Loop!

News

WhatsApp down

whatsTransit-Sonne im Quadrat zu Merkur-Jupiter im Wassermann? Wenn man Pech hat, geht's schief und die Kommunikation ist eine Weile völlig down. Jedenfalls, wenn man WhatsApp heißt, eine 'Neumond-Geburt' ist und nun ein Vollmond wichtige Stellungen betrifft. Als hätten die Erfinder eines der bedeutendsten Messengers der Welt gewusst, wie man astrologisch superklug Millionen User zieht, haben sie den Tag der Incorporation (unten Radix) kosmisch fit in eine starke Besetzung des geistig so beweglichen Wassermanns gelegt.

Nicht nur mit einem körperlosen Mars-Neptun und Nordknoten uranisch, sondern auch besagter, fast klassich berufener Intelligenz-Konjunktion von Denken mit Anschauung. Der schlaue Merkur-Jupiter des Dienstes wird aber aktuell durch Sonne vom Skorpion aus (und damit Vollmond-Energie) konfrontativ getroffen. Ergebnis: Die Fische-App (Sonne) war seit dem frühen Morgen breitest gestört. Der Nachteil bei großen Clustern in einem Zeichen. Wenn etwas die Anlage astrologisch antickt, wird sie oft sehr klar anfällig.

whatsappDie Gründer der App waren 2009 bei der offiziellen Geburt ihres Babys (unterm Fische.Neumond steht die "Incorporation", siehe englische Wikipedia) schon zu alt, um ins Nerd-Schema zu fallen, je über 30. Beide Ex-Yahoo-Angestellte und beide auch unruhige Februar-Kinder. Ihre Geburts-Konstellationen lesen sich dann wie eine Kombination ihrer App: Brian Acton ist Wassermann mit Widder-Venus, da, wo sie auch WhatsApp hat) und Programmierer Jan Koum, ein Fisch, an dessen Geburtstag die Gründung stattfand. Er hat einen Merkur-Venus im Wassermann und Widder-Jupiter.

So viel Uranus auf einmal ist dann aber insgesamt doch immer wieder störanfällig, vor allem, wenn man die Opposition zu Saturn hat wie WhatsApp. Gern auch durch Programmfehler. Wie jetzt, nachdem erst eine Weile Saturn diese Radix-Spannung scharf machte (da sind Veränderungen im Code wahrscheinlich) und nun aus dem "Konzeptzeichen" Skorpion noch ein Quadrat auf die Wassermann-Anlagen von "Eltern und Kind" fällt. Mal sehen, was passiert mit WhatsApp, wenn Jupiter in den Quadrat-Konflikt hineinläuft. Ob die Verbindung dann wohl bleibt.

Bild (bearbeitet): Pixabay

 

  • Die Timeline bezieht sich auf einen Artikel von FORBES. Dort wird eindeutig ebenfalls der 24.02. angegeben .

    Koum almost immediately chose the name WhatsApp because it sounded like “what’s up,” and a week later on his birthday, Feb. 24, 2009, he incorporated WhatsApp Inc. in California.

    Ist also ein Fehler in der Timeline,vermutlich hat der Schreiber das Datum der Artikelveröffentlichung genommen, das war nämlich der 4.Februar, allerdings 2014... ;)

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2017-11-04 20:05:15 von meta
    04.11.2017, 9:01
  • grad erst gesehen, das programm hier hat vorhin den link zur biographie gar nicht genommen, wo der 24.2. analog zum birthday noch mal als incorporation genannt ist (wie übrigens auch im guardian, zeit etal): zum nachlesen

    04.11.2017, 9:35
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Sonntag, 22. Juli 2018

Suche

Transite

Sonntag, 22. Juli;
23:00 Uhr
Sonne -> Loewe
Dienstag, 24. Juli;
04:33 Uhr
Sonne AhQ Neptun
Dienstag, 24. Juli;
04:35 Uhr
Venus # Neptun
Dienstag, 24. Juli;
21:22 Uhr
Venus Opp Neptun
Mittwoch, 25. Juli;
13:35 Uhr
Sonne Qua Uranus
Donnerstag, 26. Juli;
03:08 Uhr
Venus AhQ Uranus
Donnerstag, 26. Juli;
07:02 Uhr
Merkur ruecklaeufig

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen