Loop!

News

Wenn Uranus aus 12 hochtaucht

Bus-Unglück bei Dresden:

Auslösungen für Unglücksfälle sind so vielfältig wie unberechenbar. Aber immer wieder treffen sich verlässlich ähnliche Beteiligte. Diesmal war es also Uranus, als er kurz vor 2 Uhr bei Kaditz/Briesnitz aus der Unsichtbarkeit des 12. in sein natürliches Feld 11 hoch tauchte. Zur Zeit von Mars beherrscht, löste er mitten in der Nacht indirekt auch dessen Quadrat zur Sonne mit aus, das durch den laufenden Mond noch stärker verspannt war. Auf der A 4 fuhren zwei Reise-Busse ineinander, ein Kleintransporter kam dazu. 9 Menschen starben beim Unfall, 40 wurden schwer verletzt. Eine der schlimmsten Kollisionen seit langem. 

Bei Unfällen - ob individuell oder kollektiv - spielt ja häufiger Mars-Uranus oder Mars-Saturn eine unangenehme Rolle. Die verschiedenen Einbettungen und Auslösungen können dabei über Häuser oder direkte Aspekte hereinkommen. Sind Verkehrsmittel beteiligt, lohnt sich die Analyse der Achse 3/9 oder der Faktoren Merkur/Jupiter, die auch kleine und große Wege bezeichnen sowie die Funktionen in den eigenen Umraum (oder den der anderen, gegenüber). Beim jünsten Unfall ist Herr 3 diesmal Mond, der am Spannungs-Quadrat hoch aktiv beteiligt war und starke Gefühle und Impulse im Widder anzeigt, jedoch in 12 noch verdrängt. Jupiter (beide großen Busse kamen aus dem Ausland),  mundan ganz frisch auf 0° Löwe, löst dazu in allen Horoskopen momentan die Sonne mit ihren Aspekten aus - also auch ihre aktuelles Quadrat zu Mars-Mond. Sonne und Jupiter in 3 beherrschen in ihrer problematischen Aspektierung zwei der Achsen, IC und DC, das Begegnende. Rettungs-Kräfte waren stundenlang damit beschäftigt, Verletzte zu bergen und die Trümmer aufzuräumen.

Im Vergleich mit einem Busunglück 1995 im amerikanischen Fox River Grove, bei dem 7 Schüler starben und die Zeit relativ sicher vorliegt, zeigen sich Parallelen. Auch da gab es eine brisante Besetzung des 3. Hauses, über Uranus direkt und Neptun. Dort löste allerdings Pluto auf Spitze 2 mit Chiron Spitze 12 die Gefährdung aus.  

Die uranischen Trigger in Dresden kamen auch über den Achsenstand (rechts Radix für 1.58 Uhr - Medien-Angaben zwischen "kurz vor" und "kurz nach 2 Uhr") zum Tragen: 12° Schütze ist ja ein Uranus-Saturn-Punkt, über den zum Unfall-Zeitpunkt in der Nacht der Deszendent wanderte und damit für sich schon das Risiko von Kollisionen unterschiedlicher Anteile aktivierte. Das zunehmend exakte Quinkunx mundan erwähnten wir schon beim Flug-Unglück MH 17. Uranus-Saturn kommt jedoch hier, beim Gruppenschicksals-Punkt im Schützen, von Uranus-Seite und meist als Korrektiv von Übertreibungen herein. Dazu passt, dass Zeitungen berichten, der Busfahrer des polnischen Fahrzeuges könnte eingeschlafen sein. Womöglich bereits kurz nach Überlauf von Spitze 11 in die Fische, wo (neben Uranus für das Ganze) nun Neptun für die weiten Wege (9) bestimmend wird.

Diese Aktivierung wirft damit auch den Chiron in 11 im Zeichen mit aus, die immense Verwundung. Herr 8, Saturn, wird durch Pluto-Rezeption in das schwierige Haus der letzten Wandlungen getragen und verbindet mit ihnen das akute Thema von Feld 6, nämlich alle notwendigen Anpassungen über Strategien. Denn es übernimmt Venus, gerade erst wenige Stunden im Krebs, bei Waage Spitze 6 die nötigen Korrekturen zugunsten der Umweltbedingungen. Im Zeichen des Empfindens und der räumlichen Verhältnisse noch "jung" und auf Spitze 2 sehr wirkungsvoll, zeigt sie also dringliche Orientierung an den tatsächlichen Gegebenheiten. Merkur als Leader zieht sie jedoch in die Opposition zum Haus 8 mit. Dieser für die Wege des 3. Hauses so wichtige Faktor läuft ja zur Zeit in seine Opposition zum Pluto dort hinein. Für sich noch kein zwangsläufiger Ansatz, um Leib und Leben zu fürchten, aber bei entsprechender Felder-Lagerung birgt er eben doch über die Auslösung von Venus (Konjunktion) immer ein gewisses Risiko. Vier Planeten im Krebs werden beim Unfall insgesamt von Mond beherrscht, sind sozusagen von seinem Stand im Widder abhängig. Dort bewegt er sich schon kurz vor der Tragödie unmittelbar in die immense Anspannung von Sonne und Mars hinein, die er wie ein Schlüssel aufschließt. Zumal er wiederum selbst vom Impulsgeber beherrscht wird. 

Das Drama von Fox River Grove

Die bekannte Rückbezüglichkeit ähnlicher Ereignisse zu vorherigen und späteren Planeten-Ständen bringt auch hier wieder Berührungspunkte zwischen Dresden und der Tragödie von Fox River Grove in Illinois. Im Oktober 1995 stand dort ein Schulbus an einer Ampel, direkt an einem Bahnübergang, wo er von einer S-Bahn erfasst wurde (Radix links). Der Nordknoten des Unfalls (Drachenkopf weist immer in die Zukunft), bei dem damals 7 Schüler starben, wird gerade in merkwürdiger Exaktheit vom Mars (samt anhängenden Mond-Sonne-Paket) wieder aktiviert. Die MC-IC-Achsen der Dramen überlagern sich umgekehrt. Herr 3 ist hier aber Jupiter, der in 2 stark im eigenen Zeichen sitzt, aber ein Quadrat von Saturn aus den Fischen erfährt und "unsichtbar" blockiert wird. Der Zug kam aus dem Rücken des Busfahrers.

Auch Herr 6 und 7, Mars, Anzeiger des "Gegners", belegt in 2 die stoffliche Gewalt des Ereignisses. Als Auslöser ist in Illinois der AC-Wechsel in einem sehr engen Zeitfenster zum von Feld 2 ausgelösten Pluto ausmachbar. Das abgelaufene, mundane Sonne-Neptun-Uranus-Quadrat wird durch die AC-Stellung noch einmal aktiviert. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei dem kritischen Ort, an dem der Bus hielt, um die Sollbruchstelle eines unglücklich verschalteten Ampelsystems durch Computer. Die Anfälligkeit von Uranus' (Herr 4 der Ursache = IC) artifiziellen Systemen für Neptun (in der Konjunktion) deutet bereits möglichen Risiken an. Eigentlich sollte die maschinelle Schaltung momentabhängig günstigen Verkehrs-Fluss garantieren. Aber selbst wenn der Busfahrer, der nur vertretungsweise die Route fuhr und ohnehin Probleme beim Abschätzen des Platzes hatte, festgestellt hätte, dass er mit dem Hinterteil am Gleis stand, hätte er noch eine rote Ampel überfahren müssen, um aus der Gefahr heraus zu kommen. Über 20 Schüler wurden seinerzeit schwer verletzt, ein schwarzer Tag für die Geschichte des amerikanischen Verkehrs.

Beim Unglück in Dresden, das nicht minder schlimm ist, steht Sonne als Herrscherin des IC in einem offenbar immer noch aktiven Spiegelpunkt-Quadrat zum Neptun, der seinerseits gespiegelt in die Schatten der Knotenachse hineinwandert. Bruchpunkte in der Zeit, zumal MC kurz vor dem Unfall über einen Merkur-Uranus-Punkt im Löwen gegangen ist. Die letztendliche Ursache wird also tatsächlich in einer mangelnden Steuerungs-Fähigkeit gelegen haben. Eine Ahnung, die aber leider auch niemanden mehr lebendig macht.

Bilder (bearbeitet): Wikimedia Commons, Public Domain

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Samstag, 14. Dezember 2019

Suche

Transite

Samstag, 14. Dezember;
02:49 Uhr
Mond Qtl Uranus
Samstag, 14. Dezember;
03:55 Uhr
Mond # Sonne
Samstag, 14. Dezember;
04:37 Uhr
Mond Tri Neptun
Samstag, 14. Dezember;
04:40 Uhr
Mond // Node
Samstag, 14. Dezember;
05:24 Uhr
Mond Tri Mars
Samstag, 14. Dezember;
06:40 Uhr
Venus // Jupiter
Samstag, 14. Dezember;
10:31 Uhr
Mond Opp Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen