Loop!

Astro-Labor

Astrologische Phasen COVID-19

corona tagesstatistik1Morgen (Freitag) um 15.09 Uhr steht der rückläufige Mars erneut im Quadrat zu Pluto, während Pluto seit einer Weile ja selbst noch einmal im selben Grad steht (22,5° Steinbock), auf dem am 12. Januar 2020 die Pluto-Saturn-Konjunktion stattfand. Ein Grund mehr, sich bei folgerichtig wieder stark steigenden COVID-19-Fallzahlen, die nun sogar eine 2. Welle andeuten, die astrologischen Signifikatoren für den bisherigen Verlauf der täglichen Corona-Neu-Infektionen in Deutschland anzusehen. Dazu obige grafische Statistik mit den jeweils laufenden Anzeigern (vergrößern per Klick). Analog zu den Konstellationen der Landsamläufer mit vor allem Merkur (dem "Spreader") und Mars (dem "Entzünder") seit Januar, werden so deutliche Parallelen zur Entwicklung der Infektionen sichtbar. Schon das Radix der Januar-Konjunktion von Sonne/Pluto/Saturn und Merkur in Haus 6 legte ja hierzulande für die nächsten Monate gesundheitliche und Alltags-Blockaden als Balancefaktor von Extremen der Entgrenzung nah. Dieser Trend kompensiert bis heute u.a. die extem von Jupiter im eigenen Zeichen (2018/19) sowie davor von Schütze-Pluto (1995-2008) angezeigten, überhöhten energetischen Ausweitungen jeder Form - vor allem auf einer transpersonalen bzw. auf der gesellschaftlichen Ebene (Steinbock).

Dabei spielt die Achse Krebs-Steinbock eine weitere, tonangebende Rolle, wie sich auch in den grafischen Zuordnungen ablesen lässt, wobei das gesamte kardinale Kreuz immer wieder einbezogen wird. In Kürze dann außerdem durch zulaufende Waage-Sonnen-Aspekte in Quadraturen zu den Graden der beiden abgelaufenen Konjunktionen (Plu/Sat + Ju/Plu) hinein, was Mars' befeuernde Auswirkungen von Widder-Seite her noch verstärken kann. Während gleichzeitig Balance-Bemühungen laufen.

In der ersten Wochen des Aufkommens der Infektionen allerdings erwies sich auch die Knotenachse als "Überschrift" für ausgelöste Zeitmuster: Zunächst lief der Nordknoten noch im Krebs, womit er gleichzeitig als "Leerstelle" der wichtigen Konjunktion gegenüber massive Emotionen aufrief (ein Achs-Pol ist selten für sich allein zu haben!), deren Entladung offenbar nötig, weil zeitgemäß war -> NK als Hinweis auf die bewusste Hinbewegung als Ausgleich der Automatismen des Südknoten mundan. Seit seinem Übergang in die Zwillinge Anfang Juni kam es aber zu einer ebenfalls nötigen, scharfen Konzentration und Konfrontationen rund um die Frage der Rationalität in der Realität (Was ist Fakt, was Fake? #Quer-DENKEN). Was während Herrscher Merkurs Rückläufigkeit im Krebs (regiert den NK) allerdings immer noch abgewehrt und mit Gefühl überfrachtet wurde. Erst ab August, bei Merkur im Löwen, beruhigten sich ganz langsam, Schritt um Schritt, die Auseinandersetzungen der blinden Emotion gegenüber verregelnden (und balancierenden) Notwendigkeiten (Achse Krebs/Steinbock).

Währenddessen begannen unter Mars' Verspannungen Richtung Steinbock die Fallzahlen Stufe um Stufe wieder zu steigen, ausgelöst durch Quadrate zum Stellium. Dieser Prozess wirkt in den Ausläufern aber insgesamt schon wie eine 2. Chance zu einem neuen Umgang mit dem Virus und allem, was es über gesellschaftliche Gräben zum Vorschein brachte. Immer noch aber hat Saturn mit seinen Blockaden, die Nachhaltigkeit schaffen wollen, zuhause den Hut auf. Er sorgt nicht nur für weitere, andere Verregelungen, sondern auch für eine gewisse Stabilität des Umgangsmusters, selbst unter Mars' Angriffen.

satpluberlin

Zugrunde gelegt haben wir in der obigen Grafik ein Schaubild von Statista, das die täglich neu gemeldeten Fallzahlen von Testungen auf das Corona-Virus in Deutschland seit Januar 2020 abbildet - und sich seinerseits auf die WHO und die Johns Hopkins University bezieht. Dazu ins Verhältnis gesetzt wurden von uns die meist eindeutig zuzuordnenden astrologischen Auslöser als Phasen-Initialzündungen. Sie sind grafisch nicht tagesgenau beizuordnen, zeigen aber weitgehend doch sehr klar die Parallelen zum Geschehen im Land. Dabei beziehen sie sich entweder direkt auf das Ur-Horoskop der Zeitqualität vom 12. Januar mit Saturn-Pluto (rechts), das wiederum für Berlin als Bundeshauptstadt einen 21,5° Widder-AC aufweist und damit doppelt die Grade zwischen etwa 19 und 29° (Orbis) kardinal als empfindlich belegt.

Oder bilden eben in sich mundan entstehende Konstellationen im Orbis der Konjunktions-Grade ab - vorwiegend zwischen Mars sowie Merkur und jeweils dem Steinbock-Stellium. Auffällig ist außerdem, dass auch die stationären Phasen, bzw. "Drehungen" von Merkur und Mars Zäsuren im Geschehen anzuzeigen scheinen. Kam Mond in einer empfindlichen Phase kardinal hinzu, ergaben sich oft besondere Spitzen. Inwiefern die Deklinationen ebenfalls eine größere Rolle bei der Entwicklung spielten, was eigentlich zu erwarten wäre, bleibt noch zu untersuchen.

Da Saturn mit Jupiter erst kurz vor Weihnachten in den Wassermann überläuft, ist weiter mit dem Thema COVID-19 zu rechnen, solange Mars sich im Widder hin und her bewegt und damit noch einmal die Grund-Konstellationen 2020 aktivieren wird, bevor er am späten Abend des Drei-Königstags 2021 dann endlich in den Stier wandert, dort am 20.1.2021 eine Konjunktion zum Uranus eingeht, die (vom Mond gleichzeitig aktiviert) im Quadrat zu Saturn und Jupiter im Wassermann stehen wird und damit bei einer 0°-Wassermann-Sonne ein neues Zeitmuster abbildet und einläutet.

Samt vermutlich einiger neuer Trends im Umgang mit dem Virus und eventuell einer Verlagerung der Ebenen oder einer radikaleren Auseinandersetzung mit Mutationen und/oder den Konsequenzen aus dem bisherigen Vorgehen.

Grafiken: Urgrafik © Statista, (basierend auf Daten von WHO & Johns Hopkins University) - Bearbeitung © Loop!

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Freitag, 30. Oktober 2020

Suche

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen