Loop!

Astro-Labor

Die zwei Karls: Money, Money, Money

De omnibus dubitandum - An allem ist zu zweifeln. (Lieblings-Motto von Karl Marx).

Wenn zwei Menschen sich äußerlich sehr gleichen und dann auch noch dasselbe Thema (nur anders) lieben, ist nicht unwahrscheinlich, dass sie im Radix ähnliche Anlagen haben. Ja, Charles "Chuck" Blazer und Karl Marx (links) sind beide Stiere, der eine um Vollmond, der andere zu Neumond geboren, und sie beschäftigten sich drum wohl auch zeitlebens mit Werten und Geld. Der eine, indem er still und heimlich nimmt und nimmt, der andere, indem er über solche Auswüchse des Besitz-Prinzips predigt. Den einen Karl kennt man gut, der andere Charles macht jetzt Furore: Als flimmernde Gestalt des Fifa-Skandals, Kronzeuge, Schlüssel-Figur, Drahtzieher, Hintermann, Maulwurf, Whistleblower, der erst endlos von Bestechung profitierte (eins seiner beiden Appartements im Trump-Tower für fast 20 000 Dollar im Monat soll er für seine Katzen genommen haben) und den Skandal dann mit aufdeckte - Jahre mit einer Schlüsselkette unterwegs, an der eine FBI-Wanze baumelte. Wie Marx hat Blazer den gewinn-hungrigen Venus-Merkur und betet die Rituale des Kapitals auswendig herunter, bloß inhaltlich von der anderen Seite her.

Der eine schreibt über das Kapital, der andere schlägt es selbst aus der Wüste noch heraus. Beide haben sie ja fast schon einen quasi-religiösen Zugang zum System Taler, Money, Cash, was für eine massive Jupiter-Betonung spricht. Natürlich findet der sich bei beiden dann in Erde, wo die Kassen klingeln (Umsetzungen statt Feuer-Gerede). Marx entwickelte sich nun aber auch als Außenseiter, aber dabei bodenlos kritisch gegenüber den Säulen des Reichtums, während Blazer, genannt "Mr. 10-Prozent", rund um den Fussball-Betrieb einsackte und absahnte (sein üblicher Anteil steckt im Spitznamen). Das mag auch am stark verführbaren und nicht immer moralisch eindeutigen Fische-Mars des Fussball-Managers gelegen haben, der sich allerlei zurecht fantasieren kann. Warum nun was zu tun ist, oder welches Angebot man einfach nicht abschlagen kann. Dagegen ist Marx' Krebs-Mars an Spitze 6 ein traditioneller Hardliner. Während seine klassenkämpferische Ethik-Keule, Pluto in den Fischen, genau auf Blazers Scheinwelten-Reflexen des Mars zu liegen kommt.

Hier ist unter anderem die rote Linie, die andere Weichenstellung. Der Weg in Länder der Schatten. Auch die astrologischen Unterschiede in all den Parallelen ähnlicher Lebensverläufen sind ja faszinierend, zumal sie viel darüber lehren, was am Ende wie real sichtbar wird. Das Gleiche muss nicht so durchschlagend und auch noch überkreuzt geisterhaft geklont sein wie bei den zwei dänischen Prinzenpaaren (Loop! Das doppelte Mariechen). Was jedenfalls stets bei der sofort sichtbaren äußerlichen Ähnlichkeit fasziniert, die selbst aktuelle Medien (TAGESSPIEGEL) einem Marx und einem Blazer bescheinigen, beruht astrologisch nur zum Teil auf derselben Betonung von Stier und Venus in Höchstform, aber es gibt weitere, fast spukhaft ähnliche Anlagen darunter.

Beide waren sie große Organisatoren und in gewisser Weise hypergenau (Marx studierte unter anderem eine Form der Buchführung namens Kameralistik = "fürstliche Schatztruhe" - ein Venus-Merkur-Pluto-Fach), Blazer "Accounting", also  etwas ganz Ähnliches. Er hat ja Jungfrau-Jupiter, eine Detail-Betonung wie Marx mit dem Mars an Spitze 6. Zwanzig Jahre konnte der Amerikaner im Rahmen des Soccer-Betrugs-Business als Generalsekretär des nord- und mittelamerikanischen Verbands Concacaf geheimhalten, dass er privat und zu eigenen Gunsten gar nicht so kleinkariert vorging. Er wurde Mittelsmann für Hinz und Kunz der Krone der Fifa. Wieso bleibt der eine da nun verhältnismäßig ehrlich, wenn er sich auch über die Finanzen mit der Welt anlegt, und der andere läuft finanziell aus dem Ruder, wie es schlimmer kaum sein kann?

Auf alls das weist schon das Grund-Radix beider hin, auch wenn Blazers Zeit fehlt. Immerhin brachte Marx (links innen, via Astro-Databank) einen Saturn und Pluto in 1 mit (da sitzen sie, wie die Minen, die eisernen Regeln, obschon in den Fischen, wieso er sie urchaus heimlich auch gebrochen haben dürfte). Und höher steht der ziemlich rege Uranus am MC, als Herr 1, der ihn zum maßstäblichen Rebellen machte und im Verein mit Neptun rund um das Galaktische Zentrum die Brüche ins gesellschaftliche Korsett hämmerte. Neptun neigt - in finanzielle Sprache übersetzt - sowieso erst mal ideell dem Mangel oder der Armut zu, und real ebenso, falls er nicht absolut Leichen im Keller vermeidet (Neptun-Pluto, den Marx doppelt hat, gibt auch sein letzte Hemd zugunsten des Altruismus und der Ethik und Südknoten Skorpion wird instinktiv schon in die Macht-Systeme hineinscheren).

Der knallige Uranus will dort oben, am Medium Coeli Perspektiven zerschneiden, wenn sie überholt sind, genauso bestimmend anders sein, als alle Anderen vor ihm. Passt auch gut für den Klassenkampf, wie auch Wassermann-AC und der heldenhafte, sich ausbreitende Jupiter in 11. Dass dieser Karl Marx damit dann berühmt und politisch-philosophisch berüchtigt wurde, ist das eine. Gegen den Trieb, die Gier, pro und nicht contra Geld des schillernden Kollegen Chuck Blazer, wirkt er wie ein Waisenkind. Bösesein macht eben spannender und rentiert es sich auch mehr. Nun hat der Fussball-Bürokrat und ehemalige Soccer-Vati Blazer (er kam zum neptunischen Sport, der immer korrumpierbar sein wird, durch seinen Jungen, für den er einen Verein im tiefsten New York gründete), wie Marx ein Sonne-Jupiter-Trigon.

Aber eben auch die schlüpfrigen Flucht-Anlagen. Im Neptun-Saturn ist der Konkurs irgendwann bereits angedroht - und natürlich kommen Blazers fiese Geschäfte langsam ans Licht, als 2011 Jupiter auf 0° Stier und Neptun auf 0° Fische steht und sich Pluto in sein Bankrott-Quadrat hinein bewegt. Kompagnon Jack Warner und er werden aus den ersten Gefügen hinauskomplimentiert, weil man Schlimmes ahnt. Am Jahres-Ende dann, bei Jupiter auf Blazers Sonne (ja, der vergrößert nicht nur das Gute, sondern auch das Schlechte) knallt alles völlig hoch. Steuer und FBI erwischen ihn, der allein in den vergangenen Monaten wieder mehrere 100 000 Dollar Bestechungsgeld angenommen hatte. Er muss kooperieren oder hinter Gitter. Was hätten wir gewählt?

Ein neptunischer Mars kennt bei Schuld selten einen Weg, der kein halbgarer Ausweg wäre. Das ist sein Reflex und das weiß er selten von sich. Bis 2013 ist Blazer dann als unerkannter Bote der Fahnder unterwegs (wieder neptunisch). Heimlich. 2013, bei Pluto auf seinem eigene Regeln produzierenden Steinbock-Knoten, der von Skorpion-Herr nun regelrecht aufgeknackt wird, gesteht Chuck Blazer dann auch alles.

„Ich und andere haben Schmiergeld und Rückvergütungen für die Vergabe von Übertragungsrechten bei den Gold Cups 1996, 1998, 2000, 2002 und 2003 erhalten.“ (Chuck Blazer, HANDELSBLATT)

Damit und über viele Zusammenhängen, mit deren Verrat er nun seinen Kopf zu retten versucht, sind auch andere Drahtzieher dran. Die Behörden hangeln sich von Hinweis zu Hinweis, da auch die beiden Söhne Warners sich an der V-Mann-Aktion beteiligen. Treffer versenkt. Auch dieses Gefüge ist Venus. Denn ihre Erhöhung in den Fischen symbolisiert ja im negativen Ausdruck auch die Anbindung des Geldes an Korruption und nebelige Geschäfte sehr schön. Deshalb befindet sich alles Stierische immer in der Gefahr, halbseidenen Mechanismen aufzusitzen oder sie sogar selbst zu erfinden. Blazer fiel in dieses Loch, das man sich dann rückwärts wieder stierisch stabil zimmert. Man konnte nicht anders. Als Gegenmittel hilft generell ein reifer Pluto. Also ein seltener Begleiter. Der Gegentrend des Skorpions gegenüber, wenn er denn genug erlebt hat und am Ende des Prozesses der Entwicklung mit einer knallharter Ethik aufwarten kann. Sowie in einem Horoskop gut steht. Bei Marx prägt genau der ja mit Saturn die gesamten Fische, manchmal bis zu rechthaberischer Prinzipienreiterei im Ethischen.

Die Wahl: Systeme erhalten oder fällen

"An allem ist zu zweifeln". Ja, wohl gerade auch an der Moral, das ist gleichzeitig Talent der Fische, die waagehafte Venus aus den Angeln zu heben, die ihre Meinungen häufig mal demokratisiert. Oder aus Mode Moral macht. Das Motto von Marx spielt aber auch mit dem Fische-Pluto und -Saturn. Da kennt sich einer. Während der andere untergeht. Der Unterschied von Karl und Karl zeigt sich auch heliozentrisch, da, wo die Magnaten aller Welt häufiger einen Venus-Pluto oder Venus-Uranus haben. Und siehe: Blazer, der weit über den Filou hinauswuchs und zum Betrüger wurde, hat beides (Skorpion-Venus helio, plus Quadrat zum Pluto und Trigon Saturn), während Marx mit seiner radikaleren Systeme-müssen-fallen-Konstellation, dem "Schott" (Schatten-Spiegelung über 0°Widder), einem politischen Helio-Venus-Uranus in Opposition, daherkommt. Was sein Dasein zusammen mit dem Pluto vor Ideologien und Thesen nur so strotzen lässt. Venus-Merkur bringt bei beiden das Risiko mit, Tricks in Verbindung zu Geld zu konstruieren - aber während die streng selbst-bezogene Konstellation des Retro-Merkur-Venus Blazers im Widder völlig kopflos drauflos stürmen kann, hat Marx die Zeichen-Grenze zwischen beiden Faktoren, die dazu jeweils dominant stehen und voneinander abstrahieren können. So agiert der Kapital-Philosoph theoretischer, wo Blazer jeder Gedanken-Blähung impulshaft nachgibt.

Fast ein bisschen irre wird es, wenn man die Horoskope ihrer beiden "Lebens-Gefährten", der kongenialen Partner von Karl und Karl, hinzunimmt, die oft in einem Atemzug genannt werden. Fabrikantensohn (und u.a. Historiker) Friedrich Engels (rechts innen) und Geschäftsmann (und u.a. Geschichts-Dozent) Jack Warner (außen, Mittags-Chart, Ex-Fifa-Vize). Letzterer ebenso ein Fussball- Funktionärs-Mythos aus dem karibischen Raum wie Blazer für Nordamerika, zwielichtige Figur und ein Riesen-Kaliber im Bestechungs-Geschäft, wie man jetzt weiß. Im Vergleich zeigen sich auch hier starke Übereinstimmungen: Angefangen damit, dass sie beide Sonne-Saturn-Trigon haben (Geschichte!) und einen stark ziel-fokussierten Merkur-Pluto.

Dazu kommt der Schütze-Mars Warners, der exakt auf Engels Neptun sitzt, ähnlich wie bei der Fische-Mars-Pluto-Konjunktion von Marx-Blazer. Beide Sonnen stehen im Sextil, genauso wie beide Wasser-Jupiter im Trigon (sie "konsumierten", sprich nahmen erst mal vermeintlich "unschuldig" auf, was Marx und Blazer so anboten). Auch beider Luft-Venus-Position ist trigonal und die Monde machen entweder eine Konjunktion oder den Spiegelpunkt miteinander (Warners Zeit ist unbekannt) - über die Geistes-Achse oder Brücke zur Begegnung bei 0° Waage. Wo Engels den rückläufigen Merkur-Uranus hatte, bringt Warner dazu einen rückläufigen Wassermann-Merkur mit. Alles in allem klare Parallelen. Kein Wunder, denn wenn zwei sich kosmologisch gleichen, tun das meist auch der Dritte und Vierte, mit dem sie jeweils verbandelt sind. Dennoch ein weiterer Gänsehaut-Effekt. Beide Karls haben übrigens auch Nessus prominent, der einen zum Außenseiter stempeln kann, weil er in der Nähe privater Faktoren oft den Stallgeruch fort nimmt und drum wieder einen immensen Hunger erzeugt, richtig dabei zu sein. Da, wo alle anderen zusammengehören. Was beide ohnehin mit dem Stier oft ersehnen, aber nicht bekommen.

Marx war ja auch kein Mönch und reiner Gutmensch, er wurde als Student durchaus schon mal betrunken und laut gröhlend aufgegriffen, mit einem "Säbel", den er mit sich führte. Aber er zeigt eben Saturn und Pluto wie ein Aushängeschild vorn. Bei ihm steht Nessus auf dem letzten Widder-Grad, jedoch schon in Konjunktion zu Mond und Knoten im Stier. Von Ausgrenzung, die ihm ja ebenso immer wieder passierte, stark berührbar, denn die wird so auf Sonne transportiert. Bei Blazer sitzt Nessus direkt am Zentralgestirn. So nah also als tatsächliches Nessus-Hemd, das ewige Brennen des Verrats, mittun zu wollen und nicht können, was einen, dann selbst in die Illoyalität des Verräters und ins Abseits führen kann (Loop! Der Daimon + das Seelenlied) - und sich oft später bitter rächt. 

Aktuell, da Uranus zerbrechend über Blazers Venus-Merkur transitiert, fällt das Denk-System der Bereicherung und Erweiterung, was eine Venus ebenso wie ein Jupiter überall installieren kann, in sich völlig zusammen. Die US-Behören veröffentlichen alles (siehe auch United States vs. Charles Blazer, SCRIBD). Währenddessen liegt Blazer, der Hintermann des Fussball-Betrugs, mit Darmkrebs im Krankenhaus, nur noch eine Hülle dessen, was er einmal war. Dieses Leben, das er so sehr ausschöpfte, unter Umgehung aller Gedanken an die Spielregeln, ist vorbei. Ein anderes hat angefangen. Blockiert, voller Hindernisse, relativ zum Reichtum die Armut. Auch das lässt annehmen, dass bei ihm wie bei Marx Jupiter durch die Häuser noch einmal eine gewichtige, individuelle Rolle spielt. Einen von vielen, die nun auffliegen im Schneeball-System, die sich offenbar wie die Mafia organisierten, um die Grundgedanken des Sports mit Gier zu kontaminieren.

Da, wo der Jupiter sich in einem Chart überhebt, kommt aber meist die saturnische Kompensation irgendwann beschneidend nach, oft erst nach Jahren, in saturnischer Langsamkeit, wie es sich auch in der Zeichenfolge Schütze/Steinbock zeigt. Oder in dem Zitat von Blazers Sternen-Bruder Karl Marx, der vielleicht auch darum einen anderen Weg ging als Blazer, weil er wusste:

...dass alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen, hinzuzufügen: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce. (Karl Marx über Hegel, WELT)

Bilder (bearbeitet): Youtube Futbolero2012HD1 (https://www.youtube.com/watch?v=Z3Ae2J3IPsk, Screenshot) + Wikimedia Commons + Pixabay

Sehr schöner Artikel über Blazer im TAGESSPIEGEL: Der korrupte Kronzeuge

 

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 16. Juli 2019

Suche

Transite

Dienstag, 16. Juli;
23:38 Uhr
Mond Opp Sonne
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Vollmond auf 24?Steinbock04'
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Lunar Partial Eclipse (FM)
Mittwoch, 17. Juli;
02:26 Uhr
Mond Non Jupiter
Mittwoch, 17. Juli;
05:38 Uhr
Mond Spt Neptun
Mittwoch, 17. Juli;
07:33 Uhr
Venus Opp Saturn
Mittwoch, 17. Juli;
11:18 Uhr
Mond Kon Wassermann

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen