Loop!

News

Winds of Change

nutella5Nutella wird heller. Und leidet unter Transiten. Das fette Schoko-Nuss-Urgestein veränderte sich nun erstmalig in über 50 Jahren klebriger Brot-Aufstrich-Geschichte. Bei einem gerade abgelaufenen harten Pluto Quadrat zu ihrem Widder-Mars und bevorstehendem Uranus-Sonne ist die Creme plötzlich deutlich farblich lichter geworden, da man still und heimlich den Magermilch-Anteil um rund 1 Prozent hochgesetzt hat. Dass - wie alle Wesen, Dinge Situationen, Ereignisse - der Nuss-Schlager auch ein Horoskop und damit Überläufe hat, wussten wir nicht erst 2012 (Artikel ALLES TRANSIT-SACHE: NUTELLA IN NOT).

Aber es ist immer wieder faszinierend, wie klar doch letztlich alles in der Welt auf kosmische Winkel der laufenden Planeten reagiert. Wieso nun über diese Transite doch mal eine offenbar lange vermiedene, unvermittelte Änderung der Zusammensetzung?

Da ist einmal Uranus, der immer wieder bis kurz vor die Stiersonne lief (0° - da steht der Schokocreme ja noch was bevor). Dazu kommt, dass im "Geburtschart" von 1964 (1. Glas läuft vom Band) der Pluto mit dem Uranus im Ernährungszeichen Jungfrau stand. Diese Vorstellungsbindung (war damals ein radikal neues Aufstrich-Konzept) ist es, die auch merkbare Wechsel bei Transiten immer mal mitbringen kann.

nutellachartDas Horoskop von Nutella liegt leider nur in der Mittags-Form vor (rechts) zeigt aber schon, dass mit Sonne-Jupiter im Genuss-Zeichen Stier ein verkäuferischer Glücksfall produziert wurde. Löwe-Mond steht für den hoch luxuriösen Identifikationswert, den die neue Creme einst mitbrachte. Die aggressive und durchsetzungsstarke Verkaufs- (gleich Werbungs- und Herstellungs-) Politik, die sich gegen andere Marken durchsetzte, spiegelt sich auch im besagten Widder-Mars.

Wer nun aber denkt, dass durch das kleine Prozent mehr Magermilch die Nutella doch etwa gesünder wird, täuscht sich (was bei Pluto-Uranus in Jungfrau erfunden wird, ist sowieso oft nicht direkt heilsam!).

Das fiese Regenwald- und OrangUtan- feindliche, billige und ausbeutungs-freundliche Palmöl ist wohl immer noch reichlich drin. Der Zuckergehalt stieg sogar offenbar um fast ein halbes auf unfassbare 56,3 Prozent. Weniger wurde offenbar der Kakao-Anteil. Man könnte sagen, mit dem Fett von 30,9 (herunter von 31,8 Prozent) haben wir hier weiter eine fast gesättigte Lösung auf der Stulle. Wer also immer noch glaubt, Nutella wäre richtig organismusfreundlich, frage seine Zähne. Mars im Widder, der die angreift, gibt Auskunft und die Konsequenzen des Pluto-Transits darüber samt Uranus-Sonne werden zeigen, ob sich die Süßestspeise in gesünderen Zeiten wirklich mit so hohen Marktanteilen halten kann. Oder ob man nicht doch besser bald bei Ferrero auf vegane Kokos-Limetten-Cremes setzt. 

Bilder (bearbeitet): Rainer Zenz, CC-BY-SA-3.0-de/Christophe Jaquet via Wikimedia Commons

Mehr aus Nutellas Geschichte:  ALLES TRANSIT-SACHE: NUTELLA IN NOT)

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.