Loop!

Wir über uns

Loop! Peergroup - der nächste Schritt

GruppeAnkuendigungTitel

Jetzt ist es also endlich so weit. Nachdem wir uns jahrelang kaum bis gar nicht um unsere Erscheinungen bei Facebook, Twitter und Co gekümmert haben, (weil uns das Schreiben täglicher Artikel auf Loop! wichtiger war), wird es ab heute offiziell eine Facebook-Gemeinschaft geben – unsere Loop!-Peergroup.

Das klingt vielleicht im ersten Moment etwas seltsam. Warum jetzt und was ist bitteschön eine Peergroup (LINK zu Wikipedia)? Es gibt doch schon genug astrologische Gruppen auf Facebook, werden sich manche von euch denken, muss es denn jetzt noch eine weitere geben?

Genau in diesen Fragen liegt schon eine erste Antwort. Denn bisher habt ihr, liebe Leserinnen und Leser, ja hauptsächlich uns Fragen gestellt, die wir versucht haben so gut es ging zu beantworten. Aber auch wir hätten schon immer gerne gewusst, wie es euch geht, wenn sich wieder ein Saturn-Transit anbahnt oder der Mond mal schnell das Zeichen wechselt. Nur war das in dieser Form aus rein technischen Gründen auf unserer Webseite sehr schwierig und kaum durchführbar, weil wir aus Kostengründen auch diese Arbeiten selbst durchführen müssen und eben keine Profiprogrammierer sind. Es gab Ansätze und Versuche in den ersten Monaten von 2012, aber dann mussten wir uns entscheiden, ob wir lieber weiter Gedanken und Ideen täglich in Form einer astrologischen Zeitung anbieten, oder ob aus Loop! ein Astrologie-Portal werden soll.

Wer Loop! kennt, weiß wie die Entscheidung ausgefallen ist. Aber nun, da Uranus in den Stier wanderte und wir dementsprechend auch eine angemessene Veränderung brauchen, sind andere Themen wieder aufgetaucht.

Diese Gruppe ist ein erster Schritt in eine neue Richtung.

In dieser Gemeinschaft wird es um den Austausch zwischen uns allen gehen.
Auf gleicher Augenhöhe.
Das heißt, wir suchen Mitglieder, die bereit sind ihre eigenen Erfahrungen mitzuteilen. Dabei geht es nicht um theoretische Spitzfindigkeiten und isolierte Pseudoweisheiten, sondern um wirkliche, tatsächliche und reale Erlebnisse, die Menschen unter bestimmten Transiten und Auslösungen immer wieder machen.

GruppeAnkuendigungHaendeDiese Gruppe soll unser Verständnis von Astrologie erweitern. Wenn wir uns offen und aufrichtig mit den unterschiedlichen, individuellen Erfahrungen anderer beschäftigen, dann wird sich im Laufe der Zeit auch zeigen, wo das Modell der Astrologie neue Ansätze braucht.
Denn bisher schwimmen wir immer noch viel zu oft in einem Meer von Konzepten. Festgelegten Strukturen und Inhalten, die sich scheinbar niemals verändern. Widder sind so, Venus ist das, ein Quadrat macht nur Böses mit uns und mittlerweile gibt es auch noch zahllose Felsbröckchen, die man schon in die altbekannten Schubladen gesteckt hat. Und die angeblich ganz heftige Wirkungen haben sollen.

Aber gibt es dafür wirklich Belege? Gibt es Studien, die abgesichert sind? Nicht nur was die Felsbröckchen angeht, sondern auch was die Grundstrukturen der Astrologie anbelangt?

Um es freundlich auszudrücken – viel zu wenig, um die Inhalte des astrologischen Modells an die heutige Zeit anpassen zu können und somit wieder gesellschaftsfähig zu machen. Aber möglich wäre das, gerade durch die sozialen Medien und das Netz im Allgemeinen. Wenn wir endlich anfangen unsere eigenen Erfahrungen wichtiger zu nehmen als die plakativen Prognosen, die es jetzt fast schon täglich auf Facebook und YouTube über zukünftige, kosmische Ereignisse gibt. Und natürlich gibt es dafür auch mal viele Likes und Follower, denn die meisten Menschen möchten auch heute noch gerne wissen, was ihnen die Zukunft bringen wird. Aber kann die Astrologie das so, wie es meistens angeboten wird, wirklich erfüllen? Indem sie einfach die gesamte Menschheit in zwölf Gruppen aufteilt und diesen dann jeweils leicht unterschiedliche Aussichten anbietet?

Jeder der sich wirklich mit dem astrologischen Modell aufrichtig auseinandersetzt, weiß, dass solche Aussagen weder hilfreich noch richtig sind. Allgemeine Zukunftsaussagen über einzelne Menschen lediglich bezogen auf ihre Sonnenzeichenstellung sind nicht durch astrologische Erkenntnisse abzudecken. Sie sind erfunden und von allgemeinen Konzepten abgeleitet. Das mag sich teilweise ganz nett anhören und ist oft vermutlich nicht mal böse gemeint, trotzdem ist jeder, der solche Aussagen ins Netz stellt oder anderweitig veröffentlicht, mitverantwortlich für den derzeitigen Untergang der Astrologie als wirkliche Hilfe für alle Menschen.

GruppeAnkuendigungNetzwerkTrotzdem gibt es selbst bei kritischer Betrachtung immer wieder Übereinstimmungen, was menschliche Erfahrungen bei bestimmten Transitauslösungen und ähnlichem angeht. Aber das Allerwichtigste ist – wer solche Auslösungen im eigenen Leben beobachtet, wird immer feststellen, dass sie tatsächlich eine große Relevanz haben und auch für alle, die keine Ahnung von Astrologie haben, spürbar und erfahrbar sind. Es gibt natürlich auch Unterschiede und Abweichungen von den üblichen Normen und Konzepten. Es kann also durchaus sein, dass selbst ein Saturn Quadrat zur eigenen Radix-Sonne etwas sehr Positives ins eigene Leben bringt, obwohl das ansonsten meistens als schwierige Zeitphase auch in den klassischen Texten beschrieben wird. Untersucht man dann die individuellen Anlagedetails dieser Person, wird man schnell feststellen, weshalb sich diese Zeitqualität so anders gezeigt hat.

Genau darum geht es in unserer Gruppe. Wir werden unter anderem immer wieder auf aktuelle Zeitströmungen eingehen und alle Mitglieder dazu befragen. Und hoffen, dass sich darüber auch völlig neue Möglichkeiten der Interpretation bestimmter Konstellationen zeigen werden. Wenn sich die Menschen in der Gruppe auf ihre wirklichen Erlebnisse berufen, auf das was sie tatsächlich erlebt und erfahren haben.

Darum geht es:

Deine Erfahrungen.

Im Austausch mit anderen.

Und die neuen Einsichten, die sich daraus ergeben.

Deine Erfahrungen zählen dabei genauso viel, wie die Erfahrungen von professionellen Astrologinnen und Astrologen. Es gibt bei uns keinen Unterschied zwischen einer Physik-Professorin, die gerade Neptun über ihren Merkur laufen hat und einem KFZ-Mechaniker, der dieselbe Zeitphase erlebt. Oder einem bekannten Profi-Astrologen auf der Suche nach hitzigen Debatten, weil ihm gerade Mars über seinen Merkur streichelt und einer jungen Friday-for-Future Aktivistin, die jetzt anfängt sich auch für das kosmische Klima zu interessieren. Was ebenfalls ein perfekter Ausdruck solch eines Transits sein kann.

GruppeAnkuendigungUhrBeide Erfahrungen sind in dieser Gruppe gleichbedeutend wertvoll und werden auch so behandelt.

Aus den Unterschieden, die sich dann oftmals zeigen, wird sich keinesfalls die Annullierung der Astrologie ergeben, so wie das manche Skeptiker gerne hätten. Sondern durch entsprechende Analyse und Aufarbeitung genau das Gegenteil – sie werden die wunderbare Welt des astrologischen Kosmos aufzeigen. Seine Stimmigkeit und Vollkommenheit, wenn man das differenziert gewichtet, worauf es ankommt.

Die Vielfalt des Lebens. Mit all den augenblicklichen Veränderungen, die wir in jedem Moment erfahren.

Und natürlich wird das für den Einen oder die Andere auch eine Hilfestellung in schwierigen Zeiten werden. Durch die Tipps und Ratschläge derer, die ähnliches schon erlebt haben und denen man deswegen auch vertrauen kann.

Aber wir wollen auch anderen Astrologinnen und Astrologen, denen ebenfalls etwas an fundiertem Wissen liegt, in dieser Gruppe die Gelegenheit geben, ihre (womöglich neuen) Ansätze einzubringen. Voraussetzungen dafür ist aber, dass sie selbst schon Erfahrungen damit gemacht haben. Also nicht nur Thesen über eventuelle Wirksamkeiten eines neuentdeckten Asteroiden in die Gruppe einbringen, sondern klar und nachvollziehbar belegen können, wann und wie sie selbst mit den damit verbundenen Auslösungen umgegangen sind. Auf dieser Basis können dann auch die Erfahrungen anderer angefragt werden.

Und absoluten Newcomern, die sich trotzdem gerne beteiligen wollen, bieten wir mittelfristig auch Einstiegslektionen und kostenlose Grundberechnungen an, damit sie einen guten Start mit entsprechender Ausrüstung beim Durchwandern dieser neuen Lebenslandschaften bekommen

So könnten im Laufe der Zeit womöglich sogar neue Ansätze und zeitgemäße Methoden eine Bestätigung bekommen, die es sonst in dieser Form kaum irgendwo anders gibt.

Das jedenfalls ist unsere Hoffnung und dazu möchten wir dich heute herzlich einladen. Du kannst dich entweder bei Facebook selbst anmelden unter Loop!-Peergroup oder uns direkt eine Nachricht auf Facebook-Messenger oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen lassen.

Alle diejenigen, die unsere Seite auf Facebook geliked haben, bekommen auf jeden Fall im Laufe der nächsten Stunden und Tagen eine Einladung, falls ihr aber nichts von uns hören solltet, meldet euch bitte.

GruppeAnkuendigungFinal

Wir freuen uns auf diesen Austausch und sind sehr gespannt, was sich daraus entwickeln wird.

Bilder: Titelbild – Loop ©2019;  andere Bilder von Pixabay, leicht verändert

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Mittwoch, 17. Juli 2019

Transite

Mittwoch, 17. Juli;
23:53 Uhr
Mond Qua Uranus
Donnerstag, 18. Juli;
00:53 Uhr
Mond Spt Jupiter
Donnerstag, 18. Juli;
02:45 Uhr
Venus Kon Node
Donnerstag, 18. Juli;
04:14 Uhr
Mond Non Neptun
Donnerstag, 18. Juli;
07:49 Uhr
Mond Opp Mars
Donnerstag, 18. Juli;
16:38 Uhr
Mond # Mars
Donnerstag, 18. Juli;
16:54 Uhr
Venus Qtl Uranus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen