Loop!

News

Österreich: Jupiter kommt, Jupiter geht...

Ja, gemeint ist das Kanzlerkarussell in der Alpenrepublik just zur Kehrtwende des Jupiter in diesen Tagen. Und Kehrtwende ist wohl auch das Stichwort für Werner Faymann, Ex-Bundeskanzler, der am 9. Mai von all seinen politischen Ämtern zurück getreten ist und innerhalb weniger Monate einen inhaltlichen Looping hingelegt hat, den man von einer Stier-Sonne selten bis nie erwartet. Gelten diese doch als Inbegriff der Zuverlässigkeit, immer darauf bedacht mit Umsicht abzusichern, was für die Herde (und auch sie selbst als Teil derselben) wichtig und nachhaltig hilfreich ist.

Und gerade der Leitstier lässt sich normalerweise in Krisenzeiten nicht von dem Geblöke und Gemuhe der anderen aus der Ruhe bringen, es sei denn sein Innenleben ist nicht unbedingt Stier-kompatibel. Sondern eher unruhig bis unberechenbar, und hier sucht der Astrologe dann als erstes natürlich nach bestimmten Mondstellungen und –verbindungen.

Und siehe da, bei Werner Faymann findet sich ein Löwe-Mond im Quadrat zur eigenen Erd-Sonne, dazu noch (vermutlich relativ genau) in Konjunktion mit Uranus. Da ist man also im besten Fall als Künstler und Kreativer mit massig Intuition und Schöpferkraft gesegnet, zumindest was das eigene Empfinden angeht. Für Politiker mag das aber eher als Stolperstein fungieren, denn gerade die emotionale Bindung der Wähler an zu wählende Personen ist ja ein wichtiger Baustein für jeglichen Machterhalt. Löwe-Mond kann nun hervorragend Emotion ausagieren oder –leben, was dann aber meist von der Umwelt nicht als wirkliches Gefühl wahrgenommen wird. Und bei einer Mond-Uranus Verbindung mag einem der Betreffende dann noch zusätzlich glatt, kühl und ohne wirkliches Profil erscheinen. Was dann oftmals auch ungerecht den Inhabern solcher energetischer Verbindungen gegenüber ist, aber ohne astrologischen Ein- bzw. Durchblick fällt das ja meist niemand auf. Außer den Betroffenen selbst.

Die sich ja dann keineswegs als unberechenbar oder unzuverlässig empfinden, selbst wenn sie ihre Meinung so grundlegend ändern in kürzester Zeit wie Werner Faymann das getan hat. Ein kleiner Rückblick in Zitaten:

"Österreich hat die Entscheidung zu treffen, ob wir Kriegsflüchtlinge, die um ihr Leben laufen, mit Stacheldraht oder mit menschlichen, ordentlichen Quartieren empfangen."

"(Grenz-)Balken auf für die Menschlichkeit"

(am  4./5. September 2015 unter Pluto Trigon Sonne, Neptun Trigon Neptun, Mars Konjunktion Uranus und vermutlich auch Uranus Trigon Mond)

"Orban (Ungarns Regierungschef) handelt unverantwortlich, wenn er jeden zum Wirtschaftsflüchtling erklärt. Er betreibt bewusst eine Politik der Abschreckung. Flüchtlinge in Züge zu stecken in dem Glauben, sie würden ganz woanders hinfahren, weckt Erinnerungen an die dunkelste Zeit unseres Kontinents."

(am 13.September 2015 immer noch unter Pluto Trigon Sonne, Neptun Trigon Neptun, sowie Jupiter Sextil Neptun)

"Zäune haben keinen Platz in Europa."

"Ein Land hat sein menschliches Gesicht gezeigt und hat seine Politik nicht nach Hasspredigern ausgerichtet."

(am 25. und 26. Oktober unter dem Einfluss von Pluto Trigon Sonne, Jupiter-Venus Trigon Sonne und Neptun Trigon Neptun)

"Wir stehen in einer Zeit, in der es nicht ganz einfach ist, so etwas wie ein Menschenrecht auf Asyl zu verteidigen."

(am 1. Dezember 2015 – alle positiven Transite haben jetzt ihren Höhepunkt überschritten)

"Da steht der Richtwert. Auch der 37.501 Mensch kann Asyl beantragen, aber nicht mehr bei uns."

(am 24.Januar 2016 unter exakt Uranus Trigon Uranus und Saturn Quincunx Sonne gibt er die Obergrenze für Flüchtlinge bekannt).

"Wir können nicht alle Flüchtlinge bei uns aufnehmen - und das werde ich als Regierungs-Chef in aller Konsequenz vertreten."

( am 27.Februar 2016 unter exakt Pluto Quincunx Uranus und Uranus Quadrat Saturn)

Das muss man, glaube ich zumindest, nicht noch ausführlicher erklären. Sein Rücktritt am 9. Mai erfolgt dann unter Pluto Konjunktion Saturn (noch zulaufend) und Saturn Quincunx Sonne, aber auch (man lese und staune…) unter dem Trigon von Jupiter zu seiner Radix-Sonne. Dieser Rücktritt ist also vermutlich aus seiner Sicht keineswegs eine Schmach oder ein schmerzhaftes Eingeständnis von eigenen Fehlern, sondern eher eine willkommene Gelegenheit, sich es jetzt endlich mal gut gehen zu lassen. Und irgendwie hat man es allen Kritikern auch noch mal gezeigt – „mit mir so nicht“. Allerdings kommt die Ankündigung um 13:00 Uhr MESZ als Jupiter noch in absoluter stationärer Starre verharrt. Knapp 75 Minuten später bewegt er sich endlich wieder in die richtige Richtung, nicht zurück, sondern vorwärts.

Nun kommt also dementsprechend ein Neuer und (man lese und staune ein zweites Mal…) – ebenfalls unter dem Trigon von Jupiter zur eigenen Radix-Sonne. Allerdings steht diese bei Christian Kern im Steinbock auf 13°, hat also einen langen Pluto-Überlauf hinter sich und so etwas soll ja bisweilen auch eine innere Wandlung bei Menschen hervorrufen. Zudem ist er weitaus direkter in die aktuelle Zeitgeist-Strömung eingebunden, denn Saturn steht auf 12° in den Fischen und vermutlich ist auch sein Zwillingsmond noch den Segnungen von Saturn und Neptun ausgesetzt. Und natürlich kommt seine Entscheidung jetzt unter dem Einfluss eines direkt läufigen Jupiters zustand, hat also eine dynamische Ausrichtung.

Seine persönliche, astrologische Anbindung an die aktuellen Themen kann zumindest dazu führen, dass das eigene Engagement größer ist und man die Lösung der Probleme auch als persönliche Herausforderung versteht. Aber das ist eben ein „kann“ – es kommt dabei immer auf die innere Haltung und die Bewusstheit des Einzelnen an. Bleibt also erst mal nur die Hoffnung, dass Christian Kern eine Politik vertritt, die zumindest wieder glaubwürdig ist. Ob dadurch ein FPÖ-Bundespräsident aber noch verhindert werden kann, steht in den Sternen. Und deswegen demnächst auch hier bei uns in einer Prognose dazu.

Titelbild: Faymann by Werner Faymann (Werner Faymann in Leoben) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons; Kern by Franz Johann Morgenbesser from Vienna, Austria (IMG_3525) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 15. Oktober 2019

Suche

Transite

Dienstag, 15. Oktober;
17:26 Uhr
Mond Sxt Node
Dienstag, 15. Oktober;
18:32 Uhr
Venus Qtl Pluto
Dienstag, 15. Oktober;
22:44 Uhr
Mond Tri Saturn
Mittwoch, 16. Oktober;
00:44 Uhr
Merkur Tri Neptun
Mittwoch, 16. Oktober;
02:04 Uhr
Mond // Uranus
Mittwoch, 16. Oktober;
02:22 Uhr
Mond Sxt Neptun
Mittwoch, 16. Oktober;
02:32 Uhr
Mond Opp Merkur

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen