Loop!

Buntes

Matthäus: Ein Schicksal hart auf Linie

Vorerst letztes Kapitel prominenter Schreie nach Liebe: "Lothar - immer am Ball"

Was wir noch nie über LOTHAR HERBERT MATTHÄUS wissen wollten, woran wir aber nun leider doch nicht vorbeikommen: Wenn dieser Mann keinen Jungfrau-AC hat oder zumindest ein wirklich prominentes 6. Haus, kann man vermutlich die gesamte Astrologie in die Tonne klopfen. Es sei denn, die jetzt geoutete Linien-Versessenheit des ehemaligen, sehr kurzzeitigen, bulgarischen National-Trainers wäre allein auf seine schon sehr harte Merkur-Pluto-Opposition zurückzuführen. Menschen mit so etwas sind ja häufiger mal etwas abhängiger von Ausrichtungs-Prinzipien im Alltag. Immer schön quadrieren. Wird der Kreis nicht gerade, dann brauch ich eben Gewalt. Altes Sprichwort der plutonischen Kontakt-Landschaft zur Ratio.

Wobei dieser Aspekt wenigstens - im Gegensatz zur lothar'schen Geburtszeit - gesichert ist. Aber wieso nun eigentlich er schon wieder? Matthäus? Er spielt doch gar nicht bei der EM mit. Und selbst RTL verweigerte sich ihm eisenhart. Das Dschungelcamp und Let's Dance, die ewigen Aufbewahrungs-Formate und Fundgruben aller ehemaligen Beauties und Öffentlichkeits-Sancho-Panzas, haben lieber seine alte Flamme Liliana und nicht Lothar persönlich genommen. Die besten Zeiten hat der Matthäus also wirklich hinter sich. Eben drum. 

So ein Mars-Mann (Widder-Sonne und Venus) gibt nicht auf. Und deshalb tut er es wirklich wieder: Auch Matthäus geht also nun den Weg allen Fleisches - zu VOX, dem Sender für die besonderen Bedürfnisse von Alltags-Exhibitionisten und Berufs-Schaulustigen. Unter einer schwersten Vernebelung von Neptun direkt auf Fische-Merkur lässt der einstige Fußball-Hero aus seinem bislang doch eher einfachen Dasein im schönen Bulgarien eine Reality-Soap stricken. Slogan: Alle bitte mal reingucken - ins vom Fische-Herrn entgrenzte Leben eines verwirrten Ex-Stars. Schon traurig: Heute abend erste Folge eines Events, der wie der Aufruf zur Beobachtung einer Massen-Karambolage anmutet. Zivilisation in Schutt und Asche.

Was wird da nun vorgeführt? Kaputtes Leben. Heischen nach Liebe. Dasein als Produkt problematischer Weichen-Stellungen. Alles edel gewandet. Als wär's ein Stück vom Glück. Peinlich wie so vieles, was Uranus im Widder im Quadrat zu Pluto im Steinbock bislang öffentlich alles so hervorgebracht hat. Denn hier geht es auch um die nicht erstickbare Sucht der Öffentlichkeit nach absehbaren Scherben-Gerichten (wie vielfach erwähnt, auch eine Frucht des beteiligten Saturn in Waage). Quotendruck macht's möglich. Und findbare Ästhetik in solchen Formaten völlig überflüssig. Ex-Prominente wie diese Fußball-Hoffnung, die leider auch keine Trainer-Legende wurde, stehen dabei gern im Mittelpunkt der neuen Dramolette. Sie haben es ja manchmal besonders schwer, in Würde zu altern und die Höhepunkte ihres Lebens einfach Höhepunkte eines Lebens sein zu lassen.

Was beinhaltet: Irgendwann bewegt man sich energetisch nun mal wieder tiefer. Die Iden des Saturn. Vor allem, wenn man eine wirklich schwer agitierte Null-Grad-Widder-Sonne mit abgelaufenem Pluto- und Uranus-Transit hat, fällt diese Einsicht schwer. Da sich für so jemanden Entwicklung in Transit-Zeiten hauptsächlich an unpikanten Liebes-Abenteuern und folgenden Trennungen zeigt. Jupiter-Saturn im Steinbock drängt Matthäus aber selbst nach solchen Schicksals-Überläufen immer zu neuen Königs-Taten. Ein aktueller Pluto-Transit auf Mars macht ihn sogar zur Zeit noch resistenter als sonst gegen jede Erkenntnis von Geschmacklosigkeit. Nur der Wille zur Volks-Liebe (Krebs-Mars) zählt.

Das ist es doch eher von Vorteil, nur ein einfaches Mitglied der Normal-Bevölkerung zu sein. Als solches gewöhnt man sich schon vorgeburtlich an relative Unauffälligkeit und kommt später besser mit der eigenen Nicht-Prominenz zurecht. Als der Lothar, der in der Soap - laut VOR-BERICHTEN - beispielsweise bald zeigen wird, dass er einen fast unmäßigen Drang zur Genauigkeit, Penibilität und zum Ausrichten von Sachen hat. Das Lineal als bester Begleiter (Merkur-Pluto) des Einrichtungs- und Liebeskonzepts. Auch die Ladies, die er so heiratet, werden vorher nach Metern der Oberweite und Mundbreite bemessen. Wenn es nicht so deprimierend wäre, könnte man wenigstens darüber lachen. Aber eine astrologische Anlage zwischen Vorwärts-Sturm (Widder-Venus) und dessen Abwehr (Saturn im Quadrat  aus dem Steinbock dazu) legt leider nah, dass Sein für Lothar Matthäus eben nie so spielerisch war, wie er es sich gewünscht hätte. Sondern dass vielmehr seine mars-betonte Ziel-Natur eben doch unter einem relativ stark (mit seinem geliebten Detailmaß gemessen) verkleinerten Selbstwert-Gefühl (auch Venus-Saturn) und Zurückweisungs-Ängsten leidet.

Er richtet also seine pieksaubere (auch deshalb Jungfrau-Verdacht) Wohnung nach Geraden aus, lässt seine Putzfrau die Post auf Linie legen und beurteilt auch die Damen seines Herzens nach ihren ins Sicht-System äußerer Weiblichkeit passenden, hervorstechenden Merkmalen. Das klingt einfach und ist es auch, denn Matthäus' Radix ist nicht gerade so kompliziert gestrickt wie das Geburtsbild eines Einstein. Das muss es auch gar nicht, denn es beschreibt ja einen Sportler, der sich - kardinal-quadratisch zwischen Sonne und Mars schwankend - als einerseits hoch viril und andererseits äußerst sensibel empfindet. Was vermutlich beides stimmt. Nur beim Bewusstsein hapert es mit Fische-Anlage im Merkurischen ein wenig. Da wird mehr verdrängt, als für das Denken fassbar ist, so man sich nicht zu einem Leben als spiritueller Rächer der Enterbten entschließen kann. Was allerdings die sonstige Lagerung von Matthäus' Chart nicht hergibt. 

Insofern war Vox als neues Lebens-Ziel auch eine ganz gute Wahl. Immerhin Aufmerksamkeit. Denn Merkur mit Chiron in direkter Verknüpfung spürt doch irgendwo, dass es mit der eigenen Einschätzung von Wahrheit und Wirklichkeit der Welt nicht immer ganz so weit her ist. Und schmerzhaft wird zuviel Nachdenken mit dieser Figur leider auch. Insofern dürfte Lothar Matthäus in bester fränkischer Mundart fertig wie ein Päckla Resi (was eine nur Einheimischen bekannte Schmelz-Margarine meint) gewesen sein, als das Leben schon vor Jahren seinen Prominenten-Status bedingungslos auf kurz vor Null-Meridian herunterstutzte. Anlässlich eines Pluto im Quadrat zur ohnehin etwas besessenen Merkur-Pluto-Opposition: Erst also Weltmeisterschafts-Teilnahme 1998, dann Fußballer des Jahres 1999 und dann das! Abstieg ins Nicht-Sein. Was für einen ordentlichen Marsianer wie ihn wohl alles sein dürfte, was keiner sieht und wo es trotzdem lebt, liebt und atmet. Das einfache Leben also. Geht gar nicht.  

Auch privat war Matthäus nie der Stabilsten einer: Vier Ehen, vier Scheidungen. Am Schlimmsten wurde alles, als Pluto sich dann auch noch dem Quadrat zu seiner Sonne näherte, die - mars-beherrscht - immer auch mit Leidenschaft und passionierten Liebhaber-Bildern für die Außenwelt aufwarten will. Die Ukrainerin Liliana, eine auf ihre Visionen stark festgelegte, vierfache Schützin, war immerhin schon fast 20 Jahre alt, als sie anfing mit dem 46jährigen Loddar (sein Spitzname) zu gehen und brachte eine zutiefst erschöpfende (andere, nicht sie selbst!), willensbetonte Konjunktion von Mars-Pluto im Skorpion in den allzu bald gemeinsamen Alltag ein. Das entsprach prima dem scharfen Pluto-Transit zur Sonne des Fußballers, der daraufhin vielleicht bemerkte, dass Skorpion-Herr doch die etwas höhere Oktave des Mars ist und man - bei so viel Gegenmacht zuhause, blutjung oder nicht - kaum noch etwas zu sagen hat. 

Kurz: Alles ging sehr schief, worauf Matthäus seinen nachlaufenden Uranus-Transit über Sonne damit verbrachte, sich wieder mal scheiden zu lassen. Es folgten zahlreiche Liliana-Abziehbilder, deren letztes, eine gewisse Joanna aus Polen, diesmal für seine Verhältnisse unglaublich alt ist (27) und den Ex-Fußball-Gott angeblich ein bisschen gängelt. Astrologisch also alles sehr passend. Menschlich durch und durch trist. Und nun? Ja, man wird sehen. Der Ritter von der traurigen Gestalt hat bald Saturn (Quadrat Saturn-Jupiter). Ansonsten ist - bis auf die laufende, üble Pluto-Mars-Opposition -  interstellar Schweigen im Walde für Matthäus angesagt. Was darauf hindeutet, dass auch die neue Serie ("Lothar - immer am Ball", VOX, sonntags ab 23.15 h) ab heute nicht gerade zum medialen Funkensturm der positiven Schlagzeilen mutiert. Jedenfalls nicht so, wie es sich ein ungebrochen um Popularität kämpfender Widder wie er mit seinem linientreuen Merkur-Pluto leider immer noch zwanghaft vorstellt. 

 

Bild (bearbeitet): Florian K., CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 17. September 2019

Suche

Transite

Dienstag, 17. September;
06:48 Uhr
Mond Non Neptun
Dienstag, 17. September;
07:54 Uhr
Mond # Neptun
Dienstag, 17. September;
12:30 Uhr
Mond Kon Stier
Dienstag, 17. September;
17:55 Uhr
Mond Qtl Node
Dienstag, 17. September;
20:20 Uhr
Mond Qcx Venus
Dienstag, 17. September;
22:56 Uhr
Merkur Qcx Uranus
Mittwoch, 18. September;
00:30 Uhr
Mond Kon Uranus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen