Loop!

Astro-Labor

Airbus: Dreamliners Jungfernflug

Wenn Airbus seine Bugfiguren in die Luft bringt, schaut die Welt ganz genau hin. Auch astrologisch lohnt sich immer ein präziser Blick auf die Zukunfts-Aussichten der ganz großen Flieger. Der Münchner Astrologe ROLF LIEFELD, unter anderem Experte beim Lexikon ASTRO-WIKI vom Astrodienst, hier mit seiner Analyse für das jüngste Baby des Beförderungs-Riesen:

Airbus hat am 14. Juni seinen neuen Hoffnungsträger, den A350, erstmals starten lassen. Um Punkt 10 Uhr hob der Flieger am firmeneigenen Flugplatz im französischen Toulouse ab. Nach der Pannenserie beim A380 hat Airbus nun Erfolge bitter nötig. Der neue A350 soll in Konkurrenz zum Dreamliner von Boeing treten und Airbus dabei helfen, verlorenen Boden wieder gutzumachen. Das Horoskop des Jungfernflugs enthält so etwas wie den Schicksalsplan des A350, und ist es somit wert, eingehend untersucht zu werden. Anschließend werden noch der Horoskop-Vergleich (Synastrie) des A350 zu Airbus, sowie Komposit- und Kombin-Horoskop der beiden untersucht. 

Große Hoffnungen werden in den A350 gesetzt, und er ist angetreten, sie auch zu erfüllen. Welcher Aszendent wäre besser geeignet, eine Vormacht-Stellung zurückzuerobern und diese auch zu verteidigen, als einer im königlichen Löwen? Mit diesem Luftvogel wird Airbus sagen können: wir sind wieder wer! Freundlich bestrahlt von der Venus im Sextil, was als Glücks-Konstellation gelten kann, aber auch von Uranus, der gelungene Innovationen andeutet. Chiron im 8. Haus im Quinkunx zum Aszendenten, der noch dazu sehr exakt ist (nur drei Gradminuten), lässt allerdings eine Fehlerquelle oder ein späteres Unglück vermuten, das dem A350 sehr zu schaffen machen wird, jedoch ist dies nicht der hauptsächliche Eindruck, dieser bleibt positiv.

Sonne in den Zwillingen

Die Sonne in den Zwillingen, noch dazu im 11. Haus, scheint zu rufen: "Hinaus in die weite Welt, ich will überall hin und alles kennenlernen". Angst davor, dass der A350 ein Ladenhüter bleibt, braucht man bei dieser Konstellation nicht zu haben. Es dürfte auch ein recht langlebiges Projekt von Airbus werden, hierauf deutet das Trigon zu Saturn hin. Und man wird sich mit diesem Flugzeug Marktanteile zurückerobern, man ist gewillt, den Kampf gegen den Dreamliner aufzunehmen: das Sextil der Sonne zu Eris im Widder, der noch dazu nahe des Medium Coeli steht, deutet auf solche Ambitionen, und sie werden hierdurch unterstützt.

Mond im Widder am MC

Der Mond kann in Ereignis-Horoskopen auch als Indikator gesehen werden, wie die Wahrnehmung des Airbus durch andere, in diesem Fall also durch die Öffentlichkeit, sein wird. Genau am Mittagspunkt - das deutet an, dass auch von außen dieses Projekt als Erfolgsstory angesehen werden wird, und man wird erkennen, dass Airbus wieder zum Kampfe gerüstet ist und zu neuem Aufbruch bläst, wie es die Widder-Stellung deutlich zeigt. 

Nessus im Sextil zu Mond/MC deutet auf ein sehr ernstes Problem hin, das mit dem Flieger verknüpft ist, und das wohl derzeit noch nicht bekannt sein dürfte. Jedoch wird Airbus die Kraft haben, dieses Problem so zu lösen, dass hierdurch kein großer Image-Schaden entstehen dürfte. Aktuell zeigt diese Verbindung den Kampfgeist an, mit diesem Flieger der Boeing Dreamliner Paroli zu bieten, man setzt viel auf eine Karte, denn der Stachel sitzt tief bei Airbus. 

Venus/Merkur/Chiron

Diese Verbindung kann einem ein bisschen Sorgen bereiten. Fische-Chiron im haargenauen Quinkunx zum Aszendenten, auf drei Gradminuten exakt, und hierzu steht Venus im Quadrat, Merkur allerdings im Sextil, es ist der genaueste Aspekt, den Merkur wirft. Insbesondere bei Konjunktionen zu Chiron durch Langsamläufer, oder durch Mars, wenn gleichzeitig schwierige Langsamläufer-Aspekte exakt sind, kann zu einer schmerzhaften Katastrophe mit dem Airbus führen. Der Schaden wird dann allein durch eine gute Kommunikationsstrategie und überlegtes, die Gefühle Betroffener berücksichtigendes Handeln (Krebs-Merkur) begrenzt werden können. Eventuell ist hier die Konjunktion des laufenden Neptun zu Chiron bereits virulent, da dieser von Orcus opponiert wird und im Quadrat zu Jupiter und dem Mondknoten steht. 

Synastrie (Partnervergleich) A350 und Airbus

Das Horoskop könnte fast den Eindruck erwecken, als sei der Termin für den Jungfernflug von Astrologen ermittelt worden. Das MC des A350 in Konjunktion zum Mond steht in haargenauem Trigon zur Sonne von Airbus. Ein Astrologe hätte sich keinen schöneren Termin überlegen können: das MC, das Ziel des A350, sowie die Wahrnehmung durch die Öffentlichkeit (Mond) stehen in perfektem harmonischem Aspekt zum Wesen von Airbus. Dies allein schon verheißt viel Gutes. Das doppelte Sextil zum Nessus des A350, der genau auf dem Mondknoten von Airbus sitzt, zeigt an, wie sehr sich Airbus durch diesen Flieger mit allen Mitteln gegen Boeing behaupten möchte, und es kann tatsächlich gelingen.

Jupiter, die Größe und das Wachstums-Potential des A350 steht in genauem Trigon zum Pluto von Airbus: auch dies noch einmal ein Ausdruck, dass es hier um Macht, Marktanteile und einen Konkurrenzkampf geht, für den Airbus nun sehr gut gerüstet scheint.

Fraglich erscheint, ob es Airbus auch gelingen wird zu erkennen, dass der Verkauf des Airbus nicht nur über technische Überlegenheit, sondern auch durch Emotionen in der Öffentlichkeit gesteuert und gefördert werden kann. Hier deutet sich ein Konflikt an, der im Horoskop durch das Quadrat des Waage-Uranus mit dem Krebs-Merkur angezeigt ist. Der Wohlfühl-Faktor hängt auch von der gefühlten Sicherheit ab, die Passagiere erleben, und man kann Airbus hier nur raten, Bedenken der Öffentlichkeit ernst zu nehmen, ob sie nun berechtigt sein sollten oder nicht. Hier auf ein hohes Ross zu klettern und nach dem Motto zu kommunizieren: "wir haben Recht und wir wissen es auch" (so, wie es die Quadratur des Krebs-Merkur zur Widder-Eris von Airbus andeutet) kann ganz schnell ein Schuss sein, der nach hinten losgeht: den "weichen Faktoren" sollte neben den harten Fakten besonderes Augenmerk geschenkt werden.

Komposit (Halbsummenhoroskop) des A350 mit Airbus

Im Kombin-Horoskop, dem Halbsummen-Horoskop, könnte die Frage gestellt werden: wie harmonieren der neue Airbus A350 und sein Hersteller miteinander? Airbus wird sehr von seinem neuen Flaggschiff profitieren, soviel steht fest. Der Widder-Aszendent zeigt es an (vermutlich steht er, obwohl an der Zeichen-Grenze, auch tatsächlich dort). Und mit dem Wassermann-MC möchte man wirklich eine Vorrangstellung, die durch technischen Vorsprung begründet ist, erreichen.

Hier zeigen sich zwei sehr konträre Bilder, die man an den beiden Dreiecks-Figuren, der roten und der blauen, sehr gut auf einen Blick erkennen kann. Eine absolute Glücks-Konstellation ist hier die Konjunktion der beiden als wohltätig geltenden Planeten, Venus und Jupiter. Und damit nicht genug, steht diese Konjunktion in einem sehr schönen Trigon zum Aszendenten. Beleuchtet wird dieses Trigon durch den Mond, dieser in Konjunktion mit Varuna, der für Wahrhaftigkeit und Aufrichtigkeit steht. Dies allein für sich genommen - man würde vom größten Glücksgriff in der Airbus-Geschichte sprechen, und tatsächlich wird der A350 seinen Herstellern auch viel Freude bereiten.

Allerdings gibt es auch die anderen Konstellationen, und die verheißen zumindest, dass nicht alles eitel Sonnenschein bleiben wird. Das Projekt ist sehr empfindlich und anfällig, und mehr noch als bei anderen Projekten muss Airbus damit rechnen, dass hier der Spruch gilt (natürlich im übertragenen Sinne): räuspert sich der A350, bekommt das Airbus-Consortium Grippe. Die Sonne in Konjunktion zu Chiron deutet dieses an, das Trigon von Chiron zu Pluto zeigt aber auch, dass sich Airbus durch Probleme sicher nicht entmutigen lassen wird.

Der Saturn am IC bedeutet im besten Fall, dass sich Airbus sehr zusammenreißen wird, was den A350 betrifft, um sich möglichst keine Blöße zu geben. Man weiß, dass es einen Ruf zu verlieren gibt, und wird alles daran setzen, ihn zu halten, oder sogar zu verbessern. Selbst kleinere Rückschläge schmerzen hier doppelt sind aber auch Ansporn zur Leistungssteigerung.

Aufpassen muss Airbus, in seiner Geschäftspolitik nicht zu aggressiv und skrupellos zu werden, diese Gefahr ist in der starken Mars-Merkur-Opposition in Quadratur zur Neptun/ Uranus/ Mondknoten-Position angezeigt. Hier neigt man dazu, sich mit aller Kraft, wenn nicht gar Gewalt, geschäftlich durchsetzen zu wollen, auch verbale Kraftmeierei gehört dazu.

Einerseits gehört sicher sprichwörtlich das Klappern mit der Schere zum Handwerk, andererseits kann eben diese Schere andere auch verletzen, und diese werden dann entsprechen reagieren: Aggressivität, oder Handeln, das als aggressiv empfunden wird, provoziert gerne Gegengewalt. "Careful where you step" möchte man Airbus hier zurufen. Wer zu schnell und aggressiv in den Markt geht, oder sich sogar Kunden gegenüber so verhält, wird über kurz oder lang Feindschaft provozieren. Die Diplomatie des Waage-Mars ist also besonders gefragt, wo der Widder-Merkur, durch Mars angestachelt, gerne mal zu weit vorprescht. 

Kombin-Horoskop des A350 mit Airbus

Im Kombin-Horoskop sind vor allem langfristige Tendenzen, den A350 betreffend, erkennbar. Auffallend an diesem Horoskop ist, wie sehr sich die Aspekte alle auf den Aszendenten konzentrieren, damit darauf, wie man sich zeigt, wie man erkannt wird. Einerseits wiederholen sich einige schöne Konstellationen des Komposits, beispielsweise die harmonische Mond-Jupiter-Stellung mit Kontakt zum Aszendenten, auch Varuna strahlt freundlich.

Aber auch die Herausforderungen zeigen sich hier recht deutlich, beispielsweise im unteren Saturn-Quadrat zum Aszendenten, der immer wieder dazu auffordert, das eigene Bild, das sich andere von einem machen, zu hinterfragen, beispielsweise, wenn man selbst härter wirkt als man es eigentlich beabsichtigt hatte. Ehrgeiz und Erfolgsstreben können, wenn man sich selbst zu stark an die Kandare nimmt, auch in unnötige Härte umschlagen. Dies kann letztlich auch den geschäftlichen Erfolg beeinträchtigen, wie der Quinkunx von Saturn zu Jupiter andeutet.

Die starke Mars-Uranus-Quadratur kann auf Unfallanfälligkeit hindeuten. Insbesondere, wenn diese Stellung im Transit ausgelöst wird, ist besondere Vorsicht geboten. Hier wird besonderes kommunikatives Geschick gefragt sein, dies zeigt sich im Trigon zu Merkur. Neptun am aufsteigenden Mondknoten könnte auf die Neigung zu einer Verschleierungs-Strategie hindeuten, eine Geheimniskrämerei, die entweder der Wahrung von Geschäftsgeheimnissen dient, was noch verständlich wäre, oder weil man eine Leiche im Keller hat, die nicht entdeckt werden soll. Hier besteht die Gefahr, dass solche Informationen zur Unzeit ans Licht kommen und Airbus in Bedrängnis bringen. Möglich, dass der A350 für Airbus noch einmal Tränen in die Augen treibt, Chiron in sehr exakter Konjunktion zum MC deutet dies an. 

Ein Fazit

Airbus kommt mit dem A350 wieder auf die Erfolgsspur. Der Flieger hat großes Potential und wird dem Konzern viel Freude bereiten. Auseinandersetzungen, eventuell mit Boeing, sind aber ebenso vorprogrammiert wie ein ungewöhnlich aggressives Vorgehen von Airbus. Auch wird der A350 wegen Unglücken wahrscheinlich in die Schlagzeilen kommen in einer Weise, dass man Konstruktions-Mängel für Katastrophen verantwortlich machen wird. Hier ist Airbus aufgefordert, nicht den Konflikt sondern die Zusammenarbeit zu suchen. Trotz dieser dunklen Wolken am Horizont kann jedoch ziemlich eindeutig gesagt werden, dass diese letzte Neuentwicklung bestimmt nicht mehr das Desaster des A380 wiederholen wird, sondern ein bedeutender Schritt dorthin sein kann, Boeing auf dem zivilen Passagier-Flugzeugmarkt nicht nur Paroli zu bieten, sondern dessen Dreamliner sogar noch zu übertrumpfen. 

Bild-Quellen: © Strower via wikimedia Commons und Airbus S.A.S.

Den Original-Artikel und vieles mehr von Rolf Liefeld finden Sie auf seiner Seite TOPASTRO.

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Donnerstag, 25. April 2019

Suche

Transite

Donnerstag, 25. April;
16:33 Uhr
Mond Kon Saturn
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond # Node
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond Opp Node
Donnerstag, 25. April;
19:56 Uhr
Mond // Pluto
Donnerstag, 25. April;
21:47 Uhr
Mond Kon Pluto
Freitag, 26. April;
00:11 Uhr
Mond Qtl Venus
Freitag, 26. April;
01:51 Uhr
Mond // Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen