Loop!

News

Astrologie des Verrats?

verratSonne-Uranus ist bei Verrat (oder dem, was man so nennt) oft im Spiel. Da im Tierkreis über die Herrscher als Spannung des fixen Kreuzes angelegt, sprich, generell Quadratur (= Bruch) von Venus-Pluto, den Fixierungen der großen Macht-Clans. Nun hat die neue Rechte in ihrem Gründungs-Horoskop schon ein Uranus-Pluto Quadrat, plaktisch angehängt an die Widder-Sonne. Wir schrieben drum gestern bereits, dass in der AfD nun Selbstzerfleischung aufkommt. Wegen der Transite der "Spitzen". Und siehe: Frau Petry läuft noch nachts allein aus der Fraktion, in einen weiteren Skandal.

"Es kommt zusammen, was nicht zusammen gehört," merkten wir zu ihrem Transit Pluto-Jupiter an (der ja auch Saturn-Venus betrifft, das Abweisungs-Erlebnis). All das bringt einen auch zur Frage: Was genau ist astrologisch Verrat, wie er sich ja hier aus Sicht der anderen zeigt, die wiederum Petry "verraten haben", indem sie sie aus der Führungspitze kickten. Verrat ist im Leben ein großes Wort und im Film, wenn bei den Bösen ein Guter das Böse unterwandert oder umgekehrt. Wobei in der öffentlichen Meinung aktuell die schwarzen Kärtchen fair auf die ganze AfD verteilt sind. 

Wieso nun Verrat mit Venus-Sonne-Pluto-Uranus Komponenten? Weil sich die fixe Achse Löwe-Wassermann und die fixe Achse Stier-Skorpion im Zodiak immer erst mal konflikthaft begegnen (müssen). Auch um Prozesse aufzubrechen, oft gerade nach Gewinn-Situationen = Löwe, denn dann gehts konfrontativ um die Macht = Skorpion. Über die schlechten AfD-Tendenzen schrieben wir gestern im Live-Ticker: 

"Die Transite dieser "Partei" sind merkwürdig durchwachsen, obwohl sie sich dirigiert auf dem Höhepunkt der Selbstliebe befindet (aber gerade über die unmittelbare Konjunktion hinweg, also ab nun ablaufend!) von Sonne (im Sonnebogen) im Höhenflug auf Venus. Danach würde es aber ausgerechnet jetzt eben bergab gehen - nach dieser Wahl-Phase. Auch nach einem Wahlsieg, der mit Sonne-Venus greifbar scheint. Denn die anderen Aspekte, die nun in Transiten kommen, sind danach eher schwach oder unangenehm, auch durchweg bei den Kandidaten. Es droht ihr dann auch der Bundestags-Schock und heftigste Personalkämpfe." (Wahlticker Loop!)

Es passierte gleich am ersten Abend, in der ersten Nacht. Frau Petry, die, wie wir ebenfalls anmerkten, gerade in den Auswirkungen eines exakten Pluto-Überlaufs steht, der im Quadrat zu ihrem Jupiter dann in ein paar Tagen wendet, will nun nicht mehr für die Fraktion arbeiten. Sondern auf eigene Rechnung. Pluto in Opposition zu ihrem Venus-Saturn macht auch einen eigenen Clan auf. Und: Es gab offenbar sofort Flügelkämpfe und sie marschiert allein in den Skandal hinein. Schon zu Beginn des Wahlabends war der Prozess des Zerreißens ( wg. Überläufen der Spitzenkandidaten) erkennbar. Jedenfalls, wenn man sich die schwierigen Lagerungen dieser Newcomer anschaute wie wir:

"Zwillinge-Sonne Frauke Petry hat ein genaues Pluto Quadrat Jupiter (Es kommt zusammen, was nicht zusammen gehört). Alice Weidel Neptun Opposition Saturn, auch exakt, dazu einen gerade abgelaufenen Saturn-Neptun. Der schwache Rechtsstandpunkt. Trostlos. Alexander Gauland kommt mit Mars-Merkur zackig daher. Das wird sich in aggressivem Reden Bahn brechen. Bei allen sieht man seltsamerweise wenig Begeisterung. Sie wissen womöglich, dass jetzt erst für sie das Problem beginnt: Die Vielen zu ertragen, die gegen sie sind, mit gutem Grund. Die potenzielle Selbstzerfleischung, denn auch intern sind sie wenig tolerant = Mond-Jupiter unter Neptun-Transiten. Nicht erprobte Fantasien gegenüber "Fremdem" an Wählern üben. Zum ersten Mal hat in Deutschland Rechts-Populismus wieder diesen Rückhalt. Kaum zu fassen." (Wahlticker Loop!)

afdpetryIm Vergleich mit dem bislang am besten antwortenden Gründungs-Horoskop der AfD (rechts innen, außen Petrys Mittags-Horoskop, mit Achsen) sieht man Synastrie-Signale, die auch mundan bei einem Durchbrechen von Machtstrukturen oft vorkommen: Petrys Uranus in Opposition zur Partei-Sonne (mit Mars-Venus anhängend und plaktisch selbst mit Uranus), und ihr Pluto in Opposition zum Uranus der Partei. Ein "Verrats"-Aspekt eben, der in sich greift. Passt alles, und den AfD Gegnern landesweit (noch mehr als vor dem Tag gestern vermutlich heute) soll/wird es nützen.

Man macht sich nicht beliebter, wenn man sich als Partei den Mund zerreißt über andere in der Partei. Oder, um mal ein Prinzip zu bemühen, das fast immer greift: Wenn man schiwerige Anlagen im Chart hat, bringt man sie in jedes System mit hinein und prägt es damit stark. Um auch die negativen Vorgänge in der Auslösung noch mal zu erklären, wie sie sich uns schon gestern darstellten: Die Partei hatte jetzt etwa ein halbes Jahr lang den "glanzvollen" Aspekt einer dirigierten Sonne im Zulauf auf Venus im Widder (letztlich weiter steigend zu genießen!).

Jetzt aber ist genau diese Konstellation im Sonnenbogen-Lauf überschritten (gerade 5 Bogenminuten her) und es beginnt ein Abstieg im Wesentlichen der Maßstäbe. Genau das wirft ja Petry der AfD mit dem neuen Führungduo auch vor, das sie nicht verhindern konnte, sondern das umgekehrt sie verhinderte, just als sie ihr Kind bekam und abgelenkt war. Da wird jemand heraus geleugnet aus dem System und in genau dem Vorgang schiebt man Wiederholungen an, die einen selbst betreffen können in der Zukunft.

Mit all dem Theater erklärt sich auch endlich Petrys Chiron auf der Sonne der Partei, die in ihr Schmerz hervorruft. Sie stand ebenfalls unter "Königs-Mörder" Energien im Feld von Sonne-Pluto-Uranus-Venus (wie immer man die Aspekte kombiniert), denn ihre Venus-Saturn-Konstellation im Krebs erlag bei Auf- und Abstieg in der AfD schweren Transiten von Uranus-Pluto. Da ist man immer in Gefahr, auch zu fallen. Wie immer man als Normalmensch nun die wackelnden und unglaublich problematischen extremen Maßstäbe der AfD ansonsten verortet, da wandelt sich jetzt etwas, was die demokratische Gefahr AfD trotz des Schocks leicht abschleift. Rhetoriker Gauland steht unter Neptun-Merkur zur Zeit und verliert jedes Maß, aber erschöpft sich auch langsam. Weidel mit ihrem sehr engen Transit Neptun-Saturn steht in der Rechts-Durchsetzung noch geschwächt da. Ja, man lag nicht falsch mit dem Bild der merkwürdigen Gestalten, die da nun aufkommen werden an den Peripherien der Wirklichkeit:

"Das Verdrängte, das als Wut der "kleinen Leute" (Merkur-Pluto, der Mob vom Neumond) abgespalten war, taucht wieder auf, wie wir vor der Wahl schon anmerkten. Ihr Sonne-Venus dirigiert in 10 Widder (siehe das am präzisesten AfD-Horoskop unten - sie haben es brutal erkämpft). Die Freude der Rechten hat jedoch einen Haken: Neptun im Transit steht bei diesem "Gewinn" engst auf Chiron. Es sieht nicht aus, als würde ihnen das Gutes bringen. Nur dem Umfeld Beugungen der Wahrheit, die Schmerz erzeugen. Aber der macht vor der AfD selbst natürlich nicht Halt." (Wahlticker Loop!)

Es wird nicht der letzte interne und externe AfD-Schock gewesen sein. Wer anderen eine Grube gräbt, fällt eben dann selbst gern runter. Das gilt besonders für Beteiligungen im fixen Kreuz, die da und anderswo in Richtung Verrat gehen.

Bild (bearbeitet): Pixabay

  • zitat: "Es wird nicht der letzte interne und externe AfD-Schock gewesen sein."
    wäre wünschenswert ... normalerweise gehe ich nicht unter die gürtellinie - aber dieses gedankenGROTTENSCHLECHT braucht defintiv niemand.

    26.09.2017, 8:04
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Montag, 18. Dezember 2017

Suche

Kommentare

Meine Weihnachtswünsche

Lieber Erdling, ich weiss, du liebst es ja, an etwas zu glauben. Glaubst du neuerdings an den Klimagott? Die Klimareligion?...
Frage zum SMS, Meta.
War da Schmidt nicht schon in Brüssel?

Login

Translate

dedanlenfritptessv