Loop!

Buntes

Dschungelcamp 2015 - die Kandidaten

Walter, Sara, Aurelia, Tanja, Rebecca, Maren, Rolfe, Jörn, Benjamin, Patricia und Angelina. Elf Menschen, die in den nächsten zwei Wochen mehr und mehr zu bestimmten Archetypen werden. Teils von den Machern des Dschungelcamps so gewollt und dann künstlich erschaffen, teils aber auch in Übereinstimmung mit den eigenen Anlagen wird es wieder eine Oberzicke der Nation geben, ein naives Dschungelhäschen, einen arroganten Macho, einen Fremdbestimmer und eine Fremdbestimmte, eine Schlaftablette und den netten Schwiegersohn von nebenan und am Ende natürlich auch einen König des Dschungels geben. Das meiste davon werden einfach nur Klischees sein und je nach eigener Anlage wird man mit manchen Bewohnern des Camps sympathisieren und bei anderen schon beim bloßen Anblick das Spüren, was ansonsten erst beim Geruch einer Kotzfrucht ausgelöst wird (die laut Sonja Zietlow ihren Namen zu Unrecht trägt, da rein gar nichts an ihr nach Frucht schmecken würde…).

Wenn es für astrologisch-interessierte Menschen einen vernünftigen Grund gibt, auch diese Staffel täglich zu verfolgen, dann womöglich vor allem diesen hier:

Sich selbst dabei ertappen wie man aufgrund der eigenen Anlage Vorlieben und Abneigungen gegen andere Menschen aufbaut, die man weder kennt und die einem auch nie etwas getan haben. Weder im Guten noch im Schlechten.

Dazu benötigt man natürlich die Horoskope aller Kandidaten und genau hier wird man fündig. Leider ist es mir nicht möglich, mit einem Schlag elf ausführliche Analysen einzustellen, deswegen wird das nach und nach geschehen. Dort wo jetzt also nur Charts stehen, kommt in den nächsten Tagen auch noch Text hinzu, mit Walter und Sara beginnen wir den bunten Reigen.

Walter Freiwald

Wer niemals „Der Preis ist heiß“ – Fan war und auch kein Dauergast auf den diversen Shoppingkanälen dieser Welt ist, der wird Walter Freiwald nach seinem gestrigen Einstand bestenfalls für einen ziemlich irren „Silver Surfer“ halten, der jetzt öffentlich seine hypochondrischen Neigungen auslebt. Aber Walter kennt das Medien-Business in- und auswendig, zudem hat der Mann auch noch eine Sonne-Neptun Opposition als Radix-Anlage. Man darf also gespannt sein, ob er jetzt tatsächlich schon vor sich hinsiecht, oder ob das alles nur Teil einer ausgefuchsten Strategie ist.

Aber womöglich war die Zusage fürs Camp eine Art Schnapsidee, denn Walter´s Widder-Merkur steht gerade massiv unter dem Einfluss von Uranus und Pluto (Konjunktion-Quadrat), zudem könnte sein Schütze-Mond genau jetzt die Segnungen eines Neptun-Quadrats erfahren. Alles zusammen genommen, dann doch ziemlich überfordernd, und was man sich zuhause noch schön reden konnte (Zitat: Ich brauche nicht viel zu essen und kann mit Entbehrungen leben…), zeigt sich in der Wirklichkeit unter solchen Auslösungen dann doch ein wenig anders. Vor allem wenn man mit einem Venus-Pluto Quadrat als Anlage, das gerade durch Jupiter ausgelöst wird,  nicht bedacht hat, dass außer der australischen Flora und Fauna, ja auch noch zehn Mitbewohner aus Deutschland mit von der Partie sind.

Von seiner Anlage her betrachtet Walter jede Ansammlung von Menschen ja generell eher als einen archaischen Stammesverbund, der vor allem dem Überleben zu dienen hat. Am besten natürlich dem eigenen, aber da hier Neptun und Saturn dem zentralen Lebenskern im Stier gegenüber stehen, kann er sich diesem Ideal aber selbst nicht unterwerfen. Er bleibt in der Herde meist ein Außenseiter, eine Art Stammesnarr, der mit den notwendigen Regeln so seine lieben Probleme hat und sie deshalb am liebsten umgeht.

Da sein Schütze-Mond naturbedingt die eigenen Emotionen auch gerne mal überdeutlich zum Ausdruck bringt und auch vor Superlativen, im positiven wie im negativen, nicht halt macht, eignet er sich natürlich für dieses Format besonders gut. Ein als Biedermann getarnter Freak und Außenseiter, der aber den Schutz der Herde immer wieder braucht und einfordert, obwohl er sich selbst nur bedingt anpassen kann oder will. Das hat durchaus Potential genug um mit den anderen Kandidatinnen um die Zickenkrone des Camps in Konkurrenz zu treten.

Als Grundarchetyp tritt Walter in die Fußstapfen von Helmut Berger, Harry Wijnvoord, Winfried Glatzeneder, Joey Heindle und Costa Cordalis. Das waren ebenfalls allesamt Stier-Sonnen und zwei von ihnen haben am Ende sogar gewonnen.

 

Sara Kulka

Das Camp ist gerade mal 24 Stunden alt und schon ist klar, wer dieses Jahr auf Rekordjagd gehen darf. Die meisten Prüfungen hat bisher Larissa Marolt, die letztjährige Zweite, bestanden und dieses Jahr dürfte der Pokal wohl an Sara gehen. Auch hier wieder erstaunlich, wie groß manche Übereinstimungen sind. Mit Larissa teilt sie sowohl den Sonnen-Stand (beide Krebs) wie auch die Opposition des Zentralgestirns zu Uranus im Radix. Da kommt man also tatsächlich leicht durcheinander, das ist keineswegs gespielt, auch wenn manche Unbelehrbare das von Larissa bis heute noch glauben.

Dass Sara tatsächlich eine Krebs-Sonne hat, merkt man immer dann, wenn es um Familien-Angelegenheiten geht. Und bestenfalls sieht sie das Zusammenleben mit anderen unter diesem Aspekt – wir sind doch alle eine große Familie. Aber die Uranus-Opposition lässt selten zu, dass Friede, Freude und Eierkuchen den Gesamteindruck bestimmen, es muss schon immer irgendwie auch der Wurm drin sein, damit das ganze Paket bei ihr zum Tragen kommt. In gewisser Weise ist Sara aber trotzdem eine Kandidatin für die Dschungelkrone, denn  bisher (bei acht Folgen die zu Jahresbeginn stattfanden), kamen die Sieger immer aus den Reihen der Stier- (2-mal), Zwillings- (3-mal) oder Krebs-Sonnen (2-mal).

Da es dieses Jahr kein Zwilling in die engere Auswahl geschafft hat und mit Walter lediglich ein Außenseiter als einziger noch eine Sieger-Sonne aufzuweisen hat, könnte sie sich eigentlich berechtigte Hoffnungen machen. Allerdings ist zu befürchten, dass sie sich dabei selbst im Weg stehen wird. Mars Quadrat Jupiter, sowie die Opposition von Neptun und Saturn zum Herrn der großen Erfolge, lässt einen zwar meist verbissen darum kämpfen, die Nummer Eins zu werden. Aber hier ist dann eben der Weg schon das Ziel, der Kampf an sich ist das eigentlich Prickelnde, und so bleibt dann meist nur der undankbare zweite Platz, weil am Ende die Konsequenz und Ausdauer fehlt, um ganz oben anzukommen.

Aber das Camp sucht sich ja immer mindestens einen Menschen aus, der wirklich durch den Transformations-Wolf gedreht wird, ganz echt und wahrhaftig. Und womöglich fällt die Wahl diesmal auf Sara. Dann könnte ihr Jupiter als eventuelle Transit-Auslösung über ihren Mond doch noch einen Erfolg bescheren

*****

Tanja Tischewitsch

Es gibt im Prinzip drei Formate im deutschen Fernsehen, deren Teilnehmer schon fast automatisch für das Dschungelcamp nominiert sind: Entweder knutscht man einen Bachelor, singt vor Dieter Bohlen oder war höchstens fünfte bei Heidi Klums GNTM. Tanja Tischewitsch bewarb sich bei DSDS und obwohl sich die Jury sofort nach dem ersten Casting einig war, dass sie nicht singen kann, kam sie noch ein paar Runden weiter. Viel mehr findet man auch nach langwierigen Google-Recherchen nicht über die 25-jährige Halbinderin.

Sie ist einfach ein wunderbares Beispiel dafür, wie man mit dem sprichwörtlichen  Selbstbewusstsein einer Löwe-Sonne auch weitgehend talentfrei öffentliche Aufmerksamkeit bekommt. Bei You Tube hat Tanja einen Video-Kanal ins Netz gestellt, den immerhin schon 22 000 Menschen abonniert haben. „Tenny Love“ nennt sich das Ganze und nach drei Minuten weiß man, wie eine 0° Waage-Venus tickt, die im Quadrat zu Jupiter im Krebs und Uranus im Steinbock steht.

Aus Internet wird dann Inter-Nett und nach dem Motto „Ich rede also bin ich…“ verkauft Tanja im Prinzip nur sich selbst. Das mag auch ihrem momentanen Hauptberuf geschuldet sein: als „Special Guest“ kann man sie auf die eigene Party einladen.

So ähnlich wird sie wohl auch ihren Aufenthalt im Dschungel verbuchen wollen, aber da sei die Reis- und Bohnen-Diät-Kur vor, die ja immer nach einigen Tagen zu erstaunlichen Aussetzern bei den Campern führt. Ob der Dschungel-Aufenthalt auch zu größeren Wandlungen und Transformationen bei ihr führen wird, bleibt eher fraglich, dazu reichen weder die aktuellen Transite aus, noch das vorhandene Krisenpotential.

 

Nachtrag: Man möge mir verzeihen, aber diese Staffel war so langweilig, dass ich mich nicht in der Lage sah, halbwegs vernünftige Aussagen über die dauerschlafenden Kandidaten zu machen, ohne beim Schreiben selbst in einen tranceartigen Tiefschlaf zu verfallen. Deswegen bleiben die restlichen Horoskope unkommentiert.

Jörn Schlönvoigt

Benjamin Boyce

Rebecca Simoneit-Barnum

Patricia Blanco

Aurelio Savina

Maren Gilzer

Angelina Heger

Rolf Scheider

 

Bilder: © RTL /Stefan Gregorius bzw. RTL/Stefan Menne - Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Montag, 18. Februar 2019

Suche

Transite

Montag, 18. Februar;
08:54 Uhr
Sonne Sxt Uranus
Montag, 18. Februar;
11:51 Uhr
Venus Kon Saturn
Montag, 18. Februar;
13:05 Uhr
Merkur // Neptun
Montag, 18. Februar;
15:17 Uhr
Mond Qcx Merkur
Montag, 18. Februar;
16:16 Uhr
Venus # Node
Montag, 18. Februar;
17:02 Uhr
Mond Qcx Neptun
Montag, 18. Februar;
19:01 Uhr
Mond Qcx Saturn
Montag, 18. Februar;
19:34 Uhr
Mond Qcx Venus
Dienstag, 19. Februar;
00:03 Uhr
Sonne Kon Fische
Dienstag, 19. Februar;
00:59 Uhr
Mond Tri Jupiter
Dienstag, 19. Februar;
03:29 Uhr
Mond Qcx Pluto
Dienstag, 19. Februar;
07:36 Uhr
Merkur Kon Neptun

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen