Loop!

Astro-Labor

Zwei Hubschrauber + vier Skorpione

Manchmal ballt sich das Unglück klassisch zusammen und bringt astrologisch überraschend starke Signifikanzen mit: Mars wanderte gefährdend auf den Uranus im Widder und das Quadrat zu Pluto zu, als zwei Helikopter in Argentinien kollidierten und 10 Menschen, die für die Reality-Serie "Dropped" (Ausgesetzt) unterwegs waren, starben. An sich erschütternd, aber nicht so außergewöhnlich, wären nicht vier von den fünf Opfern, deren Geburtsdaten bisher bekannt sind, Skorpion-Sonnen.

Eine sehr eigentümliche Häufung, wie sie selten vorkommt, aber wenn, dann oft mit Bezügen zu ausgelösten Konstellationen. So auch hier: Der unglückliche französische Sender TF1, für den die Show produziert wurde und der schon 2013 durch 2 Todesfälle Schlagzeilen machte, befand sich nämlich am Unglückstag nur noch 16 Bogenminuten vom Überlauf Plutos zur 11. Haus-Sonne im Steinbock entfernt. Eine tragisch exakte Spiegelung der plutonischen Opfer-Konstellationen in den Horoskopen der nun toten Kandidaten. Beispielsweise über den Radix-Bildern von Schwimmerin Camille Muffat, Skorpionin und Olympia-Goldmedaillen-Gewinnerin 2012, ihrer Mit-Reisenden, Mit-Skorpionin und Seglerin Florence Arthaud, mit Muffat am selben Tag geboren (nur älter), von Skorpion und Boxer Alexis Vastine, Bronze-Medaillen-Gewinner 2008 und schließlich von Laurent Sbasnik, Kameramann, Regisseur und vierter Skorpion, der sein Leben ließ. Besonders bezeichnend, dass sich das Konzept von "Dropped", einer Art Dschungelcamp, hier seltsam verdreht wiederfindet, wo nun aus dem publikumswirksamen Spiel mit Todes-Gefahren ein tiefer Ernst wurde.

Ziel der Sendung ist es, herauszufinden, wer von den sportlichen Kandidaten, die mit verbundenen Augen und nur mit Trinkwasser versehen in der Wildnis ausgesetzt werden sollten, im Kampf ums Überleben am geschicktesten ist. Dazu kam es nun nicht, sondern es entstand der manchmal so typische Hybris-Effekt, den man nicht nur aus griechischen Tragödien kennt. Pass auf, womit du spielst, leicht kommt Energie, die man beschwört dann anders als gedacht auch ins Leben. Acht Franzosen und 2 Argentinier sterben bei den Dreharbeiten. Dass sich mundan dramatisch ausgelöste Konstellationen von beteiligten Unternehmen oder Ereignissen zuvor in späteren Konstellationen der Opfer von Katastrophen wiederfinden, wie es hier im Vorfeld der Sendung passierte, kommt zwar immer wieder vor, aber bei weitem nicht immer auch so deutlich wie in Argentinien. 

Der genaue Transit von Pluto (und damit natürlich auch von Mars-Uranus als Mit-Auslöser) zur ohnehin unberechenbaren 11. Haus-Sonne von TF1*, die für Störungen der Abläufe besonders empfindlich ist (siehe rechts innen Horoskop des Senders), ist augenfällig. Eine plutonische Anlage stellt außerdem Mond-Uranus in 8 Skorpion (klassisches Todeshaus, hier sogar in Dopplung) dar, der durch Mond und IC am Unfall-Tag aktiviert wurde. Dass mindestens vier Skorpione in den Hubschraubern saßen, die zum Dreh flogen (neben den genannten Opfern starben Journalisten und die Piloten), davon zwei Frauen mit gleichen Geburtstagen Anfang Skorpion, in der Nähe der Mond-Grade, ist genauso ungewöhnlich.

Dazu sitzt der Nordknoten sehr nah am Pluto des Senders. Da der glatte Unglücks-Zeitpunkt mit 17 Uhr vermutlich eine grobe Annäherung darstellt, kann man davon ausgehen, dass die Kollision entweder kurz vorher passierte, als Saturn von Spitze 5 ausgelöst wurde und Spitze 8 auf 0° Fische ging, wo dann Neptun als Herr 8 sehr stark (und unter Umständen eben auch tödlich) residiert. Oder nur wenig später zustande kam, als dann Mars-Uranus nach 8 abrutschten und gleichzeitig AC in den Löwen wechselte, womit Sonne in 8 das Chart beherrschte. Diese ineinander greifenden Auslösungen sieht man so immer wieder. "Verursacher" wäre damit in jedem Fall der frühe Saturn gewesen - vermutlich eine Blockade in der Sicht oder Sinnes-Wahrnehmungen (beherrscht 6).

Kameramann Brice Guilbert, Schütze-Sonne, der ebenfalls bei dem Zusammenstoß aus offiziell noch völlig ungeklärter Ursache zu Tode kam, hat einen Skorpion-Saturn auf 0° und den Jupiter ebenfalls im Skorpion auf 28°, passt also damit ins plutonische Muster der Opfer. Wie beim Großteil der anderen, deren Daten man kennt, stand auch sein Radix in intensivem Kontakt zum Mundan-Quadrat Uranus-Pluto: Sein Krebs-Saturn bei 15° befand sich im Brennpunkt der Spannung.

Auch bei der Schwimmerin Muffat und Seglerin Arthaud (links Radixbilder via Astro-Databank), die denselben Sonnenstand und eine fast exakt umgekehrte AC-Stellung haben und sich sozusagen spiegeln, finden sich hier klare Bezüge: Die junge Schütze-AC-Frau hatte vermutlich eine längere Transformation durch Konflikte hinter sich, da der mundane Aspekt auch ihr Horoskop aufs Äußerste verspannte. Mit MC Waage im Quadrat zu Neptun-Saturn Steinbock war ihre Lebens-Ausrichtung ohnehin ambivalent.

Was in den vergangenen Tagen vor der Tragödie noch einmal durch den überlaufenden Mars thematisch angeschärft wurde. Muffats Pluto in 11 zeigt ohnehin mit Sonnen-Konjunktion zum Skorpion-Herrn kurz vor der Spitze des 11. Feldes einen Hang zum Risiko, mit phasenweisen Rückzügen in die Sicherheit. Die relativ glatte Geburtszeit lässt trotz des hervorragenden Rodden-Ratings AA eine minimale Verschiebung nach vorn möglich erscheinen - womit MC/IC noch direkter unter Pluto-Uranus gestanden hätten.

Auch die ältere Seglerin Florence Arnaud (auch Rating AA), die liebevoll "kleine Verlobte des Atlantik" genannt wurde (Sonne-Neptun), hatte brisante Bezüge zum Mundan-Quadrat. Ihr Steinbock-Mond in 8 (!) befindet sich auf 16° und damit in sehr enger Beeinflussung. Pluto als Herr 6 durchlief dazu einen Transit vom Saturn-Quadrat (ursprünglich Herr 8) - zu viele Analogien zu tödlichen Risiken, die hier zusammen kamen.

Bei den Geburts-Bildern von Alexis Vastine, dem Boxer, und dem Realisator der Sendung Laurent Sbasnik fehlen zwar Zeit und damit Achsen, aber die Überschneidungen sind auch allein durch die Zeichen-Anlage auf den ersten Blick auszumachen: Zweimal Skorpion-Sonne und -Venus, beide Männer haben damit zwischen drei und vier Skorpion-Faktoren. Bei Vastine als Einzigem finden sich aber keine kardinalen Druckpunkte zum Mundan-Quadrat. Wahrscheinlich ist deshalb auch eine andere Anbindung durch entsprechende Achs-Positionen. Von der Produktions-Firma ALP, die vorwiegend Reality-Formate mit Abenteuer-Charakter umsetzt, gibt es bisher kein Gründungs-Datum. 

Man weiß nur, dass sie 1972 begann tätig zu werden. Auch das ist bezeichnend, denn in jenem Jahr standen nun durchgängig nicht nur Uranus und Chiron sich gegenüber, in Waage-Widder und eben jenen Graden, die nun von Uranus-Pluto immer noch überlaufen werden, sondern Neptun befand sich auch dort vorn im Schützen, auf den Graden, wo nun aktuell durch den Saturn-Transit ein Konkurs-Aspekt entsteht. Hier ist bereits dadurch eine deutliche Empfindlichkeit für das angespannte Zeit-Klima zu erkennen. Deshalb macht es auch wenig Sinn, wie einige Medien nun etwa von einem "Fluch" zu reden, der entweder auf der Produktions-Firma oder auf dem Auftraggeber TF1 oder am liebsten gleich beiden lastet.

Nein, hier treffen sich schlicht, wie in jedem menschlichen Leben auch, Ereignis-Fenster, Trigger und Protagonisten mit ähnlichen Saiten. Wenn die Anlagen dann beginnen, in denselben Frequenzen zu schwingen, weil Auslösungen anstehen, lässt sich das astrologisch dann öfter plakativ ablesen wie bei diesem Unglücksfall. Die Mutter-Firma von ALP heisst übrigens Zodiak-Media, ein Gigant, der 2010 bei einem 0° Widder-Uranus und 16 Grad Krebs-Venus (jetzt im Einfluss des Quadrats) in Paris entstand und seither weltweit die modernen Reality-Formate produziert.

In solchen Berührungen spannen sich dann Querverbindungen der Auslösungen wie ein sehr dichtes, feines Netz, bei dem ganze Ursache-Wirkungs-Universen entstehen und im Schneeball-Prinzip interagieren, über die Gegenwart. Was dabei herauskommt, nennt man dann vielleicht entweder Schicksal oder mathematisch-astrologische Auslösung. Aber es bleibt darunter dieselbe uralte, rätselhafte Geschichte der zerbrechlichen Momente von Leben und Tod in Raum und Zeit, der Menschen überall so oder so zum Opfer fallen. 

* Geburtszeit TF 1 aus der französischen Wikipedia, 10.30 h eröffnete die Frequenz des Senders mit einem Bildungsprogramm, das eigentliche TF1-Unterhaltungs-Programm startete dann 12.30 h bei 21° Widder, kurz hinter dem Chiron - ebenfalls einer Schmerz-Konstellation.

Bilder (bearbeitet): Barbetorte (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)] + Jmex (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) + 4.0] via Wikimedia Commo

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Donnerstag, 25. April 2019

Suche

Transite

Donnerstag, 25. April;
16:33 Uhr
Mond Kon Saturn
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond # Node
Donnerstag, 25. April;
17:01 Uhr
Mond Opp Node
Donnerstag, 25. April;
19:56 Uhr
Mond // Pluto
Donnerstag, 25. April;
21:47 Uhr
Mond Kon Pluto
Freitag, 26. April;
00:11 Uhr
Mond Qtl Venus
Freitag, 26. April;
01:51 Uhr
Mond // Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen