Loop!

News

"Eltern": Kopftuch-Schock der Mütter

Wenn der sozial so beliebte, weil so einfache wie feige "Shitstorm" zum brutalen Shotstorm wird und es plötzlich Mord-Drohungen hagelt, ist in Zeiten von Jupiter-Neptun-Chiron auf der Wahrnehmungs-Achse Jungfrau-Fische bestimmt ein Flüchtling im Spiel. Merke: Als Zielscheibe, nicht als Verursacher. Am 13. Januar 2016 veröffentlicht die Zeitschritt Eltern fünf unterschiedliche Cover zu ihrem Jubiläum. 50 Jahre gibt es sie, seit 1966 (das Jahr mit Saturn Opposition Uranus-Pluto und Quadrat Jupiter). Alle Titel laufen diesmal unter dem Motto: „Warum jede Mutter die Beste für ihr Kind ist“ und zeigen sehr unterschiedliche Frauen. Kleines Problem für den stets agitationsbereiten Mob: Eine der Mütter, Kübra, Berliner Bibliothekarin, ist Türkin, Muslimin und trägt ein Kopftuch (links). Das reicht offenbar, um sie dem Anti-Flüchtlings-Hype zuzuordnen. Aber erst nach drei Wochen erst geht die Post ab, als ein rechts-populistischer Blog auf den Multikulti-Einbruch in gutes, altes, deutsches Mutterkreuz-Denken aufmerksam macht und Anlass für ausgiebiges Mobben gibt. Auf möglichst bösen Ebenen (jedes andere Wort wäre verfehlt) gegen die Eltern-Macher: 

'Im E-Mail-Postfach der Redaktion sammelten sich Hass-Mails. "Ungeziefer wie ihr muss getilgt werden", hieß es darin. Oder "an die Wand stellen", "ab in die Gaskammer."'(Welt)

Neben Schriftlichem wird auch angerufen und mit Pöbeleien dauer-beschallt. Bester Stil also, wie man ihn von besorgten Bürgern inzwischen kennt, seit Uranus und Pluto in ihrem Konflikt den Boden für panische Weltbilder bereitet. Diesmal aber sind die Drohungen besonders extrem - mag sein, weil "das Volk" seine geliebten Klischees zerbrechen sieht, zu denen zweifelsfrei "deutsche Frau" und "deutsche Mutter" schon seit dem Nazi-"Reich" (Pluto!) gehören. Stehen diese Reliquien als rein heimische Besetzung in Frage, äußert sich der Wutbürger dann aktuell offenbar auch mal so:

„Ihr Verbrecher, gehört alle an die Wand gestellt!!! Wartet ab, auch eurer Tag der ‚Erkenntnis‘ wird kommen, Drecksbande! Der Islam gehört euch in euren Schädel geschlagen!“. Oder: „Euch Arschlöcher sollte man allesamt aus Deutschland mit dieser Kalifa Al Merkel nach Syrien ausfliegen.Dort könnt Ihr Deppen, dann Euren Mist weiter verzapfen. Keine ELTERN Zeitschrift mehr und Boykott gegen Gruner und Jahr.“ (Meedia)

Setzt man den Mond für den Erscheinungstag des Hefts im Januar nun an den AC (rechts), wobei sich dieses Vorgehen bei fehlender Geburtszeit für alle Mutter-, Weiblichkeits-oder Domizil-Themen eignet, spiegelt das Radix die folgenden Eskalationen schon hervorragend: Für Hamburg steht Mars nämlich genau an Spitze 8 im Skorpion, eine ziemlich gewalttätige Angelegenheit also. Allerdings nur dann, wenn ein Setting etwa immun gegen zwingend nötige Wandlungen auf tiefer Ebene ist, die ebenfalls in den Analogie-Kosmos dieser Konstellation gehören würden. In jedem Fall geht so dabei einiges den Bach herunter. Neben gutem Geschmack vor allem die Würde derer, die da zum Ziel werden:

Neptun am AC zeigt mit Mond noch klarer mitten auf den Glas-Sarg oder Kokon, der die Schwäche der Frauen in den Vordergrund stellt und Opfer-Rollen (samt Übergrifflichkeiten) befördert. Dazu steht Mond hier im Quadrat zur starken Spitze 9 im Schützen selbst. Das spiegelt in dem Fall auch die Gebräuche fremder Kulturen, besonders im religiösen Zusammenhang, wo nun im Opfer-Schema das üblich Mütterliche angreift und selbst angegriffen scheint und drüben, in Jupiters Zeichen, Venus von Saturn (betrifft auch ein exzentrisches, fremdes Frauenbild) auch noch heftig gemaßregelt. Zum anderen zeigt er dort den Konservativismus der ausländischen Frau (nicht mal Mutter), von dem sich offenbar die einheimischen Leser so bedroht fühlen.

Jupiter in 7, der wiederum ebenfalls im Quadrat zum Schütze-MC steht und Konflikte von Bürger in Sachen Toleranz andeutet, ist ein in Jungfrau häufig eher zur Kleinlichkeit neigender Gott, der hier im Öffentlichen (Du-Haus) dann unter Umständen zum großen Kritiker (in Jungfrau auch einfach Querulanten) wird. Sonne-Pluto in 11 trigonal schwingt sich außerdem auf zum Richter, der als Vereinsmeier dann zum Schlag ausholt. Das nur als eine der vielen Varianten dessen, wie man dieses Chart lesen könnte.

Interessant ist in diesem Zusammenhang der typisch tumb-deutschen Klischees, die geschichtlich immer wieder zur Sollbruchstelle wurden (weil sie über die groben Mechanismen des Reptilien-Gehirns mit seinen existenziellen Mustern arbeiten und Massen bewegen) auch noch das Horoskop des "Mutterkreuzes" (links). Gestiftet wurde es als "Ehrenkreuz der deutschen Mutter" am 16. Dezember 1938 von einem "Führer" höchstselbst (der wie man weiß mit Mond-Jupiter im Steinbock große Blockaden durch die Mütter mit eiserner Mutter-Verherrlichung kompensierte). Setzt man hier dann erneut den Mond an den Waage-AC (Propaganda!), bestimmt er das Thema und dessen Bedeutung als Herr MC. Und diesmal ist es der Uranus, der auf Spitze 8 sitzt und seine Ängste in die Herde (Stier) donnert, deren genetisches Erbe bedroht scheint.

Die Mütter als geschützte Art, die den Gen-Pool weitergibt, wird zum Existenz-Hüterin, wo sie so stark die "Blut-Und-Boden"-Faktoren der Nazis spiegelt. Uranus in 8 im Mond-Aufgangs-Horoskop des Mutterkreuzes ist daher auch bereit zu allen möglichen zerstörerischen Narreteien zum Schutze der Mütter-Bilder (Waage). Nicht der Mütter selbst. Wieder liegt hier Sonne-Jupiter (Schütze-Sonne) mit einer Verherrlichung zugrunde, und Pluto im Löwen am MC hat gerade das Zeitalter von Gottes verlängertem Arm (Sonne-Pluto) im individuell wirksamsten Feuer-Zeichen eröffnet, wo er zum großen Krieg führen soll. Mond auf einem Uranus-Saturn-Punkt beschreibt dazu die Zwiespältigkeit des gesamtem Vorgangs und der darunter liegenden Klischees. Denn als Ursache ist ein Saturn Herr 4, der in 6 eigentlich nur für Anpassung und ritualisierte Gesetzmäßigkeiten der Frauen als in Pflicht erstarrte "Denkmäler" sorgen muss. Da er hier vom Widder = dem Männlichen (im Zeichen) dominiert wird.

Mars, sein aggressiver Phasen-Herrscher, steht wie beim Horoskop des Eltern-Hefts auch im Skorpion, und belegt die Übergrifflichkeit der damaligen Hitler-Stiftung. Da passen beide Horoskope auf ihre Weise wirklich gut zum Leben. Die deutliche Auslösung des damaligen Radix' durch aktuelle Planeten beim momentan so auffälligen Revival der völlig überholten Schubladen wie "deutsche Frau" und "deutsche Mutter" (mit denen die besorgten Bürger so gern arbeiten, auch wenn die Angriffe schwarzer Männer auf weiße Frauen heftig gezielt ins Unbewusste gehämmert werden) wären noch einmal eine Analyse wert. Vielleicht dann, wenn man die Dimension all dieser merkwürdigen, schockierenden Auswüchse neuen/alten Denkens etwas besser verkraftet hat, die natürlich auch die Eltern-Macher jetzt völlig überrollten:

"Eltern"-Chefredakteurin Lewicki ist erschüttert. "Besonders schlimm finde ich: Viele Absender stammen aus der Mitte der Gesellschaft. Die geben ihren vollen Namen und die Adresse an. Die schämen sich gar nicht!", sagt sie. "Dieser unfassbare Hass ist erschreckend." (Welt

Bild (bearbeitet): Screenshot Meedia

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Sonntag, 15. September 2019

Suche

Transite

Sonntag, 15. September;
21:01 Uhr
Mond # Venus
Sonntag, 15. September;
22:21 Uhr
Mond // Merkur
Montag, 16. September;
02:23 Uhr
Mond # Merkur
Montag, 16. September;
02:26 Uhr
Mond // Venus
Montag, 16. September;
02:34 Uhr
Merkur # Venus
Montag, 16. September;
04:29 Uhr
Mond Qua Saturn
Montag, 16. September;
06:41 Uhr
Mond Qua Node

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen