Loop!

Astro-Labor

Der Rattenfänger-Effekt

"Anno 1284 am Dage Johannis et Pauli war der 26. Juni dorch einen Piper mit allerley Farve bekledet gewesen CXXX Kinder verledet binnen Hameln geboren - to Calvari bi den Koppen verloren." (Inschrift am Rattenfänger-Haus Hameln).

Recherchen rund um astrologische Marker von Anfälligkeiten oder Talenten für den gerade lichterloh brennenden Populismus sind ja vielschichtig und für Astrologen herausfordernd. Man sucht nach Antworten, die dann doch unscharf bleiben, weil sie neben Fakten ein Gewebe mit verflochtenen Ebenen berühren - psychologisch, archetypisch, historisch, mit vielen, vielen Zwischentönen.

Als mir irgendwann die Idee kam, noch ein Märchen zu finden, was das Thema der Beeinflussung aufgreift, um den aktuellen Archetypen noch mal anders auf die Spur zu kommen, fiel mir sofort die Sage vom Rattenfänger aus Hameln ein. Auch, wenn man immer noch nicht genau weiß, wann, wieso und ob der Mann, der erst Ungeziefer-Entweser war dann wirklich die 130 armen Kinder lockte, holte und ins Verderben (den "Berg" - Saturn) führte: Klar ist, dass es wohl irgendein wichtiges Ereignis gegeben hat. Wenn vielleicht auch mit ganz anderem, etwas spröderen Hintergrund.

Man nimmt an, dass der Mann mit der Zauberflöte vielleicht ein Arbeitswerber war, der viele sehr junge Männer Richtung Osten zum Siedeln lockte. Und wo eine Wirklichkeit, da auch ein Datum, und wo ein Datum, da auch eine Vergleichs-Möglichkeit mit dem Heute. Auch wenn der rätselhafte Kinderauszug mit dem Flötenspieler als Drama gilt, Tragödie zwischen Erfindung und Wahrheit, Merkur und Neptun: In möglicherweise zugehörigen Horoskopen der Zeit müssten sich nach dem ANALOGIE-Prinzip wegen der thematischen Parallele astrologisch auch parallele Muster des aktuellen Populismus wiederfinden. Signaturen, wie sie erfolgreiche Leute-Besprecher von heute in ihren Radixbildern haben oder wie sie die Phase prägen. Denn über Schulen, Denkweisen, Jahre hinweg arbeiten ja in der Geschichte, der Psychologie, im Märchen oder der Astrologie unterschwellig immer auch sehr ähnliche, starke Symbole aus dem kollektiven Unbewussten. Das keine Unterschiede kennt. Auch wenn die Figuren dann anders heißen. Gar nicht so unwahrscheinlich also, dass rund um die Geschichte des Hamelner Ur-Populisten mit der Flöte ähnliche Muster auskristallisieren, wie wir sie rund um die neuen Populisten finden. Im Weserstädtchen gibt es nun tatsächlich ein Haus mit einer Inschrift, die dem Kinderauszug ein Datum zuweist. Und hier kreuzen sich auch die Signaturen der alten und neuen Rattenfänger. Ganz allgemein scheint es ja so zu sein: Demagogische Zeiten sind öfter kardinal betont durch Langsamläufer. Nicht unlogisch: Das sind die StartUps des Tierkreises.

Waage als das Zeichen der guten Hirten mit ihren sprachlichen, faszinierend du-bezogenen, charismatischen Leitbildern, Steinbock das der Maßstäblichkeit und Bedeutung, Widder der Kämpfer im Aufbruch, der im neuen Zyklus die Aggression des Tuns ins Thema schießt, um etwas zu bewegen, Und Krebs schließlich die Heimat des wartenden (naiv-kindlichen) Volks. Auch in der Rattenfänger-Zeit sollten sie sich betont irgendwie spiegeln. Schon im Artikel POPULISMUS: DIE MIT DEN MASSEN TANZEN haben wir 2015 einige Marker und Signaturen untersucht, wie sie Zeiten, populäre Rattenfänger, Prediger, selbsternannte Lehrer und Politiker öfter im Radix gemeinsam haben: 

"Es fallen auf: starke Mond-Verbindungen zur Sonne oder zum Jupiter in jeder Form oder weitere Entsprechungen aus dem Fühl-Quadranten (über Zeichen Krebs-Löwe oder ihre Spiegel Schütze/Skorpion, die Häuser 4/5 oder deren Schatten 8/9)." (Loop! 2015)

Legt man nun für den Rattenfänger, der sich die Kinder holt (und damit symbolisch auch das Volk), den genannten Johannistag 1284 zu Grunde, der laut Inschrift der 26. Juni gewesen sein soll und üblicherweise auch wirklich eng nach der Sonnenwende stattfindet, stößt man allerdings wieder auf das alte Kalender-Problem. Als das Haus gebaut wurde, das das Datum verkündet, gilt wahrscheinlich in Hameln bereits der gregorianische Kalender. Im genannten Jahr des Rattenfängers allerdings noch der julianische. Das macht astrologisch einen großen Unterschied. Auf welchen bezieht sich der Hausbauer? Über das wahre Datum des "Kinderauszugs" streiten selbst Experten noch: Kam der Rattenfänger damals am Sonntag? 

Aber wir suchen ja auch nach Analogien, Wahrheit in der Wirklichkeit. Auffällig diesbezüglich eins der Ereignisse, die astrologisch traditionell als Hilfs-Horoskope (aber auch eigenständig) gern genommen sind - die besonderen Mondphasen, die für die nächsten Wochen jeweils den Takt angeben: Der julianische Neumond vom 15.6.1284, also vor dem Auszug, ist da wirklich auffällig, liegt er doch direkt nach 0° Krebs der Sonnenwende, unmittelbar auf der Solstitial-Achse, und für Hameln dazu vorn am AC. Wo Zwillinge mental die "Kinder" aus Krebs (und Krebsmond) zur Sonne, der Verlockung, steuert und schiebt. Hier findet man auch viele andere Archetypen, die astrologisch immer - ohne Kausalität, nur über systemische Zusammenhänge - märchenhafte Ereignisse abbilden können.

Fast alle üblichen Verdächtigen des heutigen Populismus kommen dort bereits zusammen. Neumond selbst auf den ersten "Volks-Graden" des Lunaren, beide Lichter dabei, wie so häufig in Beeinflussungs-Settings, im Aspekt zu Jupiter, hier in weiter Opposition. Eine Aufschneide-Tendenz, ein Bild der großen Beliebtheit beim Volk oder eben bei den Kindern. Im zunehmenden Spiegel (oder der gegenseitigen Verschattung über 0° Widder) außerdem. Nur der sonst zwingende Skorpion unbestückt, aber dafür ein Saturn als Herr 8 in 8, mit dem Pluto, ebenfalls stark in seinem "natürlichen" Feld, hier läuft viel an Zerstörung über die Häuser.

Besonders im Aspekt der Konjunktion von Skorpion- und Steinbock-Herrscher dazu ein ziemlich drückendes Bild der Fesselung oder Verskalvung. Alles in Opposition zum Uranus, der Saturn-Uranus mitbringt. Die Ambivalenz der Ereignisse, aber genauso den "leitenden Narren", hier als Rattenfänger. Neptun sitzt außerdem genau auf Spitze 5 - das Verschwinden der Kinder oder der Lebenskraft, die darin steckt, kündigt sich an. Für die populistische Beeinflussung als Symbolgehalt stehen die Langsamläufer famos kardinal, wie erwartet. Faszinierende Vorstellungs-Welten, Wirklichkeits-Derivate, die da eingezogen werden und mit dem Neptun ortlos und zeitlos sind letztlich. Eine Sage eben, mit hirstorischem Gehalt möglicherweise. 

Auch im direkt benannten Hamelner Datum (links julianisch) entdeckt man populäre Betonung des 3. Du-Zeichens/Herrschers Schütze/Jupiter, mit Mond auch in der Gegenwart des Populismus oft gekoppelt als Vereinnahmung, Kolonialisierung, Verführung durch die Halbgötter, die im 9. Zeichen Visionäres ausstrahlen. Hier klar ein Illusionist, Zauberer. Dann wieder Sonne-Uranus, was auch hier für weitere Narreteien oder Trennungen spricht, Venus im Löwen, der Künstler im bunten Kleid, eine Zirkus-Anlage. Schütze im Hintergrund als Reise-Zeichen (jemand wird von einem Horizont oder einer Philosophie zur anderen gezogen), wo Jupiter in Opposition zum Merkur eine zweiseitige Dominanz schafft, die sich gegenseitig bezieht und die Bälle zuspielt.

Was auch moderne Populisten "gottgleich" im eigenen Denken machen kann, was dann leicht ansteckend wirkt - Merkur als Bote von allem, was ihn berührt, der Denken wie Krankheit weitergibt. Die gregorianische Variante des Tages dann, die man nicht vergessen sollte, falls sie zufällig doch gemeint war (was nicht sehr wahrscheinlich ist), wartet zusätzlich mit einem Mond-Mars in Jungfrau auf. Das sind die Austreiber, neben den bestehenden Langsamläufern. Aber es passt weniger in den "Geschmack" des Populismus-Umfeldes. Wenn es auch immer mal wieder vorkommt. 

Da ziehen sie also dann dahin, so oder so, wann immer es war, auch jetzt noch. Eingewickelt in die Kokons der Versprechen und immer der Meinung alter und neuer Rattenfänger hinterher. Die "unschuldigen Seelen", die Spielenden aus dem Krebs- und Löwe-Universum. Im Bann des exzentrischen Pipers, der sowohl jupiterhafte (als auch neptunische) Illusionen schafft (und mit der Flöte ein neptunisches Tool mitbringt, das in den Fischen und Skorpion hypnotisch-künstlerische Wirkungen entfaltet). Wozu wiederum passt, dass sich auch damals, als all das Schlimme sich begeben haben soll, Chiron, die kosmische Wunde, im Zeichen der Fische und der Illusionen, der Täuschungen und Enttäuschungen stand, genau wie heute. Das zeigt tiefgehende seelische Defizite an. Auch die wichtigen Propaganda- und Demagogen-Jahren vorm zweiten Weltkrieg spielen mit Wasser-Chiron, damals im Krebs und zeigen, wer wirklich verletzt wurde. Das Volk, kardinal, auch Pluto und Uranus fanden sich initiierend wieder dort, nur vertauscht in Widder-Krebs.

Zeiten, in denen die Anwerbung von Anhängern oft geradezu sektenartige Züge bekommt und durch das Charisma ihrer Führer bei magnetisch-spirituellem Hintergrund gefährlich wird, haben ebenfalls dieses Skelett der Bedeutung aus dem Kardinalen. Schaut man sich die Horoskope "echter" Sekten-Köpfe an wie David Koresh von den Davidians (Löwe mit Sonne-Jupiter-Quadrat zwischen Uranus und Pluto) oder Jim Jones (Peoples Temple) an, der mit seinen Anhängern in den Regenwald zog, bis sie sich alle umbringen mussten, findet man wieder ähnliche Populismus-Archetypen im Umfeld.

Bei Jones (Radix Astro Databank) eindeutig im Sinne populistischer Radix-Marker: Ein Mond-Jupiter-Quadrat kardinal, von Widder nach Krebs, dazu die Venus in weiter Konjunktion - als Herrscherin des Waage-MC. Sonne Sextil Jupiter-Pluto. Wieder einmal alle Rollenspieler im Boot, das sammelt Power an, die auf andere zielt. Einzelne solcher Lagerungen machen aber noch keinen "bösen" Populisten, ob mit Sekte oder ohne. Überhaupt: Gibt es denn "Gute" in den Beeinflussungs-Vereinen?

Schwierig. Selbstüberzeugte Populisten beabsichtigen ja genau das, Vereinnahmung der Restwelt, da sie der Ansicht sind, dass ihnen das zusteht. Was heißt, es erfolgt knallharte Beeinflussung für eigene Zwecke. Oder: Es sind, aus ihrer Sicht, einfach erfolgreiche Menschen mit gutem Zugang zu anderen. Darum vermutlich auch die oft in den Radixbildern auftauchende Kombination der Zeichen, Häuser oder Herrscher-Faktoren der drei Du-Phasen im Tierkreis, Waage, Skorpion und Schütze, mit all den Gaben der Vereinnahmung des anderen über direkte Bezugnahme, Macht und angebotene Vision.

Die neuen Rattenfänger nutzen, wie die alten, neben einer technisch weitaus ausgefeilteren Logistik für ihre Beeinflussung durch multimediale Mittel vor allem ihre feinen Radare, um ein starkes, unbefriedigtes Bedürfnis nach Zugehörigkeit (Stier-Wunsch) aufzufangen, das besonders an gesellschaftlichen Außenseitern nagt. Die werden dann, sofern sie unkritisch genug sind, über starke Angebote eingesammelt, eingemeindet und letztlich zur Macht-Erweiterung benutzt. Nur zum Besten der Fanbase, wie es oft heißt, wird die durch die verführerischen, platten Hilfsziele entmündigt. Das klappt natürlich bei "kindlichen" Zodiak-Phasen als Publikum (wie denen aus dem 2. Quadranten) am besten. Mitsamt aller ihrer Konstellations-Formen über Häuser oder Herrscher. Krebs-Löwe-Jungfrau als Betonung im Mosaik, die durch Bedürfnisbefriedigung-Spielchen-Angstabwehr so gut beeinflussbar sind. Wobei auch diese Lagerungen - wie im Märchen - kurz vorm Schluss oft durchaus ahnen, dass der persönlich beim Ratenfänger gekaufte Traum gar nicht so gut ausgeht, wie gedacht. Weshalb die Sage vom "Piper" aus Hameln auch weltweit für Gruseln sorgt, da ihre Hoffnungen und Ängste im allgemeinen Unbewussten arbeiten. Wie alles, was nicht nur Erfindung, sondern seelisch wahr ist und als Archetyp übertragbar auf das ganze Leben.

Bilder (bearbeitet): Pixabay und Wikimedia Commons (gemeinfrei)

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Freitag, 26. April 2019

Suche

Transite

Freitag, 26. April;
11:27 Uhr
Mond Kon Wassermann
Freitag, 26. April;
12:45 Uhr
Mond Qtl Merkur
Freitag, 26. April;
16:56 Uhr
Mond Qua Uranus
Freitag, 26. April;
19:23 Uhr
Mond Non Jupiter
Samstag, 27. April;
00:18 Uhr
Mond Qua Sonne
Samstag, 27. April;
01:18 Uhr
Abn. Halbmond auf 6?Wassermann23'
Samstag, 27. April;
02:58 Uhr
Mond Sxt Venus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen