Loop!

Mind Maps

Völlig losgelöst: Geheime Exzentriker

oobGibt es Grenzgänger, die ein ganz sonderbares Andersein an den Tag legen? Ja. Das zeigen unter anderem die sogenannten ooB-Planeten im Radix sehr fein an. Momentan haben wir ja nicht nur diesen innerlich etwas aggressiven retro-Mars mundan. Er läuft nämlich jetzt auch mal wieder "Out Of Bounds" = in der Deklination - bis 16.8. sogar. Achtung, hier geht es um die Deklination der Planeten, nicht um ihre Gradzahl im Kreis! Mit solchen Sonder-Stellungen werden jedenfalls auch einige Kinder geboren. Jeder Faktor in der unendlichen Weite jenseits des ekliptischen Raums sprengt mit solchen Lagerungen sozusagen das übliche System auf eine ganz andere Weise, als wenn er normale Grenzen akzeptieren müsste. Nur soviel: Er tut es nicht. Insofern ist ooB in einem Horoskop auch ähnlich wie eine starke Wassermann- oder Skorpion-Stellung.

Oder wie Uranus (er steht übrigens nicht oft ooB) mit AC oder Sonne oder in 1, 8 oder 11. So etwas muss bei ooB im Radix jedoch gar nicht erst vorliegen, der Grenzgänger-Fakor wirkt in sich schon anders und exzentrisch. Genauso oft beobachtet man aber auch, dass ein anderer wichtiger Radix-Aspekt, den man sonst immer wieder übersieht, genau diese merkwürdige Anlage noch einmal spiegelt, die da so merkbar unter Strom steht. Mit ooB haben wir einen anderen Hinweis auf eine querdenkende oder sich auslebende Spezies, als durch eine ganz offensichtliche Radix-Lagerung: ooB bringt oft auch spezielle Talente.

mindmapAchtung, in diesem Menschen, der auf den ersten Blick nur schnittig wirken mag, wohnt ein Exzentriker. Er geht in bestimmten Bereichen über die Schallmauer und schießt dann weit darüber hinaus in völlig ungeahnte Weiten.

Und alle staunen, die dabei zusehen müssen. ooB in einem Horoskop meldet sich dann immer recht zuverlässig, wenn der so betroffene Planet transitär getriggert ist. Und dann geht es richtig ab. Da moderne Astrologen aber leider die Nord- oder Süd-Deklination nur selten benutzen, fällt eine solche Tabu-Stellung (oder besser: Tabu-Bruch-Stellung, die häufig familiär systemisch verwurzelt ist) oft bei Beratungen gar nicht erst auf. Und das, obwohl sie intensivst wirkt. Sprich, meist deutlich spürbar im Leben mit andersartigen, exzentrischen bis leicht verrückten Überdrehungen des jeweiligen Planeten-Prinzips herumspukt.

"Planeten gelten als out-of-bounds, wenn ihre Deklination größer ist als 23⁰26'22" - nördlich oder südlich des Äquators. Diese Gradgrenzen entsprechen der maximalen Wanderung der Sonne nordwärts und südwärts an den Punkten der Sonnenwende, geozentrisch gesehen." (Astro-Wiki)

Jemand ist dann extrem leise oder laut, wenn er getriggert wird. Absolut abgeschottet oder wie ein Bohrer, der einfach nicht loslässt. Je nach Stand des ooB-Planeten in Zeichen und Haus. Weil man mit dem Faktor aber immer jenseits des üblichen Bedürfnisses, Verhaltens, Ziels, Talents lebt, hat man manchmal sogar selbst das Gefühl, als hätten einen Aliens mitgebracht. Diese Stellungen können anstrengend sein. Auch für die anderen. Sprich, hat man u.a. einen ooB-Mars (wie ich), kann er sich selbst in den Fischen - einmal agitiert - anfallsartig massiver als der Mustermann-Mars auf die vom Zeichen und Haus gezeigte Art durchsetzen. Etwas köchelt dann immer. ooB muss sich ausdrücken. Mit Luft-Element schlafen die ooB-Mars-Eigner zum Beispiel schlecht, weil sie Restless Legs oder Grübelzwang entwickeln, wenn sie sich nicht genug ausgepowert haben (da sie Sport eventuell für kulturlos halten).

oob1

ooB-Planeten gehen ohnehin ganz speziell dann, wenn andere Faktoren mundan auch jenseits der Grenze laufen, noch häufiger als sonst auf die Ladestation, statt sich einfach normal hinzulegen. Sie haben einen eingebauten Radar für diese spezielle Energie rundherum. Der oob-Mars (links eine der Deklinations-Stellungen, so sieht es dann in den Tabellen aus) ist überaus leicht agitierbar, aber wenn es sein muss, auch besondrs diszipliniert. Er lässt sich nur nicht hereinreden. Er geht schnell in seine Impulse und Reflexe, wird dann auch noch schneller gereizt bis ärgerlich, wenn er durch saturnische oder lunare Einflüsse wirklich behindert wird (Steinbock und Krebs im Quadrat zum Widder). Venus (Waage gegenüber) als Ausgleichsfaktor erreicht ihn manchmal in seinen wilden Ausflügen nach Anarcholand. Das muss auch gar nicht unbedingt wütend wirken, sondern kann sich durch sture Unbeeinflussbarkeit zeigen, still, tief, unbewegt. Keine Regel, bitte! Nicht einfach ein Ausagieren von Emotion! Aber handelt doch endlich! Passivität ist nicht drin. Jedenfalls nicht mit mir. Oder eben: NUR bei mir. Aber er kann auch extrem viel wegarbeiten, wenn er denn in seinem besonderen System frei gelassen wird. Er ist relativ unbeeindruckbar von mühevollen Versuchen, ihn konform zu konditionieren.

Vielfach findet man ganze Gruppen, wo sich die ooB-ler treffen. Das gilt auch für Partnerschaften. Manchmal kann eine solche Lagerung wie ein durchgedrehter autonomer Komplex auf andere wirken, die diese Energie nicht kennen. Für den Eigner sind die Anschlüsse an ungewohnte Systeme aber oft regelrecht lebensrettend, weil sie andere Schwächungen kompensieren. 

marsoob

Der ooB Mond, selbst wenn er in Luft steht, erinnert manchmal eher an einen Mars oder an einen dramatisch phasenhaften Krebs-Mond, der zuhause, in seinem Zeichen, ja auch mitnichten ruhig und besonnen vor sich hinfühlt, sondern immer wieder Einbrüche der Erfahrung und unmittelbare Eindrucks-Inflationen erlebt. Und das dann natürlich auch außen widerspiegelt. Es wirkt dann manchmal pathetisch, aber auch unmittelbar durchdringend auf andere. ooB Mond erreicht die Welt, die ihn emotional erreicht, zumal bei Mond in Luft. Seine Sensibilität findet sich aber - und das ist eine wichtige Unterscheidung - nicht immer durch speziellen Bezug zur eigenen Gefühls-Qualität statt, wie das ein Mond zuhause im Krebs (oder überhaupt im Wasser) hat. Sondern es wirkt manchmal wie ein technisches Muster. Der Gefühlsbereich an sich hat eine immense Range, ist überaus stark ansprechbar und sprengt alle Ketten. Es kann aber sein, dass man für sich selbst eher gefühlstaub bleibt. Besonders Grenzgänger-Monde in Luft oder Feuer sind da eine wirkliche Herausforderung für die Eigner.

Sie kommen anfangs zuweilen selbst nicht mit emotionalen Ausfällen in hyperlebendige Gefühlswelten klar (vor allem auch anderer!), die dann das Gegenüber so stark beeindrucken, dass man deren Spiegelungen nicht sofort wieder ins Selbstbild zurück integrieren kann. ooB Mond ist fast immer ein talentierter Selbst-Entwickler und oft besteht eine Gabe für "natürliche Psychologie". Man kann aber über dem Emotionschaos wie in einer Blase schweben, was die eigenen Gefühle angeht. Insofern entspricht ooB Mond ab und zu zwar duchaus in seinen "Funktionen" dem Bild des klassischen Hypersensiblen, hat aber in Luft-Feuer nicht wirklich den Kanal zu sich. Dann toben in einem durchaus auch mal phasenweise Emotionen, die sich aber vielfach auf das Nicht-Selbst beziehen und merkwürdig un-fassbar bleiben könen (zumal mit Wassermann-Lagerungen im Rest-Radix). In Wasser-Erde lunar ist der typische Hochsensible zu finden, und zwar nicht nur, falls andere bezeichnende Bestätigungen dafür im gleichen Chart vorkommen.

Die ooB Venus ist in irgendeiner Hinsicht immer Künstlerin. Sogar im Stier oder Waage hat sie dazu häufig etwas im Beziehungs-Bereich laufen, was besonders, etwas crazy bis sonderlich sein mag. Sie hat ganz besondere Lieben und ganz besondere Vorlieben und einen wirklich speziellen Blick für starke Bilder. Sie wird auch nur ganz selten herdenhaft im Trott hinter der Leitkuh herwandern oder wie üblich die geschmeidige Kunst der Begegnung verfechten (und dahinter geistig aggressiv agieren).

Sie mag Vervielfältigungen in jeder Hinsicht, die aber ausnahmslos anders als die anderer ist. Das sagt nichts über die Qualität, sondern zunächst über die Art. Sie will Leitkuh sein. Auch ohne öffentliche Anerkennung der Maßstäblichkeit. Das Dasein sollte ihre vielfach etwas exzentrischen sozialen Werte (und das, was sie "herstellt" - meist viel) und geschickten Mittel am besten bestätigen. Oder: Sie kann auch ihre ungewöhnlichen Beziehungsmaßstäbe absolut setzen, selbst wenn der Partner überhaupt nicht begreift, was damit gemeint ist. ooB-Venus ist meist stärker und zieht leise oder laut ihre Geflechte in die Beziehung ein. 

ooB Planeten können dem Gegenüber überhaupt eine Menge über Riten fremder Völker beibringen, wenn sie die Geduld dazu haben. Manchmal wirken ooB-ler bei ihren Themen ein bisschen, wie gerade aus dem Ufo gefallen. Manisch, freakig, überdreht, überhitzt oder einfach nur ziemlich extrem. Man lernt von ihnen Wege aus dem Alten heraus. Wenn man diese Energie gut verkraftet und einen Schritt zur Seite treten kann. Das wird spannend, verspannend und nur für die entspannend sein, die wirklich das Thema Toleranz gegenüber eigentümlich neuen Wegen angehen wollen. Bzw die, die diese besonderen Züge in ihren Horoskopen (bei sonst anderer Lagerung) dann auch wirklich integriert bekommen.

Das ist nicht leicht, denn ooB Faktoren sperren sich oft gegen Integration, da sie ja ihren "logischen" (für andere gern unlogischen) Hinter-Grund und ihre Notwendigkeit haben und in sich schon gar keine große Lust, mit den anderen Schafen zu laufen. Jedenfalls nicht in dem inhaltlichen Bereich, wo man gewohnheitsmäßig jenseits der Grenzen am liebsten operiert. ooB zeigt dann das Fass ohne Boden. ooB Venus bekommt selten genug von der Liebe oder Debatten, wie sie sie versteht. ooB Mond hat eine spezielle Auffassung von dem, was Geborgenheit oder emotionale Fütterung auch noch alles sein kann. Manchmal allein gelassen werden. ooB Mond Wassermann, wenn er nicht in einem gegensätzlichen Haus steht.

