Loop!

Buntes

Dschungelcamp: Siegertypen

So sehen Sieger aus – zumindest wenn man sie klonen könnte. Nach dem Übergang der Sonne in die Wassermann-Phase darf man ja jetzt getrost auch mal ein paar astrologische Analysen aufstellen, die den üblichen Rahmen sprengen. Wer geht freiwillig ins Dschungelcamp, sind es nur plutonische Überflieger oder auch saturnale Strategen? Und was braucht man als astrologisches Rüstzeug um am Ende auf dem Siegertreppchen zu stehen?

Astrologie und Statistik gehen nach landläufiger Meinung ja nur schwer zusammen. Das Dschungelcamp eignet sich aber anscheinend auch für sozial-wissenschaftliche Studien (Link), warum also nicht auch für ein paar astro-energetische Überprüfungen? Wir haben einmal alle Teilnehmer des Camps seit der ersten Staffel durchleuchtet und dabei durchaus ein paar verblüffende Erkenntnisse gewonnen.

Insgesamt haben wir 61 Teilnehmer in unsere kleine Datei aufgenommen und fürs Erste nur die Planeten in den Zeichen (Sonne bis Saturn) gewichtet, da uns ja leider keine Geburtszeiten vorliegen. Insofern fehlt also mindestens die Hälfte der wichtigen Angaben um aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen. Trotzdem – manches mutet schon seltsam an.

 

Bei  61 Teilnehmern sollten sich die Planetenstände rein rechnerisch auf alle Zeichen gleich verteilen, das wären zB 5 Sonnenstände pro Zeichen.

Nun sollte man denken, dass ja gerade die Schützen (zwecks dem Geschmack von Abenteuer und Freiheit) und die Wassermänner (gruppendynamische Selbsterfahrungen) besonders zahlreich vertreten sind, aber weit gefehlt. Gerade diese beiden Zeichen sind sehr unterdurchschnittlich bis gar nicht vertreten und zwar durchgängig auf alle Planeten bezogen.

Der durchschnittliche Camp-Gänger hat was die Höchstwerte angeht, eine Zwillings-Sonne und einen Fische-Mond, dazu einen Zwillings-, Krebs- oder Skorpion-Merkur (was praktisch unmöglich wäre). Die Venus unseres Super-Campers steht in der Jungfrau (dicht gefolgt von Skorpion und Zwilling) und sein oder ihr Mars sollte unbedingt eine Löwe- oder Jungfrau-Prägung haben. Dazu noch Jupiter im Widder (Stier und Jungfrau sind auch okay) und fertig wäre unser 0815 Dschungelcamp Bewohner, der repräsentativ die auffälligsten Höchstwerte aller Teilnehmer in sich vereinen würde.

Auf der Suche nach einem Teilnehmer, der dem am meisten entspricht stößt man dann auf Lisa Fitz (immerhin Platz 2 in der ersten Staffel). Zwar hat sie nur eine Jungfrau-Sonne (Platz zwei auch in dieser Hitliste), aber ansonsten zumindest die richtige Mond-, Venus-, Mars- und Jupiter-Stellung.

Als nicht gelernter Statistiker bleibt einem aber trotzdem die Feststellung, dass die Abweichungen vom vorgegebenen Normalwert teilweise erheblich sind. Zwillings-Sonnen tauchen demnach mehr als doppelt so häufig auf wie zu erwarten wäre, ebenso die Fische-Monde.
Während eine Ansammlung von Planeten im Wassermann wie jetzt bei Claudelle die absolute Ausnahme ist.

Nun sollte man erwarten, dass gemäß dieser Häufigkeit auch die Gewinner ähnlich gelagert sind, wenn es denn keine astrologischen Hinweise gäbe, mit welchen Voraussetzungen man am besten die Siegerkrone erlangen könnte. Bei den sechs Siegern der bisherigen Staffeln würde man also mindestens 3 Zwillinge und zwei Jungfrauen erwarten, ähnliches gilt auch für den Fischemond.


Zweimal Zwillings-Sonne mit Krönchen gab es tatsächlich (Ingrid van Bergen und Peer Kusmagk), aber dann hört die Anpassung an den statistischen Mittelwert schon auf. Stattdessen finden sich auch zwei Krebs-Sonnen wieder, die gerade mal den Mittelwert an Häufigkeit erreicht haben(Brigitte Nielsen und Ross Anthony), eine Stier- und eine Waage-Sonne. Von den zwölf Fische-Monden hat es nur ein einziger aufs Treppchen geschafft, und Venus in der Jungfrau (Sieger in ihrer Kategorie) gar nicht.

Dagegen finden sich von den sieben Löwe-Monden, die im Laufe der letzten sieben Jahre teilgenommen haben, fast die Hälfte, nämlich drei, mit Krone wieder.
Seltsame Zufälle oder tatsächlich kleine Hinweise darauf, dass zumindest bei Teilnehmern des Dschungelcamps signifikante Ergebnisse in Bezug auf astrologische Auffälligkeiten zu finden wären, wenn man solch eine Studie mit gesicherten und vollständigen Daten durchführen würde.

Und warum nun ausgerechnet die Sonnen in den Zeichen Stier bis Krebs so häufig unter den Siegern vertreten waren, könnte man auch astrologisch erklären. In der entscheidenden Woche, wenn die Zuschauer ihre Favoriten durch Anruf nach vorne bringen können, durchläuft der Ereignis-MC in den Abendzeiten in Deutschland genau diese drei Zeichen. Das heißt, alle Teilnehmer die hier besondere Planetenschwerpunkte haben, rücken automatisch mehr in den Fokus des Geschehens. Und werden  zumindest deutlicher wahrgenommen als andere, bei denen das nicht der Fall ist.
Dasselbe Prinzip funktioniert übrigens auch hervorragend bei der Prognose von Treffern im Fußball (wer schießt wann ein Tor, siehe unsere Berichterstattung zur Fußball-Europameisterschaft).

Trotzdem - für die einen mag das weiterhin „alles nur Zufall sein“.  Alle anderen halten es da eher mit Novalis: „Auch der Zufall ist nicht unergründlich, er hat seine Regelmäßigkeit.“

Alle Artikel zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" gibts unter der entsprechenden Rubrik: DSCHUNGELCAMP 2013

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Samstag, 16. Februar 2019

Suche

Transite

Samstag, 16. Februar;
13:23 Uhr
Mond Qtl Mars
Samstag, 16. Februar;
15:23 Uhr
Mond Opp Venus
Samstag, 16. Februar;
16:48 Uhr
Mond Tri Neptun
Samstag, 16. Februar;
18:39 Uhr
Mond Opp Saturn
Sonntag, 17. Februar;
00:42 Uhr
Mond Qcx Jupiter
Sonntag, 17. Februar;
03:38 Uhr
Mond Opp Pluto
Sonntag, 17. Februar;
09:01 Uhr
Mond # Venus
Sonntag, 17. Februar;
09:43 Uhr
Venus Sxt Neptun
Sonntag, 17. Februar;
10:42 Uhr
Mond // Node
Sonntag, 17. Februar;
10:42 Uhr
Mond Kon Node
Sonntag, 17. Februar;
14:03 Uhr
Mond Qcx Sonne
Sonntag, 17. Februar;
15:17 Uhr
Mond Qua Uranus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen