Loop!

News

Uli Hoeness und die Spirale der Zahlen

Nun wird es also nicht mehr lange dauern, bis der nächste prominente „Steuersünder“ rechtskräftig verurteilt wird (Hintergrund-Artikel: Der zweite Absturz des Uli Hoeness). Bis dahin wird uns noch, ganz im Sinne des aktuellen Zeitklimas, ein grandioses Schauspiel geboten werden. Live-Ticker aus der Gerichtsverhandlung, mit täglich neuen Zahlen, die nach oben hin explodieren. 3 Millionen, 3,5 Millionen, 18 Millionen, 24 Millionen, 26 Millionen – die Hoeness-Hinterziehungs-Skala scheint nach oben hin offen zu sein. Auch das passt ins kosmische Klima, Jupiter hat den Zustand seiner stationären Schwerelosigkeit überwunden und marschiert jetzt wieder voran.

Zum Leidweisen von Uli Hoeness ins Quadrat zu seinem Saturn und in die Opposition zu seiner Radix-Sonne. Zusammen mit dem anderen Rest (Mars rückläufig im Zulauf auf seine Mars-Neptun Konjunktion, Pluto auf seiner Sonne, Uranus im Quadrat dazu), ergibt das ein ziemlich eindeutiges Bild und man muss wahrlich kein großartiger Prognostiker sein, um zu ahnen, wohin seine Reise gehen wird.

Und an den virtuellen und realen Gutmenschen-Stammtischen wird sich dann entspannt auf die Schenkel geklopft werden, ein Zeichen wurde gesetzt. Ja schaut her wird es dann heißen - wir leben tatsächlich in einem Rechtsstaat, in dem alle gleich behandelt werden. Egal, ob sie nun Boris Becker, Verona Pooth, Freddy Quinn, Paul Schockemühle, Kay Zumwinkel, Peter Graf, Holger Pfahls, Alice Schwarzer, Andreas Schmid oder Andres Schmitz heißen. Oder Präsident des erfolgreichsten deutschen Fußball-Clubs aller Zeiten sind.

26 Millionen € (oder vielleicht auch ein paar mehr…) haben das Fallbeil der Steuergerechtigkeit auf eine Höhe gehievt, bei der selbst einem Schütze-Merkur die hoffnungsvollen Visionen auf Schadensbegrenzung ausgehen. Und die Moral von der Geschichte ist:

Wenn du als Anlage schon Saturn im Quadrat zur eigenen Sonne hast, diese auch noch im Steinbock steht, dann lass dich niemals nie von deinem Uranus gegenüber verleiten, Dinge zu tun, von denen du weißt, dass sie falsch sind. Am Ende wirst du selbst derjenige sein, der dich deinen Richtern ausliefert. Weil es eben nicht nur selbsterfüllende Prophezeiungen gibt, sondern auch dementsprechende Anlagen.

Selbst die Staatsanwaltschaft räumt heute ein, dass sie ohne Hoeness Selbstanzeige seinen Konten in der Schweiz wohl niemals auf die Schliche gekommen wären. Mit anderen Worten – gäbe es nicht findige Journalisten und halbkriminelle Steuer-CD Verkäufer, gäbe es wohl auch keinen Fall Hoeness. Und hätte der sich nicht selbst angezeigt, könnte er womöglich heute Abend einfach nur genießen, was sein FC Bayern gerade Großartiges auf dem grünen Rasen vollbringt.

So aber wird er auf dem Altar der Finanzbehörden ein ebenso großartiges Opfer abgeben und nach dem Urteilsspruch werden die ohnehin schon zahlreichen Selbstanzeigen nochmals nach oben schnellen. Schocktherapie nennt man das, mit dem Nebeneffekt, die Steuereinnahmen zumindest in diesem Jahr so zu optimieren, dass das politische Versagen in der Krise um die Ukraine kurzfristig nicht ganz so schwer ins Gewicht fällt. Denn verglichen mit den entgangenen 3-Autobahn Kilometern (Kostenpunkt ca. 26 Millionen €), die Hoeness dem Allgemeinwohl vorenthalten hat, würden die Verluste durch Sanktionen gegenüber Russland eine ganz andere Größenordnung erreichen.

Aber trotzdem, schickt den Mann nur ins Gefängnis – Strafe muss sein. Egal wie absurd das dann ist. Denn warum sollte jemand, der dem Staat Geld schuldet, jetzt auch noch für längere Zeit von diesem Staat verköstigt und untergebracht werden? Pro Tag können da bis zu 130.-€ anfallen, 2 Jahre ergeben dann die stattliche Summe von fast 100 000.-€. Das ist das eine.

Die andere Frage ist – macht es irgendeinen Sinn Menschen wie Uli Hoeness mit Mördern und Vergewaltigern auf dieselbe Stufe zu stellen bzw. sie in die selben Gefängnisse zu stecken?  In Zeiten, in denen Banken und Kapitalgesellschaften ganz legal und mit Rückendeckung des Staates Milliardenbeträge am Fiskus vorbei fließen lassen? Macht das Sinn in einem Land, in dem 0,5% der Bevölkerung zusammen so viel Vermögen besitzen, wie die „unteren 90%“ des selben Landes. Und macht es Sinn, dass diese 90% (in aller Regel Arbeitnehmer), durch ihre direkten Abgaben alleine fast 2/3 der Steuereinnahmen dieses Landes bestreiten (Lohn- und Umsatzsteuer mal zusammen gerechnet)?

Ändert sich daran irgendetwas, wenn nun einer „von denen ganz da oben“ für einige Zeit hinter Gittern landet? Wird dadurch die vielbeschworene Steuergerechtigkeit plötzlich hergestellt? Um hier nicht falsch verstanden zu werden – wenn jemand gegen das geltende Recht des Landes verstösst, in dem er lebt und arbeitet, dann muss dieses Land die Möglichkeit haben, dem entgegen zu wirken. Strafe ist dabei aber nur ein Aspekt, Ausgleich wäre ein anderer.

Wenn also jemand der Allgemeinheit finanziellen Schaden zugefügt hat, dann sollte er diesen ausgleichen. Da dies meist auch immer einen Verstoß gegen soziale Gerechtigkeit mit sich bringt, wäre es doch nur statthaft, Steuerhinterzieher zur Leistungserbringung innerhalb sozialer Einrichtungen zu verpflichten.Boris Becker hätte dann vielleicht Pflegedienst in einem Altenheim absolviert, Verona Pooth in einer Kinderkrippe, Klaus Zumwinkel täglich in einer örtlichen Tafel hinter der Ausgabe gestanden. Man hätte sie aber genauso gut bei den unterbesetzten Finanzbehörden einsetzen können, den Bock zum Gärtner machen, denn niemand wüsste ja besser, worauf man bei Steuererklärungen achten müsste, um säumige Großverdiener zu entlarven.

Natürlich sollte in der Zwischenzeit die Möglichkeit als selbstständiger Unternehmer zu arbeiten, völlig ausgesetzt werden. Bei guter Führung kann man dann, ähnlich wie beim Führerschein, nach einigen Jahren eine erneute Zulassung für den freien Markt beantragen. Alles nur Fantasie-Gefasel ohne astrologischen Background? Mitnichten, denn Pluto im Steinbock steht auch symbolisch für das gesamte Rechtssystem unserer Zeit, und das Quadrat von Uranus verlangt nach Erneuerungen, die den rasanten Entwicklungen der letzten Jahrzehnte auch gerecht werden. Die übliche Art der Strafe, das generelle Wegsperren muss wohl auch weiterhin für solche Menschen gelten, die eine tatsächliche Gefahr für Leib und Leben der Anderen darstellen. Alle anderen Vergehen brauchen in einer Welt, in der die Möglichkeiten der Vielen durch die Gier einiger Weniger immer mehr eingeschränkt werden, eine neue Bewertung, auch was die rechtlichen Konsequenzen angeht.

So gesehen ist Uli Hoeneß nicht nur Täter, sondern auch ein Opfer. Seine astrologische Anlage zum Zocken (Mars-Neptun, Sonne-Uranus) wurde kräftigst durch eine Entwicklung unterstützt, in der Banken wie Goldmann-Sachs auf die Verluste selbst entworfener Zertifikate wetten dürfen, ohne sich anschließend dafür angemessen verantworten zu müssen. Ohne Internet, Daytrading und Spekulations-Fonds hätte sich Hoeness schlimmstenfalls vor irgendwelchen bunt blinkenden Spielautomaten wieder gefunden, oder sein Geld in den staatlich subventionierten Casinos verloren. Gefängnis hätte ihm das aber nicht eingebracht, denn Gewinne aus dieser Form der Spielsucht hätte er nicht versteuern müssen.

Und der Verlust der moralisch-ethischen Orientierung, wurde ihm in den Kreisen, in denen er als erfolgreicher Manager unterwegs war, täglich als Errungenschaft vorgelebt. Denn wer als börsenorientiertes Unternehmen in diesen Tagen seine Steuerlast durch diverse Tricks und Kniffe nicht senkt, zählt bei Insidern zu den Verlierern des "Global Playings". Was nun aber für Otto Normalverbraucher gilt, die Einbeziehung bestimmter Charakteranlagen und ungünstiger Entwicklungen, die auch zu Fehlverhalten führen können, muss auch für jemand wie Hoeneß gelten. Andernfalls geht es hier um alles, nur nicht um Gerechtigkeit. Sondern wie so oft, um das Werfen von medialen Nebelkerzen, damit die eigentlichen Versäumnisse der letzten Jahre und Jahrzehnte nicht weiter thematisiert werden.

Für "uns", das einfache Volk, wird das kommende Urteil also nichts ändern, alles bleibt wie es ist. Für Uli Hoeneß ist auch jetzt schon alles anders, nichts wird je wieder so werden, wie es einmal war. Pluto´s Segnungen werden ihn noch bis 2016 begleiten, und jeder der schon einmal ähnliches erlebt hat, wird sicher nicht zu denen gehören, die jetzt lauthals nach noch härterer Strafe rufen. Eher nach Menschen in seinem Umfeld, die ihn in dieser Zeit stützen und unterstützen.

Denn Menschen machen Fehler, Fehler haben Konsequenzen, und daraus kann man lernen. Wer glaubt selbst fehlerlos zu sein, der schmeiße jetzt auch fröhlich weiter mit Steinen nach Uli Hoeness und anderen, die gerade im Fokus der medialen Öffentlichkeit stehen. Sollte dann aber irgendwann das Scheppern zerborstener Scheiben lauter werden als die Stimme der eigenen Selbstgerechtigkeit, wäre es vielleicht angeraten einen kurzen Blick in die Ephemeriden zuwerfen. Nur um sicher zu sein, dass man selbst gerade nicht auch in einem uranisch - plutonischen Glashaus sitzt…

Titelbild: Hoeness-BMK/Wikipedia [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons;HIntergrund (End of the pier) By Ronald Saunders from Warrington, UK (YESTERDAY'S AMUSEMENTS. ISLE OF WIGHT UK.) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Montag, 14. Oktober 2019

Suche

Transite

Dienstag, 15. Oktober;
01:18 Uhr
Mond # Sonne
Dienstag, 15. Oktober;
04:28 Uhr
Mond Kon Uranus
Dienstag, 15. Oktober;
08:23 Uhr
Mond Qcx Mars
Dienstag, 15. Oktober;
09:45 Uhr
Mond Spt Neptun
Dienstag, 15. Oktober;
10:33 Uhr
Mond Opp Venus
Dienstag, 15. Oktober;
17:26 Uhr
Mond Sxt Node
Dienstag, 15. Oktober;
18:32 Uhr
Venus Qtl Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen