Loop!

News

Nine-Eleven: Der Anfang vom Ende

nineleven2018

Heute ist wieder einmal einer dieser elften September. Der siebzehnte seit 2001. Und eigentlich hatte ich (wie jedes Jahr) erwartet, dass es endlich zum großen Durchbruch kommt. Dass die Mauer des Schweigens von offizieller Seite, aber auch von den Medien, die sonst doch immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Stories sind, endlich zusammenfällt und die Wahrheit über die wirklichen Hintergründe von damals ans Licht kommt. Denn schließlich steht heute der aktuelle Pluto exakt(!) im Trigon zum Sonnenstand der ersten großen Explosion im Nordturm der Twin Towers.

Stattdessen lese ich im Spiegel unter der Überschrift „Wieso so viele Menschen den größten Irrsinn glauben“: Die Anschläge vom 11. September 2001 haben einen gewaltigen Schub an Verschwörungstheorien ausgelöst; auch in Deutschland gibt es viele Anhänger kruder Gedankenkonstruktionen. Woher kommt das Phänomen?

Bang…Verschwörungstheorien.
Bang… Bang… Krude Gedankenkonstruktionen.
Bang… Bang… Bang... Größter Irrsinn.

Gottseidank darf man den Rest nur als zahlender Abonnent lesen, nur steht der Spiegel damit nicht alleine. Wie kommts?

Zum einen haben diejenigen Hinterfrauen und -männer (ACHTUNG JETZT KOMMT EINE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE…), die seit Jahren versuchen durch rechtspopulistische Fakenews und Bewegungen die Menschen zu spalten und gegen einander aufzuhetzen, dafür gesorgt, dass sich heute kein normaler Mensch mehr auf Verschwörungstheorien einlassen wird. Denn im rechten Lager wimmelt es davon. Und sollte man heute bei YouTube auf die Idee kommen, sich ein Video über 9/11 anzusehen, wird man mit 90%iger Wahrscheinlichkeit auf einer rechtsnationalen Webseite landen. Und dort dann lesen, dass Donald Trump der einzige Politiker weltweit ist, der sich für die wirkliche Wahrheit einsetzt (in Deutschland ist es die AfD und ansonsten eben der Menschenfreund Waldimir aus Russland).

Kruder Irrsinn. Insofern ja. Den gibt es und er ist im Moment weit verbreitet. Und heute versuchen Politiker und Medien verzweifelt nach Lösungen, wie man denn diese weltweite Bewegung in die falsche Richtung stoppen könnte. Und finden keine.

Unter anderem höchstwahrscheinlich auch deshalb, weil man sich gerne weiterhin mit Halbwahrheiten umgibt. Denn ich kann mit nicht vorstellen, dass es in Regierungskreisen tatsächlich noch Menschen gibt, die diese offiziellen Märchen vom Einsturz durch die Verflüssigung tausender Stahlträger wirklich glauben. Andererseits darf man so etwas heute eigentlich nicht mehr schreiben, weil man damit ins selbe Horn bläst wie die Rechts-Populisten.

Das ist das momentane Dilemma…

Und deswegen wird Nine-Eleven einfach totgeschwiegen. Kein Artikel mehr über die wirklichen Opfer, wie zum Beispiel tausende von Helfern, Polizisten und Feuerwehrleuten, die an Krebs erkrankten und starben oder immer noch darunter leiden. Denn das würde ja schon wieder neue Fragen aufwerfen, die man im Moment besser nicht beantwortet, weil sonst Trump und Co noch mehr Rückenwind bekommen.

AA11NordturmNinelevenDummerweise wird dabei meistens ein wichtiger Punkt übersehen – am 11. September 2001 hat das ganze Drama angefangen. Ohne diesen vermeintlich, überraschenden Anschlag hätte es für die USA keinen nachvollziehbaren Grund gegeben in Afghanistan einzumarschieren und einen Krieg im Irak zu beginnen. Es hätte dann auch keinen IS gegeben und keine Flüchtlingsströme aus Afghanistan, dem Irak und Syrien. Und ohne diesen Terror und die Millionen von Flüchtlingen wäre die rechte Minderheit genau das geblieben, was sie vorher war. Eine Minderheit.

Natürlich – das kann man jetzt alles wieder als persönliches Durcheinander eines Ex- Multi-Kulti-Linken abtun, allerdings nur wenn man von Astrologie keine Ahnung hat bzw. nicht lesen kann, was uns der Kosmos immer wieder vor Augen führt.

Denn damals, als angeblich neunzehn Terroristen die Weltmacht USA im eigenen Land austricksten, indem sie mit einfachsten Mitteln (Tapetenmessern) vier Flugzeuge entführten und innerhalb von einer Stunde zielgenau in drei äußerst symbolträchtige Gebäude stürzen ließen, ohne dass die größte Militärmacht unserer Zeit etwas dagegen tun konnte, damals standen sich Saturn und Pluto genau gegenüber. Pluto befand sich auf 12°38 im Schützen, Saturn auf 14°45 in den Zwillingen. Als Donald Trump am 16. Juni 2015 offiziell bekannt gab (natürlich über Twitter), dass er für das Amt des amerikanischen Präsidenten kandidieren wolle, stand der aktuelle Pluto exakt auf 14°45 im Steinbock, also in einem genauen Quincunx zum 9/11 - Saturn. Als dann einige Wochen später die Flüchtlingswelle aus den oben genannten Ländern auch bei uns ankam, und damit die bis heute andauernde sogenannte Flüchtlingskrise einleitete, stand Jupiter auf 12°38 in der Jungfrau (exakt am 9. Oktober 2015). Kurze Zeit später, am 15. Januar 2016 nahm Saturn dieselbe Position ein wie Pluto am 11. September und blieb dort fast ein ganzes Jahr. Damit begann der Aufstieg der AfD bei uns und Trump´s Aufstieg in den USA. Allerdings änderte sich das nach den offiziellen Präsidentschafts-Debatten zwischen ihm und Hillary Clinton, die im Oktober nach fast allen Prognosen zwischen 5 und 7 Prozent mehr Stimmen bekommen sollte als Trump. 

Dann aber kam der große Knall. Am 28. Oktober veröffentlichte FBI-Direktor James Comey einen Brief, in dem er neue Untersuchungen gegen Clinton ankündigte, weil angeblich neue belastende Mails aufgetaucht wären. Am 4. November wurde dieser Verdacht aber wieder offiziell wiederrufen, kurz nachdem der aktuelle Saturn exakt in Opposition zum 9/11 Saturn stand. Allerdings zeigten alle Umfragen, dass Clinton in dieser einen Woche ihren gesamten Vorsprung dramatisch eingebüsst hatte, vor allem in den sogenannten Swing States.

Am 8. November gewann Donald Trump für viele überraschend die Wahl zum Präsident, weil er genau in diesen Swing States mit kleinstmöglichem Vorsprung gewonnen hatte (in Michigan mit 0.2 %, in Pennsylvania mit 0.7 % and in Wisconsin mit 0.8 %).

2017 (kurz vor der Bundestagswahl bei uns) überquerte Neptun dann ebenfalls diese magische 12-er Linie in den Fischen und stand im Quadrat zum 9-11 Pluto. Dies war der Zeitpunkt, als die ferngesteuerten Rechten bei uns in den Bundestag einzogen. Und jetzt, wo Neptun im Quadrat zum damaligen Saturn steht, häufen sich plötzlich die Morde von Asylanten an einheimischen Menschen und selbst der Präsident des Verfassungsschutzes macht Stimmung für den rechten Mob.

Alles nur ein Zufall? Natürlich, könnte sein aber was wenn nicht?

Dann gibt es zwei Möglichkeiten diese Zusammenhänge zu interpretieren. Zum einen kann es sich einfach um eine reale Ursache-Wirkungs-Konstellation handeln, die so astro-logisch aufgezeigt wird. Denn wie auch in der Natur, gibt es immer bestimmte Ursachen, aus denen sich mittel- und langfristig bestimmte Erscheinungsformen bzw. Auswirkungen entwickeln. Im Prinzip also das, was ich eingangs schon erwähnt habe.

Allerdings zeigen Studien auch noch eine zweite Möglichkeit auf. Wenn nämlich solche Ereignisse wie das 9-11 Drama von bestimmten Personen oder Gruppen bewusst und absichtlich herbeigeführt werden, dann hinterlassen sie in aller Regel eine Art kosmische Signatur. Denn natürlicherweise müssen die Initiatoren ja auch in die entsprechenden Charts solcher Ereignnisse eingebunden sein. Diese Symbolik (in diesem Fall die Opposition von Pluto und Saturn mitsamt ihren genauen Ständen), wird dann sehr häufig bei nachfolgenden ähnlichen Unternehmungen wieder durch aktuelle Transite ausgelöst, was ein Zeichen dafür ist, dass diese Personen bzw. Gruppen wieder involviert waren bzw. sind..

Der erste Gedanke wäre nun, dass Osama und seine 19 Räuber auch für die oben genannten, nachfolgenden Entwicklungen verantwortlich sind. Aber diese Personen sind ja nach offiziellen Angaben alle bereits seit längerer Zeit nicht mehr am Leben. Somit bleibt eigentlich nur die Schlussfolgerung, dass andere Personen sowohl für 9-11 wie auch für die Wahl Trumps und den Aufstieg der Rechten in Europa verantwortlich sind bzw. im Hintergrund die Strippen ziehen. 

Deswegen meine Prognose: nächstes und übernächstes Jahr, wenn Saturn und Pluto diesen Zyklus von 2001 beenden werden (durch ihre Konjunktion), wird es entweder ein böses Erwachen für alle diejenigen geben, die das offizielle Märchen von Nine-Eleven immer noch glauben. Denn dann könnte sich endlich offenbaren, was damals wirklich geschehen ist, mitsamt den Verbindungen in die aktuellen Entwicklungen. Dies mag dann wirklich zu einer grundlegenden Veränderungen in den politischen Systemen führen, aber in einem positiven, demokratischen und menschlichen Sinne, nicht im Sinne von Trump, Putin und sämtlichen anderen Oligarchen dieser Erde.

Oder aber es wird eine neue Katastrophe auf der Basis dieser Lügengebäude über unsere Welt herein brechen, nur mit weitaus schlimmeren Konsequenzen als am 11. September 2001.

Wobei auch das relativ ist. Denn die Vorstellung, dass damals ca. 3000 Opfer zu beklagen waren, ist eine Illusion. Rechnet man sämtliche Kriegsopfer in Afghanistan, im Irak und in Syrien mit dazu, sowie die Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Terror ums Leben kamen, dann sind weit mehr als eine Million Menschen Opfer dieses Anschlags geworden.

Am heutigen Tag an sie zu denken und um sie zu trauern, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Aber genauso der Wunsch und der Wille, erst dann mit den unangenehmen Fragen und Nachforschungen aufzuhören, wenn auch die letzte Lüge über Nine-Eleven aufgedeckt wurde.

Mehr zum Thema bei LOOP!:

 

Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Montag, 24. September 2018

Suche

Transite

Dienstag, 25. September;
05:52 Uhr
Vollmond 1 59' Widder
Dienstag, 25. September;
15:19 Uhr
Merkur HQu Jupiter
Mittwoch, 26. September;
01:50 Uhr
Sonne Qua Saturn
Donnerstag, 27. September;
15:47 Uhr
Merkur HSx Venus
Freitag, 28. September;
01:34 Uhr
Sonne Tri Mars
Samstag, 29. September;
17:09 Uhr
Mars // Saturn
Sonntag, 30. September;
05:10 Uhr
Sonne HQu Jupiter

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Kommentare

liebes murmeltier,
von seinem tod hatte ich gelesen, wusste aber nicht, dass er so nah am küblböck geboren war. danke! ich schau mir das die tage mal...
Hallo zusammen, liebe Suse!
Vielleicht noch ein Hinweis.
Ca. 5,5 Wochen vor Daniel Küblböck stürzte der gleichaltrige kanadische Tattoo-Performance...
Hanlon's Razor: „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist“.

Und in diesem Fall reicht für mich Dummheit in...

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen