Loop!

Buntes

Blick nach vorn, ohne Zorn

spacy"Kein Mensch fasst willentlich den Entschluss, sich zu ärgern; niemand denkt: Jetzt will ich wütend werden. Ebenso wenig plant die Wut ihr Entstehen."

(SH Dalai Lama).

Und dann überkommt er einen doch wieder, der ewige Ärger. Daran könnte man sich ja in den nächsten Tagen ab und zu erinnern, wenn man traurig wird, weil man es einfach in dieser dreifachen Mars-Woche nicht richtig hinbekommt. Gleichmut bedeutet eben: Mut, Training, Trost und Liebe.

Für sich selbst und andere, falls etwas schiefgeht. Wir geben ja nicht auf. Auch wenn jetzt viel Zündstoff explosionsbereit und planlos zwischen den Menschen unterm Teppich liegt und an den entzündlichen Tagen sehr schnell aus dem Dunkel losfeuert. Es fängt morgen (am Dienstag) noch nachts mit einer unangenehm schmerzenden Mars-Chiron-Konjunktion an. Wer an die letzte Dekade der Fische irgendwelche Anbindungen hat, wird über alte Wunden schon mal vor Wut weinen wollen (und können - denn das ist auch eine Erleichterung, wie die Konjunktion sagt). Mittwoch folgt auf dem Fuß jedoch das unbequeme Quinkunx zum Jupiter (was meint: Verderbt mir meine Laune nicht und falls doch, Achtung, ich reagiere jetzt übertrieben) und hört erst Donnerstag mit dem satten Mars-Saturn-Quadrat auf. Aber wenn ein zarter und in der Anlage launischer Doppel-Krebs wie der Dalai Lama mit Sonne und Pluto in 1 und seinem intensiven Mars-Pluto-Quadrat zum maßstäblichen Bild von Würde, freundlicher Mäßigung und größtem Mitgefühl werden kann, dann schaffen wir auch diese Woche mit ihren herausfordernden Mars-Aspekten ohne größere Einbrüche. 

Unklare Impulse (denn Mars schwimmt ja weiter in den Fischen) treffen auf Behinderungen. Die Mauern sind echt und auch hoch, aber das ist als Schutz zu sehen, doch bitte nicht irgendetwas aus Absichten völlig einzurennen, die einfach noch nicht genug geklärt sind. Überhaupt haben all diese Aspekte ein Gutes: Bewegung nicht zu knapp. Und wir sind nicht allein mit all der Mühe. Wer baut schon freiwillig Mauern (Saturn) oder zerstört Träume (Fische-Mars)? Alles keine Sache von Schuld. Wir mühsam Studierende der Selbst-Disziplin ähneln uns auch sonst so sehr, in den wunden, offenen Herzen und dem Wunsch, verstanden zu werden, also gehen wir einfach aufrecht mitten durch die emotionalen Flammen.

Eine Herausforderung wäre jetzt allerdings, öfter auch mal den Mund zu halten und den Ärger, der einen immer wieder plötzlich überkommt (Mars macht auch ein Halbsextil zu Uranus), in Tun zu verwandeln. Wut in jeder Form immer wieder sinnlos abzufeuern (Hauptsache, man hat sie zum Nächsten befördert und ist sie los), stellt sich sonst als Milchmädchenrechnung heraus. Ein Bumerang an diesen drei zornigen Tagen. 

marsiKeine gute Idee also diesmal, den marsischen Dickschädel unbedingt durchzusetzen. Was besser funktioniert, sagt der Aspekt-Rhythmus auch für schon länger existierende Verletzungen. Es wäre gut,

a) sich schon vor dem extrem sensiblen Mars-Chiron am Dienstag anzuschauen, was da eigentlich bereits im Untergrund an Wunde da denn wohl gerade aufgeht (Mars öffnet ja Sachen). Dass irgendwann vermutlich immense Wut hochkommt, wenn man sich wieder mal "geopfert" fühlt. Das bedeutet, selbst Chiron mit Mars zu übernehmen, die einen dann nicht mehr so von außen belästigen. In Form der sonst überall auftauchenden Dus mit ähnlichen Anbindungen an den Aspekt, die einen zu triezen scheinen, immer schön mit dem Finger in der Wunde, bis man ausrastet. Muss aber gar nicht sein.

b) danach sich noch mal klar zu machen, dass trotz des gerade aufpoppenden Riesenbedürfnisses nach Glück (Jupiter) der Alltag keine Glücksproduktions-Veranstaltung ist, sondern oft wirklich auch nur der Kampf (vorwiegend mit eigenen Gefühlen - Fische-Mars), als den man ihn gerade erlebt. Wirklichkeit als genau das zu sehen, hilft auch. "Dein Wille, nicht meiner geschehe!" ist ein schönes Stoßgebet. Nun geht es auch darum, die ewige Hybris eine Weile aufgzugeben, dass alles besser nach unserer Nase ginge. Stimmt nicht, oft erkennt man die Weisheit im eigenen Scheitern erst viel später. Bis dahin lohnt sich Abgeben an etwas, was größer ist als man selbst - wie immer man das versteht. Göttin oder Gott oder das klügere Selbst.

Womit man sich ins fiese Quinkunx (was als Aspekt so knirscht, weil es zwei nicht zusammen passende Elemente verbindet) bewusst einschwingt. Was letztlich dann (Fische-Fluß) die ganze Angelegenheit so erleichtern kann, dass etwas anderes Glück allein aus dem Wegfallen des Widerstandes gegen den "Verlust" an Angenehmem entstehen mag. 

c) Weshalb man zum guten Schluss des Dreier-Schritts an diesen drei wütenden Tagen den ersten ärgerlichen Impuls (Mars) bewusst erleben und beobachten könnte. Meist wird sich dann zeigen, dass er einen einfach aus einem allgemeinen Walle-Walle-Gefühl des Nebels herauskatapultiert. An der Stelle ist sonst oft völlig unklar, worum es geht. Wenn man jetzt noch als Experiment gegen den eigenen Widerstand den sofortigen ärgerlichen Ausdruck (nicht das Gefühl selbst) stoppt (Saturn), wäre auch das Quadrat abgedeckt. Alles, was man selbst tut, muss das Dasein nicht mehr so hart auftischen. Alte astrologische Binsenweisheit. Wobei Konflikt-Aspekte immer ahnen lassen, dass diese Mühe am schwersten ist, es sei denn, man wäre ganz wild auf Disziplin. Deren Gewinn ist aber umso größer. Denn Mars ist ja im Steinbock erhöht, weil er kontrolliert am besten wirkt. Es geht auch nicht darum, Ärger gar nicht auszudrücken. Nur zerstörerisch nicht.

0awettMars ist zunächst nur ein Hinweis und notwendiger Antrieb zur Veränderung. Er sagt: Geh los und mach! An seinen Ergebnissen werden wir danach erst seine Konstruktivität erkennen (für alle, die unsicher sind, wie sie es gut machen). An nichts sonst. Wo er also nur Ärger bringt, ist die Energie fürs Tun sinnlos verpufft. Dieser Fische-Mars der letzten Dekade kann zwar wankelmütig sein (drum hole man seinen Luft-Freund Merkur auch ins Team), aber genau wie alle anderen eignet er sich bestens für Bewegung, innen wie außen. Macht das eine den Konflikt, wählt man eben das andere.

Denn wir haben immer noch die Wahl - Mars ist das Fahrzeug und wir sind die Fahrer. Auch wenn es sich anders anfühlt. Aber genau das Wissen scheint einem unter Mars-Einfluss (und erst recht in den Fischen) oft ganz abhanden zu kommen. Auch da eignet sich wieder Saturn als Gegenmittel. Halte eine kleine Weile still, bis der Anfall (deiner oder der des Gegenübers) vorbeigeht und du wieder klar siehst. Oder: Sei wie ein Stück Holz. Das empfahl einer der großen tibetischen Lehrer einmal für solche Fälle. Wo man erfahrungsgemäß mitten im Mars-Feuer mit Wut noch Schlimmeres anrichtet, als wenn man geschwiegen hätte (siehe Desdemona). Fische-Mars erleichtert es andererseits, sich durchströmen zu lassen von der Wut anderer. Sprich, sie nicht aufzuhalten in unnötigem Dagegenhalten. Bis die fremde und eigene die innere Welle abebbt und man gezielt, ruhig und klar wieder ins (Ver)Handeln gehen kann. Was für eine tägliche Lebensaufgabe!

 Hier die weiteren Aspekte der Woche:

  • Montag 16.01.2017 18:47:30 GMT Sonne Sextil Lilith 26°50 Steinbock/Skorpion - Gut für Frauenpower, die sollte diesmal im Zweifelsfall entscheiden. Es kann auch sein, dass sich ein Sündenbock-Denken auflöst.
  • Dienstag 17.01.2017 20:20:00 GMT Merkur Trigon Mondknoten 03°53 Steinbock/Jungfrau - buchstäblich ein Knotenpunkt für einen neuen Weg bei alten Problemen - hier lohnen sich rationale Entscheidungen am meisten.
  • Donnerstag 19.01.2017 21:23:37 GMT Sonne Eintritt Wassermann - ab hier beschleunigen sich die Dinge in der Innen- und Außenwelt wieder. Es werden also sowohl radikalere Schritte und Schnitte möglich, als auch ein viel klarer Blick der Selbst-Distanz auf die Konflikte der letzten Tage. Grund zum Feiern noch vor dem Wochenende: Hier sind Brüche mit fixen Ideen und abgeworfene Fesseln willkommen.
  • Freitag 20.01.2017 13:57:00 GMT Venus Sextil Pluto 17°36 Fische/Steinbock - der amerikanische Inaugurationstag hat einen "Staat im Staat"-Aspekt, der sich natürlich auch im ungekrönten Leben spiegelt. Es werden jetzt leicht Clans gebildet - drum prüfe, mit wem du dich umgibst, er/sie wird bis zum nächsten Aspekt vermutlich dein Umfeld stark prägen. Hier sind Anfänge oft fruchtbar, selbst wenn sie einem gar nicht gefallen. Umso wichtiger wird die eigene Wahl und die Positionierung zum Aufgezwungenen schon sehr früh. 

Kurz, die Woche ist nicht ganz so einfach, aber bringt wirklich ordentlich Schub für Neues. Und eine Menge Entscheidungsmöglichkeiten. Denn auch wenn es in den Palästen hoch hergeht, kann man in den Hütten ja einiges tun, um dagegenzuhalten. Oder, um noch mal den weisen Dalai Lama mit der "guten" Pluto-Weisheit zu zitieren: "Den eigenen Zorn zu verringern, ist ein individuelles Abrüstungsprogramm."

Bild (bearbeitet): Pixabay

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 16. Juli 2019

Suche

Transite

Dienstag, 16. Juli;
19:16 Uhr
Mond Kon Pluto
Dienstag, 16. Juli;
23:38 Uhr
Mond Opp Sonne
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Vollmond auf 24?Steinbock04'
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Lunar Partial Eclipse (FM)
Mittwoch, 17. Juli;
02:26 Uhr
Mond Non Jupiter
Mittwoch, 17. Juli;
05:38 Uhr
Mond Spt Neptun
Mittwoch, 17. Juli;
07:33 Uhr
Venus Opp Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen