Loop!

Buntes

Die Hochzeit: Ihre grösste Rolle

weddingUnd natürlich wird die Braut besonders schön sein (denn sie hat Mond-Jupiter-Saturn in Waage sowie eine Schauspiel-Ausbildung) und der früher rebellische und heute stark gereifte (Saturn! Verantwortung!) Bräutigam gefasst (er hat sowieso viel Erde und auch noch Steinbock am Aszendenten). Die Blumenkinder werden allerliebst sein (besonders der kleine, trotzige Krebs-Prinz, unser lieber Knaller George mit Mars-Jupiter und die winkfreudige, schon mit drei Jahren überaus liebreizend royale Stier-Prinzessin Charlotte). Überhaupt muss man sich inzwischen fragen, ob nicht das Volk die neue, bald angeheiratete Miss Markle am britischen Hofe später doch lieber Lady Meghan nennen wird, wie seinerzeit ihre sehr vermisste Schwiegermutter Diana.

Es ist ja immer noch eine Mythos-Stelle frei in und um London herum. Andererseits findet diese Hochzeit mit Venus auf dem allerletzten Zwillinge-Grad statt. Nun, nicht so prickelnd, denn da entfaltet sich die ewige Liebe weniger, sondern wird oft zunehmend zusammengefaltet, sofern nur genug Alltag einkehrt. Die zwiespältigen Tendenzen dieser neuen Traumpaarung erwähnten wir ja schon vor Monaten (Miss Meghan und der Prinz). 

banner krone

Man möchte also fast sagen: Es ist nicht wirklich alles Gold, was da anfangs und bis jetzt noch glänzt. Sondern aus einer Pluto/Lilith Konjunktion und Sonne/Mars Spiegelpunkt zur Verehelichung (Radix unten) kann sich im Laufe der Zeit viel Zwist entwickeln.

Schon deutet sich das an, als die merkwürdige, nicht eingeladene Verwandtschaft der Braut, Miss Markle, die offensichtlich von sich selbst am entzücktesten ist (AC-Herr Mond mit Jupiter) und nun für ihre größte Rolle lernt, mit 100 schäbigen Koffern vor Ort anrückt und niemand so recht amused ist über diese kleinlichen Interviews, die sie alle dauernd geben. Das wirkt etwas nieder, bieder und beleidigt. Wobei ein paar bürgerliche Gewohnheiten (wie keine Strümpfe oder die Haare ständig zipfelig offen tragen) der royalen Familie sicher mal gut tun. Es geht bei Meghans Anverwandten väterlicherseits die Rede (der Erzeuger selbst wohnt dem Festakt übrigens aus Gewichtsgründen nicht bei), wie diese leuchtende Löwe-Krebs-Person einen als arme Verwandte trotz gemeinsamer Gene einst und heute übersehen, gedemütigt, missbehandelt habe. Elitär sei sie, auch wenn sie sich zur Zeit vor den Kameras an königlichen Benimm in den wichtigen Dingen total angepasst darstellt. Und sie trage Masken.

Vorstellbar ist es, denn Meghan hat ja diesen sehr heimlich agierenden Krebs-Mars im Fall und in 12. Der - wie man weiß - nicht nur doppelgesichtig sein kann, sondern privat auch aggressiv. Was aber keiner draußen sehen darf. Es wird auch gemunkelt, dass die einträchtigen Waage-Märse der Cambridges (Kate und William) mit der Schwägerin nicht wirklich warm werden (wobei der thronfolgerische Mars schon ganz gern mal guckt und balzt). Da ja Miss Markles Mond/Jupiter/ Saturn die schwägerlichen Stellungen leider nicht wirklich umarmt, sondern wie eine Tretmine hineincrasht in die Einheit Kate/William. Man sagt ebenfalls, dass Blind Date, Attraktion und Liebe gar nicht blind, sondern sehr strategisch (Waage!) geplant gewesen seien - auch das ein Film-Narrativ (in Waage sitzen die Bilder). Aber vielleicht ist das alles bloß gemein, weil keiner mehr so richtig an die wahre Liebe glaubt. Königlich können sie jedenfalls alle, die funkelnden Löwe-Sonnen, besonders eine solche, in 1, wie Meghan sie mitbringt. Wie geht es mit ihr und ihm nun weiter?

Im Composit und Combin findet man schon gelebte Liebe sichtbar. Aber vor allem die körperliche Beiwohnung mag mit Venus-Mars eine starke Anziehung bewirken, wenn sie nicht diesen Zusatzton hätte: Neptun bleibt Neptun und das im Quadrat zur Leidenschafts-Konjunktion im Combin. Das darf man nicht unterschätzen. Hier wird viel Illusion herrschen und viel Entkörprlichung, dann, wenn man begreift, dass dieTräume eben in die Traumwelt gehören. Und die Wirklichkeit aus vielen Zwängen besteht (Pluto/Saturn, die Versklavung, in 6). Es bleibt aber ein wunderschöner Krebsmond am IC - Gefühl und Gefühl und noch mehr Gefühle, die sich in einer gemeinsam emotionalen Familien-Vorstellung treffen. Was Harry an seine Mutter, die Krebs-Sonne, erinnert, die er - gefragt nach seinem Glück - ja auch immer wieder anführt. Das ist schon mal sehr gut, wenn auch nicht sehr sexuell.

Die synastrischen Venus-Mars-Bezüge von Meghan und ihrem Prinzen sind auch eher mau - seine in Feuer-Luft, ihre in Wasser-Erde. Das passt nicht fließend zusammen. Also bleibt das Combin wie ein eigenes Wesen der Beziehung als Joker. Solange sie sich als Einheit begreifen, findet da etwas statt. Bricht sich Meinung an Meinung und werden sie wieder zu "Einzel-Ichs", die sich mit Schwierigkeiten konfrontieren, kann es problematisch werden. Man könnte sich auch vorstellen, dass sich hier zwei Menschenkinder in ihre gegenseitige Vorstellung voneinander und von dem, was man darstellt als Human Videoclip zum Beweis und Erfreuung  der Welt, verliebt haben. 

synharrymeg

Dennoch sind Meghan und Harry (alle wichtigen Horoskope links) unbedingt begeistert von dem, was sie ganz offensichtlich für eine große Schicksalssache halten. Das eint auch das brüchige England und bringt frischen Wind in die vermufften Palast-Ecken der mit konservativsten Königsfamilie der westlichen Welt. Auch wenn Kate ihr Bestes getan hat, da etwas durchzuwehen. Sie ist aber doch zu bescheiden und sittsam und nicht ganz so ein Hingucker wie die Neue im System.

Dafür wurde sie in der Hochzeits-Erlaubnis der Schwieger-Oma damals schon "unsere geliebte Catherine" genannt. Miss Markle jedoch nur Miss Meghan Markle. Angeblich aus formalen Gründen. Die Queen könnte sich jedenfalls insgesamt gerade sehr freuen, all ihre Nachkommen sind zur Zeit ein Erfolg, sowohl der Thronfolger des Thronfolgers in Wartestellung (William als Charles Sohn und jetzt 3fach-Vater wirklich zuckersüßer Kids), als auch diese beiden neuen, bald verheirateten Titelblatt-Anwärter in Hochglanz-Ausfertigung. Das gönnt man der Monarchin, die noch mit fast 100 Jahren standhaft für Krone und Empire auf dem Thron aushält. Stierin eben. Mit Löwe-Mond. Eine eiserne Lady, die jetzt manchmal mehr lacht. Vielleicht aus Verzweiflung.

Denn mit Meghan hat sie Pluto-Mars synastrisch. Das riecht nach mentaler Züchtigung, irgendwann. Ihr Enkel, der Ex-High Sensation Seeker Harry, der so lange den Casanova und Revolutionär gegeben hat, ist ebenfalls geläutert. Da er nun mal beinhart, wie es nur Steinbock AC kann, die Ansicht pflegt, er finde und heirate nun sein Glück. Ob er das nicht mit dem Venus-Pluto-Aspekt der gegenseitigen Fesselung verwechselt, die ihm Meghan aufdrückt, bleibt allerdings die große Frage. Mit dem erfreulichen Aufbrechen der Standes- und Hautfarben-Schranken sieht Buckingham Palace jedenfalls auf einmal viel progressiver aus als je zuvor. Deshalb ist die Hochzeit auch DAS Ereignis, nicht nur im Königreich, sondern drumherum genauso: Sie erfüllt alle, die bisher glaubten, so etwas wie Schicksal gebe es nur im Film. Aus dem ja Miss Meghan entwichen ist. Das Hollywoodeske sieht man ihrer Löwe-Sonne in 1 auch an. Vorlaut wirkt sie schon, wie eine 1er Schülerin im Repräsentieren, wenn sie mit den anderen jungen Royals zu Charity Terminen muss. Da plaudert sie herum wie gelernt, winkt leicht besessen, vollführt die Gesten des Gesellschaftlichen, wie sie es sich so denkt (Saturn in 3). Der Glamour des 5. Prinzips wirkt immer aufgesetzt, wo man weiß, dass es hier um Anerkennung des Besonderen für ein Ich geht. Die ein Ego wie ihres (groß!) auch draußen gespiegelt haben will. Harry, mit seinem leeren 1. Quadranten, der immer schon hinter seinem Bruder gehen musste, wird da zu ihrem Statisten und man kann den Eindruck gewinnen: Von echtem königsblauen Geblüt ist sie. Keine Realität ist so stabil wie die dargestellte. Meghan, hinter der Kate blass aussieht (das wird noch Folgen haben), war immer schon in den Aufsteiger-Rollen am besten. Selbst William ist bezirzt, wenn sie ihm damenhaft die blütenzarte Wange zum Kuss hinhält. Alles prima eingenordet und angesetzt.

Honi soit qui mal y pense

Ein Narr, der Übles dabei denkt. Das Motto des Hosenbandordens. Drücken wir also den Daumen. Miss Markles leerer 3. Quadrant spricht aber Bände, zumal der 1. Quadrant bei ihr 7 (in Worten SIEBEN) Besetzungen zeigt. Um das Du geht es ihr eher nicht. Sie hat aber Mond-Jupiter = Beliebtheit beim Volke. Womit sie Harrys 5 Faktoren im Du-Quadranten, mit dem er immer schon erfüllen musste, was andere wollten, elegant ausgleicht. Ist das nun vielversprechend? Nein. Solche Paarungen sind als Kompensation zwar Legende, aber nicht so schön für den coabhängigeren Part, also ihn. Er wird sich fast wie in einem ständigen physischen Energie-Switch zurücknehmen müssen, solange seine Liebste ihm nah ist. Hoffentlich jagt er auch ganz gern oder mag Hunde und Pferde wie der Rest der Familie, denn da kann er sich später immerhin von all den Events gründlich und mutterseelenallein erholen, die seine Gattin als Erweiterung ihrer Persönlichkeit und Ausgleich für die entfallene filmische Darstellung so braucht.

Ihre gegenseitigen Sonnen-Belastungen sprechen für sich: Ihr Neptun im Quadrat zu seinem Zentralgestirn - diese Braut ist seine Droge, zunächst. Danach macht sie ihn irgendwann wuschig und versetzt ihn ins Chaos, das aber ungreifbar bleibt. Sein Saturn sitzt im Quadrat zu ihrer wesentlichen Ausstrahlung der Publikumswirksamkeit durch Sonne. Erst stabilisiert er sie, dann engt er sie durch Forderung nach Konvention und Mäßigung ein. Man darf also überaus gespannt sein. Die eingekreuzte doppelte Venus zu den jeweiligen Sonnenständen belegen die Liebe zwischen ihnen. Trotzdem bleibt, dass sein Sonnen-Quadrat zu Mars/Uranus/Neptun, das ihn einst zum verträumten Feuerkopf machte, durch Meghans Neptun auch verstärkt in Auflösung gerät. Was man irgendwann vermutlich merken, spüren, begreifen, sehen wird. 

heiratMeghan bekommt ja in den Jahren nach der Hochzeit Uranus Quadrat Sonne (Ich will hier raus und kann nicht!). Während er eben auch noch den mundanen Neptun in ein Quadrat zur Sonne gesetzt bekommt. Und wer bei Mars-Uranus in Quadrat/Opposition zum Pluto heiratet (er), der erhält als Gratis-Geschenk auch noch eine Menge Erwartungsdruck und Trennungs-Tendenzen vom Schicksal mit. Klar ist dabei auch, sein Mars-Uranus im Radix sieht ihn als Mutant aus der väterlichen Tradition vor. Er soll also heiraten, wen er liebt. Nachdem Skorpion Charles erst den Fehlversuch Diana startete. Und das wird sein Jüngster anders machen.

Ob das hält? Tja, es muss. Denn wer so hoch zielt, muss besonders mutig sein, um irgendwann zu gestehen, dass man vielleicht doch einem Irrtum anheim gefallen ist. Mag sein, dass alles nun aber ganz anders kommt. Denn Meghan hat schon (über plaudernde Freundinnen) durchblicken lassen, dass sie eine ebenso gute, zutiefst erfüllte Madonnen-Mutter wie Sexgöttin abgäbe. Viele, viele Kinder sind angedacht. Kann sein, da sie ja wahrlich genug Biss mit Pluto in 4 mitbringt. Man kann also ziemlich sicher sein, dass sie so lange ihre Rolle spielen wird, wie die Rolle sie nicht sprengt. Aufgeben ist außerdem bei einer 3. Häuslerin, bei der alles, aber auch alles um Ausdruck und Wirkung geht, einfach zunächst mal gar keine Frage.

Was bei all dem neptunischen Gezwiebel (Unbewusstes, sei gegrüßt! Oder: Es lebe die Illusion) mit einem Hochzeits-Neptun Spitze 8 am Ende des Tages herauskommt, wird man sehen. Pluto trifft irgendwann danach in den Jahren das Combin-MC direkt (und damit den Mond in Opposition) an. Das sollte eine Schwangerschaft werden und zwar unter Hochdruck-Power. Wenn Skorpion-Herr auch noch im Transit-Quadrat zum gemeinsamen Pluto in 6 (Herr der Beziehungs-Dinge in 7) läuft, müsste glasklar werden, welche Zukunft diese Ehe hat. Wir hoffen natürlich, eine ganz großartige, dass die Liebe nämlich siegt. Aber Wetten abschließen würden wir nicht. Schön wäre, ihre royale Existenz gestaltete sich wenigstens großartig genug, dass der arme Prinz Harry, der eine gute Zeit verdient, nicht wieder Sensationen in anderen Gefilden suchen muss. Oder vom Leben enttäuscht entdeckt, dass die Mama seine Gattin vielleicht doch nicht so toll gefunden hätte, wie er bisher annimmt. Denn Dianas Sonne steht an Meghans Mars. Da wäre eine Menge sehr laut zu "diskutieren" gewesen, voller lubarer Dramatik, wenn sie sich noch begegnet wären. Soviel ist sicher.

Genau wie die Prognose, dass diese Hochzeits-Veranstaltung sich als irdisches Großereignis wirklich eignet. Mit Löwe-AC und Sonne in 10. Was wiederum Megans tragende Rolle widerspiegelt. Frank, dem Wedding-Planer, hätte all das eine Menge Kopfzerbrechen bereitet. Da die Tages-Konstellationen ja nicht nur 100 % rosig sind, wie es sich das Jupiter-Neptun-Trigon wünscht, will und isoliert ansagt. Kurz: Es wird schon werden irgendwie. Es werden viele romantische Filme ablaufen. Es wird großer Jubel ausbrechen. Es wird als ein Märchen gedacht und getan sein. Und es wird, wie bei jeder Familienfeier, auch in der "Firma" einiges schiefgehen. Wir freuen uns jedenfalls auf Charlotte und George, die goldenen Kinder, und hoffentlich weint Harry vorm Altar nicht. Denn er hat den strukturtreuen Steinbock-AC, wie die Queen, und das wäre beiden peinlich.

Leider hat er zudem auch aktuell den Uranus-Pluto, in Opposition, wo man Gefahr läuft, sich von seinen Vorstellungs-Welten verbrauchen zu lassen. Auch nicht schön. Und zu allem Überfluss den glänzenden Jupiter, der gerade zur Hochzeit von seinem MC = Lebensausrichtung wieder abwandert. Das kann bedeuten, man fällt nach einer aufgepumpten, luftblasenähnlichen  Vision erst mal in ein etwas tieferes Loch. Wenn das passieren sollte, möge es wenigstens der Entwicklung, der Ehe und dem Königreich zu irgendetwas nützen und kein Drama für alle sein.

 Mehr Prinz Harry bei Loop: 

Bilder (bearbeitet): Mark Jones [CC BY 2.0) + Tomasz Steifer, Gdansk [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY 2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.5)], via Wikimedia Commons + Twitter, Clarence House.

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Mittwoch, 22. August 2018

Suche

Transite

Mittwoch, 22. August;
05:47 Uhr
Sonne // Uranus
Mittwoch, 22. August;
23:09 Uhr
Venus Qcx Neptun
Donnerstag, 23. August;
06:08 Uhr
Sonne -> Jungfrau
Donnerstag, 23. August;
14:03 Uhr
Venus HSx Jupiter
Samstag, 25. August;
18:37 Uhr
Sonne Tri Uranus
Sonntag, 26. August;
00:07 Uhr
Sonne Tri Saturn
Sonntag, 26. August;
14:56 Uhr
Vollmond 3 12' Fische

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Kommentare

ich mag diese neue schlecht-schreibung bis heute nicht ... und - obwohl ich mich zur schreibenden zunft zähle - ignoriere ich sie
LG grille
ps - und gerade melden sie, er wäre aufgewacht und atme selbständig. genau als mond heute mittag gerade über das quadrat zu merkur weg war, hat man i...
das elend geht ja als kumulation noch weiter, nur mal schnell die weiteren merkur-trigger, die ich gesehen habe. dass es sich wiederholt und massiv üb...

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen