Loop!

Service - Archiv

Christian Doppler

christiandopplerChristian Andreas Doppler,

29. November 1803, 11 Uhr, Salzburg,

Rodden Rating  AA, via Astro-Databank.

Der österreichische Astronom, Mathematiker und Physiker ist Vater des "Doppler-Effekts" und bekam heute, zu seinem Geburtstag, ein Google Doodle. Sein Hauptwerk heisst "Über das farbige Licht der Doppelsterne und einiger anderer Gestirne des Himmels". Am 25. Mai 1842, bei einem Stellium von Knoten, Jupiter und Saturn um seinen AC stellte er es der Königlich Böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften vor. Bekannt wurde er aber für den "Doppler-Effekt", der grob besagt, dass sich auch ein Signal relativ zur Veränderung des Abstands zwischen Empfänger und Sender verändert. Dass Räumlichkeit eine besondere Rolle für ihn spielte, besagt schon der Steinbock-AC mit Saturn im konzeptuell wirksamen Haus 8 und dem hoch intuitiven Merkur-Neptun am MC. Mond-Uranus-Knoten-Luft-Trigon beschreibt seine Bezüge und Durchbrüche zum Thema physikalischer und energetischer Veränderungen.

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Freitag, 15. Dezember 2017

Suche

Login

Translate

dedanlenfritptessv