Loop!

Buntes

Die Frau: Symbol einer Zukunft

Erst wenn die letzte Falte ausgebügelt ist, werdet ihr wissen, dass man damit auch keine Gesundheitsreform bezahlen kann.

Sie ist 46 Jahre, völlig glatt, auch metaphorisch (vermutlich nur nach außen), schön (was ja kein Unglück sein muss) und hat eine Vielfach-Betonung im Stier. Mit der neuen First Lady kriecht aber auch ein altes Klischee der unselbstständigen "Frau an seiner Seite" wieder an die Oberfläche der Zeit. Die sich absichernde Person aus dem 2. Prinzip, die zur Not auch all ihre Eigenheiten für Nahrung oder anderen Handel aufgibt und die Sippe vergrößert. In Form dieser leichter dealbaren Gegen-Models zur schwierigen, aber klugen Lilith.

Woran man erkennt, dass die Frage nach Gleichberechtigung und balancierten Rollen, die sich mit Kandidatin Hillary Clinton stellte, har nicht vereinzelt war. Lilith im Skorpion lässt den schwarzen versus weißen Mond ein großes Thema bleiben. Melania Trump wird daher auch ungewollt mit ihren betont venusischen, astrologischen Anlagen zum Symbol einer weiblichen Zukunft unter dem neuen Präsidenten, der auf seine spezielle Weise als Frauen-Freund auffällt. Was für ein Rückschritt, da sie seinen Machismo zu vervollständigen scheint. Dieser Typ der "Gattin" nach der freien Mrs. Obama spiegelt den gesellschaftlichen Trend. Wenn Menschen außer den Männern das Weiße Haus immer geprägt haben, waren es ihre Frauen. Sie standen dann auch für allgemeine Entwicklung des weiblichen Profils. 

Ohne ungerecht werden zu wollen, ist nun offensichtlich, dass Mr. Don auch da in gute, alte Verhältnisse zurückkehren will. Deshalb wurde er in den Südstaaten auch so gern gewählt. Seine First Lady ist von der reinen Zeichen-Anlage her astrologisch tatsächlich eine Stabilitäts-Sucherin, zum Aushalten seiner Attacken mit Sonne-Saturn ausgestattet (entsprechend Trumps Venus-Saturn). Im Stier kann sie eine ganze Weile klaglos sein, tendierend zum konventionelleren Frauenbild, und für andere endlos Ackern. Der Beginn des Sozialen im Zodiak, samt allen Befürchtungen vor stofflicher Vernichtung. Bis all das dann unter Radau zusammenbricht, wenn man ausgenutzt wird.

Mit klarem Hang zum Äußeren, entsprich Mrs.Trump nur zu gut des Donalds Suchmaske. Was bei Stierinnen jedoch oft ebenfalls nur der Sicherung dient, nicht dem Mann. Insofern muss man genauer hinsehen. Melania hat die Sonne (Opposition Skorpion-Jupiter!), Merkur und Venus im Stier. Was keine Larve bezeichnen muss, sondern auch die geheime Kaiserin anzeigen kann. Vor allem, da ihre Lilith zumindest ein plaktisches Quadrat zum Stierteam macht. Viele "große Frauen" waren ja Stiere, aber wurden erst sie selbst, nachdem sie den "inneren Wassermann" entdeckt und genommen hatten. Autonomie, auch gegen die Männer. Davon ist Mrs. Trump offenbar weit entfernt, auch wenn sie durchaus Uranisches an sich hat. 

Das Distanzierte.Venus beherrscht und überdeckt ihren Uranus jedoch immer erst und Venus steht zuhause im Stier bei ihr stark. Melanias gestylte und geschulte Weiblichkeit (sie modelte ja) daher nun gemein "Benutzer-Oberfläche" zu nennen, fällt Feministinnen ein, ist aber unfair. Denn das erste weibliche Zeichen ist, wie auch das 8. gegenüber, oft wirklich machtvoll. Es bringt starrsinnige, sehr eigene Frauen hervor, die manchmal nur außen "den Kopf senken", um akzeptiert zu werden. Die Panik vor dem Herden-Austritt, die hier regiert. Stier lernt manchmal sehr früh, in Kosten-Nutzen-Rechnungen zu denken, was ihr sehr, sehr widerstandsfähiger Steinbock-Mond noch betont. Mrs. Melania hat eine typische Arbeiter-Herkunft. Sie kommt aus Slovenien und der Don bot ihr wohl alsbald die bei Stier-Betonungen (Mann oder Frau) beliebte Couch an (vermutlich mit Goldauflage). In ihr ist wie bei vielen Stier-Betonten vermutlich nun die Angst stark, in existenzielle Bedrohung zurück zu geraten. Die im 2. Zeichen und Haus immer Thema bleiben wird. Panik vorm Tod, wenn man nicht "gefällt". Sprich, es ist bedrohlich, je wieder klein zu sein.

Mrs. Trumps Zwillinge-Mars hat ja auch in ihm, dem Don, mit der Zwillinge-Sonne den (vermeintlich) intellektuellen Rollenspieler gefunden. Auch wenn Merkurier beileibe nicht alle klug, sondern oft nur Vielredner sind. Es ist gut für sie, auf ihn die eigene Wendigkeit projizieren zu können, mit der sie nur unangenehm auffallen könnte in der Männerwelt. Denn man muss als erste Dame der neuen Vereinigten Hofstaaten schon fähig sein, die "Interessen" eines solchen Gatten zu ertragen. Die liegen leider auch auf Seiten der vielfältig anderen Beziehungs-Welt. Was ein bestimmter Typ Stier- oder Waage-Frau (die Venusierinnen) manchmal sogar akzeptiert, wenn sie denn zuhause bestimmen "darf". Allein diese Sicht der Erlaubnis des Mannes bleibt aber Herausforderung für die Moderne. Aber bevor die Anlayse nun in Stier-Bashing endet: Das Zeichen negativ zu sehen, wäre ungerecht. Stier hat einfach die Möglichkeit, sich zum Schutz des Lebens einzuordnen. Bis er/sie sich sicher fühlt und auskeilt. Das muss man auch über Mrs. Trump wissen, die wirklich ganz haarscharf (vom Orbis her) an einem Lilith-Quadrat vorbeischrammt. Das aber in ihr so auch immer noch aus dem Hintergrund "ruft" und arbeitet. Vielleicht gerade da, wo ihr Gatte selbst ihr unsäglich peinlich wird. Und zum Beispiel die "üppigen Brüste" seiner Tochter Ivanka lobpreist (auch einer Skorpionin, wie ihre Mutter Ivana, die aber im AC).

„Wäre sie nicht meine Tochter, ich würde sie vielleicht daten.“ (Trump über sein Kind, Bild)

Soweit, so unfassbar. Das muss man wirklich nehmen können als Frau, Mutter und Gattin. Ob konventionell oder nicht. Wie auch die anderen Demonstrationen seines offenbar allzeit bereiten Löwe-Mars. Insgeheim umgibt sich aber der Trump astrologisch mit verdeckt sehr starken, plutonischen Frauen und muss sie vielleicht auch darum erst recht immer klein halten. Auch das ist manchmal bei Männern so, die wie er auch Krebsanteile haben und sich insgeheim noch wie kleine Jungs fühlen können. Nicht zu vergessen, er hat ausgerechnet im 4. Zeichen ja seine massive Venus-Hemmung durch Saturn. Was einen Mann die Frauen oft dazu als sehr bestimmend erleben lässt. Melania Trump (Radix links, leider leider nur mit Mittags-Zeit) ist bereits seine dritte Ehefrau, seit 11 Jahren.

Sie hat nicht nur den Stier, sondern auch den starken Scorpio-Jupiter auf 0°, ein Pfund für die Selbst-Ausweitung und starke Macht-Tendenzen. Als Gattin kam sie nach den anderen mit verdeckter Power: Marla Maples (Skorpionin mit Steinbock-AC, Radix Astro-Databank) und seinem First Wife, 0° Fisch Ivana (Radix), mit dem stählernen Sco-AC. Wie für jemanden mit seiner Krebs-Betonung und dem Mond in 4 nicht selten, hat The Donald (Radix) seinen Samen dann auch recht umfänglich gestreut. Das ist im Macho-Programm offenbar vorgesehen. Sprich 5 Kinder (darunter drei Söhne) und acht Enkel inzwischen. Für Männer mit Jupiter in 2 (hier noch Herr des Mondes) besteht ja manchmal fast eine Art biologischer Druck, sich zu vererben.

Das ist als Durchsetzungs-Anteil zu sehen. Dazu sieht Trump seinen Feuer-Mars in 12 (aber nah am AC) immer in Gefahr doch noch unterzugehen (bzw. ertränkt zu werden). Darum gibt es mit dieser Position vielleicht auch so oft die Tendenz zu heimlichen Liebschaften. Über die Häuser-Stellungen ist sein Frauen-Bild andererseits auch gespalten, weil bemerkenswert unabhängig: Seine Venus in 11 und am DC der Wassermann. Was zusätzlich dafür spricht, dass es im neuen Präsidenten auch eine Angt vor Übernahme durch das Weibliche geben könnte. Seine extrem schwierige Lilith haben wir ja gerade erst ausführlicher behandelt, die das Gleiche sagt. Siehe: WIND-DÄMONEN: GO FOR IT, LILITH!. Wer nun diese Melania Trump hinter der Maske des "Besitzes" als seine Ehefrau ist, wird man erst dann sehen, falls der Mann wirklich zum König der Hofstaaten gekrönt wird.

Wobei man sich gerade bei dieser Art von konventionell untergeordnet lebenden Stierfrauen oft sehr täuschen kann, wenn sie ihr durchaus dominantes Selbst (das alle Fixzeichen haben) dann irgendwann zeigen. Jenny Elvers und Verona Pooth sind auch sehr autarke Stiere, die zum Zwecke des Eigen-Sinns ihre Weiblichkeit immer bewusst ausspielen. Im Gegensatz zu einigen der Vorgängerinnen hat diese Melania jedenfalls noch viel zu wenig eigenes Profil, das nicht nur vom Äußeren bestimmt wird. Manche der anderen First Ladies waren ja bemerkenswert taff: Michelle Obama als Steinbock-Sonne und Wassermann-Mars ist eine leuchtend individuelle Erscheinung oder Hillary Clinton als Skorpionin, immer für große Stärke bekannt. Aber selbst Barbara Bush (mit Mars-Pluto) oder deren Schwiegertochter Laura später dann, mit Sonne-Jupiter im Skorpion, als wirklich traditionelle First Ladys, wirkten selten je so demütig unglücklich, wie die Frau Trump bei ihrem ersten Auftritt mit dem gerade gewählten Präsidenten. Sie sah aus wie jemand, der zu einer Strafe in Fesseln abgeführt wird. So besteht noch Hoffnung, dass sie sich wandeln könnte, dass Lilith sich regt und sie aufweckt. Es wäre vielleicht eine neue Erfahrung, wenn sich ihr Skorpion-Jupiter von der Rolle als Arbeiterin für seine Macht befreite. Für Melania selbst, und alle Frauen weltweit. 

Bild (bearbeitet): Marc Nozell from Merrimack, New Hampshire, USA [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Samstag, 20. Juli 2019

Suche

Transite

Samstag, 20. Juli;
23:39 Uhr
Mond Qcx Mars
Sonntag, 21. Juli;
01:58 Uhr
Mond Spt Pluto
Sonntag, 21. Juli;
05:39 Uhr
Mond Spt Uranus
Sonntag, 21. Juli;
06:05 Uhr
Mond Qua Jupiter
Sonntag, 21. Juli;
08:27 Uhr
Mond Sxt Saturn
Sonntag, 21. Juli;
10:31 Uhr
Venus Opp Pluto
Sonntag, 21. Juli;
10:54 Uhr
Mond Tri Node

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen