Loop!

Astro-Labor

Die alte Macht der Zentren

kzBei Löwe-Merkur, Löwe-Venus und Löwe-Nordknoten (auf dem Boden des Stier-Uranus) ist also "Transit-Zentrum" das neue Zauberwort und angeblich die Patentlösung des Asylstreits. Ein Niemandsland für Flüchtlinge, die von Heimat, Nationalität, Zukunft (und damit Zuwendung) erst mal ausgesondert werden. Leider bleibt in Deutschland das Wort "zentral" ja sehr, sehr bitter besetzt: Konzentrationslager hatten eben auch (aber bei weitem nicht nur) mit Zentrierung aus dem astrologischen Prinzip Löwe heraus zu tun.

In Folge der gezielt geschürten Verlustangst der heimischen Herden (Stier). Auch damals wurde in Lagern alles "Material" zentriert, womit einem der Umgang fehlte. Nur noch gedanklicher Stoff, zu dem Menschen wurden. Auf individuelle Bedürfnislagen der Befehlenden hin - das ist wichtig. Zu einer Zeit voller extremer Feuer-Luft-Impulse (Widder-Uranus). Als darüber alles zum Königsprinzip drängt, zum Mittelpunkt - dem menschlich geschluckten Leuchten am Himmel (siehe auch Himmler, SS und die Sig-Rune = Sowilo - Sonne) - wird es böse. Man ordnet Deutschland klar auf eine Zentrale hin, einen individuell beherrschenden Punkt, um den sich die Welt drehen sollte. "Konzentrationslager" (ich gebrauche hier bewusst den zynischen Nazi-Begriff) waren da nur logisch - sie holten die Kontrolle demonstrativ in die Mitte der Dinge zurück, wo man sie als Macht-Beweis "ganz natürlich" auch sah. Einzelne, sind damit gemeint, die sich die Macht per Applaus nahmen, mit Hilfe von Sonnes, Mars' und Plutos Bildern.

0zeitZu Mittag stand am 22. März 1933, dem Tag, als die ersten Häflinge auf Befehl der 8. Haus Waage-Sonne Himmler (damals noch (mit Löwe-Mars und -Venus) ins erste dauerhafte, zentral ausgerufene, offizielle Konzentrationslager Dachau transportiert wurden, der Pluto genau am AC. Druck, Zwang, Gewalt, Zerstörung waren Ursache und Folge. Dachau als alte Munitions-Fabrik erzeugte nun andere Munition für die Selbstbemächtigung wahnhaft Fixierter, die andere mit ihren Ideen steuerten. In Fix-Zeichen wird konzentriert, bis Wassermann am Ende alles wieder auflöst, damit letztlich verändert und zwar einiges zerschellen lässt, aber so kollektiv neu verdaubar macht.

"Am Mittag" (Süddeutsche) kamen die ersten Häftlinge in Dachau an, einem Ort, den man später "Tor zur Hölle" nennen wird. Da dort mehr als 40 000 Menschen sterben sollten. Darum wird das Hilfs-Mittags-Horoskop der "Inbetriebnahme" noch logischer. Wortungetüme helfen auch nicht, das Grauen zu verdecken. Nicht umsonst ist Skorpion, hier in 5, als Spiel mit Macht, der "geheime Schatten" (Spiegelzeichen) des Löwen und seiner Zentralmächte und flankiert ihn drum oft in seinen Bemächtigungen. Hier wird nun gegenwärtig wieder ein Tor zur Selbstherrlichkeit sperrangelweit aufgerissen. Im Zeichenschatten Löwe-Skorpion versteckt sich immer ein Sonne-Pluto, die Machtergreifung durch Einzelne und Unterwerfung von allem, was eine Selbst-Zentrierung bedroht. Gerade jetzt wieder läuft Sonne in eine Opposition zu Pluto. Der Zusammenhang mit Transit-Zentren ist unbewusst, aber berechenbar. Hinter der jovial-leuchtenden Herrschaft des Löwehaften zeigt sich häufiger ein flankierendes Macht-Bedürfnis, wo man ihm in die Quere kommt. Genau wie umgekehrt die löwige Hyper-Zentrierung im destruktiv entwickelten Skorpionprinzip. 

Seehofer drückt seine Löwe-Anlagen - u.a. AC - zur Zeit klassisch aus, wie sie ins Negative abdriften können. Selten hat das nun aber Auswüchse wie im frühen Nazi-Deutschland. Sieht man die Vergangenheit an, ist jedoch eine Lager-Lösung hier in Wahrheit ein Lager-Problem. Worte und Inhalte, Grade und Konstellationen sind historisch inhaltlich belegt. Der Widder-Ingress zwischen den Vorarbeiten für eine Tötungsfabrik und derren Start am 22. März 1933 wurde politisch für D so ja auch dauerhaft mit einer Unterschwingung kontaminiert. Bei den Nazis symbolisierte Pluto astrologisch, zumal mit Mars, den Fakt der absolut durchstrukturierten Unterwerfung, während Uranus Widder den Kampf des Raubtiers beschrieb. Dachau mittags: Herr 5 Pluto mit Quadrat zum Herrn 8 Uranus. Sekundär wieder Sonne-Pluto. Das Motto "Arbeit macht frei" spiegelt dabei die komplette Verdrehung, zu der hier Mond/Saturn im Wassermann orchestriert wird. Wenn jetzt neu Zentren ins Auge gefasst werden (die AfD hatte sie bereits in ihrem Wahlprogramm), gibt man nicht nur populistischen Trends nach. Es schließt sich archetypisch einfach ein alter Kreis.

Was so sicher so heute nicht bewusst beabsichtigt war, aber eine Zeit-Parallele darstellt, die man im Kontext der Geschichte einordnen muss. Widder-Uranus als Trieb der Wölfe liegt seinerzeit über dem Nationalsozialismus wie Krebs-Pluto in Spannung dazu - die pervertierte Krake des Heimat-Empfindens. Was dann später bei Stier-Uranus und Löwe-Pluto zum Besitz- und Verlust-Wahn wird (oder einem angeblich ererbten Recht auf Individualität - Löwe - mitsamt deren Macht-Durchsetzung - Skorpion). Hier nur als Grob-Archetypen gedeutet. Individuelle Interessen der Zentralisierung verriegelten 1933 schon das Ganze (Sonne/Löwe als eigentlich ja archaische Gegenspieler zu Uranus/Wassermann, der hier in Dachaus Mittags-Radix ja bereits mit Sonne-Merkur massiv im Widder zur Vernichtung benutzt wird). Arbeit machte so nicht frei, sondern tot. Denn es ist nicht Arbeit, sondern Vernichtung unter Uranus-Pluto-Quadrat, wo mögliche Freiheit schlechthin der grandiosen Manipulation und ihrer Zerstörungs-Struktur zum Opfer fiel.

dachauVorbereitungen in Dachau selbst liefen schon sehr früh in den Fischen. Hier tat sich etwas. Am 20. März dann soll Reichsführer SS Himmler (mit dem des Amts gemäßen Sonnen-Runen-Bezug) sich bereits geäußert haben. Tage vorm Inkrafttreten des Ermächtigungsgesetzes. Dachau "eröffnete" einen Tag vor dessen Beschluss. In der "Ausübung" seines Sonnenfeldes 8 im Leben handelte Himmler ja individuell auch manipulierend wie ein unreifer Skorpion und kündigte offenbar noch bei Sonne in den Fischen die Inbetriebnahme Dachaus für zwei Tage später an. Das Horoskop von Dachau (als Beginn des Konzentrationslager-Wahns, rechts zu Mittag) hat leider keine Uhrzeit. Gegen 10 Uhr sind die ersten Gefangenen bereits in Landsberg in die Lastwagen gepfercht worden. Mittags sollen sie angekommen sein (alles Süddeutsche).

Das Hilfs-Achsensystem vom Mittag zeigt - wie oft - so oder so symbolisch präzise den "Stand in der Welt" auch dieses Ereignisses. "Mein Kampf" läuft wie ein Slogan darunter. Die Anlage geht mit dem Mond, der im Wassermann kollektiv wirkt, auch über Pluto Herrn 5 am AC. Da arbeitet massiv zwingend ein persönliches Empfinden an seiner Durchsetzung, in einem Kokon von Zwang und Fixierungen (mit der Genetik-Frage). Dazu kommt das Ausgelebte mit offensiver Widder-Sonne zentral am Himmel (es war ja tatsächlich Mittag) und rückläufigem Merkur in 10, wo man bestimmend unangreifbar (letzte Instanz) werden will und darum auch allerlei von oben verregelt. Hitler und Himmler hatten zudem beide marsische Merkure, der eine im Widder, der andere 0° im Skorpion.

Die Jäger zogen los, indem sie den 2. Weltkrieg vorbereiteten. Mit Propaganda, die über Projektion auf das Anderssein der anderen zielte: Mond-Saturn in 8, durch die Mittagshäuser: In 7 sitzt Steinbock - Die da wollen in Wahrheit uns bestimmen. Es sind die, die schon genetisch völlig anders und exzentrisch sind. Mond-Saturn im Wassermann 8. Wir überantworten unsere Bürde ihnen und bemächtigen uns ihrer oder überantworten sie dem Tod. Haus 8. Das nennt man dann letale Struktur.

Sehr hilfreich ist hier auch noch mal die Astrogeographie. Die astrogeographischen Koordinaten von Dachau nach Georg Stockhorst (Link zu Karmap* - einer seiner spannenden astrogeographischen Seiten, Deutsch/Englisch switchbar) finden sich auf zwei Ebenen: Die Gedenkstätte Dachau liegt heute in Widder/Skorpion (sic!). Was bereits "gottgleich" Mars-Pluto-Interesse an der Unterjochung widerspiegelt, wenn es schlimm kommt. Ein strafender Kampfgott, dessen Alleingang Mensch im Dachau-Radix auch über Uranus Herr 9 in Widder erfindet. Analog zur Widder-Sonne/r-Merkur und Uranus in 10 Dachau, die per Widder-Ingress der Sonne bis heute unterschwellig immer wieder aktiviert werden. Für die überregionale Deutung gilt astrogeographisch Steinbock/Zwillinge (also mit einem Merkur-Saturn als Resonanz). Das wäre in der MRL ein sogenannter "Schott" - beide Herrscher von Spiegel/Schatten-Zeichen im Aspekt, was immer für eine kaum aufbrechbare Dominanz der Inhalte spricht. Wolfgang Döbereiner schrieb über Merkur-Saturn:

"Der Intellekt wird als Über-Ich geheiligt - Kompensation zur ungreifbaren Überlegenheit" (Erfahrungsbilder, Döbereiner). Und ebenda: "Ausschluss des Lebens".

Besser kann man kaum ausdrücken, was ab März 1933 erstmals in so gezielt großem Maß passierte (oder: mit großem Mars-Tamtam). Denn Dachau war der Prototyp der anderen KZ, eins von Himmlers Lieblingskindern. Sein Wassermann-AC mit Uranus/Jupiter am MC brachte ihm das Talent, alles zu abstrahieren, was sich ins Extrem verkehrte. Er verkehrte die Welt analog zu Jupiter in 10 als Herr 10 in eigene Göttlichkeit. Der "Germane", der von Heimatwurzeln besessen war (Pluto in 4), wurde Hitlers kräftigster Tötungs-Helfer. Auch Himmler hat Löwe Venus und den Bezug zum Zentralen. Sein Widder-Mond direkt im Eintritt des Zeichens kanalisiert den exakten Generations-Aspekt Neptun-Saturn (Opposition). Der sich isoliert im Mond-Saturn Dachaus dann widerspiegelt. Wovon ich mich abgewiesen fühle, das weise ich ab. Als sei das alles normal, entspreche dem Bedarf der Norm. Als "Beruhigung der Bevölkerung" wurde das Projekt Zerstörung verkauft. Hier fanden sich also zunächst als erste wirklich mächtige Symbole der Verknechtung (wie anderswo Saturn/Pluto als Sklaventhema) im Kleinen völlig kontrollierbaren Funktionsräume, die man bewusst auch "darstellte" (Feld 3). Merkur-Saturns Verbindung zu Schulen und anderen Institutionen des Alltags zeigt sich auch im Fakt, dass Dachau später dann als "Schule der Gewalt" der SS  galt. Dazu kommt natürlich der "Anschauungs-Unterricht" für alle Deutschen: Herr 6 der Mittagshäuser ist Jupiter in 3. Exempel werden statuiert, aus der Götterwelt heraus.

BerlinbrdDie BRD heute nun hat als flachere Analogien der Themen (rechts, auf Berlin berechnet) zumindest einen Besitzstand wahrenden Poser-Mond im Widder, Grenze Haus 2/3. Der bis neulich noch sehr lange durch Pluto-Quadrat transitiert wurde. Der Jupiter in 1 weist eingeschlossen auf die alte Größen-Idee (er könnte im Zeichen ja durchaus vieles heilen, aber unterbricht immer wieder den Prozess) und Stier-Mars im Quadrat zum Löwe-Pluto vom IC nach 7 zeigt einige der anderen Altlasten. Für die Wirklichkeit der Konzentrationslager mit ihren wie Tiere gehaltenen Häftlingen findet man aktuell kaum Begriffe. Denn was immer hier bislang passiert, auch nach dem Rechtsruck - im Vergleich zu damals ist es (noch) ein Spaziergang.

Aber die Besetzung der Felder 4/5 zeigt auch, wie korrumpierbar man emotional und narzisstisch ist, wenn sich eine Situation entgrenzt. Haus 2 Fische. Auch das heutige politische Deutschland hat einen r-Merkur. Der damals beteiligte Retro-Merkur von Dachau beherrscht an sich schon eine gewisse Innenrichtung, die zur Verbrennung des Intellekts durch Egozentrik (hier Sonne) tendiert. Merkur als Herr der "geheimen" Häuser 4 und 12 belegt die Wirkung des Unbewussten. Das Verrätseln und Mystifizieren, das dann nach außen wild spukt. Und neue Emotionen anfeuert. Merkur steht immer auch für Gliedmaßen (aus Phase 3, die Hand-Langer). Wie auch für die kleinen Tiere (aus  6). So wurden die Zentralen des Terrors damals zur Demonstration wie menschliche Zoos ein Bild der Kontrolle und des Kontrollierens. Die Bestien, die man zuvor aufbaute, sind im Griff.

Es zeigt sich hier tatsächlich auch die immer mehr oder weniger mitschwingende Resonanz-Ebene Jungfrau zur astrogeographischen Zwillinge-Zone. Auch in Dachaus Horoskop mit Mars-Neptun-Jupiter Jungfrau in 3 findet sich das ja so wieder. Die Nazis sahen sich zur Reinigung des Umraums berechtigt. Konsequenz: Die dargestellten bereinigenden "Schutzräume", die gesellschaftlich "säubern" und als Ventil der "deutschen Angst" dienen. Was in den KZ allerdings nicht die "Schützlinge" schützt, also Häftlinge. Sondern für hierarchisch verordneten und tödlich verorteten Struktur-Erhaltung sorgt. Die Häftlinge wurden zu Ventilen, reinen Denk-Objekten oder "Nützlingen" degradiert, da man sie vorher als Schädlinge ausgemacht hatte. Solange sie durchkamen, hatten sie sich den Slogans unterzuordnen. Arbeit macht frei? Nein, diese "Arbeit" schaffte mechanische Instrumente einer Macht-Elite (und zwar nicht nur dort). Geschützt wird aber die Herde des eigenen "Volkes", wie im Fische-Mittags-MC des Betriebstages mit Venus erhöht (Herrin 11 Stier und 4 Waage der Hilfs-Häuser) sichtbar. Die aufgepeitschte "Volksseele" fühlt sich danach befreit von "Schädlingen", womit die "Führer" (im Widder noch verantwortungslos) bestätigt sind. Etwas Ähnliches passiert von der Funktion her ja bereits aktuell.

Rückkehr zu den Wolfs-Interessen

Der Feind ist sozusagen ausgemacht. Die Freunde bestimmt. Grundlage wird die Sache der Achse 1/7, Widder/Waage. Darum gab es wohl auch so viele Waage-Betonungen als Vordenker bei den Nazis. Astrologisch erklärt sich in Dachaus Anlagen auch die archaische Rückkehr zu den "Wolfs-Interessen" des Raubtier-Rudels oder zum Jäger-Archetyp. Überaus bestimmend mit Widder-Sonne-Merkur (Himmler hat 0° Widder-Mond) im Hilfs-Feld 10. Und schließlich, noch mal, das Fische-MC. Das Licht fällt dort auf den Beschönigungs-Aspekt des "Projekts" KZ seinerzeit als wahnhafte Lüge von der Errettung. Sie wirkt hier geradezu comikhaft überzeichnet mit der erhöhten Venus und Herrscher Neptun in Jungfrau. Dort weist Mars mit diesem Neptun ja den demonstrierten Bereinigungs-Charakter auf. Was in Wahrheit aber eine Verschlammung darstellt (Neptun). Der Befehl an die gehassten "Undeutschen", die angeprangert, zu Monstern aufgebaut und dann eingefahren wurden: "Du darfst nichts Eigenes haben, weil ich sonst nichts Eigenes habe". Chiron im Stier belegt dazu die gefürchtete Wunde der Herden, gleichzeitig mit ihrem Verstoß gegen das Existenz-Prinzip.

verkuendungseehoferWas hat das nun mit Deutschland 2018 zu tun (links Zeitpunkt der Einigungs-Verkündigung durch Heimatminister Seehofer)? Dazu muss man sich erinnern: Im Berlin-Horoskop der BRD belegt auch Mars am Stier-IC, wie bereits erwähnt, die Altlasten, die man nicht loswird. Lauernde Wölfe. Durch unter anderem t-Jupiter gegenüber wurde er als Vision (angeblich ehtisch, da Skorpion) neu geweckt. Zumal Uranus und Pluto vorab auch wieder kardinal standen (im Quadrat wie damals) und nun massiv Stier-Angst um die eigene Substanz lostickt. Es geht hier wieder um Eigentum, was damals durch Blut und Boden Hetze geschürt wurde. Wer nimmt mir etwas? Der Flüchtling. Auch heute ist "er" inzwischen wieder ein gesichtsloser Mustermann. Ein Denk-Objekt, Emotions-Ziel und politischer Kalkül-Faktor.

Auf dem Weg ins nur noch Funktionale, pure Verschiebemasse zur Rechtfertigung der befeuerten Emotionen rundherum. Wenn die Zeit der Seehofer-Verkündigung stimmt (nicht Verkündung, denn es hatte ohnehin etwas talmihaft Schein-Religöses und Zeitloses), wird das Thema sicher nicht lustig aufgelöst. Pluto überläuft ja irgendwann den AC Steinbock. Alles schaut weiter nach 7, in den eingeschlossenen Löwen, in die Zentren, Zentralen, auf das Zeichen des Zentralgestirns mit Venus und Merkur. Das Thema des Narzissmus wird einfach delegiert: Egomanisch sind immer die anderen, die etwas von "uns" verlangen. Also verfahren wir "mit ihnen", verhandeln sie, wenn sie ins Überpersönliche ziehbar sind.

Wenn sich jetzt der schwere Konflikt um logistische oder strukturelle Behandlung von Flüchtlingen bloß neu in einer "Lager-Lösung" zeigt, ist das schlicht brisant. Herrin Sonne in 6 belegt, dass diese "Einigung" nur eine sehr schmale Anpassung war an die Umfeld-Forderungen. Darunter liegt Pluto, gegenüber in 12, die verdeckte Tretmine. Mit Saturn, der soeben aus der Unsichtbarkeit aufsteigt: Man will Verregelungen. Strafen. Härten. Archetypisch (und emotional, aber auch zeitgeschichtlich und astrologisch) fährt as schwere Besetzungen auf.

Einerseits sollen die "Zentren" keine rechtsfreien Räume sein, andererseits "irgendwie" auch als Schutz vor inflationär anwendbarem Recht (u.a. im eigenen Grundgesetz und Asylrecht) dienen. Wenn es denn "Fremde" einfordert. Wie genau man diese Zonen dann gestalten will, weiß offenbar noch keiner. Man sollte nun sicher auch nicht zu viel hinein interpretieren in die Verläufe. Aber bitte auch nicht zu wenig.

Chiron transitiert aktuell über Dachaus Sonne-Merkur Konjunktion im Widder. Im Dachau Horoskop steht er, wie gesagt, im Stier (die verletzte Herde). Aber mit Orcus (dem "Schlund", der oft einen plutonischen Gewaltsog noch multipliziert). Deutschlands Akzeptanz von "Transit-Zentren" ist heute, in einem solch' ähnlichen Grund-Klima, natürlich mehr als ein Politikum. Weil jede eingeräumte Aussonderung wieder Emotion schürt. Denn irgendwann agiert Politik so dann hauptsächlich über den empfundenen Bereich. Ist nach jeder Seite interpretierbar und forderbar. Wie das dann ausgeht, wissen wir ja. Es kommt die Zeiit, da werden die neuen Transit-Zentren abgekürzt zu TZ. Wer sich immer noch an nichts erinnert, ist vermutlich unter 8 Jahren alt. Und sowieso nicht haftbar für's passive Laufenlassen zu machen. Sprache jedenfalls prägt nun mal Inhalte und Inhalte prägen zurück. Dies ist nicht nur eine hoch schwierige Wortwahl. Sondern ein destruktiver Ausdruck einer noch destruktiveren Zeit. Umso wichtiger, was Döbereiner zu der Konstellation Merkur-Saturn (zur Erinnerung, ich leite das ab von Stockhorsts astrogeographischer Zone Steinbock/Zwillinge) noch schreibt: "Du sollst kein falsches Zeugnis annehmen". Man könnte das natürlich auch wieder endlos diskutieren, aber jeder weiß vermutlich, was gemeint ist.

Informationen über astrogeographische Positionen mit zahlreichen Beispielen findet ihr übrigens auf Georg Stockhorsts Seiten, unter anderem auf seinem umfangreichen Blog über Astrogeographie.

Bild (bearbeitet): Piaxabay

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Dienstag, 25. September 2018

Suche

Transite

Mittwoch, 26. September;
01:50 Uhr
Sonne Qua Saturn
Donnerstag, 27. September;
15:47 Uhr
Merkur HSx Venus
Freitag, 28. September;
01:34 Uhr
Sonne Tri Mars
Samstag, 29. September;
17:09 Uhr
Mars // Saturn
Sonntag, 30. September;
05:10 Uhr
Sonne HQu Jupiter
Sonntag, 30. September;
12:21 Uhr
Merkur Qcx Neptun
Montag, 01. Oktober;
04:03 Uhr
Pluto direkt

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen