Loop!

Wir über uns

DSGVO: Wie Asterix bei den Briten

data3Heute ist also DSGVO-Tag, und nachts begann um 0 Uhr auch bei Loop! (wie für viele selbständige, kleinere Seiten) unter Steinbock-AC & Saturn in 12 (AC-Herr in 12 = "unverstanden") die neue Zeit des mit der Lupe zu verbessernden Datenschutzes. Worum geht es? Mit Venus Herrscherin 4 (Ursache) im 6. Haus (Aussteuerung) ist alles gut gemeint und kompliziert umgesetzt (Mond-Quadrat, Opposition Saturn). Astrologisch dreht es sich vorwiegend darum, dass "Anpassungen an die Umwelt-Bedingungen" (6) vorgenommen werden sollen.

Sprich: Es ist ein bisschen wie bei Asterix und den Briten, wo ein Mann mit der winzigen goldenen Sichel ziemlich kleinkariert, aber wegen der guten Sache detailgenau den Rasen pflegt. Und zwar, indem er ihn lieber einzeln, Halm für Halm, absäbelt. Kurz: Europa will, dass alle seine Länder denselben erweiterten und optimalen Datenschutz (Skorpion-Jupiter am MC in Berlin) von Nutzern genießen und betreiben. Das ist zwar nett angedacht, aber auch eine Falle, weil es keine nationalen Variationen gibt. Den Nachteil haben wie oft die Kleinen, was sich auch astrologisch widerspiegelt: Umzusetzen ist die Vereinheitlichung ab Mitternacht, wir finden Merkur-Jupiter über IC-MC.

aktuell

Viel Kleinteiliges, über das sich große Publisher, wegen deren Daten-Politik all das nun passieren muss, vermutlich leichter hinwegsetzen. Nun also erfolgt für alle gesetzlicher Zwang: Steinbock und Skorpion betont, aggressiv vorangetrieben, Mars in 1 eingeschlossen kommt über Uranus in 3 Stier (Info-Real-Schock) nicht hinaus. Ob es letztlich hilft? Weiß man's...

Natürlich nicht. Dies ist ein schwieriges Horoskop mit Saturn in 12 - Treffer, versenkt! nennt man das beim beliebten Spiel "Schiffe versenken". Gemeint ist hier aber: Das bringt wohl keinen wirklichen Nutzen. Saturn und Pluto scheinen zwar sichernd. Mond hebt alles auf im Quadrat, erregt nur die Gemüter (oder befriedigt das Gefühl, umgekehrt). Schon Chiron in 2 zeigt finanzielle Einbußen, gerade für die Irritierbaren (Haus 2 Fische - Stichwort Abmahnungen). Das sind meist buchstäblich die kleinen Fische. Auch wir mussten bis heute mühselig checken, was nicht niet- und nagelfest sein könnte an Daten-Sammlung und Verarbeitung. Erst mal nicht schlecht. Denn das sind die Haupt-Punkte, die Mutter Europa abgeklärt haben will - und zwar gezwungenermaßen = Pluto Steinbock in 1. Es steht dazu Venus in 6 = Balance/Gleichwertigkeit soll hergestellt werden öffentlich. Das sagt auch Mond analog als Herrscher 7 in 8 in Waage. Die "guten Hirten" wurden losgelassen, die im 7. Prinzip samt Abkömmlingen sitzen. Der dominante Pluto sowie Jungfrau in 8 zeigen ein Konzept, das zu viel Eigenwilligkeit in plutonische Käfige setzt. Ansonsten wird alles heißer gegessen als gekocht, denn: Viele regen sich jetzt über etwas auf, was eigentlich kalter Kaffee ist und sowieso längst rechtlich nötig war. Nur gibt es da einige Lücken - Jupiter rückläufig rutscht vom MC nach 9. Alle Schweine sind gleich. Alle Tiere sind gleich, manche sind gleicher (Animal Farm), auch wenn die Basis besser ist:

"Im Ausland ansässige Firmen, auch große Social Media-Netzwerke, hatten den Raum, sich über sämtliche Regeln des Datenschutzes hinwegzusetzen. Mit der neuen DSGVO kann dieses Verhalten nun teuer werden." (siehe Info-Artikel in Meedia)

Was aber zunächst gut an der lästigen DSGVO (hier unsere fristgemäß erneuerte DATENSCHUTZERKLÄRUNG) ist: Man schaut auch als Seitenbetreiber, der sowieso schon alles ernsthaft betrachtete, noch mal ganz genau hin. Wer bekommt unsere/eure Daten? Soviel sei verraten: Persönliche Angaben (Emails brauchen wir für die Registrierung) sowieso keiner außer uns. Wer erhält warum die anonymisierten IP-Nummern der Lesers? Wenige (siehe DATENVERARBEITUNGSLISTE). Und zuletzt: Wie haben wir verbleibende Risiken minimert? All das in den Links ausführlich. Sicher ist: Jupiter-Neptun Trigon macht alles wenigstens etwas transparenter. Aber nur, falls alle User im Netz sich dann die Logistik auch wirklich durchlesen und nicht nur abklicken wie meist die AGB. Was zu beweisen wäre. Hier die Sache noch mal einfach erklärt -  natürlich mit dem Radix des Stichtags (damit wir alle wenigstens astrologisch etwas davon haben):

Wirklich gleichwertig wirkt die neue Idee ja nun auch leider per Konstellationen nicht (Waage-Mond leider im Quadrat zum AC-Saturn = die Gesetzgeber und zur Venus als Herrin 4 und 9). Das lässt Konflikte ahnen. Manche Seitenbetreiber haben es da immer noch leichter als andere. Am Schwersten ist es wie immer für die weniger Solventen. Wie Blogger oder Mini-Projekte, die nun eine andere Art von Überwachung haben und - wie wir auch - nun alle komplizierten Regelungen allein (und aus Kostengründen natürlich ohne riesige, Grauzonen erkundende Rechts-Abteilungen und bestellte Datenschutzbeauftragte auf ihren Seiten umsetzen sollen. Eigentlich weiß insgesamt auch trotzdem niemand so richtig, was dann wie genau wirken und uns alle vor wem speziell schützen soll. Vermutlich brach all das mit dem Theater, Getue und Schleiern von/um Facebook los (und offenbar auch anderen, "reicheren" Seiten. Die einerseits durch gewieften Rechtsbeistand bestimmte Regeln immer wieder umgehen oder andererseits als Hoster auch nicht wirklich viel tun, um die gehosteten Kleinseiten wirklich zu unterstützen (von denen sie aber meist Geld nehmen).

"Im Grundsatz also gelten bestehende Regelungen in Form der DSGVO weiter, auch wenn Rechte Betroffener nun deutlicher betont, Aufklärungspflichten ausdrücklicher verlangt werden und der Umgang mit der Weitergabe personenbezogener Daten an Drittanbieter und so genannte ‚Auftragsverarbeiter‘ deutlich strenger reguliert wird: Jeder, der Daten verarbeitet, ist nun mit deutlich mehr Aufklärungspflichten persönlich verantwortlich dafür, was mit den Daten geschieht." (aus: Meedia)

dsgvo

Drum astrologisch wohl auch die Belastungen bei den "Gerechtigkeits-Anzeigern" (Haus 7 und 10 oder Venus und Saturn). Herrn Zuckerbergs Sonne sitzt übrigens nah am IC-Merkur (Ursache) der hiesigen Verordnungs-Umsetzung (siehe rechts, Beginn der Vereinheitlichung Stichtag Mitternacht für Berlin) und bezeichnet eine der Analogien der Verursachung. Dass er bislang wenig Zugriff auf seine Daten-Politik und die Weitergabe in seinem Netzwerk zulässt, haben wir ja gerade vor der EU gesehen. Da machten einzelne aufrechte Abgeordnete lieber Selfies mit ihm (vermutlich für Facebook), als mal etwas knalliger nachzufragen als die Kollegen in Amerika.

Gut, so geht also alles ganz normal seinen Gang, es werden weder die großen Verursacher zu einer entscheidenden Handlung gebracht bisher, noch den kleinen optionalen Verursachern geholfen. Der treibende Merkur steht für's Detail, mit Schützen-Hilfe von der anderen Seite (von ganz oben, MC) heißt das: Think big, work small. Jupiter-Merkur.

Der Nutzer muss darüber informiert werden, welche Rechte er hat, muss genau aufgeklärt werden, welche personenbezogenen Daten von ihm gesammelt werden, wie sie verarbeitet und gespeichert werden, wie lange sie gespeichert werden, warum dies gerechtfertigt ist und wie und unter welchen Voraussetzungen die Daten gelöscht werden." (aus: Meedia)

Uranus in 3 zeigt die Änderung bei der Information. Alles wirkt zur Zeit aber insofern noch wie ein großes Durcheinander. Hauptsache ist bei vielen Veränderungen dieser Art eben, dass es einen umfangreichen Verwaltungs-Akt gibt. Und schon haben alle kategorie-besessenen Erlassenden (Merkur Herr Haus 8 Jungfrau und Haus 6 Zwillinge) irgendwie doch ein gutes Gefühl wg. Welt-Verbesserung (Merkur-Jupiter auf IC-MC). Alle anderen leider nicht. Alle Freiberufler, Blogger oder Mikro-Projekte haben bloß eins: Ärger. Widder in 3, denn die DSGVO wurde ja recht aggressiv vorangetrieben.

Offiziell heißt sie: Datenschutz-Grundverordnung, bei soviel Merkur wollen wir genau sein, und sie verpflichtet uns als Seitenbetreiber zu allerlei. Soviel als Faustregel: Wir müssen ein Ja für Datenverarbeitung einholen und darüber informieren, wohin die geht. Dabei sind wir erst mal nur für das zuständig, was auf unserer Seite an Daten aufkommt. An der Tür nach draußen endet die Verantwortung (Neptun Herr 2 = die Grenze in 2). Das bleibt aber letztlich schwammig. Wir erheben bei Loop! jedenfalls so wenige Daten wie möglich und haben von euch pweaönlich daher auch nur das, was ihr uns freiwillig gebt: In bestimmten Fällen Email oder Name und das auch NUR dann, wenn ihr dem zustimmt - und all das bleibt absolut bei uns. Danach werdet ihr gesondert gefragt. Nicht nur, dass hier keiner locker mit Angaben umgehen will, denn dazu kommen auch noch wuchtige Strafen.

"Die Bußgeldvorschriften werden verschärft: „Bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des gesamten weltweiten Jahresumsatzes“, so liest man, können für Verstöße gegen die DSGVO anfallen." (aus: Meedia)

Für Registrierungen brauchen wir - das wird nachvollziehbar sein - eine Email-Adresse und einen Namen. Da wir keine Spammer auf der Seite haben wollen, muss man sich auch zum Kommentieren registrieren. Auch für den Fall, dass wir wieder einen Newsletter versenden wollen, müsst ihr selbst per Klick zustimmen. Das heißt: Die bisherigen Registrierungen müssen komplett erneuert werden. Da das Gesetz eben (das nachvollziehbarerweise!) eine eigene Bestätigung der User will (Herrscher AC und MC am AC = Eigenwille wird gestärkt). Finden wir gut. Nur nicht die Arbeit, die das macht. Es ist schon ein komisches Gefühl, die unter anderen Voraussetzung registrierten Loop! Nutzer alle löschen zu müssen. Denn das haben wir getan - wer also kommentieren möchte in Zukunft, muss sich neu registrieren. Leider. Auch, wenn man mit AC-Herr in 12 unter so einem Horoskop eher theoretisch eigenwillig sein kann als User. Was bedeutet, dass letztlich auch hier wieder nur einem Gesetz Genüge getan wird, von dem man nicht genau weißt: Was wird es bringen? Grundsätzlich erst mal die notwendige Bestandsaufnahme, die zuvor auch gewünscht war, die aber nicht viele vornahmen. 

"Für Unternehmer, Selbstständige oder Freiberufler bedeutet die Ausrichtung auf die DGSVO nun jenen Aufwand, den sie nach aktueller Rechtslage ohnehin schon hätten mobilisieren müssen: sich Gedanken über Datensammlung und –nutzung zu machen und zunächst anhand der Musterformulierungen für den jeweiligen Einzelfall zu kommunizieren – eine ausführliche Aufklärung der Website-Nutzer und ihrer Rechte eingeschlossen." (aus: Meedia)

data1

Saturn setzt ja generell eine Rechtsgrundlage, damit möglichst viele möglichst viel richtig machen, was allen nützt - und die Einzelnen Sicherheit bekommen. Dieser Aufwand ist aber ziemlich groß, vor allem, wenn man auch sonst eine Menge zu tun hat. Was die anderen andere technischen Helfer für uns angeht: Wir mussten und haben wegen der DSGVO mit unserem Hoster (Strato) und Google Analytics (die für uns anonymisiert die Auswertung zB von etwa der geographischen Herkunft unserer Leser oder den verwendeten Browsern vornehmen und bislang die Userzahlen messen, sogenannte Verarbeitungsverträge abgeschlossen, in denen sie uns u.a. gesetzlich Vertraulichkeit und keine Weitergabe zusichern.

All das sind aber keine persönlichen Daten der Leser, sondern es geht vordringlich um IP-Adressen. Eure von uns erhobenen persönlichen Angaben (so es welche gibt), bekommt von uns keiner zu irgendeinem anderen Zweck. Sie liegen quasi im Tresor, nimmt man unseren Web-Service (eine absolut zuverlässige Ein-Mann-Firma), die Zugang zur Seite hat. Bzw. eben den Hoster, wo Loop! liegt. Wir fassen alles, was wir weitergeben, in der gesetzlich geforderten Auflistung zusammen (Link unten auf jeder Seite!) und legen natürlich gern offen, welche Daten wohin kommen. Uns liegt ja selbst als User anderer Seiten daran, das zu wissen. Wir haben uns darum auch entschieden, dahin dauerhaft jeweils am Seitenende zu verlinken und die Liste nicht enst auf Nachfrage zur Verfügung zu stellen. 

Besonders wichtig ist uns der Umgang mit Social Media Buttons - unter den Artikeln. Das hat einen Nachteil: Mit einer neuen, stabileren Lösung sind all eure bisherigen Likes weg. Adieu. Bisher konnte es offenbar vorkommen, dass auch die IP-Adressen von Nicht-Facebook oder Twitter-Usern schon beim reinen Aufruf von Seiten, die Klick-Buttons enthalten, von den Plattformen gesammelt wurden (zwar auch anonymisiert, aber das ist uns auf's Ganze gesehen, doch zu unsicher nach den letzten Facebook-Ausflügen in die Länder des Genebels). Deshalb gibt es ja immer wieder Debatten um die Datenschutz-Konformität dieser "Knöpfe". Wir haben uns daher entschieden, auf Dauer erst mal eine von zwei anderen Möglichkeiten zu wählen, um nur dann Gefahr zu laufen, Daten gehen zu lassen, wenn die User, die klicken wollen, das auch wissen. Dazu müssen sie gesondert die Erlaubnis geben.

data2Für Facebook besonders gibt es in Kürze sogenannte: Zwei-Klick- oder Shariff-Buttons. Bei Aufruf der Seite passiert damit erst mal gar nichts. Zunächst werden die Buttons daher ausgegraut angezeigt. Beim 1. Klick werden die Buttons aktiviert, erst beim 2. stimmt ihr der Weitervermittlung an die sozialen Netzwerke zu. Es gibt ein Infofeld hinter den Buttons mit der Kurzerklärung. Diese Lösung ist das Sicherste, was es bislang gibt und wir verwenden es, bis etwas Besseres die bisherigen Neuerungen ersetzen kann. Ansonsten findet ihr die Hinweise zu den einzelnen sozialen Medien in der Datenschutzerklärung. 

Die findet ihr auch durch die Links am Ende der Seiten. In der Aufklärung steht auch, wer nach unserer Loop!-"Tür" für die Erhebung etc. zuständig ist. Wenn ihr jetzt zum ersten Mal die Seite neu aufruft, fordert ein Pop-Up zum "Ok" = Einwilligung der Datenschutzerklärung und zu den Cookies auf. Die meisten Browser haben besondere Einstellungen für Cookies, wo ihr selbst einstellen könnt, wie ihr sie handhaben wollt. Unbedingt nachschauen.

Was haben wir noch vergessen? Vielleicht, die Venus-Saturn Opposition etwas genauer zu erklären: Etwas wird abgelehnt unter dem Radix der Umsetzung heute. Was, ist ja klar. Das Ding an sich. Venus ist aber auch noch Herrscherin 9 und 4 - die Ursachensuche, Umsetzung (in 6) und Perpektive wird stark vom Gesetz behindert. Das war wohl nicht im Sinne des Erfinders. Übrigens wollen alle es jetzt ja so besonders richtig machen, weil gerade die kleinen Projekte eine große Abmahnwelle befürchten, falls man aus Versehen irgendetwas falsch macht. Das ist bei Neptun Herr 2 in 2 Fische im Vereinheitlichungs-Chart auch ein nicht ganz unrealistisches Risiko. Da niemand genau weiß, auf welche Ideen die Juristen nun kommen, um gerade aus dem wenig wehrhaften Unterbau des Netzes (noch mal:die Kleinen) wieder Geld zu machen. Den (S)einen gibt's der Herr im Schlaf, von den anderen nimmt er's. Der halbgöttliche Jupiter, absteigend vom MC, zeigt die Vision, die mit Neptun-Trigon zur Illusion wird. Rückläufig. Rückschrittlich.

Das Euro-Symbol mit dem Schloss kann man auch anders lesen. Verschlossenheit.Am Ende sind wir damit wieder bei Asterix und den Briten angekommen. Oder wie sagte noch der Mann mit der goldenen Sichel, bevor ihm die Legionäre den geheiligten Rasen verwüsten wollten: "Mein Garten ist kleiner als Rom, aber mein pilum ist solider als euer sternum!" Hoffentlich geben also nicht zu viele kleine Seiten auf, weil ihnen die neue Verordnung zu undurchschaubar, schwierig oder zu riskant wird (Jupiter Herr 12 in 10 am MC - da schmeißt man auch gern hin und widmet sich anderen Horizonten). So kompliziert ist aber die Sache eigentlich gar nicht. Oder: Das hoffen wir zumindest!

Bilder (bearbeitet): Pixabay

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Samstag, 20. Oktober 2018

Transite

Sonntag, 21. Oktober;
13:25 Uhr
Merkur // Jupiter
Sonntag, 21. Oktober;
23:17 Uhr
Merkur // Mars
Montag, 22. Oktober;
13:16 Uhr
Sonne AhQ Neptun
Montag, 22. Oktober;
16:13 Uhr
Sonne # Uranus
Montag, 22. Oktober;
16:34 Uhr
Mars // Jupiter
Montag, 22. Oktober;
21:13 Uhr
Merkur Sex Pluto
Dienstag, 23. Oktober;
03:49 Uhr
Merkur HQu Saturn

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen