Loop!

News

Into the Great Wide Open

tompetty"I won't back down!" (Tom Petty).

Nun ist es schließlich doch wahr: Ruhe in Frieden, Tom Petty 1950 - 2017 steht heute Abend dann über seiner Website. Er war eine Waage-Sonne mit Waage-Venus und Waage-Merkur, auf dem - noch hyperempfindsamer - ein Waage-Neptun stand. Das alles in den letzten Monaten unter sehr harten Transiten von Uranus und Pluto (Quadrat und Oppositionen). Diese gesammelte Anstrengung und Herausforderung durch Unruhezustände und das Leid des Gesesseltseins an Regeln, was noch viel Jüngere erschöpft hätte. All das hat Thomas Earl Petty nicht mehr überstanden. 

Was für eine Ironie des Schicksals. Der Heartbreaker, der unter den schwierigen Transiten (auch über Sonne = Herz) offenbar plötzlich einen Herzinfarkt bekam, dann zusammenbrach und noch mal wiederbelebt wurde. Totgesagt, doch lebendig gesprochen. Dann wirklich fort. Tom Petty war die Legende. Wie viele Waagen (die "Geistes-Widder") sonst ja auch nicht nur ein heimlicher Schöngeist, sondern vor allem auch ein waagetypisch sehr, sehr zäher und einspitzig konzentrierter Jongleur der Bilder, die er ins Dasein einschrieb. Einer zwischen anderen. Waage.

I'm learning to fly, but I ain't got wings, Coming down is the hardest thing... (Tom Petty)

Einer von den soften, wilden Jungs, die zum Selbst durch das Erkennen dessen finden, was sie von diesen anderen unterscheidet. Immer wieder handelt alles davon - Ich, Du, oben, unten, Freiheit, Fesselung, Erde, Himmel. Auf der Suche nach einer zerbrechlichen Ästhetik des eigenen Maßstabs. Das hat etwas Therapeutisches in diesem mittleren Luft-Zeichen: Wenn der Star Petty wollte, wusste er sich durchaus zu benehmen. Dahinter wohnte aber immer der störrische Trotzkopf. Schütze-Mars, in der Nähe des Great Attractor, mit einer Sogwirkung auf die Massen und mehr Rock'n'Roll im kleinen Finger als viele Nachahmer dieser Generationen in der ganzen Hand. Petty hat es nicht leicht gehabt, manchmal ging er mit seinem früh noch zu diffusen Luft-Wesen zwischen den anderen Größen seiner Ära verloren. Aber Mars-Chiron mit Trigon zu Pluto beißt sich durch, funkt, wiegelt, steckt an. Und er machte das unendlich "schön", doch ganz Waage. Tom Petty, der Mann im Umfeld von Reibeisen-Leuten mit ihren Reibeisen-Stimmen, der in einer Reibeisen-Welt offen anders als andere ist und doch immer nach dem Anderen sucht.

Die Waage ist ja nicht etwa von Natur aus ausgeglichen, sondern da soll sie erst hin. Manchmal oberflächlich deiner Meinung, hat sie immer diesen einen, individuellen, besonderen Geschmack: nach einer Geometrie des Balancierten, die es erst nötig macht, mit dem Du zusammen zu kommen, das man als einziges Zeichen so klar als anders erkennt. Was stets da aufscheint, wo es besonders exzessiv wird. Exzess konnte Tom Petty auch. Man muss seine Geburtszeit auch gar nicht kennen, um den Biss physisch zu spüren, den manche Denk-Gymnastiker mit so viel astrologischen Faktoren im luftigen Element haben. Wie er etwas verfolgte, was er wollte (Skorpion ist ja erst die logische Konsequenz einer stets geistig zielenden, scharfsichtigen und manchmal gerade darum so hin- und hergerissenen Waage). Wie frustriert er oft war über die verschlungenen Wege, bevor man ihn respektierte. Und wie Pettys Merkur-Neptun sich dann trösten musste, mit Spirits von anderswo, als Betäubung. Drogen, Alkohol. Aber das taten sie eigentlich alle, nur Merkur-Neptun sehnsüchtiger. Und manchmal wird dann Kompensation zu Kunst und Sehnen zu Sucht. 

tpwontbackSonne-Jupiter fällt aber schließlich meist auf die Füße, denn Letzterer, der Schütze-Herrscher, stand dann ja auch bei ihm noch in Luft, in einem schönen Trigon des Wesentlichen. Wo der Takt des Feuers sich mit der sprühenden Luft verbindet, zu einer Musik, der Suche nach dem Sagbaren. Den Songs, die unbedingt noch geschrieben werden mussten, die immer in ihm steckten. Der Anerkennung, die Petty so brauchte, wie jede Betonung eines 7. Prinzips über Haus oder Waage-Zeichen oder mit der Venus prominent.

Gesuchter Applaus als Movens, um in Kontakt zu kommen. Man will, muss, darf mehr geliebt werden als andere. Und wenn Venus dazu dann noch angenehm steht, schwingt das in allem auch mit, in den Stücken, die man veröffentlich, fast körperlich. Seine Textzeilen, die sich durch die Zeiten wanden, gecovert wurden. Man hat trotzdem kaum gesehen, wie zart und besonders in den Wellen der Begabten Tom Petty, der Eigen-Sinnige (ein typischer Schütze-Aspekt), hinter der Willens-Attitüde, dem Dizzen, sein konnte. Was Waage sich auch manchmal als Kommunikations-Mittel und "Negativ-Stroke" zulegt, wenn positive Streicheleinheiten ausbleiben.

„There goes the last DJ/ Who plays what he wants to play/ And says what he wants to say..." (Tom Petty)

So extrem nah beim Du und so weit fort, wenn das Gleichgewicht fehlt. Wenn man es wieder so empfindet, als hätten es die Widder dieser Welt in ihrer Grobheit gegenüber auf einen abgesehen. Dann merken sie, die Venus-Menschen, ja die Angriffe überall, ohne die eigenen mentalen Provokationen überhaupt zu spüren. Und das konnte Tom Petty, der genialische, störrische Musiker, eben auch: Die Welt als merkwürdige Veranstaltung von fremden Wesen empfinden (er hatte in jedem Fall einen transpersonalen Mond in Wassermann oder den Fischen). Zu denen man sich so sehr hinsehnt und doch nie wirklich ankommt - weil Berührung den Waagehaften umso verletzlicher und offener und vollständiger macht.

Wenn dann alles gut geht, schreibt man ein Lied aus diesem Stoff, aus dem man alles in allem gemacht ist, und den man selbst nicht greifen kann, weil er im Kopf bleibt und ohne Umweg in andere Köpfe geht, wo die Türen aufstehen (Waage wird so leicht öffentlich!). Ein Lied wie: Into the Great Wide Open. Da oben, im blauen Himmel, wo er jetzt hoffentlich schon ist. Wo nichts einen bindet, außer dem Ton des Ewigen. Frisch, ungenormt, frei, wie Luft es sich wünscht, so lange sie noch mit den anderen unruhigen Geistern an den Stoff der Materie gefesselt leben muss. Rest in Peace, Tom Petty. Out in the great wide open. A rebel without a clue.

Bild (bearbeitet): User Mudcrutch on en.wikipedia (en.wikipedia) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)] + Cover Petty, via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Freitag, 20. Oktober 2017

Suche

Kommentare

Hallo Andreas,
vor dem allgemein faszinierenden und dunklen Raum, welcher Mythos/Märchen (vielleicht eine nützliche Verniedlichung von Mahr?) mit Ini...
Hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen:
Das Märchen von Schneewittchen ist ein Mond-Neptun Märchen schlechthin.
Die Konkurrenz zwischen Mutter und To...
Klasse!

Nur eines habe ich etwas anders in Erinnnerung: Die Betazoid sindTelepathen.
Deanna Troi ist Halb-Betazoide - und *nur* emphatisch begabt...

Login