Ein ooB Merkur ist da noch mal ein Sonderfall. Er kann sich so überschlagen in seinen auf den ersten Blick oft eigenartigen gedanklichen Zugängen (die irgendetwas auffangen, was gerade in der Wahrnehmung der anderen Mustermann-Merkure, dem Unbewussten der Welt oder unbekannter Universen herumschwirrt), dass es auch öfter mal scheint, als stünde er kurz vor dem Durchbrennen. Seine Ideen sind oft radikal und unangreifbar, weil hermetisch, obwohl sie so frei daherkommen. Er wird aus dem Topf der anderen Systeme immer das herausangeln, was sein System unterstützt, was ab und zu dann wieder zu gewöhnungsbedürftigen Kurven rund um die realität führt, aber oft einen wahren Kern hat. Etwas noch Unentdecktes findet. Die Frage ist nur: Hört man ooB Merkur auch so geduldig zu, wie er es auf seiner Mission in den weiten Sternenraum brauchte? Antwort: Oft eher nicht. Denn ooB Merkur kann sehr anstrengend wirken.

Da ooB Faktoren im Radix sich aber alle in gewisser Weise (in der, die der Planet anzeigt) sowieso als Nicht-Drin begreifen, können sie sich allerlei Ausfälle leisten. Man kommt einfach an den betreffenden Teil in jemandem nicht heran, wenn der nicht will. Er ist nur zugänglich, wenn der Eigner bewusst auf die Ebenen der Normalsterblichen herabsteigt.  Das ist manchmal wie ein Experiment mit unbekanntem Ausgang.

ooB spielt ja auf einer völlig anderen Bühne als andere. Die üblichen Gesetze gelten hier nicht. Das heißt nun nicht, dass sich unter den Eignern mehr wirklich Gesetzlose finden. Sie sind nur viel freier im Zugang und betrachten die Regeln der Normalität sozusagen von außen. Ohne das selbst merken zu müssen. Das wieder hängt vom Bewusstseinstadium des Hauses und Zeichens ab. Wie reflektiert bin ich? Das beinhaltet zwar eine breitere Range an Erlebnisfähigkeit, wenn ich außerhalb der Systeme ankere, auf die wir uns nun mal als Menschen zum Zweck der Lebenserleichterung einigen.

oob0

Aber so kann es auch ab und zu dazu kommen, dass ooB Menschen ungewollt eine Art Parallel-Welt in ihrem Leben installieren. Die andere zu achten haben, wenn sie mit ihnen kommunizieren wollen. Einige geben das schnell auf, andere finden es spannend. Meist sind das aber selbst ooB-ler, die eine Schwäche für exzentrische Ansätze haben und die Geschenke der Gegenüber dann auch würdigen können. Frag aber mal einen ooB-Merkur, wieso er denn das Backpulver nicht mitgebracht hat, dass du dringend für dein veganes Super-Rezept brauchst.

Er kann dir genauso gut einen Vortrag über die Fallen von Raum und Zeit wie über den von ihm festgestellten Schaden halten, den Weizen über die Welt im Vergleich zu Fleischverzehr hat hereinbrechen lassen. Bis dir absolut die Lust fehlt, jemals wieder einen Cake-Pop zu produzieren. Vegan oder nicht.

Venus ooB ist da übrigens ganz ähnlich. Sie wird das Ganze nur generell auf deinen "viel zu mikrobischen Maßstab" herunterbrechen, den du an die Welt anlegst. Und daraus eine Frage deier generellen Beziehungsfähigkeit machen. Für deren Defizite sie aber eine sehr ungewöhnliche Therapie aus dem taoistischen Bereich kennt. Und danach ab ins Bett. Streit? Welcher Streit denn? Kurz: Diese Welt ist wirklich den ooB-Lern unter uns nicht immer gewachsen.

earthmonks

ooB Mars ist ein Kandidat zwischen Burn Out und Bore Out. Er ist der Ober-Worker unter allen ooB-Stellungen. Man kann ihn selten kleinkriegen. Steh er dazu in einem agitierbaren Kardinal-Zeichen oder Feuer-Haus, würde ich nicht raten, mich ohne gute Vorbereitung mit ihm anzulegen. Er ist schnell, sehr sehr schnell. Und beruhigt sich genaus schnell wieder. Anders als der Grenzgänger-Mars fix. Der eine gewisse Brutalität geistig, seelisch oder sogar körperlich (Zeichen/Haus!) an den Tag legen könnte, wenn er sich getriggert fühlt. Also eigentlich immer. Da Sonne, Saturn, Neptun und Chiron nie ooB stehen, dienen sie als Medikament gegen einen wirklich aufgeregten ooB-Faktor. Auch im eigenen Horoskop.

Da kann man sich als Eigner mit ansonsten anderer Lagerung ja oft auch durchaus mal über sich selbst wundern, wenn der Grenzgänger auf einmal loslegt und nicht wieder aufhört zu bohren. Bis er umfällt oder der andere. Mit Reden, Lieben, Streiten, Lachen, Träumen. Mehr davon bringt mehr Erlebnis, meint ooB. Diese Stellungen entsprechen in ihrem jeweiligen Bereich (der immer schwer und oft erst spät, in der Reife, besser zu integrieren ist in ein "normales Leben") dem Typus des High Sensation Seekers der Hochsensiblen Theorien. 

Merkbar ist aber keinesfalls immer der Hang zur echten Achterbahnfahrt, es geht hier nicht um sonderlich aktives Leben. ooB kann nämlich auch heißen: entgrenzt schüchtern, entgrenzt zurückgezogen, entgrenzt passiv!. Die Achterbahn als Funktionsprinzp im eigenen Leben also, je nachdem, wie der Grenzgänger-Faktor gerade angelegt ist.

Mars und Mond stehen am häufigsten Out Of Bounds, Jupiter am seltensten von den Faktoren, die ohnehin über Grenzen gehen. Mit ooB Jupiter ist daher auch wegen seiner schon grundlegenden Tendenz zur Übertreibung nach beiden Richtungen (groß und klein, arm und reich, glücklich und traurig) praktisch vielfach im angezeigten Bereich (je nachdem, in welches Haus er sein Talent trägt) ein solches Maß an Unangreifbarkeit verbunden, dass man dem nur noch ganz selten Paroli bieten wird. Ein ooB-Jupiter kann manchmal ganze Philosophie-Gebäude mit einem Satz umwerfen.

Planeten genau AUF den Ekliptikgrenzen sind übrigens noch mal eine spezielle Sache. Sie wirken phasenweise überangepasst und in anderen Momenten völlig außer Rand und Band. Unentschlossen, in welches System oder Nicht-System sie hinein wollen.

Mir scheint jedenfalls, als würden ooB Faktoren in Radix-Bildern oft auch ein sehr altes "Tabu der Exzentrik" auf bestimmten Ebenen in Familien symbolisieren. Ein Verbot, was durch den ooB-Menschen dann fast immer durchbrochen wird, werden muss. Das wirkt wie ein Sog ins Ungewöhnlich. Oft bekommen Leute mit solchen ooB-Faktoren dann aber wiederum Kinder, die in ihren Horoskopen auch anders sofort sichtbar Exzentriker sind, per Uranus oder Pluto-Stellungen oder über betreffende Häuser-Positionen. Sie bringen da kein ooB mehr mit, wo der Bann gebrochen wurde und der ooB-ler das Familien-Verdrängte nach draußen gebracht und offensiver gelebt hat als die Vorfahren. Weil er das musste und konnte. Damit ist die Verdeckung manchmal erlöst und die Extreme können über Generationen langsam auspendeln. 

Siehe auch: Grenzgänger: Oobs, he did it again! Loop! 2014

Titel (bearbeitet): Pixabay und Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Montag, 10. Dezember 2018

Suche

Transite

Montag, 10. Dezember;
20:59 Uhr
Merkur Sep Pluto
Dienstag, 11. Dezember;
12:37 Uhr
Merkur Qcx Uranus
Mittwoch, 12. Dezember;
02:26 Uhr
Sonne HSx Pluto
Donnerstag, 13. Dezember;
00:42 Uhr
Merkur -> Schuetze
Freitag, 14. Dezember;
16:59 Uhr
Venus HSx Jupiter
Freitag, 14. Dezember;
17:06 Uhr
Venus Qui Pluto
Samstag, 15. Dezember;
12:11 Uhr
Uranus HQu Neptun

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen