Loop!

Astro-Labor

Ein Tanz in Flügelschuhen

underwaterWie kommt man aus den unwirklichen Neptun-Wellen in die Praxis? Durch Merkur. Jetzt fliegt das Denken also wieder durch die Pforte der Verwirklichung bei 0° Widder, die den Tierkreis in einwärts und auswärts gewandte Hälfte schneidet und schlägt Funken. Wenn Merkur wechselt, wendet sich der Geist automatischer dem Hitzigen zu. Das kann eine kreative 'Spannung in vielen Bereichen hervorrufen, erfordert aber auch besondere Aufmerksamkeit im bewussten Ausdruck.

Die vielen Konflikte der Welt spiegeln dabei nur unsere innere Bereitschaft, immer wieder in Auseinandersetzung zu springen. Alles, was durch die kosmische Spalte von 0° Widder geht, ist bereit für Erlösung und Entzauberung und bekommt in der allgemeinen Wahrnehmung starke Dominanz. Darum hören wir im weiteren März' auch so laut das Rauschen von Merkurs schnellen Flügelschuhen, da er ab jetzt Neptuns Verwirrungen aus dem Feuer heraus radikal zu durchtrennen versucht. Manchmal kann sich das anfühlen wie der archetypische Tanz zweier gigantischer Strömungen zwischen Innen und Außen.

Die astrologischen Aussichten für den Rest des Monats: 

Montag, 13.03.2017 22:07:11 MEZ Merkur Eintritt Widder

Schon heute Abend könnte sich darum auch plötzlich vieles in unserer Wahrnehmung anders darstellen als vorher, denn Merkur wechselt genau da ins Feuer. Wir setzen damit eine andere Brille auf (oder bekommen sie von der Zeit aufgesetzt) und sind ab da möglicherweise schneller entflammbar für Wege, die bis jetzt in Fisches Nebel verborgen lagen. Merkurs Ingress Horoskop zeigt auch klar den Impuls-Druck, den solche neuen fixen Ideen entwickeln, die sich überaus leicht zum Konzept verdichten. Damit verbunden sind mentale Aggressions-Tendenzen während des Laufs durch Widder häufig.

astrovorhersage

Hierzulande hat das Ingress-Radix ja diesen doppelt marsischen Skorpion-AC und Mars als dessen alter Herr befindet sich dazu am DC. Was die "Denkpeitsche" oder mentale Aggression beschreibt, die uns hintergründig bis zum 31. März lockerer sitzt als sonst. Man urteilt zu viel und zwar negativ. Die rückläufige Venus lässt den Ausgleich auch nicht gerade fließend auftauchen. Darum empfehlen wir, immer mal wieder anzuhalten, sich zur guten Absicht umzudrehen und bewusst auf die eigenen Werte zu schauen.

Wir können sie für den ganzen Monat noch wie einen inneren Knoten im inneren Taschentuch einbauen in die Welt der Trigger, bevor wir im Reflex kindlich reagieren. Sonst landet man zu leicht mit dem Kopf vor der ewig gleichen Wand. Achten wir dagegen auf unsere liebgewordenen geistigen Modelle des Ärgers, die durch Reiz-Reaktion nun öfter anspringen (und neues Wut-"Karma" schaffen), werden wir auch andere neugieriger, echter und lebendiger sehen, als wenn wir ihnen bloß unsere bekannte Geschichte über sie anziehen.

Wenn dann pünktlich zum Monatswechsel der Meister des unruhigen Affengeists schon wieder in den Stier wechselt, ist nicht einfach nur viel Energie verbrannt, sondern wir haben durch Achtsamkeit wirklich Neues geschaffen. Dann wird sich auch erst das allgemein flirrende Suchen des "Minds" nach irgendwelchen Lösungen (Hauptsache, sie sind schnell und schneidend) wieder beruhigen. Man sollte die Sprünge nicht ganz so ernst nehmen, sondern kann zusehen, wie sie sich von Minute zu Minute verändern. Wie Meditation: Eine Meinung ist auch nur eine Meinung und schafft Meinungen. Stop.

Dienstag, 14.03.2017

11:36:30 MEZ Mars Quincunx Lilith 03°11´04 Stier / Schütze
15:32:30 MEZ Mars Trigon Mondknoten 03°18´09 Stier / Jungfrau (d/r)

Mars im Knirsch-Aspekt mit Lilith ist gleich so ein Klassiker, bei dem man sich vormittags ganz gern mit "giftigen" Frauen anlegt, wenn man vordere Bezüge fix oder beweglich in den Zeichen hat. Hier wird leicht ein Geschlechts-Thema aus unterschiedlichen, praktischen Ansätzen gemacht. Aber Mars in der Komfortzone zu den Knotenliefert nachmittags ohnehin umsetzbare Lösungen für Konflikte, was bedeutet: Gleich abregen spart Energie. 


MerkurWidMittwoch, 15.03.2017

3:41:10 MEZ Sonne Konjunktion Chiron 24°42´10 Fische
5:40:00 MEZ Mondknoten Quadrat Lilith 03°16´08 Jungfrau / Schütze (r/d)
13:38:00 MEZ Merkur Quincunx Mondknoten 03°14´56 Widder / Jungfrau (d/r)
14:22:20 MEZ Merkur Trigon Lilith 03°18´34 Widder / Schütze

Weichenstellung. Mittwoch fährt gleich 4 Aspekte auf, durch die man sich schon am Vorabend verwundbarer als sonst fühlen könnte. Seit Chiron in den Fischen steht, wird unsere Fähigkeit zum Mitgefühl ja durch vielfältige Ereignisse auf die Probe gestellt.

Viele Menschen bewegen sich zwischen ängstlicher Konzentration nur auf sich selbst und manchmal hoch empfindlicher Öffnung für andere. Aber wir sind ja alle aus gutem Grund durchlässiger für unsere eigene Ur-Wunde (ersichtlich aus der Aussage Zeichen und Feld von Chiron im Radix) und für das Leiden der Welt.

Diese Spiegelung schafft sensible Entgrenzungen, die erst altruistische Lösungen möglich machen, an denen man sonst leicht vorbeiläuft. Aus lauter Angst, sich an all dem Schmerz des Umfelds anzustecken. Nun können wir ihn in uns und anderen lindern. Trösten, mildern, wo wir sonst oft nur den Ärger des anderen sehen, der in jedem von uns die kleinen, verletzten Kinder versteckt.

Wer sich heute von sich aus auf seinen Chiron einstimmt, kann dann auch besser seine heilenden Talente sehen und anwenden, die mit großer Verletzbarkeit einhergehen. Sie zu bekämpfen ist paradox, da sie letztlich die Tür der menschlichen Wunder ist. Durch die Aspekte mit den Knoten und dem bereichernden Merkur-Lilith wird man jetzt bei Freundinnen Unterstützung für die bekannte Sensibilität und möglicherweise sehr alte ("karmische") Probleme einen anderen Ansatz finden.

jaFreitag, 17.03.2017

21:03:30 MEZ Merkur Quincunx Orcus 07°46´25 Widder / Jungfrau (d/r)
22:47:40 MEZ Sonne Quadrat Saturn 27°29´11 Fische / Schütze

Ein nicht so ganz einfacher Tag, vor allem für die beweglich Betonten: Merkur-Orcus holt die schneidende Schärfe unvereinbarer Kühle hoch, zwischen dem wirklich tiefen Hunger nach einem am liebsten perfekten Alltag und dem Impuls, viel schneller zu denken, als Routinen, Lern- oder Reinigungsprozesse installierbar sind.

Ohnehin wären solche Instant-Lösungen nur Kosmetik für das unterliegende Sonne-Saturn-Quadrat, was vorübergehend ein pessimistisches Klima einziehen kann. Darum ist es auch wichtig, jetzt so viel wie möglich zu bejahen, um sich nicht am eigenen geistigen Widerstand aufzureiben. Man kann Ja selbst zu den problematischsten Prozessen sagen, ohne sie einfach hinzunehmen. Abnicken ist damit nicht gemeint. Es wäre einfach wichtig, dem Leben keinen Reibungswiderstand entgegenzusetzen und stattdessen hinzusehen, was an Bedeutung unter den "Umständen" liegt.

Saturn im Schützen ist ja der Lehrer, den man beim Sonnen-Quadrat nicht wirklich hören will, weil er auch Schwieriges erfordert an klaren Zuängen. Alles, was in Richtung Umsetzung geht, fällt also jetzt schwerer, aber hilft ungemein. Es geht hier darum, Überwindung und Selbstdisziplin zu üben und seine Visionen nicht loszulassen, während man in der manchmal so quälenden Normalität eine Art Salami-Taktik anwendet. Was wir jetzt strukturell organisieren, wirft Früchte ab, wenn Saturn in den Steinbock geht.

Samstag, 18.03.2017

2:58:00 MEZ Mars Sextil Nessus 05°47´51 Stier / Fische
13:26:50 MEZ Merkur Konjunktion Venus 09°05´47 Widder (d/r)

Achtung: Mars-Nessus kann eine Neigung bringen, Fremdes auszugrenzen, wird aber hier durch das Sextil lösbar. Merkur-Konjunktion zur Venus hat manchmal einen kräftigen "Spin" für Liebes-Beziehungen und Freundschaften, der aus der Bewegungslosigkeit in eine neue Position führt. Motto: One Love. Damit liegt man auf keinen Fall falsch. Womit wir beim kosmischen Hauptdarsteller des Jahres wären, dem 

widderingress17Widder-Ingress am Montag, 20.03.2017

11:28:38 MEZ Sonne Eintritt Widder
17:04:25 MEZ Mondknoten D 03°01´57 Jungfrau
19:27:20 MEZ Mars Trigon Orcus 07°43´13 Stier / Jungfrau (d/r)
23:49:40 MEZ Venus Quincunx Orcus 07°43´01 Widder / Jungfrau (r/r)

Da der Held mit den Flügelschuhen 2017 bereits vorgelaufen ist und uns auf die Themen des neuen Sonnenjahrs schon ein wenig eingestimmt hat, kommen sie ab jetzt nicht völlig unerwartet. Dennoch fängt die neue Runde von Sonne durch den Zodiak diesmal mit einer ganz besonderen Konstellation an.

Mond und Saturn stehen nämlich auf 4 Bogenminuten exakt in Konjunktion zueinander - im Schützen auf dem Galaktischen Zentrum. Nun ist dieser Aspekt ja sowieso schon sehr zweischneidig und eine Challenge für jeden: Er kann persönlich und gesellschaftlich in Verbindung mit Widder-Ingress eine ungewöhnlich starke Tendenz anzeigen, Verdunklungen, Frustrationen und allgemeine Depression einfach durchzulassen. Aber auch genauso die seltene Chance bedeuten, sich durch Arbeit an bewussten Zielen mit viel persönlichem Einsatz über genau diese Tendenzen dann wider hinwegzusetzen.

Der Ingress sagt hier: Wir haben die Wahl, durch eine Vision für viele statt einzelne die Welt zu verändern. Es ist die Möglichkeit, sich entweder in Krisen endgültig fallen zu lassen oder sie zu verändern. Auch im Privaten kann man spüren, wie wichtig die Entscheidungen im Umfeld dieses Tages für uns sind. Ein Mond-Saturn sagt immer auch aus, dass wir Retter/innen suchen. Und dass Ursache hier viel leichter als sonst zur Wirkung wird. Wir schaffen Karma und bestimmen selbst dessen Färbung. Positiv oder negativ?

Was wir tun, schafft nun schnell "Karma" auch in uns, sät Samen des Geistes, die sich dann vervielfältigen, wenn wir nicht mehr wie in diesem Moment Kontrolle darüber haben. Es wird so auch zeitlich langdauernde Impulse draußen setzen, einen Drive, den wir besser klug wählen, um ihn dann später zu nutzen. Hilfreich ist es besonders, an dem Tag und um die Stunde, ganz klar und sauber zu handeln und sich konstruktiv jeder einzelnen Herausforderung zu widmen, statt destruktive Entscheidungen zu fällen. Damit antworten wir powervoll und mit bester Absicht einer Energie, die auf das Zeitklima immens stark transformierend zurückwirkt. Es gibt nicht allzu viele Fenster in der Zeit, in der die Frage der bewussten Wahl so bedeutsam ist, wie in einer solchen Lücke im Schicksal, das Mensch verantwortungsvoll (Saturns Wort) für seine Kinder (Mond) prägt, bevor wir umgekehrt geprägt werden. Was du hineingibst, wird dir später wiederbegegnen.

0nepDonnerstag, 23.03.2017

14:08:30 MEZ Sonne Quincunx Mondknoten 03°05´19 Widder / Jungfrau

Die Knoten-Achse in Bezug zur Sonne (hier mit Quincunx-Klirrfaktor) bringt fast immer eine Art kurzfristiger Überprüfung neuer Verhaltensweisen, die man stur Schritt für Schritt durchziehen sollte. Auch wenn über den Südknoten wieder Neptuns momentan verführerischer Verwirbelungs-Drang in unser Dasein kommt. Wir sind am Steuer und sollten dem sich bildenden, zwanghaften Merkur-Pluto von Freitag Nacht mit all den fixen Ideen achtsame Balance entgegenstellen.  

Freitag, 24.03.2017

1:44:40 MEZ Merkur Quadrat Pluto 19°12´36 Widder / Steinbock
13:45:20 MEZ Merkur Opposition Jupiter 20°03´17 Widder / Waage (d/r)
20:35:50 MEZ Sonne Trigon Lilith 04°20´50 Widder / Schütze

Da morgens die starke Fixierung durch Merkur-Pluto vorbei ist, bekommt der Merkur-Jupiter (Augen größer als der Mund) besonderes Gewicht. Auch Sonne-Lilith neigt zur Überschätzung der eigenen Optionen durch Willen oder irgendeine selbstgemachte Legende. Bitte darum heute unbedingt alles faktisch absichern, was angeboten wird.

Dafür gibt es ein wirklich angenehmes Morgen:

Samstag, 25.03.2017 - 11:17:10 MEZ Sonne Konjunktion Venus 04°57´14 Widder (d/r)

Und hier ist auch schon die Magie: Mit Sonne-Venus leuchtet das letzte März-Wochenende auf und verspricht fließende, erfüllende Bewegungen und Berührungen bei allem, wo wir wirklich etwas oder jemanden lieben (und sei es, den eigenen Elan) und es auch zulassen, geliebt zu werden. Das ist im Widder zwar manchmal nicht ganz so leicht, aber wenn man dem ersten Impuls des Handelns nicht sofort nachgibt, sondern rezeptiv wird und Hingabe selbst in ärgerliche Entwicklungen einbringt, eignet sich der Tag famos, verfahrene Situationen aufzulösen. Man kann auch jemandem, mit dem man lange im Clinch liegt, die Hand reichen und am Ende Venus-Liliths Gleichklang in eine faszinierende Perspektive (oder sogar das berüchtigte leidenschaftliche Erleben) verwandeln. Das gilt speziell für Frauen, die Situationen aktiv ändern können und nicht unbedingt auf Männer warten sollten.

criticismSonntag, 26.03.2017

5:43:50 MEZ/S Venus Trigon Lilith 04°29´49 Widder / Schütze (r/d)
17:06:00 MEZ/S Merkur Konjunktion Uranus 23°24´28 Widder

Dieser Kosmos ist ja voll von Ausgleichs-Bewegungen und darum wundert einen die Unruhe und Nervosität des Merkur-Uranus Sonntag am frühen Abend nicht wirklich.

Ein gewisser Handlungsdrang und Überdruss macht sich breit, ohne, dass man weiß, was genau man eigentlich will. Das schnelle Aufspringen auf jeden Reflex kann kurzfristig zu Nörgeleien und Spaß an Kritik und Beurteilungs-Gefechten führen. Widder sieht immer nach Waage, und drum findet man das Feindbild jetzt auch noch spontaner als sonst im anderen.

Wieso diesmal? Weil man die gleiche Qualität in sich abwehrt. Das heißt: Schaut vielleicht, was euch jetzt am Du so stört und es wird fast immer etwas sein, was ihr in euch selbst gerade nicht zulasst, aber doch braucht. Sucht dann den guten Kern darin (z.B. in Ärger die Fähigkeit der Bewegung, in Verschlosenheit das Talent zum Selbstschutz usw.). Dann versucht, für den Rest des Tages genau diese Gabe zu kultivieren. Ein Experiment, das manchmal überraschende Ergebnisse bringt. Merkur-Uranus kann dadurch, dass man Befremdliches zu sich zurücknimmt, Situationen wirklich radikal und hoch kreativ ändern. Man muss ihn nur nutzen!

Montag, 27.03.2017, 18:44:20 MEZ/S Mars Sextil Neptun 12°39´21 Stier/Fische

Ein Tag der smoothen Konfliktlösung. Mitgefühl weicht "Feindschaften" auf. Auch Selbst-Mitgefühl hindert einen an den beliebten, aber so schädlichen Auto-Aggressionen (hier im Stier kommen sie leicht als Selbst-Entwertungen daher). Fließende, weiche Körperübungen lösen verärgerte Anspannung. 

Dienstag, 28.03.2017

4:15:30 MEZ/S Sonne Quincunx Orcus 07°35´37 Widder / Jungfrau (d/r)
15:11:50 MEZ/S Venus Quincunx Mondknoten 03°00´57 Widder / Jungfrau (r/r)

Diese beiden Quinkunxe schaffen eine kleine Zerrpartie durch die Neigung, erfolglos zu versuchen, nicht zusammenpassende Energien auf einen Nenner zu bringen. Ein Thema vom 17. März und um den eigenen Anspruch nach Perfektion kann sich wiederholen. Wer Kleinlichkeit in sich entdeckt, springe bitte nicht allzu sehr darauf an. Die Aspekte sind zu schräg, um in den folgenden Tagen große Effekte zu haben, selbst wenn man sie "ordentlich" löst.

Mittwoch, 29.03.2017 20:16:30 MEZ/S Merkur Trigon Saturn 27°44´56 Widder / Schütze

Der "Vertragstag" des Monats. Es können wichtige Projekte zugebunden werden, gut auch schriftlich. Geraten ist, die Stabilität des Aspekts für Planungen zu nutzen, die in fernere Zukunft zeigen und mit Studien, Reisen, Religionen oder Philosophien zu tun haben. Alles, was jetzt konkret festgemacht wird, hat Dauer - es wäre besonders bedeutsam, strukturiert, selbstverantwortlich und selbstbestimmt vorzugehen und nur festzuhalten, was man wirklich will, da Feuer oft Dinge übersieht.

childrenDonnerstag, 30.03.2017 20:19:00 MEZ/S Jupiter Quadrat Pluto 19°17´27 Waage / Steinbock (r/d)

Jupiter-Pluto, das Helle und das Dunkle, ist als reine Anlage erst mal ein Ticket in eine Super-Transformation. Aber leider durchaus nicht immer reibungslos. Zwar schenkt der Jupiter, wenn alles gut geht, aus den Halbgötter-Bereichen den Menschen seine "große" Lösung ihrer schwierigen plutonischen Traumata (Schütze ist Skorpions Folgezeichen).

Beim jetzigen 2. Quadrat der beiden seit 2016 ist das gar nicht so einfach, da es uns bei Spannungs-Aspekten immer schwerfällt, im Kopf zu behalten, wo unser Anteil an vergangenen Fehlschlägen lag. Trotzdem wartet hier die besondere Option für besondere (Er-) Lösungen, die noch aus dem irdischen Bereich stammen. Speziell alte Zwänge sind hier besser zu knacken als sonst. Aber: Man muss ein gewisses Unwohlsein auch aushalten können, denn ein Quadrat ist kein Trigon. Die Kraft dazu liefert es dann aber tatsächlich.

Dieser Kontakt der großen Du-Planeten (für Bindung, Fesselung und Anschauung oder erweiterte Horizonte zuständig) neigt manchmal schon auch zur neuen Verschattung, weil er oft auch Dinge zusammenrührt, die gar nicht passen. Besonders menschlich sollte man sich sympathisch sein, wenn es um größere Reparaturen von schon Geschehenem geht oder uns etwas im Bann hält. Sonst kommt es zu einer intuitiv-schreckhaften Abwehr jedes Friede, Freude, Eierkuchen-Modells.

Wichtig ist, realistisch zu bleiben, damit nicht Jupiter mit uns durchgeht und durch schieren, irren Positivismus die Realität verkleinert. Denn zu ihr gehört auch, unser Leiden mit Würde zu ertragen. Dazu kommt: Wir sind ja als Täter oder Täter-Rollenspieler oder Opfer auch immer Beteiligte (nicht Verantwortliche!) am Szenario jeder seelischen Beschädigung gewesen, die uns passiert, auch wenn es völlig schuldlos ist - wie als Kind. Oder erwachsener, passiver Faktor einer Situation. Und Beteiligte können etwas ändern. 

Jetzt tauchen oft Erklärungen für sehr alte Traumata auf, die sehr hilfreich sein mögen. Wenn uns nicht Pluto den Schuldkosmos wieder wie einen Floh ins Ohr setzt. Da, wo wir keinen Anteil sehen können, verteilen wir ihn eben umso eindeutiger und paradoxerweise versetzt uns genau das in die Illusion, gar nichts kontrollieren zu können. Ob nun als Nation oder Mensch. Jupiter-Pluto holt manchmal festgefressene Konflikte noch mal ans Licht und schafft beträchtlichen Druck. Der Aspekt "versucht" dann, regelrechte Dammbrüche herbeizuführen. Manchmal kommt es in seinem Umfeld des zu gesellschaftlich agitierten Eskalationen von Problemen, bei denen religiöse oder kulturelle Fremdheit eine Rolle spielt. Es ist möglich, dass sich solche großen Ereignisse dann in unserem direkten Umfeld-Erleben stark widerspiegeln. Was können wir persönlich tun?

Zum Beispiel, Jupiters Großzügigkeit und Güte einsetzen, um fremde oder eigene Traumata nicht noch durch trennende Konzepte oder das Schneiden von Andersdenkenden regelrecht in die Zeit zu nageln. Wenn Plutos Transformationskraft sich meldet, die wir seelisch als besagten Druck spüren und als Abwehr fehlinterpretieren, können nur wir sie mit den Erweiterungs-Talent Jupiters auch übereinbringen und daraus am Ende ein sehr klares, sehr konstruktives Ergebnis schaffen (Saturn folgt den beiden ja logischerweise immer und nimmt deren Impulse in der Qualität auf).

change1Wir werden die Melange nur unterm Quadrat selten elegant und spontan zustande bringen, da es uns oft stattdessen dazu treibt, unsere Seele für etwas Macht und Intensität weiter an unsere inneren "Teufel" zu verkaufen. Aber es ist möglich, ganz anders zu handeln. Wir müssen diesen Gang doch nur einlegen, um es dann auch zu schaffen. Das heißt, uns daran erinnern, wer und wie wir sein wollen. Denn das erzeugt die Umgebung, die wir für andere sind und wirkt auf deren Selbstverständnis zurück. Thematisch wird es im Großen wie im Kleinen bei diesem Quadrat wieder um die gleichen Themen gehen, die beim ersten Quadrat im November 2016 aufkamen und jetzt überprüft werden.

Das letzte Quadrat erfolgt dann Anfang August und liefert uns die Ergebnisse unserer Bemühungen aus. An ihnen lesen wir, wie erfolgreich wir beim Abgleich des Empfindens mit der Perspektive waren.

Freitag, 31.03.2017 19:30:32 MEZ/S Merkur Eintritt Stier 

Der Monat endet mit einem großen Ausrufezeichen hinter dem Thema Absicherung. Substanz-Erhalt spielt eine größere Rolle ab jetzt in der Welt der Dinge. Merkur im Stier gräbt im April ja alle Fragen des Wertebewusstseins aus, wirtschaftliche Themen, der Grenzen und dazu den großen Bereich der stabilen/bedrohten Existenz. Mitsamt aller Ängste, die uns in Erde - anders als in Feuer - oft zu schnell dazu bringen, bestimmte Richtungen zu betonieren. Ab diesem Übergang sollte unsere innere Buchhaltung auch schon bereit sein für sämtliche Tests des Zeitklimas und der Selbstwert so gut, dass wir uns nicht gezwungen fühlen, aus Panik andere abzuwerten. Ein kleines Ritual, in dem man eine Kerze anzündet für alles, was einem lieb und teuer ist und was wir bewahren wollen, ist eine sehr gute Wahl an solchen Tagen. Bewusst zu sein prägt das Bewusstsein und Bewusstsein ist die beste "Pille" gegen die Panik der Gegenwart.

Alle angegebenen Zeiten sind mit Astroplus für Berlin berechnet.

Bild (bearbeitet): Pixabay

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Donnerstag, 25. April 2019

Suche

Transite

Donnerstag, 25. April;
16:33 Uhr
Mond Kon Saturn
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond # Node
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond Opp Node
Donnerstag, 25. April;
19:56 Uhr
Mond // Pluto
Donnerstag, 25. April;
21:47 Uhr
Mond Kon Pluto
Freitag, 26. April;
00:11 Uhr
Mond Qtl Venus
Freitag, 26. April;
01:51 Uhr
Mond // Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen