltlich hyperflexiblen Zwillinge-Geist zur Verfügung. Viel Wind wird da verbal gemacht. Des Weiteren kommt Spahn natürlich auch mit kräftigem Transit daher zur Zeit, als Aufsteiger. Das Pluto-Pluto-Quadrat dauert jedoch noch und hat meist Macht-Probleme zur Folge. Was ihn warnen könnte. 

Er muss doch etwas aufpassen, dass er nicht baldigst mit so viel Offensive zum Absteiger wird, wenn er weiter den Mund so weit aufreißt. Da er bislang ja keineswegs selbst den Radix-Saturn im Quadrat zum Mond-Neptun übernimmt. Der heißt aber eigentlich: Diszipliniere dich lieber, bevor es jemand anderer tut. Was sonst auch gewiss geschehen wird. Denn mit diesen Aspekten ruft man kräftige Konkurrenz auf, wenn man sich zu sehr in die Mitte des Geschehens stellt, fühlt sich nicht mehr und lebt am eigenen Leben vorbei, bis das Dasein einen aus den Rollen herausholt.

horstseehofer

Auch der Herr Seehofer, der ja mit dem Krebs-Wesen, wie gesagt, im Mond-Ministerium nicht nur für die Heimat, sondern auch für das Innere und den Bau zuständig ist, sitzt mit zulaufendem Uranus-Quadrat im Transit über Jupiter/DC gar nicht so bombenfest im Sattel, wie er denken mag. Im Grunde ist er mit seiner 12. Haus-Besetzung (Rodden Rating A) sowieso verpeilt. Aber laut, das organisiert ihn. Danach kommt ja noch ein wirklich erschöpfendes Neptun Quadrat Mars in 11 auf ihn zu. Was sich alles in allem nicht nur anstrengend anhört, sondern auch ist und gern zu Befreiungsschlägen führt. Oder zu noch schlimmeren Ideen über das Leben, den Islam und den Rest des fremden Universums um das bekannte Deutschland herum.

Das der Krebs unheimlich findet. Die beiden Enfant Terribles der neuen Regierung werden jedoch nicht die einzigen bleiben. Denn jetzt geht ja der Kampf um die Profilierungen erst richtig los. Es ist viel Zwillinge im Spiel dabei, der Handel mit "ansteckenden" Informationen, die man lanciert. Auf Basis der Entgrenzung durch Neptun - gegenüber der früher so praxisnahen Jungfrau-Spielwiese, die sonst Fakten überprüfte und nutzbare ausgab, so dass sie im Steinbock verregelt werden konnten. Deren Hierarchisierung und Überprüfung hängt aber nun in den Seilen wie nie zuvor. Und zwar teilweise so, dass die kaum noch demokratisierbare, festmachbare Realität von Vorgängen eins der größten schwarzen Löcher international geworden ist.

Das liegt auch daran, dass nicht nur Leute wie Spahn und Seehofer, sondern auch andere, wirklich richtig böse Buben, die nun in Parlamenten sitzen, unhinterfragt in ihrer Weltsicht geteilt werden wie Memes, bis die Netzwerke heißlaufen. Es lebt damit hoch die immer interpretierbare Beliebigkeit von Politik bis hin zu den Regeln des neuen, kleinen Beherrschungs-Bürgertums, das die Groß-Paranoia mit allen düsteren Ecken ja dauernd in sozialen Netzwerken formuliert, damit erst ermöglicht hat und die völlige Fantasiewelt, die nun nicht nur in der Esologie erlaubt ist, den "Mainstream-Medien" zuschob. Barack Obama nannte die Faktenlosigkeit kürzlich irgendwo eins der größten Probleme weltweit.  Er hat eine der exakten, wirklich effektiven Jungfrau-Mars-Stellungen in 7 mit Trigon zu Saturn und darauf kann man sich verlassen. 

Fazit: Uranus im Bezug zur Sonne kann, wenn's schlecht kommt und noch konservative Anteile astrologisch im Spiel sind, durchaus von allem befreien, was gut war im Schlechten. Auch von Fortschritt und Entwicklung oder den Errungenschaften der Zivilisation. Dann stellt man sich die Heimat in einen kleinen Schrein, umrundet sie jeden Morgen und putzt sie den halben Tag über blitzblank. Mal sehen, wie es weitergeht im Hause Spahn und Seehofer. Was aussieht wie Liebe auf den ersten Blick (synastrisch haben sie Uranus-Venus), kann auch in Streit enden. Aber dann sind sie wenigstens mit etwas anderem beschäftigt, als damit, weiter so gut es geht mit Salamitaktik die Kultur hinzurichten.

Bilder (bearbeitet): Maximilian König (https://www.cducsu.de/abgeordnete/jens-spahn) + Ralf Roletschek, beide CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Samstag, 23. November 2019

Suche

Transite

Samstag, 23. November;
05:18 Uhr
Mond Qtl Venus
Samstag, 23. November;
07:41 Uhr
Mond Qtl Jupiter
Samstag, 23. November;
07:42 Uhr
Mond Qcx Neptun
Samstag, 23. November;
09:52 Uhr
Mond Qua Saturn
Samstag, 23. November;
16:06 Uhr
Mond Non Sonne
Samstag, 23. November;
16:31 Uhr
Mond Qua Pluto
Sonntag, 24. November;
02:59 Uhr
Mond Sxt Venus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen