Loop!

News

Las Vegas Massaker

LasVegasTitelAmerika erlebte heute Nacht das schlimmste Massaker in seiner Geschichte – bis zum jetzigen Zeitpunkt sind über 50 Menschen gestorben und weit über 400 sind zum Teil schwer verletzt. Um 22:08 Uhr, exakt als Saturn in Las Vegas am Deszendenten stand, feuerte der 64-jährige Stephen Paddock von einem Hotelzimmer im 32. Stock des Mandalay Bay Hotels auf die ca. 22 000 Besucher eines Country-Festivals in unmittelbarer Nähe. Es gibt zahlreiche Live-Videos dazu im Netz, die nachdrücklich zeigen, wie grauenhaft die Situation auf dem Konzert innerhalb von wenigen Sekunden eskalierte. Der Täter benutzte anscheinend bis zu 10 verschiedene Schnellfeuergewehre und konnte so 280 Schüsse in 31 Sekunden abfeuern.

Ein Albtraum für alle unmittelbar Betroffenen, aber auch für das ganze Land. Denn jetzt zeigt sich einmal mehr, dass das Monopol und der Einfluss der amerikanischen Waffenlobby, die seit Jahren verhindert, dass die entsprechenden Gesetze verschärft werden, immer mehr Opfer fordert. Vor allem durch den freien Verkauf von automatischen Schnellfeuerwaffen entsteht seit Jahren eine Sicherheitsgefährdung, die weitaus höher ist als das Risiko terroristischer Anschläge. Denn für diese Art von Anschlägen braucht es weder lange Vorbereitungen noch die Zusammenarbeit größerer Gruppen – es reicht ein Verrückter wie Stephen Paddock und der obligatorische Waffenladen um die Ecke und  in kürzester Zeit müssen Menschen sterben oder werden zumindest schwer verletzt.

ShootingLasVegasDas jedenfalls war der Stand der Dinge bis 15:52 Uhr unserer Zeit, nun gibt es mittlerweile natürlich auch die schon fast lächerlichen Versuche des sogenannten IS, diese Tat für sich zu beanspruchen, obwohl die Polizei noch kurz zuvor erklärte, dass der Täter keinerlei Verbindungen zu extremistischen Gruppierungen hatte.

Auf jeden Fall geht es bei diesem Massaker um nationale Themen, denn exakt heute steht der aktuelle Saturn im Quadrat zum Neptun des Gründungshoroskops der USA: Neptun-USA 22°25´09“ in der Jungfrau, Saturn steht jetzt auf 22°20´ im Schützen und wird morgen Nacht das Quadrat vollenden. Gleichzeitig stand Saturn aber auch in den letzten Wochen fast stationär in Opposition zum Gründungs-Mars der USA auf 21°21 im Schützen, während die aktuelle Jupiter-Uranus Opposition erst vor wenigen Stunden das Quadrat zum Gründungs-Pluto Amerikas auslöste. Viele Spannungsaspekte auf einmal, die auch die Angst vor einer kriegerischen Auseinandersetzung mit Nordkorea durchaus berechtigte.

Nun also ein barbarischer Akt mitten im eigenen Land.

Aber diese Übereinstimmungen sind noch lange nicht alles, denn auch der aktuelle Präsident der USA, Donald Trump, hat entsprechend harte Auslösungen. Zum einen stand Saturn jetzt fast über Wochen genau auf seinem Schütze-Mond (21°12´14“) und läuft jetzt gerade in die Opposition zu seiner Zwillingssonne (22°55´42“). Und wer eben seine Rede an das amerikanische Volk gehört hat, wird sich womöglich verwundert die Augen gerieben haben.

USAVerfassungDenn zum ersten Mal seit langem hörte man Worte und Sätze aus dem Mund dieses Präsidenten, die tatsächlich menschlich und nachdenklich klangen. Keine überstürzten Urteile, keine großspurigen Ankündigungen oder Schuldzuweisungen. Im Gegenteil ein Appell an den Zusammenhalt und die Solidarität, eine Erinnerung an die Kraft der Liebe und die Schwierigkeit, in solchen Zeiten Antworten zu finden, die das Gefühl der Sinnlosigkeit zumindest etwas auflösen würden.

Der Segen Saturns, hier war endlich einmal auf andere Weise spürbar.

Aber – Saturn, immer wieder Saturn auch als Auslöser bei denen, die für solche Taten verantwortlich sind. Heute stand er exakt am lokalen Deszendenten, als Stephen Paddock mit den ersten Schüssen ihm völlig fremde Menschen ermordete. Und er stand wiederum auch exakt im Quadrat zu dessen Radix-Merkur auf 22° Fische, was in der Konsequenz bedeutet, dass dieser Merkur eben auch in Opposition zum Gründungs-Neptun der USA und im Quadrat zu ihrem Mars steht.

Eine unselige Verbindung, die aber wieder einmal dramatisch vor Augen führt, wie verknüpft und verwoben auch aus astrologischer Sicht all diese Auslösungen und Hintergründe sind, wenn es zu solchen Katastrophen kommt, die nachhaltigen Eindruck im kollektiven Bewusstsein hinterlassen.

Was unterscheidet nun aber den Täter von anderen Menschen, gibt es Hinweise auf besondere Anlagen?

StephenPaddockRadixJa, die gibt es, und hier zeigt sich schnell, wie sehr Stephen Paddock zeit seines Lebens unter Spannung gestanden hat. Da wären einmal Sonne und Venus im Widder, die beide in Opposition zu einer Neptun-Saturn(!) Konjunktion in der Waage stehen, zudem steht seine Sonne auch noch im weiten Quadrat zu Uranus und auch sein Krebs-Aszendent ist eingebunden. Aber auch der Mond steht unter starker Anspannung, angezeigt durch die Opposition zu Pluto und durch das Quadrat zu Jupiter und Mars.

Beide Lichter also stehen immer unter enormen Druck.

Betrachtet man seine energetischen Anlagen dann aus der heliozentrischen Perspektive wird dies noch deutlicher. Denn hier steht eine Konjunktion von Venus, Erde/Mond, Saturn und Neptun im direkten Quadrat zu Uranus, während Jupiter und Mars in engster Konjunktion verbunden sind.

Alles in allem das Bild eines Menschen, der in extreme innere Widersprüche verwickelt war, die man ohne Hilfe von kompetenten Begleitern nur sehr schwer alleine auflösen kann. Vor allem scheint das Thema Beziehung eine große Rolle in seinem Leben gespielt zu haben und womöglich liegen darin auch die Hauptursachen für diese Tat.

Aber das wird sich wohl erst in den nächsten Tagen genauer untersuchen lassen, wenn mehr Informationen zum Leben des Täters bekannt werden. Doch wird das das Leiden der unmittelbar Betroffenen, den Schmerz der Opfer und Angehörigen nicht lindern. Ihnen gilt heute unsere Anteilnahme und unser ganzes Mitgefühl.

(wird fortgesetzt und weitergeführt, wenn sich neue Anhaltspunkte ergeben...)

Titelbild: von Matthew Field, http://www.photography.mattfield.com (Eigenes Werk) [CC BY 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.5)], via Wikimedia Commons

Kommentare (10)

  • Hallo Meta,

    danke für die schnelle Analyse. Bezüglich des Täters fand ich im Netz unter http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/was-wir-ueber-den-attentaeter-von-las-vegas-wissen-15228302.html folgendes: "Er war ein pensionierter Buchhalter, lebte unauffällig auf einer Golfanlage in der Wüste von Nevada und hatte keinerlei Vorstrafen: Nichts an der bislang bekannten Vorgeschichte von Stephen Craig Paddock, geboren am 4. September 1953, deutet auch nur ansatzweise darauf hin, was den Weißen zu einer der der fürchterlichsten Gewalttaten der jüngeren amerikanischen Geschichte veranlasste. Einziger Eintrag in seiner Akte sei ein Verkehrsdelikt von vor einigen Jahren, teilte die Polizei mit."
    Das ergäbe eine 12 Grad Jungfrau Sonne - Gruppenschicksal Saturn Uranus, unter anderem Isoliertsein oder auch der Schuß - mit einem Neptun in Opposition und einem Pluto gespiegelt auf die Sonne. Daneben Mars Pluto - das Opfer - gradgenau auf 23 Löwe, der Begegnung mit dem Tod. Sowie Saturn Neptun Konjunktion, der Rechtlose. Ich verstehe nicht, wie ein 64 Jähriger aus heiterem Himmel so etwas gemacht haben soll. Vielleicht erfahren wir ja noch mehr.

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-10-02 21:06:35 von emb
    02.10.2017, 10:57
  • Hallo Ernst,

    auch dir sei gedankt für deine schnelle Analyse, leider bist du, was das Geburtsdatum angeht, einer "astro-logischen Fakenews" aufgesessen. Denn häufig vergessen selbst Journalisten hier bei uns, dass es in Amerika durchaus üblich ist, den Geburtsmonat vor den Geburtstag zu stellen. In diesem Fall also 04/09/1953 was eben nicht 4. September, sondern 9. April bedeutet.

    Grundsätzlich kannst du dich bei unseren Angaben, was Daten angeht, immer darauf verlassen, dass wir bei neuen und aktuellen Hintergründen, niemals nur eine Quelle heranziehen, sondern wo immer das möglich ist, alle Daten mehrfach absichern. Wie auch in diesem Fall, hier sind ein 2 Links dazu, damit du da auch nicht mehr unsicher bist:

    Quelle1
    Quelle2

    In diesem Sinne

    Meta

    03.10.2017, 9:55
  • Gut und schnell recherchiert, lieber Meta. Vielen Dank.
    Ergänzend dazu die Fixsterne und andere Himmelsobjekte.
    - Um 22h07 ging das Galaktische Zentrum am Westhorizont unter.
    - Der Mond bildet Paranatellonta zu den Fixsternen
    - ALGOL, das abgeschnittene Haupt der Medusa (zerfressende, selbstzerstörerische Leidenschaft; frei nach Bernadette Brady) und
    - ANTARES, 'Herz des Skorpions' (Antares ist der Tradition nach „violenter“, das heißt gewalttätiger Natur und galt als bezeichnend für gewaltsamen Tod, im Kampf oder durch Richterspruch. Er kann aber auch sonst Gefahren durch Feuer, Waffen und Maschinen bringen. - Elsbeth Ebertin)
    - Merkur und Mars bilden Paran-Aspekte zum Fixstern ZOSMA. Planeten in Verbindung mit Zosma 'leiden', Menschen werden Opfer, sagt sinngemäss Brady (im Buch 'Stars and Planet Combinations')

    03.10.2017, 10:42
  • "Vor allem scheint das Thema Beziehung eine große Rolle in seinem Leben gespielt zu haben und womöglich liegen darin auch die Hauptursachen für diese Tat."

    Eine mutige Einschätzung, lieber Meta. Aber in einem Land, in dem man Beziehungsprobleme vorsorglich mit einer Waffe beenden kann bis ins Kindesalter hinunter, behält Mars (ich zuerst, dann bleib ich sicher am Leben <Verneinung von Gesundsterben mit Pluto) die Oberhand gegenüber der launischen Venus. In der Transitbetrachtung läßt sich wieder einmal gut erkennen, daß ein Trigon (Pluto auf Mars) alles andere als günstig sein kann, wenn eine unreflektierte Kraft sich ausdehnt.
    Die von Kriminalexperten gemachte Feststellung, daß mit diesem ungeheuerlich feigen und hinterhältigen Vorgehen eine neue Stufe des Terrors ohne Politische Einbindung erreicht ist, stellt mit der Verfügbarkeit der Bilder einen Filmriss für die Durchlaufroutinen des kollektiven Unbewußten dar. Hier kam das Unheil von oben, Flucht unmöglich. In Sekundenbruchteilen mußten Menschen entscheiden, ob sie tote Helden werden wollen oder für immer versehrte, bei anderen Schutz Suchende. Alle Welt fragt sich. Wie hätte ich mich verhalten? Was hätte ich getan für die anderen, für die Du' s, mit Saturn auf dem DC?

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-10-03 10:01:27 von Tun-Fisch
    03.10.2017, 11:57
  • Ein bemerkenswerter Mann, Jimmy Kimmel, Moderator und Sonne-Neptun Konjunktion im Skorpion, hat sich gestern Nacht in seiner Talkshow Jimmy Kimmel Live zu dem Massaker geäußert. Sehenswert...

    Jimmy Kimmel on Mass Shooting in Las Vegas

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-10-03 15:55:48 von meta
    03.10.2017, 3:47
  • So viele Tränen, wie dieser Mann verschluckt während seiner umfassenden Ansprache an die sich regende Restintelligenz seiner Nation, vermag sogar ein wenig zu trösten. Kimmel, Sonne/Neptun, sonnenklar gelöst.

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-10-04 08:20:29 von Tun-Fisch
    04.10.2017, 10:07
  • Hallo Meta,

    danke für die Hinweise. Den Begriff „Fakenews“ würde ich nicht verwenden. Unterstelle dem Autor keine Absicht. Finde einiges immer noch merkwürdig: das fand in einem Casino statt, wo es viele Überwachungskameras gibt, garantiert auch im Eingangsbereich. Kein Bild davon in den Medien. Wie ist ein 64 Jahre alter begüterter Rentner, der gerne in Spielhöllen unterwegs ist, alleine mal eben in der Lage, so viele Waffen samt Munition zu beschaffen, unerkannt dorthin zu transportieren und innerhalb kurzer Zeit kaltblütig auf eine Entfernung von mehr als 300 m fast 60 Menschen zu töten und noch mehr zu verletzen? Das schafft meiner Auffassung nach nur militärisch sehr gut ausgebildetes Personal. Eine Frage als Hinweis auf die Metaebene stelle ich bei solchen Vorfällen: cui bono? Wem nützt es?

    Astrologisch trifft es neben dem schon von Dir erwähnten Neptun auf dem Saturn auch die Sonne der Verfassung der USA – aggressiv gegen das Er-leben: laufender Mars gegen die Sonne. Der Uranus steht im Quadrat zum Pluto auf 27,5 Steinbock (laut meinem Programm). Da können Vorstellungen aufgehoben werden. Dann aktiviert die laufende Sonne den Mars als Herr des Erlebens und der Merkur die Venus (unter anderem Herr der Lebensumstände) der USA (obiges US Horoskop). Das schreckliche Ereignis trifft die Vereinigten Staaten ins Mark.

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-10-04 20:14:39 von emb
    04.10.2017, 10:10
  • Fünf Tage nach dem Unfassbaren sucht die ganze Welt nach einem Motiv. Der Mord ohne Beweggrund wird selbst in der fiktionalen Krimiliteratur nur selten gewagt. Das hat vielleicht einen simplen Grund. Es liegt zu nahe an dem, was an Fassungslosigkeit bleibt, wenn das Unerwartete "Schicksal" genannt wird. Das wehrt der Verstand normalerweise ab, weil es keine Grenze zum Dunklen gibt und keine menschlich vertretbare Lösung, bleibt außenliegend.

    Obwohl 'Loop' kein Forum ist, würde ich hier gerne ein paar Details zur Diskussion einwerfen, eigentlich bloß, weil ich unfähig zu einer Verbunddeutung bin und nirgendwo Kombinatorik allgemein gelernt habe.
    Ist ja schon deshalb schwierig, da keine Geburtszeit vorliegt. Solange ein Motiv nicht zu erkennen oder aber die Motivlosigkeit festgestellt ist, würde ich gerne herausfinden, ob in den Beziehungen von Jupiter zu Uranus und von Mars auf Merkur im Radix des Massenmörders Hinweise zu erkennen sind, die ein Motiv abbilden und im Transitgeschehen Auslösungen. Es geht dabei um Septile, die warum auch immer in der Astrologie nicht verwendet werden oder allenfalls als Blinddarm mit Begriffen wie "schicksalhaft, "okkult" oder "Besessenheit" koexistieren.

    Verachtung, Kälte aus Distanzverlangen oder Flucht vor der Zumutung von Eigenwärme, Überheblichkeit und "Elitebewußtsein". Das sind für mich die uranischen Todsünden, die z.B. einen Trump (Septil Uranus auf Pluto) zu einem Minus-Charismatiker machen. Mit einer solch abgehobenen Sicht von sichselbst über den Massen mag sich der Killer im 32. Stock verschanzt haben und wie Zeus Blitze nach unten geschossen haben als "gerechte Strafe" für was auch immer oder um Jupiters Schatten zu umreißen: Weil er es kann.

    Auf eine furchtbar konsequente Weise bringt er das zuende, was die ganzen "Hater" unserer Zeit nur zu gerne mal tun würden, wenn es nur ungestraft bliebe. Mit der Tat von Las Vegas ist auch eine maximale Verunsicherung durch unberechenbare Gefahren von oben erreicht, so banal das klingt.

    Bei Mars/Merkur ist eine Koppelung mit dem Thema Waffenhandel und dem Leichtsinn der Verfügbarkeit mehr als naheliegend. Sollte diese Tat zur Abwechslung mal wirklich zu einem Umdenken führen, hätte man hier evtl. einen Katalysator auf den Friedhof der Ehrlosen zu schicken.

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-10-07 08:48:23 von Tun-Fisch
    06.10.2017, 1:26
  • Es existiert offenbar eine Geburtszeit.
    In der Astrodatabank wurde die Geburtsurkunde verlinkt (weiter unten, rechts außen):
    https://www.astro.com/astro-databank/Paddock,_Stephen?lang=g

    Er ist in Clinton (Iowa) um 11.05 Uhr geboren.

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-10-07 12:17:43 von Murmeltier
    07.10.2017, 2:16
  • Danke für den Hinweis, liebes Murmeltier ;), das Chart ist jetzt aktualisiert

    07.10.2017, 3:37
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Freitag, 20. Oktober 2017

Suche

Kommentare

Hallo Andreas,
vor dem allgemein faszinierenden und dunklen Raum, welcher Mythos/Märchen (vielleicht eine nützliche Verniedlichung von Mahr?) mit Ini...
Hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen:
Das Märchen von Schneewittchen ist ein Mond-Neptun Märchen schlechthin.
Die Konkurrenz zwischen Mutter und To...
Klasse!

Nur eines habe ich etwas anders in Erinnnerung: Die Betazoid sindTelepathen.
Deanna Troi ist Halb-Betazoide - und *nur* emphatisch begabt...

Login